Alle Artikel

Wer ist Philipp "Copy" Bühler? - Ein Interview

veröffentlicht am 29.01.2021 von Jan 'shokz' Holtmann

Am 24. Januar gewann Philipp ‚Copy‘ Bühler den größten Titel der deutschsprachigen Dota 2-Szene - die ESL Meisterschaft Season 2. Im großen Finale setzt er sich als Stand-In für die 5Comrades gegen das Team von Brame durch.

Für viele war Copy vor dem Auftritt am Finaltag ein unbeschriebenes Blatt. Wir möchten ihn in einem kurzen Interview etwas näher kennenlernen.

Interview mit Philipp „Copy“ Bühler

I: Hey Copy, möchtest du dich einmal für die Leserinnen und Leser vorstellen?

Copy: Hallo! Ich bin Philipp, 20 Jahre alt, spiele Mitte und habe derzeit etwa 8,8k MMR in Dota2.

I: Wir haben dich zuletzt im Finale der ESL Meisterschaft für 5Comrades. Dort hast du als Stand-In mit ihnen die Meisterschaft letztendlich gewonnen. Welche kompetitive Erfahrung hattest du vorher schon gesammelt?

Copy: Ich habe eigentlich zuvor nur für ein Team gespielt, und zwar für Kill Steal Kommando (KSK). Dies war ein ungarisches Team. Von Januar 2020 bis Mitte 2020 war das in etwa. Wir haben in der Pushka League gespielt. Da wir aber nicht wirklich performt haben, haben wir uns dann aufgelöst.

I: In der DACH-Szene kennen wir dich auch erst seit ein paar Monaten. Bei dem ACL Masters Event hattest du in einem Mix-Team mitgespielt. Wie ist deine Connection zu anderen DACH-Dota2 Spielern?

Copy: Ich kenne an sich keinen in der Szene. Mich hat man halt irgendwann gefragt ob ich mitspielen will, weil ich „relativ high mmr“ bin. Für die Events die nur einige Tage gingen habe ich dann auch zugesagt. 

I: Bei der ESL Meisterschaft hast du ja auch nur beim Finaltag mitgespielt, dafür direkt richtig abgeräumt! Was planst du für die Zukunft in Dota 2?

Copy: Ich will international kompetitiv spielen! An sich interessiert mich das auf der deutschen Ebene nicht so sehr. Eventuell werde ich jedoch bei der nächsten ESL Meisterschaft auch mitspielen, das steht noch nicht fest! Diese Season für die Dota Pro Circuit hatte ich kein Team gemacht, weil ich ziemlich schlecht gespielt hatte. Ich wollte erstmal eine Pause machen. Jetzt geht es weiter!

I: Was würdest du sagen sind deine Lieblingshelden in Dota 2, und wie würdest du deinen Playstyle beschreiben?

Copy: Tinker, Storm Spirit und Arc Warden! Die Playstyle Frage kann ich leider nicht beantworten. Ich versuche einfach gutes Dota zu spielen!

I: Wenn du dir deine Teammates aussuchen dürftest. Mit wem würdest du gerne spielen?

Copy: Zusammen mit Epileptickid, Zai, Save und Puppey!

I: Zu guter Letzt: Was ist dein Lieblingsteam in Dota 2 und welches Team wird The International gewinnen in diesem Jahr?

Copy: Beides Virtus Pro!

I: Vielen Dank dass du dir die Zeit genommen hast und wir dich ein wenig besser kennenlernen durften! Wir sind gespannt wie es bei dir weiter geht. Eventuell sehen wir dich ja in der nächsten Season der ESL Meisterschaft wieder. 

Copy: Danke auch!

Der Finaltag der ESL Meisterschaft Season 2

veröffentlicht am 21.01.2021 von Jan 'shokz' Holtmann

Am Sonntag den 24. Januar 2021 ist es soweit. Der letzte Tag der zweiten Season der ESL Meisterschaft wird bestritten werden! Vier Teams treten in insgesamt drei Best Of 3 Partien gegeneinander an. Kann Recast Gaming ihren Titel verteidigen oder wird ein neuer Champion gekrönt? Hier findet ihr den groben Zeitplan und die Lineups der Teams im Überblick.

Die Übertragung des Finaltags wird, wie auch in Season Nummer 1, eine vollwertige Studioproduktion sein. 

Zeitplan des Finaltags:

Ab ca. 12 Uhr beginnt die Show auf twitch.tv/shokzTV.

Halbfinale 1 (BO3): Brame vs EURONICS Gaming

Halbfinale 2 (BO3): Recast Gaming vs 5Comrades

Finale (BO3): Gewinner Halbfinale 1 vs Gewinner Halbfinale 2

 

Die Teams:

  • Brame: Luft, Qupe, SsaSpartan, Blu3, Focus, Pertzo
  • EURONICS Gaming: HoviteY, dogeasy, Exed, jieang, endmylife
  • Recast Gaming: Kaito, Meta Walker, SamSam, b1ka, HELLFoX
  • 5Comrades: TheBloodySky, Naturel, Testeri,  -Haki-, Copy, acc bayer

Info: Bei vielen Teams kam es zu Lineup-Änderungen. Dieses Thema werden wir zu Beginn des Finaltags auf dem Stream auch kurz ansprechen!


Diese Personen begleiten euch durch die Show:

 

Wir freuen uns auf einen spannenden Finaltag. Einschalten ab 12 Uhr wenn wieder deutschsprachige Dota Geschichte geschrieben wird!

shokzTV - Unser Zeitplan für die DPC-Ligen

veröffentlicht am 19.01.2021 von Jan 'shokz' Holtmann

shokzTV ist leider kein offizieller deutschsprachiger Übertragungsort der ersten Season der Dota Pro Circuit Season. Da die DPC-Liga derzeit jedoch das einzig laufende Event der Dota 2-Szene sein wird, haben wir uns trotzdem dazu entschieden die EU-Upper-Division zu übertragen, das ganze inoffiziell.
Die Übertragung findet nach den "Community Richtlinien" von Dreamhack statt und wird eine 15 Minuten Verzögerung durch DotaTV haben. 

Den offiziellen englischen Stream findet ihr unter unter twitch.tv/dreamleague

Zeitplan für die shokzTV Übertragung der DPC Season 1

Wir planen jedes EU Upper Division Spiel zu übertragen und alle Spiele von den Hellbear Smashers aus der Lower Divison - natürlich um t0fu und Stormstormer anzufeuern!

Unser Zeitplan im Google Kalender: https://calendar.google.com/calendar/u/1?cid=Y19iNHBmZHM5MWZyb2swY3VxbnE2YTR1ZHZvNEBncm91cC5jYWxlbmRhci5nb29nbGUuY29t

Den Kalender findet ihr sonst auch auf unserem Twitchkanal in der Infosektion eingebunden.
Zusammengefasst werden wir meistens Dienstags, Mittwochs und Samstags ab 18 Uhr online sein!

Wir freuen uns auf euch und auf die kommenden 1,5 Monate Dota 2-Unterhaltung.

Die Patchanalyse zu Gameplay Update 7.28 - The Mistwoods Update

veröffentlicht am 20.12.2020 von Jan 'shokz' Holtmann

Ein neuer Dota 2-Patch mischt das Spiel zum Ende des Jahres 2020 noch einmal neu auf. Neben kleineren Änderungen an spezifischen Heldenwerten bietet das Gameplay Update 7.28 einen neuen Helden mit dem Namen "Hoodwink". Außerdem bekommt jeder Held eine weitere Besonderheit mit der Einführung der sogenannten Aghanims-Shards. Alle Änderungen und deren Auswirkungen wurden zusammen mit drei deutschsprachigen Semi-Pro-Spielern in einer Analyseshow besprochen.
 

Dota 2 Patch 7.28 - Analyse Talkshow mit Hawk, yfifty und Mo13ei | The Mistwoods Update

 

shokzTV sucht Verstärkung für das Jahr 2021

veröffentlicht am 12.12.2020 von Jan 'shokz' Holtmann

Um anstehende Events im Jahr 2021 besser abdecken zu können suchen wir Unterstützung und möchten unseren Talentpool erweitern. Du liebst Dota 2 und hast Lust bei vereinzelten Events mitzuwirken? Dann bewirb dich jetzt! Wir suchen Caster & Co-Caster für ein spannendes 2021. Für weitere Informationen und Fragen kontaktiere uns gerne auf den Social Media Kanälen oder unter der angegebenen E-Mail Adresse.


Was wir suchen:

Wir suchen Freelancer die auf dem shokzTV-Kanal oder ggf. anderen Kanälen Dota2-Turnier produzieren, kommentieren und analysieren. Dazu suchen wir spezifisch:

  • Personen die einen OBS Livestream produzieren können oder sich dies zutrauen (wir können euch hierbei unterstützen und anlernen).
  • Personen die ein Event kommentieren - sowohl Play-by-Play-Kommentatoren & Kommentatorinnen, aber auch Analysten & Analystinnen
  • Im Idealfall beides zusammen!

Editor (Social Media)

  • Personen die rund um ein Event Social-Media-Posts erstellen und editieren (Voraussetzung: minimale Photoshop Kenntnisse)
  • Videos erstellen

 

Was wir bieten:

  • Transparente und faire Bezahlung
  • Nutzt unsere Reichweite um euch einen Namen zu machen in der Dota 2-Szene.
  • Unterstützung in vielfacher Form:
    • Bei Bedarf stellen wir dir das notwendige Equipment zur Verfügung (z.B. Mikrofone)
    • Wir unterstützen dich im Prozess und helfen dir beispielsweise bei der Einrichtung und Umsetzung von Livestreams.

 

Bewerbungen:

Wir freuen uns auf deine Bewerbung

E-Mail an: "kontakt@shokz.tv"

 

Vorschau auf die Viertelfinalpartien der ESLM

veröffentlicht am 04.12.2020 von Jan 'shokz' Holtmann

Am Sonntag den 06. Dezember ab 16 Uhr ist es soweit. Die Viertelfinalpartien der ESL Meisterschaft Season 2 stehen an. Nach zehn Wochen Gruppenphase, den Open und Closed-Qualifiern und der Relegation geht es nun auf der Zielgeraden um alles. 6 Teams sind noch im Rennen um den Titel der ESL Meisterschaft Season 2 in Dota 2. Platz 2 und 3 der Gruppen treten im Viertelfinale gegeneinander an. Die Gewinner der Serien müssen dann im Halbfinale gegen die ersten Plätze der Gruppenphase antreten, nämlich Brame & Recast Gaming.

Viertelfinale #1 - EURONICS Gaming vs eSport Rhein-Neckar

Ein ganz besonderes erstes Viertelfinale zwischen zwei befreundeten Dota 2-Teams. Liebevoll auch "el classico" oder "el trashico" betitelt.

EURONICS Gaming ist das einzige Team der Playoffs das aus fünf deutschsprachigen Spielern besteht. Nachdem es für sie in Season 1 ganz knapp nicht gereicht hat für den Einzug in die Playoffs, wirken sie jetzt umso motivierter. Zwar sind sie in der Gruppe A auf ihrem dritten Platz schon vergleichsweise weit abgeschlagen zu Platz 2 und 3, dennoch kommen sie mit Aufwind in das Viertelfinale. Zwei Dinge sprechen für ihre derzeitige Form.

Erstens: Sie haben Ende November die ACL Masters #3 gewonnen, wo sie mit ihrem Main Lineup ein Wochenende lang angetreten sind. Während des Events konnte man eine Entwicklung feststellen. Dem Team hat es sehr gut getan in dieser Konstellation ein ganzes Wochenende zusammen Dota zu spielen.

Zweitens: Während der ACL Masters #3 gewannen sie im Lower Bracket Final gegen ihren jetzigen Gegner eSport Rhein-Neckar.

Es ist jedoch nicht zu vernachlässigen, dass ERN die ACL Masters #3 ohne ihren Mittespieler Miksa gespielt haben, stattdessen mit Mo13ei von Team Destiny als Standin. Außerdem gewannen sie zuvor im Upper Bracket das Best Of 1 gegen ESG und schickten sie damit in das Lower Bracket. 

Fazit: Am Ende wird es nur einen Gewinner geben in dieser Serie und das werden die Zuschauer sein. Diese beiden Teams spielen Dota 2 auf Augenhöhe. Beide können an einem guten Tag jedes Team der ESL Meisterschaft schlagen, an einem schlechten Tag aber auch gegen jedes verlieren. Hier ist kein Team klar favorisiert.


Viertelfinale #2 - 5Comrades vs hehe united

5Comrades sind unter dem alten Namen 5UPJungz zweiter der Season 1 geworden. In dieser zweiten Season belegen sie den zweiten Tabellenplatz in Gruppe A statt Gruppe B. Auch hehe united schafft erneut den Einzug in die Playoffs, erneut auf Platz drei der Tabelle. 
hehe spielte lange Zeit unter ihren Möglichkeiten, was vor allem daran lag, dass sie nicht mit ihrem Main-Lineup die ESL Meisterschaft Season 2 bestreiten konnten. Seitdem sie nun ihre Roster-Änderungen vollzogen haben, können sie mit einer der wohl stärksten Lanes der ganzen ESL Meisterschaft trumpfen. Kur0patbl4 und Sonic konnten in den letzten Spieltagen der Gruppenphase einige Teams fast ganz alleine vorführen und damit die Spielkontrolle übernehmen. 
Das größte Fragezeichen in dieser Serie ist die gemeinsame Vorbereitung. Beide Teams haben in der Gruppenphase in ihren Interviews angemerkt, dass sie nicht wirklich zusammen trainieren. Am Ende kann dies den entscheidenden Unterschied machen. Welches Team hat ihre Zeit genutzt um zusammen Dota zu spielen und sich auf ihren Gegner vorzubereiten? Beide Teams spielen einen ganz anderen Dota 2-Style.

Fazit: 5Comrades haben eine kleine Favoritenrolle in dieser Serie. Vor allem durch gute Vorbereitung in den Drafts können sie mit einem Vorteil in die Serie gehen. Hehe united zeigte in der zweiten Season, dass man einige Aspekte ihres Drafts gut vorhersehen kann. Dennoch sollte hehe united hier nicht unterschätzt werden! 


Das Spielniveau ist sehr ausgeglichen

Die Topteams der ESL Meisterschaft haben sich vom Niveau gefühlt mehr und mehr angenähert. Während in Season 1 Recast Gaming als klarer Favorit in den Finaltag reinging, haben in dieser zweiten Season alle Teams eine legitime Chance auf den Titel. 
 

Einschalten! So geht es weiter bei der ESL Meisterschaft Season 2

06.12.2020 - Viertelfinale #1 (ESG vs ERN) um 16:00 Uhr ; Viertelfinale #2 (5Comrades vs hehe) um 19:15 Uhr
24.01.2020 - Finaltag mit 2x Halbfinale und 1x Grand Final ab 12:00 Uhr

Die Übertragung findet wie immer auf https://www.twitch.tv/shokztv statt

 


 

ESL Meisterschaft Relegation für Season 3

veröffentlicht am 30.11.2020 von Jan 'shokz' Holtmann

Die Season 2 der ESL Meisterschaft neigt sich dem Ende entgegen. 10 Wochen Gruppenphase, zwei Open Qualifier und ein Closed Qualifier wurden bereits absolviert. Um diese Season abzuschließen fehlen nur noch die Playoffs mit Viertel- Halb- und Grandfinal, und natürlich die Relegation.
 

Wer spielt sich in Season 3 - Wer steigt auf, wer steigt ab?

Die Relegation besteht aus den Top4 Teams vom Closed Qualifier, und den schwächsten 4 Teams aus der Season 2 der ESL Meisterschaft.

Am Dienstag den 1.12. ab 19 Uhr geht es los. Jedes Relegationsmatch wird übertragen werden! 
Welches Match auf welchem Stream läuft erfahrt ihr wie immer auf dem Mainstream - twitch.tv/shokzTV

Der grobe Zeitplan ist hier einzusehen:

EURONICS Gaming gewinnt die ACL Masters #3

veröffentlicht am 30.11.2020 von Jan 'shokz' Holtmann

Zwei Tage voller geballter Dota2-Action liegen hinter uns. Am Samstag und Sonntag haben sich die besten deutschsprachigen Teams in der ACL Masters #3 powered by paysafecard um 1000 Euro gemessen! Am Ende geht EURONICS Gaming als Sieger hervor. Dabei setzten sie sich gegen einige angsteinflößende Teamkonstellationen durch. Der große Vorteil: EURONICS Gaming konnte in dem Event mit ihrem Main-Lineup antreten, während viele andere Teams nicht mit ihren nicht-deutschsprachigen Spielern teilnehmen durften, aufgrund der DACH-Spielerregelung.

ACL Masters #3 powered by paysafecard - Endergebnis

Platz 1. EURONICS Gaming - 650€

Platz 2. Egal, hawk holt einen Dönerteller - 250€

Platz 3. eSport Rhein-Neckar - 100€


Turnierinformationen: https://www.toornament.com/de/tournaments/4101354755769466880/information

 


 

Recast Gaming gewinnen den ersten Titel der ESL Meisterschaft

veröffentlicht am 07.09.2020 von Jan 'shokz' Holtmann

Es ist endlich soweit. Der erste Champion der ESL Meisterschaft in Dota 2 wurde gekrönt. Recast Gaming setzt sich im großen Finale gegen 5UPJungz mit 2-0 durch und sichert sich damit 10.000€ Preisgeld - und den ersten großen Titel der deutschsprachigen Dota 2-Szene seit langem. Hier die Zusammenfassung von dem tollen Finaltag!

 

Die Königsklasse der deutschsprachigen Dota 2-Szene

In den letzten Jahren gab es für die deutschsprachige Semi-Pro Szene vereinzelte kleine Events. Die ESL Meisterschaft setzt mit 10 Wochen Ligabetrieb neue Maßstäbe. Die Zuschauer wurden durch eine aufwendig produzierte Show geführt, in der es auch zum aller ersten mal Unterhaltung außerhalb vom Dota 2-Spiel gab. Man lernte die Teams und damit die Szene durch Live-Interviews und vorgefertigtem Videomaterial näher kennen. Sowas gab es seit Jahren nicht mehr.

Halbfinale 1 - Topf Voll Otter vs 5UPJungz: 

Im ersten Halbfinale spielten Topf Voll Otter gegen 5UPJungz. Zuvor schätzten die Experten “Topf Voll Otter” als Favoriten auf den Titel ein, da diese vor allem durch ihre internationalen Spieler “Mastermind” und “symmetrical” unaufhaltsam wirkten. Doch im Halbfinale sehen wir zwei fragwürdige Spiele. Topf Voll Otter wirkt nervös. Insbesondere Starspieler symmetrical kommt nicht dazu seinen Einfluss zu zeigen, stattdessen überschätzt er sich häufig. Im zweiten Spiel werfen die Otter sehr früh das Handtuch ohne bis zum Ende zu kämpfen. Die Aktion lässt sich als ragequit einordnen. 5UPJungz gewinnen 2-0 und ziehen ins Finale ein.

Halbfinale 2 - Recast Gaming vs airGERlich: 

Dieses Best Of 3 fand auf Augenhöhe statt. “Recast Gaming” gewinnt Spiel 1 nach einem sehr unterhaltsamen und knappen Spiel. Spiel 2 geht sehr eindeutig an airGERlich. Es wirkt so als wenn airGERlich sich im Draft sehr gut auf seinen Gegner vorbereitet hat. Dennoch holt sich Recast Gaming im dritten Spiel das 2-1 und ziehen ins Finale ein. Dabei sehen wir sogar einen Helden der zuvor nicht einmal in der ESL Meisterschaft gespielt wurde, Chaos Knight.

Grand Final - Recast Gaming vs 5UPJungz

Alles deutete auf ein spannendes Finale auf Augenhöhe. Doch es kommt ganz anders. Recast Gaming bekommen zweimal ihren typischen Draft zusammen, mit welchem sie auch in der Gruppenphase so unaufhaltsam wirkten. Dann geht alles sehr schnell. Der Lone Druid von Ascendancy bekommt Farm und pusht alle Tower von 5UPJungz, b1ka spielt eine MVP würdige Dark Willow, und SamSam zeigt als Offlaner unfassbar viel Einfluss auf das Spielgeschehen. 


Recast Gaming gewinnen das große Finale mit 2-0 und sind die Gewinner der ersten ESL Meisterschaft in Dota 2.

So geht es weiter?

Dota 2 befindet sich nun in einer Turnierpause. Derzeit sind auch keine internationalen Events in Sicht. Die ESL Meisterschaft wird aber schon in 2,5 Wochen in die zweite Season gehen. Start ist der 22 September. Wie gewohnt jeden Dienstag-Donnerstag Abend für genau 10 Wochen Ligabetrieb.

Die deutsche Szene rotiert einmal durch

Die deutschsprachige Szene wird nun das erste mal einen großen Roster-Shuffle durchmachen. Bereits am ersten Tag nach dem Finale haben viele Spieler auf Twitter angekündigt, dass sie neue Teams und Mitspieler suchen. Auch MetaWalker von Recast Gaming hat im Interview interne Probleme angesprochen. Kein Team ist sicher! 

Bereitet euch auf verrückte Tage vor, denn hier sind viele Änderungen in Teams und Organisationen vorprogrammiert.

Wir freuen uns euch auf dem laufenden zu halten und auf eine weitere Season der ESL Meisterschaft.

 

Nützliche Links:

Der Finaltag im VOD: https://www.twitch.tv/videos/733071193

Offizielle Webseite der ESL Meisterschaft: https://pro.eslgaming.com/deutschland/dota2/

Rückblick: “Grüße an alle Oldschool DotA 1 Fans” - Loda

veröffentlicht am 30.08.2020 von Grotzi

Nach einer längeren Pause gibt es heute ein Interview mit einem echten Dota-Fossil zu lesen. Jomons Gast ist CEO, Coach und ehemaliger Carry-Spieler von Alliance, Jonathan Loda Berg. Zum Zeitpunkt des Interviews im vergangenen Jahr coachte Loda noch den alten Alliance-Squad, der seit Oktober 2019 unter dem Banner von Team Liquid spielt.

Interview mit Loda

Jmn: Hey Leute, ich bin hier mit Loda, einer der großen Dota-Legenden, TI-Winner und Profispieler seit DotA-1-Tagen, ein Urgestein der Szene. Schön dich hier zu haben! Aktuell unterstützt du dein Team Alliance als Coach, wie fühlt sich das für dich an, verglichen mit deiner Karriere als Spieler?

Loda: Gute Frage. Ich glaube nichts fühlt sich so großartig an, wie selbst zu spielen. Ich denke, ich spreche damit für alle, die in Dota auf einem kompetitiven Level antreten. Was nicht heißen soll, dass Coaching mir nicht ebenso Freude bereitet.

Die einzige Schwierigkeit, die ich damit habe: es ist schwieriger, seine eigene Leistung gut einzuschätzen. Als Spieler hast du unmittelbares Feedback, als Coach ist das nicht ganz so einfach.

 

Jmn: Ja, als Spieler ist deine Aufgabe klar definiert. Als Coach hast du so viele Möglichkeiten; möchtest du dich eher auf ein mentales Training fokussieren oder inhaltlich das Spiel diskutieren, wie sehr möchtest du ins Detail gehen und wo gibst du deinen Spielern mehr Freiraum. Übrigens meinte Ceb das Gleiche, er bevorzugt auch selbst zu spielen.

Loda: So sollte es auch sein. Es ist ebenso harte Arbeit, aber fühlt sich vielleicht weniger danach an.

 

Jmn: Stichwort harte Arbeit, zwischen all den Qualifiers und Turnieren bleibt ja kaum Zeit. Wie handhabt ihr das mit eurer Work-Life-Balance?

Loda: Das viele Reisen kommt noch dazu, wir sind praktisch permanent jetlagged. Da bleibt nicht viel Zeit und das merkt man den Spielern an. Auf der anderen Seite sind wir als Team sehr zusammengewachsen, dadurch dass wir so lange gemeinsam unterwegs sind.

 

Jmn: Verletzungen scheinen auch ein Thema zu sein. Fear musste aufhören zu spielen, rmN hat uns erzählt, er hat auch Probleme mit seiner Hand, Ace ebenso…

Loda: … und Micke. Um dem entgegenzuwirken, achten wir jetzt mehr auf die Fitness und Ergonomie. Aber wenn du so viele Stunden am Tag spielst, lassen sich solche Verletzungen kaum vermeiden.

 

Jmn: Was würdest du von einer Offseason halten, wie im traditionellen Sport, die den Spielern Zeit zur Erholung gibt?

Loda: Naja, nach dem TI ist es immer etwas ruhiger. Aber selbst dann bereiten sich die meisten Teams schon auf die nächste Saison vor.

 

Jmn: Und die Roster-Shuffles beginnen, da bleibt keine Zeit zum Ausruhen.

Loda: Tatsächlich gibt es mit dem aktuellen Schedule und dem Pro-Circuit-System weniger Roster-Shuffles als vorher. Vielleicht hat sich Valve etwas dabei gedacht.

 

Jmn: Lass uns ein bisschen über den aktuellen Patch sprechen. Was hältst du von den Changes an Heroes wie Chen oder Io in letzter Zeit? 

(A.d.R.: Das Interview ist an dieser Stelle deutlich gekürzt, da einiges nicht mehr aktuell ist. Den folgenden Teil möchten wir euch jedoch nicht vorenthalten.)
 

Loda: Um ehrlich zu sein, wurde Chen z. B. zu einem sehr Noob-freundlichen Hero gemacht. Jeder kann ihn jetzt spielen, es geht primär um die Auren und den Heal. Das einzige, was ich an der Patch-Politik von Dota auszusetzen habe, ist, dass das Spiel Stück für Stück simpler wird. Es war einmal ein besonderer Skill, so gutes Micro zu haben, wie Puppey oder Akke und einige wenige Andere, um einen solchen Hero beherrschen zu können.

 

Jmn: Chen ist immer eher schwach in Pubs gewesen und wurde kaum gespielt, in Pro-Dota dagegen war er traditionell ein starker Pick. Denkst du nicht, Icefrog sollte auch Pub-Dota in Betracht ziehen und nicht nur in Hinblick auf professionelles Dota patchen?

Loda: Nein, ich denke nicht. Ich verstehe die Problematik, aber es liegt in der Natur mancher Helden, eben von Grund auf etwas komplexer zu sein als andere. Nimm Meepo zum Beispiel, wie würdest du den Held patchen so dass er auch in einfachen Pubs viable würde?

 

Jan (aus dem Off): Ich denke, es ergibt Sinn, Heroes zu patchen, die in Pubs deutlich zu stark sind, weil das die Spielerfahrung für alle beeinflusst. Wenn aber ein Held in Pro-Dota viable ist, in Pubs aber kaum gespielt wird, ist das nicht direkt ein Problem.

Loda: Ganz genau!

 

Jmn: Wir haben ja auch über 100 Heroes zur Auswahl, wenn mal einer im Pub hinten überfällt, ist das kein Beinbruch. 

Als Ausgangsfrage: Es gibt jetzt für jeden Hero ein Aghanim's Scepter. Welches ist in deinen Augen das beste, welches das schlechtest und welches dein Lieblings-Scepter?

Loda: Hmm, schlechte gibt es einige, da fällt mir direkt Lycan ein oder Lifestealer. Ein sehr starkes Aghs in meinen Augen ist Death Prophet. Ein Aghanim's Scepter, was gleichzeitig lustig, aber auch lowkey broken ist, ist Morphling Aghs, weil du praktisch ein besserer Rubick wirst. 

 

Jmn: Das war's von unserer Seite, vielen Dank für das Interview! Gibt es noch etwas, was du loswerden möchtest?

Loda: Shoutout an alle Oldschool-DotA-Fans da draußen! Falls ihr seit DotA1 dabei seid und Replays noch bei Gosugamers runtergeladen habt, wisst ihr, was ich meine.

 

 

Hier könnt ihr euch das Interview in gesamter Länge ansehen

https://www.youtube.com/watch?v=28jhjIWC4EY&t=2s

 

Mehr von den Beteiligten

https://twitter.com/lodaberg

https://twitter.com/JMVincento

https://twitter.com/GrotziDota
 

ESL Meisterschaft – Die Vorschau zum großen Finaltag

veröffentlicht am 28.08.2020 von Nicolai 'DaHorsty' Krybus

Lange ist es nicht mehr hin und die erste Saison der Dota 2 ESL Meisterschaft meldet sich ein letztes Mal zurück mit einem Abschluss, der es in sich hat. Am 5. September treffen die vier besten Teams der deutschen Szene am großen Finaltag aufeinander. Wer schafft es, den letzten Schritt zum Finale zu machen? Wer holt das Ding am Ende? Alles ist bereit.

05. September ab 12 Uhr - Der Supersamstag !

Vier Teams haben wir noch, im Kampf um den ersten Platz in der Dota 2 ESL Meisterschaft. Und alles wird sich an einem Tag entscheiden. Der  Supersamstag am 5. September. Zunächst sehen wir nacheinander die beiden Halbfinalspiele und direkt im Anschluss das große Finale! Doch wie stehen die Chancen denn jetzt? Werfen wir nochmal einen Blick auf die Teams, damit wir auch alle auf dem gleichen Stand in das Turnier gehen!

Halbfinale #1 – Topf voll Otter vs. 5UpJungz

Anfangs waren Topf voll Otter noch Außenseiter in Gruppe A – doch durch das Hinzufügen von UK-Spieler symetricaL zum Roster konnten sie sich seitdem zum Mitfavoriten mausern. Das Team spielt starke Lanes, die vor allem den Fokus des Gegnerteams auf symetricaL wegziehen sollen. Dieser ist spezialisiert auf Hypercarries mit starken Timings, so wie Anti-Mage oder Morphling, die gerne mal überfarmt aus dem Jungle erscheinen – gerade, wenn das Gegnerteam zu sehr damit beschäftigt ist, sich um die anderen vier Spieler zu kümmern. Um ihre Chancen auf den Sieg weiter zu erhöhen, ersetzte das Team zum 6. Spieltag der Gruppenphase auch noch ihren Midlaner Aizen durch den bulgarischen Top-100-Spieler Mastermind. Dieses Team wird vor allem aufgrund ihrer nicht-deutschsprachigen Verstärkungen von vielen mittlerweile als erster Favorit auf den Titel gehandelt.

 

Auf der anderen Seite des ersten Halbfinals steht das Team 5UpJungz. Auch dieses Team hat nun schon eine Handvoll Rosterwechsel hinter sich. Kurz vor Start der Season wurden noch zwei Spieler gewechselt, daher startete das Team unaufhaltsam in die Gruppenphase, nur um danach zweigeteilt zu werden, als 5Up selbst und Carry Crystallis ins Pro-Business wechselten und das Team verließen. An dieser Stelle schon fast abgeschrieben, konnte Neqroman zurück ins Lineup geholt und Support jmn zum Lineup hinzugefügt werden. Das Team 5UpJungz war zurück auf der Siegerstraße. Wie stehen die Chancen gegen Topf voll Otter? Meiner Meinung nach dürfte es schwierig werden. Topf voll Otter wirkten zuletzt zu dominant, um sie nicht Favorit zu nennen. Dennoch ist 5UpJungz ein Team, dem zugetraut werden muss, auch noch eine Schippe drauflegen zu können, wenn es hart auf hart kommt. Bei diesen zwei Teams ist die Laningstage super entscheidend, ich freue mich vor allem auf das Aufeinandertreffen von 5UpJungz-Offlaner TheBloodySky und Topf voll Otter-Carry symetricaL. Der Gewinn dieser Lane könnte eine Partie vorentscheiden.

Halbfinale #2 Recast Gaming vs. airGERlich

Wenn man sich die Gesamtleistung der Teams anschaut, so hatte Recast Gaming bis jetzt wahrscheinlich den überzeugendsten Weg hinter sich. Das Team hat sich schnell als gut koordiniertes Uhrwerk etabliert, mit starken Lanes und viel Five-man-Potential. Vor allem der Draft gegen dieses Team scheint vielen Gegnern Probleme bereitet zu haben. Wir sahen oft wiederkehrende Elemente bei Recast Gaming, wie zum Beispiel Kaitos Chen, Ascendancys Doom oder die Phoenix-Pangolier Duallane von b1ka und Samsam, wo einfach die zwei Banns am Anfang nicht ausreichen, um alles auszuschließen. Anschließend fällt der Fokus des Gegnerteams dann oft auf die „cheesy“ Midlanehelden von Ascendancy, der jeden Helden gemeistert hat, den man nicht in einem Pub-Game beim Gegner als Lastpick sehen will. Visage, Lone Druid, Batrider, Lycan haben wir unter anderem schon gesehen. Hier muss man auf alles gefasst sein, nur um möglicherweise dennoch bei 15 Minuten den Teamfight gegen Recast Gaming zu verlieren, wobei alle ihre fünf Spieler mit vollen HP überleben.

 

Gegner von Recast Gaming ist das Team airGERlich. Zu Beginn des Turniers noch von vielen als Topfavorit gehandelt und zudem früh Tabellenführer in Gruppe A, wurde es zeitweise etwas still um das Team, als vermehrt einzelne Games abgegeben wurden und sie zuletzt sogar noch von Topf voll Otter vom ersten Platz in der Tabelle verdrängt wurden. Der Spielstil des Teams ist stark den individuellen Stärken der einzelnen Spieler angepasst, die vor allem durch ihr Mapmovement überzeugen. Die Supports Luft und Pertzo bekommen viel Freiraum, um Lanes zu pushen, Blu3 wird im Verlauf des Spiels vom Offlaner zum reinen Space-Creator. Zu den Playoffs verstärkte sich das Team auch und ersetzte den Carry Mambos durch Exotic_deer. Dies führte sofort zu einem sehr überzeugenden 2:0 gegen hehe United und macht Hoffnung auf ein Match auf Augenhöhe gegen Recast Gaming. Wer kann hier wen „outsmarten“? Schafft airGERlich es, den Push von Recast Gaming ins Wanken zu bringen? Diese zwei Teams versprechen eine spannende Partie auf dem höchsten Niveau.

Vorbereitung ist alles

Das erste Mal in dieser Season gibt es eine längere Pause zwischen den Spielen, wodurch die Teams diesmal vor allem in einer Hinsicht einen Vorteil erlangen können: Durch ihre Vorbereitung. Welches Team kann sich auf seinen Gegner besser einstellen? Welches Team findet eine Lösung um den Gegner aus dem Konzept zu bringen? Die Teams werden ausgiebig alte Replays analysieren und die Statistiken der 10 Spieltage und der Playoffs studieren.

Samstag 05. September ab 12 Uhr einschalten!

Das war mein Überblick über die Teams! Ich kann es gar nicht erwarten, die Partien live zu verfolgen. An Spannung ist dieser Finaltag nun wirklich nicht zu überbieten. Markiert es euch im Kalender – am 05. September ab 12 Uhr geht's los, natürlich wie immer auf twitch.tv/shokztv!

Nützliche Links:

Offizielle Webseite der ESL Meisterschaft: https://pro.eslgaming.com/deutschland/dota2/

Die Dota 2 ESL Meisterschaft nach der Gruppenphase

veröffentlicht am 26.07.2020 von Nicolai 'DaHorsty' Krybus

Mit dem zehnten Spieltag endet auch die Gruppenphase der Dota 2 ESL Meisterschaft. Sechs Teams konnten sich in die Playoffs durchsetzen, während wir uns auch von sechs Teams für diese Saison verabschieden müssen. Ein Rückblick.

Das Herzschlagfinale in Gruppe A

Das Hauptaugenmerk des zehnten Spieltags lag auf den beiden Topspielen in Gruppe A, wo sich die Top Vier im Nah- und Fernduell gleichzeitig um nur drei Plätze für die Playoffs stritten. eSport Rhein-Neckar gegen airGERlich (1:1) und Topf voll Otter gegen Euronics Gaming (2:0) lieferten sich denkwürdige Spiele, in denen das ambitionierte Team von Euronics am Ende den Kürzeren gezogen hatte. 

Der zehnte Spieltag fand nochmal eine besondere Spannung, eben einerseits dadurch, dass alle Spiele gleichzeitig angesetzt waren, andererseits natürlich auch durch die Teams selbst, die sich mit Kampfansagen nicht zurückhielten. Vor allem das Team von Euronics Gaming wurde heiß erwartet. Diese kamen grade aus dem einwöchigem Bootcamp mit ihrem Team und einem extra Schwung Hype zurück, um sich der schweren Ausgangsposition – dem Spiel gegen den formstarken Tabellenführer Topf voll Otter - zu stellen. Der zehnte Spieltag sah zunächst Topf voll Otter mit 39 Punkten auf Platz 1, airGERlich mit 36 dahinter auf Platz 2 und auf Platz 3 Esport Rhein-Neckar und Euronics Gaming mit jeweils 33 Punkten. Für Euronics Gaming war ein Unentschieden also Pflicht, der Sieg klarerweise das Ziel. Dadurch motiviert startete Euronics auch die Games, nur um schnell von Topf voll Otter in die Schranken verwiesen zu werden. Topf voll Otter spielte ihr gewohnt ruhiges Spiel auf ihren Komfort-Helden und stellte Euronics schon nach wenigen Minuten vor ernsthafte Probleme, bis sie das erste Spiel dominant beenden konnten. Gleichzeitig konnte jedoch auch das zuletzt schwächelnde airGERlich mit ihrer Morphling-Shaker Kombo gegen eSport Rhein-Neckar gewinnen. Somit stand nach den ersten beiden Spielen fest, dass Topf voll Otter den ersten Platz durch den direkten Vergleich mit airGERlich sicher hat, airGERlich auf Platz 2 ist und eSport Rhein-Neckar und Euronics punktgleich ins Fernduell und eventuell sogar in die Tiebreaker müssen. 

Während eSport Rhein-Neckar sich im zweiten Spiel dann dominant in 30 Minuten gegen airGERlich durchsetzen konnte, auch wenn Nande zum ersten Mal den Exort-Invoker ausgepackt hat, war das Spiel zwischen Topf voll Otter und Euronics Gaming an Spannung kaum noch zu überbieten. Euronics kämpfte sich grade ins Spiel zurück als sich die Nachricht von eSport Rhein-Neckars Unentschieden bei den Zuschauern verbreitete. Damit war klar, dass Euronics gewinnen musste, um nicht sofort auszuscheiden und man merkte, wie die Spannung immer weiter anstieg. Am Ende hat es aber nicht sein sollen. Topf voll Otter fand den Schalter, um das Spiel wieder zu beruhigen und dann doch überzeugend zu beenden. Das Unentschieden von eSport Rhein-Neckar reichte denen also, um sich vom vorher punktgleichen Euronics Gaming abzusetzen und damit sicher in die Playoffs einzuziehen. 

Die Halbfinalisten

Die jeweiligen ersten Plätze der Tabelle ziehen direkt in das Halbfinale ein. Topf voll Otter und Recast Gaming warten im Halbfinale auf die Gewinner der Viertelfinalpartien.

Termin: Der Termin für die Halbfinalpartien wird noch bekannt gegeben.

Das Viertelfinale

Aus Gruppe A ziehen airGERlich und eSport Rhein-Necker ins Viertelfinale ein, aus Gruppe B – hier ohne große Überraschung – hehe United und 5UpJungz.

Termin: Beide Viertelfinalpartien werden am 09. August ab 16 Uhr ausgespielt.

Die Relegation – Wer spielt in Season 2 mit?

Platz 5 und 6 der beiden Gruppen ziehen in die Relegation ein und werden sich gegen die stärksten Teams aus den Open Qualifier-Turnieren beweisen. Kolossus hat bereits angekündigt, dass sie ihren Relegationsplatz nicht wahrnehmen werden. Aus diesem Grund werden fünf Teams aus den Open Qualifiern in die Relegation einziehen, und nur 3 Teams aus der jetzigen ersten Season. IVY, Playing Ducks und Abfahrt werden versuchen den Klassenerhalt zu schaffen. Insgesamt vier Plätze für die zweite Season werden ausgespielt.

Termin: 04. – 06. August, jeweils ab 19:00 Uhr.

Die heiße Phase geht los

Welche Teams schaffen den Klassenerhalt? Welche Teams werden neu in der zweiten Season dabei sein? Welches Team gewinnt die erste Season der ESL Meisterschaft in Dota 2? Schaltet am 04.-06. August für die Relegation und am 09. August für den Start der Playoffs ein - www.twitch.tv/shokzTV

Nützliche Links:

Offizielle Webseite der ESL Meisterschaft: https://pro.eslgaming.com/deutschland/dota2/

 

ACL Masters powered by paysafecard geht in Runde 2!

veröffentlicht am 10.07.2020 von Jan 'shokz' Holtmann

Die erste deutschsprachige Dota 2 Turnierserie für die besten Spieler aus der DACH Region geht in die zweite Runde. Nach der Solo Ladder wird versucht mit einem neuen Konzept weiterhin Spieler aus der DACH Region zu fördern und die erste ganzjährige Turnierserie mit einem Gesamtpreispool von 4.000€ wird initiiert.

Die Turnierserie ist leicht erklärt: Bei insgesamt vier Online-Turnieren treten jeweils maximal 32 Teams zu je 1.000€ pro Turnier an. Alle Online-Turniere werden mit Seeding im Double-Elimination-Format Bo1, bzw. Bo3 ausgetragen. Interessierte Teams aus Deutschland, Österreich, Liechtenstein und der Schweiz können sich kostenlos für die Turniere anmelden. Jeder Spieler eines Lineups muss aus den erwähnten Ländern sein.

ACL Masters #2

Anmeldung: https://www.toornament.com/de/tournaments/3717635056376209408/registration/
Offizielle Webseite: https://acl-dota.at/

Zeitplan:

Anmeldeschluss: 25. Juli – 13:30 Uhr
Check-In: 25. Juli – 12:00-14:00 Uhr
Turnierbeginn: Samstag 25. Juli – 14:00 Uhr

Turnierbeginn: Sonntag: 26. Juli – 15:00

Übertragung:

shokzTV & DaHorsty auf twitch.tv/shokzTV

Rückblick: “TI ist und war immer ein Traum” - Zai

veröffentlicht am 05.07.2020 von Grotzi

Nachdem wir im uns ersten Teil der "Rückblick" Serie mit Ceb unterhalten haben, ist der zweite Interviewgast der wohl bestaussehendste schwedische Offlaner (sorry Bulldog).
Aktuell spielt Zai für Team Secret und gewann mit seinem Team unter anderem die Dreamhack Leipzig Anfang diesen Jahres. Zum Zeitpunkt des Interviews spielte Zai unter PPD bei Optic Gaming, nachdem er im Jahr davor EG nach mittelmäßigen Erfolgen verlassen hatte.

Interview mit Zai - ESL Birmingham 2018

Jmn: Hallo, ich bin hier mit Ludwig “Zai” Wåhlberg, der gerade Position 4 für Optic Gaming spielt. Ich bin großer Fan deines Streams und höre da meistens sehr interessante Musik. Machst du dir aktiv Gedanken darüber, was du hörst, oder lässt du einfach Playlists laufen?

Zai: Ich bin sehr offen, was neue Musik angeht. Ich habe zwar meine Lieblingsgenres, aber im Allgemeinen will ich die Musiklandschaft erkunden.

 

Jmn: Also suchst du aktiv nach neuer Musik und willst quasi deinen Wissensstand erweitern?

Zai: Ja. Musik ist auch wichtiger Bestandteil meines Streams und die Zuschauer erwarten einen gewissen Standard. Ich gebe mir Mühe, das interessant zu gestalten.

A.d.R.: Neben Zais erlesener Playlist möchten wir euch auch auf seinen Lieblingsanime aufmerksam machen, Legend of the Galactic Heroes (natürlich in der Originalfassung). Die Serie ist eine Space Opera aus den späten 80ern / 90ern und erhielt neben vielen lobenden Kritiken auch das Grotzi-Gütesiegel. 

Playlist (zusammengetragen von einigen Viewern): https://open.spotify.com/playlist/5Ah81bdpd4FsVi6WFwtLoI
Zais Anime Empfehlung: https://myanimelist.net/anime/820/Ginga_Eiyuu_Densetsu

 

Jmn: Ich habe gehört, du hast als Kind auch Klavier gespielt? Kommst du noch dazu?

Zai: Ja habe ich, allerdings ist das - wie viele andere Dinge auch - seit dem Beginn meiner Karriere etwas in den Hintergrund gerückt.

 

Jmn: Hast du schon mal darüber nachgedacht, wieder alte Hobbys anzufangen oder bist du durch Dota zu beschäftigt?

Zai: Ich würde mir liebend gerne Zeit für Hobbys nehmen, aber Dota ist extrem zeitaufwändig. Du musst Dota spielen, Dota schauen, Scrims absolvieren, reisen. Da bleibt nur sehr wenig Freizeit.

 

Jmn: Zurück zu Dota. Als Misery euch bei Optic damals verlassen hat, hattest du gesagt, du willst keine 4 spielen. Jetzt bist du aber wieder die 4?

Zai: Damals wollte ich 3 spielen, weil ich in dem Meta nach The International 2017 keine neuen Ideen hatte, wie ich auf der 4 spielen soll. Es ist nicht so, dass ich aus Prinzip keine andere Rolle spielen möchte, aber auf Position 3 habe ich mich am stärksten eingeschätzt.

 

Jmn: Man kann fast sagen, dass es das GH-Meta war. Du hast dich also gar nicht anfreunden können mit dieser Spielweise?

A.d.R. GH hat mit Liquid TI7 gewonnen und stellt mit seinem Spielstil auf Position 4 einen definierenden Spieler für das Meta dieser Zeit dar.

Zai: Nein, gar nicht. Der Position-4-Stil um diese Zeit war sehr roaminglastig. Für die ersten fünf Minuten spielte man um die Mitte herum und das hat weder mit SumaiLs noch mit meinem Spielstil harmoniert. SumaiL bevorzugt ein reines 1v1 in der Mitte.

A.d.R. Heute spielt Zai wieder Position 3 bei Team Secret. Wir schätzen ihn als einen sehr vielseitigen und kreativen Spieler ein, so hat er beispielsweise im Laufe seiner Karriere bereits 94 der 119 Dota-Heroes in Pro-Matches gespielt.

 

Jmn: Wir haben bereits mit Ceb gesprochen, er ist ein sehr leidenschaftlicher Mensch und zeigt seine Emotionen häufig ohne Filter. Du gibst dich oft eher verhalten. Deswegen interessiert uns, was dich antreibt z.B. TI zu gewinnen?

Zai: Klar, auch wenn ich es nicht immer zeige, habe ich eine große Leidenschaft für Dota. Mir liegt viel daran. TI ist ein Traum und war immer ein Traum, vielleicht ja eines Tages.

 

Jmn: Letzte Frage an dieser Stelle, würdest du dich immer noch zu den “Boys” (A.d.R. Clique um SumaiL & Arteezy beim ehemaligen EG)  zählen oder bist du jetzt ein “Man” mit PPD? A.d.R.Letzterer hatte einen Interessenkonflikt mit diesen Spielern.

Zai: Nein (lacht), ich denke ich habe ein gutes Verhältnis zu den meisten Spielern in der Szene.

 

Jmn: Die Frage war nicht direkt auf die Beziehungen bezogen, uns interessiert auch, ob du dich mit der Mentalität der Boys identifizierst.

Zai: Es ist schwer zu sagen, ich spreche immer noch hier und da mit den Jungs von EG. Aber das Problem ist, wenn man in der Szene ist, kann man nicht so richtig mit den anderen Leuten sprechen. Dann geht es um Dota und da muss man auch aufpassen, was man sagt. Deshalb bleibt das alles sehr lapidar.

 

Jmn: Sehr gut, an dieser Stelle sind wir fertig. Zai, möchtest du uns noch etwas sagen?

Zai: Danke fürs Zuschauen & Lesen. Bitte unterstützt uns morgen (gegen Virtus pro), wir werden unser Bestes tun, es wird hart.

 

Jan & Jmn: Danke

 

Interview in gesamter Länge:

https://www.youtube.com/watch?v=hF7pNCCIeqU

Mehr von den Beteiligten:

Twitter von Zai

Twitter von Jmn 

Twitter von Grotzi

Anmeldungen zum Dota-Lan-Online Turnier sind geöffnet!

veröffentlicht am 27.06.2020 von Jan 'shokz' Holtmann

Zweimal im Jahr findet über vier Tage lang das größte deutsche Dota 2 LAN Turnier, die Dota-Lan bei Kassel statt. Aufgrund der aktuellen COVID-19 Situation wird die für den Sommer angekündigte Lan nicht stattfinden können. Das 5vs5 Turnier wird stattdessen online ausgetragen. Die Anmeldungen dazu wurden nun offiziell eröffnet.

Dota-Lan Kassel - Online

Das Event wird vom 11-12 Juli ausgespielt. Die Spiele finden in einem Double-Elimination Bracket statt, wobei alles in einem BO1-Format ausgespielt wird, bis auf das Lowerbracket Finale, das Upperbracket Finale und das Grand Finale. Die teilnehmenden Spieler müssen aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlande, Belgien oder Luxemburg kommen. Es geht um insgesamt 900 Euro Preisgeld.

Zu den Turnierinformationen & der Anmeldung: https://epulze.com/dota2/tournaments/44005
Zur offiziellen Dota-Lan Webseite: https://dota-lan.de/de/

Qualifikation für ESL Meisterschaft Season 2

veröffentlicht am 24.06.2020 von Jan 'shokz' Holtmann

Ihr habt Lust in der zweiten Season der ESL Meisterschaft in Dota 2 mitzuspielen? Stellt nun euer Team auf die Beine, denn schon am 2. Juli startet der erste Open Qualifier! Insgesamt werden 5 Open Qualifier Events stattfinden, wobei jedes Team Punkte sammelt. Die Top 4 Teams nach Punkten ziehen im Anschluss in die Relegation ein. Hier treffen sie auf Platz 5+6 der Gruppe A und B der ESL Meisterschaft und spielen um insgesamt 4 Plätze für Season 2 der ESL Meisterschaft. 

Hier gibt es mehr Informationen:
https://play.eslgaming.com/dota2/europe/dota2/challenger/esl-meisterschaft

Nützliche Links:

Alle Berichte zur ESL Meisterschaft Season 1 in Dota 2: https://dota2.shokz.tv/event/esl-meisterschaft-season-1-dota-2

Offizielle Webseite der ESL Meisterschaft: https://pro.eslgaming.com/deutschland/dota2/

ESL Meisterschaft – DaHorsty zieht sein Hinrunden-Fazit

veröffentlicht am 21.06.2020 von Nicolai 'DaHorsty' Krybus

Am 19. Mai starteten wir in die erste Saison der Dota 2 ESL Meisterschaft. Seitdem werden wir dienstags, mittwochs und donnerstags mit dem besten Dota versorgt, das die deutsche Szene zu bieten hat. Mit dieser Woche endet der fünfte Spieltag und damit die „Hinrunde“, wenn man das so nennen darf, und das ist doch der perfekte Zeitpunkt, um einmal zurückzublicken auf die ersten Spieltage, die Teams, die Games und die größten Überraschungen.

Das Wichtigste zuerst: welches Team hat abgeliefert, wie sehen die Tabellen aus? Fangen wir an in Gruppe A:

Spannung bis zum letzten Spieltag in Gruppe A

In Gruppe A etablierte es sich über die ersten Spieltage schnell, dass jedes Team um wirklich jedes Spiel kämpft. Kein Team konnte sich weit oben absetzten, dennoch ist „airGERlich“ mit 21 Punkten nach den ersten fünf Spieltagen alleiniger „Herbstmeister“. Das Team um „airGERlich“ überzeugte zu Beginn der Saison, obwohl sie noch kurzfristig ihren Midlaner ersetzen mussten. Der Ersatz war jedoch kein anderer als cancel^^, welcher auch mit dominanten Partien in die Saison startete. Nach zwei klaren Siegen fing das Team jedoch an, vereinzelt Punkte liegenzulassen, musste sich aber auch noch nicht einmal 0:2 geschlagen geben. Hier machen wir uns keine Sorgen, dass das Team auch fünf weitere starke Spieltage abliefern wird. 

Doch wie schon eingangs erwähnt: die Konkurrenz sitzt „airGERlich“ im Nacken! Mit nur drei Punkten Rückstand folgen punktgleich „EURONICS Gaming“ und „Topf voll Otter“. Beide Teams haben sich auf ihre Art und Weise als Überraschung in der Gruppe entpuppt, so befanden sich beide vor dem Turnier in Formtiefs, „Topf voll Otter“ angeblich sogar kurz davor, gar nicht am Turnier teilzunehmen. „Topf voll Otter“ fand jedoch noch Last Minute-Ersatz Aizen und verstärkte sich daraufhin auch weiter mit Pubstar symetricaL, wodurch sie zu einem ernst zu nehmenden Mitfavoriten wurden. Bei „EURONICS Gaming“ geschah die Entwicklung organischer. Das Team startete mit einer ganzen Reihe Unentschieden, bei denen auch interessanterweise immer das erste Spiel „einfach“ verloren wurde, nur um im zweiten Spiel das Comeback hinzulegen. Sie waren jedoch auch das erste Team, welches „airGERlich“ ein Spiel abnehmen konnte, woraufhin das Team scheinbar Blut geleckt hatte und gegen „Pato dando vueltas hd“ dann ihren #ESGDRAW-Fluch brechen konnte!

Direkt hinter der Spitzengruppe, aber auf Platz vier, sitzt „eSport Rhein-Neckar“, ebenfalls mit nur drei Punkten Rückstand. Am ersten Spieltag startete das Team mit einem starken 2:0 gegen „Topf voll Otter“ gestartet, danach folgte das obligatorische Unentschieden gegen „EURONICS Gaming“. Anschließend fiel das Team jedoch in eine Identitätskrise, wo sie sich von ihrer Draft-Philosophie abwandten und traditionelle Carrys für BigTerrazzo pickten, was zunächst in einer Niederlage gegen „Pato dando vueltas hd“ resultierte. In den letzten Spielen schienen sie sich jedoch wieder auf ihre alten Strategien zu besinnen und schafften ein respektables Unentschieden gegen „airGERlich“. Die Teams von „Pato dando vueltas hd“ und „IVY“ finden sich zum Ende der Hinrunde auf den Relegationsplätzen wieder. Das Markenzeichen der Gruppe A ist jedoch, dass die wenigsten Spiele früh entschieden wirken und erst recht nicht das ganze Best-of 2. Hier hat jedes Team das Potential ein anderes zu schlagen, die Tabelle wird höchstwahrscheinlich bis zum Ende der Gruppenphase spannend bleiben.

Die Favoriten geben sich keine Blöße in Gruppe B

Mit dem Ende des fünften Spieltags hat sich in Gruppe B eine klare Aufteilung in Spitzengruppe und Abstiegskampf ergeben. Während die ersten drei Plätze noch eng beisammen sind, hat sich zwischen dem wichtigen dritten Platz, der noch für die Playoffs qualifiziert, und dem vierten Platz eine Kluft von neun Punkten aufgetan. Angeführt wird die Gruppe vom überzeugenden „Recast Gaming“ mit 24 von 30 möglichen Punkten. Den zweiten Platz teilen sich „hehe United“ und „5upJungz“ mit jeweils 21 Punkten, wobei hier auch nochmal angemerkt sei, dass „5upJungz“ am vierten Spieltag nicht angetreten ist, also da auch noch mögliche Punkte liegengelassen hat. Die Spiele innerhalb der Spitzenteams der Gruppe verliefen auch weitestgehend auf Augenhöhe, der einzige Sieg innerhalb der Spitzengruppe gelang „5upJungz“ gegen „hehe United“ am zweiten Spieltag, die anderen Partien gingen beide unentschieden aus. 

Anfangs noch oben in der Tabelle, konnte „Team Destiny“ nach dem zweiten Spieltag keine Punkte mehr machen und findet sich nun punktgleich mit den „Playing Ducks“ auf Platz vier der Tabelle wieder. Die einzigen Punkte, die ein Team aus der unteren Tabellenhälfte gegen ein Team aus der oberen holen konnte, stammen vom Defwin der „Playing Ducks“ gegen „5upJungz“. Innerhalb des Abstiegskampfs konnte sich „Team Destiny“ im direkten Duell gegen die Kontrahenten durchsetzen. Die einzigen selbst erspielten Punkte für die „Playing Ducks“ stammen aus dem Duell mit „Abfahrt“, welche bis jetzt noch ohne Punkt sind. Es bleibt anzumerken, dass die Teams in der unteren Tabellenhälfte durchaus spannende Spiele abgeliefert haben, was Hoffnung für die Rückrunde macht. Vor allem „Abfahrt“, mit ihrem neuen Carry Suicideseason machte zwischenzeitlich sogar gegen „hehe United“ eine gute Figur! Dennoch merkt man doch in einem Großteil der Spiele, wie groß der Skill-Unterschied individuell wie auch in der Teamkoordination ist.

Her mit der Rückrunde!

Mit dieser Ausgangslage gehen wir nun in den sechsten Spieltag der Dota 2 ESL Meisterschaft. Interessant zu beobachten wird sein, wie die Teams ihren Spielstil anpassen im Vergleich zur Hinrunde. Alle Partien hat es auf dem Papier nun schon gegeben! Werden die Sieger der Hinrunde nochmal erfolgreich sein? Können die unterlegenden Teams an ihren Fehlern wachsen? Vor allem in Gruppe A kann sich noch einiges in den Tabellen tun! Eine Sache, die hier noch nicht angesprochen wurde, ist auch der mögliche Einfluss des von Icefrog für „in ein paar Wochen“ angekündigten Patches 7.27, der natürlich auch die Kräfteverhältnisse in der Liga auf die Probe stellen wird! Wir können die Rückrunde gar nicht erwarten! Seid dabei, wenn es Dienstags bis Donnerstags ab 19 Uhr auf twitch.tv/shokztv weitergeht!

Nützliche Links:

Highlights der Hinrunde im Video - https://youtube.com/watch?v=7oxqhYGXMLg

Offizielle Webseite der ESL Meisterschaft: https://pro.eslgaming.com/deutschland/dota2/

ESL Meisterschaft: Unsere Highlights der Hinrunde

veröffentlicht am 20.06.2020 von Jan 'shokz' Holtmann

Nach fünf unterhaltsamen Wochen ist die Hinrunde der ESL Meisterschaft in Dota 2 abgeschlossen. Die Königsklasse der deutschsprachigen Dota 2-Szene konnte von Anfang an mit Partien auf Augenhöhe glänzen. Wir haben versucht euch unsere Highlights in einem kurzen Video darzustellen. Wir freuen uns schon auf die Rückrunde der ESL Meisterschaft, denn bis jetzt ist dieses Event für uns ein einziges großes Highlight! Seid also wie immer jeden Dienstag-Donnerstag ab 19 Uhr dabei!

Unsere Highlights der Hinrunde:

Nützliche Links:

Alle Berichte zur ESL Meisterschaft Season 1 in Dota 2: https://dota2.shokz.tv/event/esl-meisterschaft-season-1-dota-2

Offizielle Webseite der ESL Meisterschaft: https://pro.eslgaming.com/deutschland/dota2/

Rückblick: Ceb spricht über Casterkritik und unsere Community

veröffentlicht am 19.06.2020 von Grotzi

Heute präsentieren wir euch den ersten Teil einer Serie von Interviews. Da aufgrund der aktuellen Situation viele Offline-Events nicht stattfinden können, möchten wir die Chance nutzen und euch einige spannende Persönlichkeiten der Dota-Szene vorstellen, die Jonas „Jmn“ Matz in der Vergangenheit interviewen durfte.

Wie ihr vielleicht wisst, ist Jmn nicht nur Genießer exquisiten Tees und Dotas, sondern auch seit einiger Zeit hinter den Kulissen unterwegs. Jmn und Jan Loschek haben 2018 die ESL Birmingham unsicher gemacht und durften dort mit Ceb von OG sprechen. Sein Team war am Vortag gegen Fnatic aus dem Turnier ausgeschieden, der Traum vom TI lag noch in weiter Ferne (vier Monate, um genau zu sein).

Interview mit Ceb - ESL Birmingham 2018

Jmn: Ich bin hier mit Sébastien “Ceb” Debs von OG. Schön dich zu treffen, wie war Birmingham bisher für dich?

Ceb: Das Turnier war großartig bisher. Die Arena hier ist besonders hype, es war grandios gestern zu spielen. Die Zuschauer waren super drauf und so eine Stimmung kannte ich bisher nur aus Südostasien. Diese Atmosphäre auf einem Turnier in Europa fühlt sich besonders gut an, da denke ich auch an mein Heimatland. Stell dir vor, so ein großes Dota-Event in Frankreich, das wäre ein Traum.

 

Jmn: Ich habe das Gefühl, dass du ein sehr intensiver Mensch bist. Du hast jetzt auch aufgehört Blogs zu schreiben, weil du wieder direkt im Wettbewerb bist. Wie fühlt es sich an, selbst zu spielen, nachdem du gecoached hast?

Ceb: Spielen macht mir viel Spaß, es ist natürlich etwas ganz anderes als Coaching, weil es das Spiel von einer anderen Seite beleuchtet. Besonders als Core-Position 1 oder 2 musst du dich sehr auf dein eigenes Spiel fokussieren, was mir bisher gefehlt hat. Natürlich musst du als Support auch auf dein eigenes Spiel schauen, aber du hast eher das große Ganze im Auge. Als ich das letzte mal aktiv gespielt habe, war das als Captain und Position 5, es war eine ganz andere Erfahrung aber ich mag es, verschiedene Aspekte des Spiels anzugehen und zurzeit habe ich sehr viel Spaß.

 

Jmn: Willst du also der vollkommene Dota-Spieler sein, Position 1,2,3,4,5 und Coach?

Ceb: Klar, Casting hab ich ja auch schon! 

 

Jmn: Du bist von Support zu Core gewechselt, die meisten Spieler machen das andersrum, wenn sie älter werden. Was hat es damit auf sich?

Ceb: Das kam ganz natürlich. Selbst während ich Coach war, habe ich viel Dota gespielt. Ich habe angefangen Mitte zu spielen, als Ana das Team gejoint ist, weil er Probleme hatte zu kommunizieren, was er aber braucht, um ein gutes Spiel zu haben. Er wusste es entweder nicht oder konnte es nicht gut rüberbringen, zu der Zeit war er noch recht unerfahren, was Competitive Dota angeht. Ich dachte mir selber: Mitte spielen ist der beste Weg, um ihn besser zu verstehen und die Synergie im Team zu verbessern. Am Ende habe ich jetzt für 1-2 Jahre Mitte gespielt und bin zufrieden, habe ja sogar Rang 1 erreicht.

 

Jmn: Du hast mich gecarried, in dem Game, wo ich 8000 MMR erreicht habe!

Ceb: Ja, ich denke ich bin zurzeit ein guter Mitte-Spieler und zurzeit mache ich eine Transition zur 1 und es macht ebenfalls Spaß, ich habe eine Leidenschaft für Heroes, nicht so sehr für Rollen.

 

Jmn: Magnus zum Beispiel, oder?

Ceb: Ja zum Beispiel, ich kann Magnus oder Gyrocopter spielen, wenn ich den Helden und sein Konzept mag, versuche ich ihn erfolgreich zu machen!

A.d.R: Ceb spielte zuletzt Position 3 bei OG und ist seit Januar diesen Jahres selbst inaktiv, betreut jedoch weiterhin die Spieler seiner Organisation.

Jmn: Die Einstellung gefällt mir. Wie eben schon gesagt, habe ich wirklich das Gefühl, dass du ein sehr emotionaler und leidenschaftlicher Mensch bist. Viele, vor allem junge Spieler zeigen eine gewisse Wurstigkeit, sie tun nach außen so, als wenn sie nichts interessiert. Natürlich tut es das trotzdem, was denkst du darüber?

Ceb: Um ehrlich zu sein, ich kenne einige Spieler, die sehr viel über ihr Image nachdenken. Ich habe kein Problem damit, für viele ist es vielleicht das Beste. Aber ich habe Schwierigkeiten, mich zu verstellen. Manchmal hilft mir das, manchmal nicht.

 

Jmn: Manchmal gibt es ein paar spritzige Tweets.

Ceb: Ich sage und schreibe was ich denke und bekomme dafür manchmal Kritik, vielleicht zu Recht, wenn ich mich unbedacht ausdrücke. Wenn ich Ungerechtigkeit fühle, möchte ich aber eine Diskussion lostreten. Im Endeffekt bin ich auch nur ein Dota-Fan, der manchmal  auf Twitter geht und seine Meinung schreibt. Natürlich habe ich sehr viele Follower und damit eine Verantwortung, aber ich mag diesen Aspekt.

 

Jmn: Du meinst, dass die Spieler noch relativ nah an der der Zuschauerszene sind?

Ceb: Ja genau. Wir sind alle zusammen eine Community, manchmal gibt es Stress, aber ich mag es so lieber, als wenn es eine Kluft zwischen Profis und Zuschauern gibt. Immer die PR-Antwort zu geben, passt mir nicht in den Kram.

 

Jmn: Um noch ein mal auf die Trennung zwischen Spielern und Zuschauern zurückzukommen: was denkst du über die fortwährende Kommerzialisierung des Sports?

Ceb: Diese Angst hatte ich früher als ich Interviews gegeben habe; das Auseinanderdriften dieser engen Szene. Wenn Zuschauer die Profis auf Socialmedia flamen, drücken sie damit die Spieler aber auch immer weiter weg!

 

Jmn: Klar, Profis wollen sich nicht mehr mit den Fans beschäftigen, wenn sie so viel negative Eindrücke bekommen

Ceb: Ja, nach einem verlorenen Turnier flamed dich die Hälfte auf Twitter. Wieso können die Menschen nicht positiver sein und sich gegenseitig unterstützen? Dass man schlecht gespielt hat, weiß jeder Spieler selber. Der Ton macht hier wirklich die Musik und es ist wie es ist, mal gucken wie es sich entwickeln wird.

 

Jmn: Euer Team hat es gerade besonders hart, besonders N0tail wird aktuell viel geflamed, die meisten realisieren scheinbar gar nicht, dass da Menschen hinter den Nicknames sind.

Ceb: Ja, ich würde sogar noch weiter gehen. Die Leute haben keine Ahnung von den Spielen, absolut keinen Plan. Es ist wirklich frustrierend, so was zu sehen, bei den Fans kann ich es verstehen, aber bei den Analysten ist es schlimmer. 

Ihr Verständnis vom Spiel ist sehr häufig sehr schwach, sie kümmern sich eher um ihr persönliches Image und die Show, nicht aber darum, was sie sagen. Sehr häufig wird das scheinbar Offensichtliche hervorgehoben, wie z.B. „Diese QOP steht 7-0, der Spieler hat gut gespielt”. Mein Bruder würde so was sagen aber ich sag ihm dann: „So einfach ist das nicht”.

Die Caster und Analysten sind vor massiven Zuschauerzahlen und sagen dasselbe. Sie verstehen auch nicht, was sie für einen Einfluss auf die Szene haben. Es ist mir aufgefallen, als ich gecasted habe. Du kannst Spieler aufbauen und zerstören, die Macht liegt in deiner Hand. Diese Verantwortung wird nur von wenigen wahrgenommen.

Jetzt nochmal zu dem Playerbashing. Das größte Problem ist, es kommt an die Spieler ran, auch wenn die Leute sagen: „Lass es nicht an dich rankommen”. Es kommt trotzdem auf dich zurück, wenn deine Freunde und Verwandten so was lesen. Sie sind an deinem Werdegang interessiert und lesen dann Reddit, Twitter etc. Dann kommt dein Verwandter zu dir und sagt dir: „Vielleicht solltest du diese Position nicht spielen“. Natürlich wollen die nur das Beste für dich, aber an der Stelle ist der Schaden bereits getan und es ist immens problematisch.

Ich habe in meiner Zeit im Esports sehr viele Anekdoten aufgeschrieben. Ich war in der Szene mit den Teams, Backstage, all meine Erfahrungen. Irgendwann werde ich es veröffentlichen, vielleicht ein Buch, um ein generelles Verständnis zu schaffen.

Noch mal zu dem öffentlichen Verständnis. Gestern war ich 7-0 mit QoP und jeder hat gesagt, wie gut ich gespielt habe, aber es macht mich verrückt. Im zweiten Spiel habe ich viel besser gespielt, aber so ist das halt.

 

Jan: Wer ist dein Lieblingscaster?

Ceb: Lieblingscaster? ODPixel wegen seines Castings. Die Kritik eben galt eher Analysten als Castern. Ich weiß nicht, ob er aktiv darüber nachdenkt oder einfach so ein Mensch ist, aber er sucht immer das Gute, er schaut sich an, was die Intention der Spieler war und nicht was passiert ist. Ich finde das weitaus ansprechender, als wenn die Spieler runtergemacht werden. Generell gefällt mir der Stil um einiges besser, wenn die 10 Spieler gehyped sind, sie sind nämlich einfach verdammt gut. Bei der Art und Weise dagegen, wie Spieler geflamed werden, besonders wenn man noch im Unrecht ist, weil man keine Ahnung vom Spiel hat, schalte ich sofort den Ton aus. Geht einfach gar nicht. Aber gut, es ist was es ist.

 

Jmn: Hier sind wir quasi fertig, es war mir eine Ehre, mit dir zu sprechen.

Ceb: Ja, es war wirklich ein großartiges Interview, wahrscheinlich das beste seit langem, wirklich, einfach nur ein bisschen Schnacken, Danke dir.

 

Jan & Jmn: Danke 

 

Hier könnt ihr euch das Interview in gesamter Länge ansehen

https://www.youtube.com/watch?v=dLwegHWkdBY

Mehr von den Beteiligten:

Twitter von Ceb - https://twitter.com/ceb
Twitter von Jmn - https://twitter.com/JMVincento
Twitter von Grotzi - https://twitter.com/GrotziDota

Ähnliche Beiträge auf shokz.TV

Alle Interviews - https://shokz.tv/kategorie/interviews
Alle "Rückblick" Beiträge - https://dota2.shokz.tv/kategorie/rueckblick

„Wir wollen einfach gutes Dota spielen“ - DarthOssi von Team Abfahrt

veröffentlicht am 13.06.2020 von Nicolai 'DaHorsty' Krybus

Team Abfahrt konnte als Nachzügler doch noch an der ersten Saison der ESL Meisterschaft in Dota 2 teilnehmen. Im dritten Open Qualifier erreichte das Team das Finale, womit man sich für den Closed Qualifier qualifiziert hatte. Sie schafften es bis ins Lower Bracket-Finale, scheiterten dann aber an Team Destiny. Nun doch überraschend in der Dota 2 ESL Meisterschaft vertreten, musste das Team das Lineup leicht anpassen. Wir konnten uns mit Neu-„Abfahrer“DarthOssi unterhalten, über seinen Blick auf das Turnier bis jetzt, die Chancen seines Teams und die deutsche Dota Szene.

Die Spieler von „Abfahrt“:

  • Hard Supportwboy (Deutschland)
  • SupportObviöslicher Kapitän (Deutschland)
  • OfflaneDarthOssi (Deutschland)
  • MitteThe_Burner (Österreich)
  • CarryOops (Österreich)  / Suicideseason (Deutschland)

Interview mit DarthOssi

Hallo Ossi, die ersten Spieltage sind schon rum, wie bewertest du eure Matches?

DarthOssi: (Lacht) Oh, das ist schwer zu sagen! Wir haben in den ersten Spielen schon ziemlich auf die Mütze bekommen. Das Letzte hätten wir schon am ehesten gewinnen können, aber die anderen Matches waren gegen sehr starke Gegner. Also da interpretieren wir nicht zu viel rein. Weil wir als Ersatzteam noch reingerutscht sind, sind wir ja klare Underdogs. Also versuchen wir es nicht zu schwer zu nehmen, aber trotzdem schmerzt jede Niederlage. Wer verliert schon gerne.

 

Du selbst bist dem Team erst beigetreten, als der Slot in der ESL Meisterschaft wieder frei wurde. Was ging euch in dieser Zeit durch den Kopf?

DarthOssi: Ich bin in das Team reingerutscht, weil Jogö schon als Manager bei (jetzt) „Kolossus“ war. Es wurde ein Offlaner gebraucht und mit wboy habe ich in anderen Teams schon gespielt, also passte das sehr gut. Das Entscheidungsspiel um den freigewordenen Slot war dann ja gegen „Ü30 Doden“. Und da waren wir mit dem anderen Team auch schnell einig, dass wir einfach ein paar coole Games gegeneinander haben möchten und so wenig Spieler wie möglich switchen wollen. Der Gewinner darf dann den Slot in der ESL Meisterschaft haben.

 

Kurz und knapp: stelle uns bitte mal euer Team vor. Wie ist die Stimmung? Wer sind die Spieler, was zeichnet sie aus?

DarthOssi: Als erstes wboy, er ist der Motor des Teams. Er macht wirklich alles: er draftet, denkt über Strategien nach, sagt uns im Spiel wie es läuft und ist auch ein wichtiger Motivator, der die ganze Zeit die Stimmung oben hält. Dann Bene, unseren obviöslichen Kapitän. Mit dem habe ich schon oft zusammengespielt, das funktioniert einfach sehr gut In-game. Er ist auch unser größter Playmaker. Er hat seine Position 4-Helden mit denen er echt glänzen kann. Dann komme ich auf der Offlane. Meine Aufgabe ist es meistens als erster reinzugehen, was mir auch einfach liegt. Wenn es zu gut läuft muss sogar wboy mich dann bremsen, dass ich nicht übermotiviert irgendwo reinspringe. In der Mitte haben wir den Burner. Bei dem habe ich das Gefühl, dass er uns die Games carried, wenn wir gewinnen. Wenn es bei ihm gut läuft und er auf Ember oder Void Spirit drüberfährt, dann laufen die Games – also zumindest außerhalb der ESL Meisterschaft bis jetzt. Dann als Carry haben wir zunächst oops. Unser Spieler mit dem niedrigsten Rating, aber auf jeden Fall mit dem größten Herzen. Er arbeitet echt hart dafür jeden Tag besser zu werden und zu lernen, er stellt super viele gute Fragen. Das Problem ist nur, dass in den wichtigen Spielen die Supports nicht die Kapazität haben sich auf die Cores zu konzentrieren. Da muss jeder schon wissen was er zu tun hat. Das macht es uns gerade noch ein wenig schwierig. Jetzt hat oops aber selbst auch schon vorgeschlagen, dass wir ihn austauschen und daher spielen wir demnächst mit Suicideseason, der ist auch super motiviert. Wir kennen ihn auch schon länger - er hat viel mit Bene im Team und in Pubs gespielt. Das hebt unser Niveau dann schon auch nochmal an, dass wir dann einen Spieler aus dem hohen 6k-Bereich haben, der als Carry sein Ding macht und damit uns als Team etwas entlastet. Es ist schon eine doofe Situation, man will ja eigentlich keine Spieler austauschen. Nur weil wir jetzt mit Suicideseason spielen, heißt das ja auch nicht, dass wir auf magische Art und Weise Spiele gewinnen, aber die Chance ist wahrscheinlich höher.

 

Wie bewertest du das Niveau in der ESL Meisterschaft? Welche Ziele habt ihr euch als Team gesetzt?

DarthOssi: Also wir gehen da jetzt nicht allzu naiv dran. Unser einziges Ziel ist eigentlich gutes Dota zu spielen und dann vielleicht den Klassenerhalt schaffen, wenn man ganz hoch greift. Aber wir waren uns natürlich im Klaren darüber, dass wir als „Nachrückerteam“ kommen. Wir spielen ja jetzt statt dem damaligen „Kolossus“ - was wohl einer der Favoriten in der Gruppe gewesen ist - und sind selbst eher ein zusammengewürfelter Haufen Immortal-Spieler. Da war uns schon klar, dass wir eher die Schießbude in der Gruppe werden. Unser Ziel ist dann einfach: vielleicht mal ein paar Leute ärgern, ein paar spannende Games raushauen, halt einfach Spaß dran haben.

 

Was sagst du zu den ersten Spieltagen der Dota 2 ESL Meisterschaft? Denkst du das Turnier hat den Erwartungen Stand gehalten?

DarthOssi: Ich finde das Turnier bis jetzt echt gut, es läuft genau so wie ich es mir vorgestellt habe. Mich hat bisher überrascht, dass die Teams echt nah beieinander sind. Ich dachte, dass es mehr Teams geben würde, die deutlich besser als die anderen Teams spielen würden. Grade in Gruppe A gab es ja ne Menge Unentschieden zwischen den Teams. Das ist echt cool, wenn die Spiele spannend sind. Ich denke mal, dass niemand gerne ein Team sieht, das alles gewinnt oder alles verliert.

 

Du kennst die deutsche Dota 2-Szene schon sehr lange. Was denkst du bedeuten Turniere, wie die Dota 2 ESL Meisterschaft, für die Spieler?

DarthOssi: Ich bin mir noch nicht sicher, ob das wirklich eine Langzeitwirkung haben könnte. Dafür müsste man wissen, ob und wie das weitergeführt wird. Aber wenn das weitergeführt wird – also, wenn es mehrere Saisons geben sollte – dann könnte das natürlich bedeuten, dass die Spieler sich mehr darauf einlassen können. Vielleicht hätte man dann wirklich mal fünf deutsche Spieler, die sich ein Jahr Auszeit nehmen und versuchen als Team langfristig zusammenzubleiben. 

 

Auf Twitter verkündete der Vertreter einer Esport-Organisation, dass sich die deutsche Dota 2 Szene selbst „sabotiert“ und bezog sich damit wohl unter anderem auf den Kontakt zu eurem Team. Was meinte er damit und was ist deine Ansicht dazu?

DarthOssi: (Lacht) Auf Twitter steht da schon ne ganze Menge zu und ich möchte da auch nicht wirklich mehr ins Detail gehen. Es war einfach eine unglückliche Situation, einen Tag vor unserem Spiel und am Ende des Monats und die Organisation hat da sehr drauf gedrängt das schnell über die Bühne zu bringen. Also dass wir da Verträge unterschreiben, denen unsere persönlichen Daten übermitteln und eben auch sehr schnell die Lizenz für den Slot in der ESL Meisterschaft übergeben. Daran ist es dann auch im Endeffekt gescheitert. Wir haben uns als Team zusammengesetzt und überlegt, ob es uns das Wert ist, den Slot abzugeben. So wie es im Moment aussieht, spielen wir ja gegen den Abstieg. Deshalb haben wir gedacht, dass wir auch weiter unter unserem Namen spielen und auf ein bisschen Taschengeld verzichten können. Das hat uns einfach zu viel Stress gemacht, alles an einem Tag und dann schnell entscheiden.

 

Es war lange still um die deutsche Dota 2 Szene. Denkst du, dass die Szene sich noch – z.B. durch Turniere wie die Dota 2 ESL Meisterschaft - weiterentwickeln kann oder das überhaupt muss?

DarthOssi: Das ist schwer zu beantworten. Vorher war es ja so, du hast diese Szene, die spielt viel untereinander, viele kleine Turniere, aber niemand super erfolgreich. Und wenn es dann gut läuft, ist mal jemand gut genug in einem internationalen Stack aufgenommen zu werden. Und es wäre natürlich cool für die deutsche Szene, wenn sich mal ein komplett deutscher Stack für ein großes Event qualifizieren könnte. Wie zum Beispiel das alte Team von Nisha, „Team Kinguin“, das war ja ein komplett polnisches Team. Wenn es die Teams mal so ein wenig auf die internationale Bühne schaffen würden, dann würden die auch viel mehr lernen, als wenn man nur den ganzen Tag Soloqueue spielt. Da könnte sich die Szene vielleicht hin entwickeln, dass man von einem ESL Meisterschafts-Team auch mal Erfolg bei einem internationalen Turnier auf der Tier 2-Ebene sieht und welches dann auch mal gegen Tier 2- oder gar Tier 1-Teams scrimmen (Anm. d. Red. ein Trainingspiel spielen) kann.

 

Damit haben wir es auch schon! Vielen Dank für deine Zeit Ossi, möchtest du noch ein Shoutout geben?

DarthOssi: Also da wir ja keine richtige Organisation sind, gibt es uns nur einzeln zu finden, auf Twitter vor allem. Ich, Bene und wboy streamen auch hin und wieder auf Twitch. Shoutout auf jeden Fall an unsere Fans im Twitch-Chat, die immer so geile Stimmung machen.

Das Interview wurde von "DaHorsty" in sprachlicher Form geführt, transkribiert und an den Stil der geschriebenen Sprache angepasst.

Mehr von den Abfahrern:

https://twitter.com/darthossi
https://twitch.tv/darthossi
https://twitter.com/wboydota2
https://twitch.tv/wboy_
https://twitch.tv/obvioeslich

Nützliche Links - shokz.TV:

Alle Berichte zur ESL Meisterschaft Season 1 in Dota 2: https://dota2.shokz.tv/event/esl-meisterschaft-season-1-dota-2

Alle Interviews auf shokz.TV: https://dota2.shokz.tv/kategorie/interviews

Die deutschsprachigen Übertragungen der ESL One Birmingham 2020 - Online

veröffentlicht am 23.05.2020 von Jan 'shokz' Holtmann

Die ESL One Birmingham 2020 - Online ist bereits in vollem Gange! Für die ersten Regionen wurde bereits der Startschuss gegeben. Die Pro-Teams werden in vier regionalen Ligen um insgesamt 335.000$ Preisgeld spielen. Ab Sonntag, dem 24. Mai, geht es auch mit der EU&CIS-Region los, welche genau zwei Wochen lang ausgespielt wird!

Die EU&CIS-Region:

Insgesamt 16 EU&CIS-Teams werden auf zwei Gruppen verteilt. In diesen Gruppen werden alle Teams einmal gegeneinander im Bo3-Format spielen. Die Top 4 der jeweiligen Gruppe sichern sich den Einzug in die Playoffs, wobei die Plätze 1 und 2 in das Upper-Bracket einziehen und die Plätze 3 und 4 in das Lower-Bracket. Das Finale des Double-Elimination-Brackets findet in einem Bo5 statt.

Die Teams:

EU-Teams: Team Secret, OG, Team Liquid, Team Nigma, Ninjas in Pyjamas, Alliance, Vikin.gg, Aggressive Mode

CIS-Teams: Na'Vi, VP.Prodigy, Winstrike, Hellraisers, Cyber Legacy, FlyToMoon, Gambit Esports, Team Unique

Wer sorgt für die deutschsprachigen Übertragungen?

Da zum Teil bis zu vier Partien gleichzeitig gespielt werden, wird es für dieses Event eine Bandbreite von deutschen Kommentatoren geben, die euch das Spektakel übertragen. Wir veröffentlichen extra nicht den festen Übertragungsplan, da dieser für die Zuschauer unnötig kompliziert sein würde. Daher einfach regelmäßig in der deutschsprachigen Dota 2-Kategorie auf Twitch vorbeischauen, um kein Spiel zu verpassen.

Zeitplan:

Die Spiele starten am Sonntag, dem 24. Mai, und enden mit dem Finale am 7. Juni. Dabei geht es in der Regel ab 16 Uhr los und dann bis spät in den Abend. Je nach Verlauf der Spiele und der anstehenden Partien an dem Tag wird das Übertragungsende schätzungsweise zwischen 22 Uhr und 1 Uhr liegen.

Die deutschsprachigen Kommentatoren:

Die Finaltage werden - wie auch bei der ESL One Los Angeles - im Doppelpack von shokzTV und Vitalic gezeigt.

 

Also lasst den jeweiligen Kanälen einen Follow da und checkt regelmäßig die deutschsprachige Dota 2-Kategorie auf Twitch, um keine Partie zu verpassen! Wir freuen uns auf euch.

Mehr zur ESL One Birmingham Online:

shokz.TV Eventüberblick - https://dota2.shokz.tv/event/esl-one-birmingham-2020-online

Alle Livestreams - https://live.esl-one.com/

Liquipedia - https://liquipedia.net/dota2/ESL_One/Birmingham/2020/Online/Europe_CIS

"Schwächen haben wir obviously keine" - BigT von ERN

veröffentlicht am 22.05.2020 von Jan 'shokz' Holtmann

Das Team von „eSport Rhein-Neckar“ wird ab dem 19. Mai in der Season 1 der ESL Meisterschaft in Dota 2 antreten. BigTerrazzo beantwortet uns im Interview Fragen zum Team und äußert erste Einschätzungen zu ihrem Abschneiden in der Gruppe A. Schon am ersten Spieltag könnt ihr ihn und ERN in Aktion sehen!

Interview mit BigTerrazzo von eSport Rhein-Neckar

Hallo BigTerrazzo, danke dass du dir die Zeit nimmst, um über euer Team und die ESL Meisterschaft zu reden. Kannst du uns einmal eure Spieler vorstellen?

BigT: Klar, gerne. Das Support-Duo besteht aus den beiden Österreichern Testeri und Nova, wobei Testeri die Position 5 spielt und Nova die Position 4. Unser Midlaner ist Nande, er ist aus Georgien, hat aber viele Jahre in Österreich gelebt und spricht daher sehr gut deutsch. Abgerundet wird das ganze durch Kamek und mich als Sidelane Cores. Auf dem Papier spielt Kamek eher Position 3 und ich Position 1, aber wer uns kennt, weiß, dass wir da sehr flexibel sind und je nach Helden und Präferenz die Farmpriorität und Lanes switchen können. Kamek kommt aus NRW und wohnt in einer Haribofabrik, ich komme aus dem Norden Baden-Württembergs.

 

Wie ist diese Konstellation zusammengekommen? Habt ihr schon zuvor miteinander gespielt?

BigT: Nova und ich kennen uns schon sehr lange, wir spielen eigentlich seit der letzten größeren deutschen Liga vor 3 Jahren zusammen. Mit Kamek hatte ich letzten Sommer dann mal in einem Team gespielt. Das Team hat zwar nicht sehr lange gehalten, weil es einfach zu wenig zu spielen gab, aber Kamek und ich haben uns gut verstanden. Wir haben dann weiter regelmäßig in Stacks zusammengespielt und schließlich haben Kamek, Nova und ich die Winterlan – damals noch mit BloodySky und Tofu – gewonnen. Anschließend war ich beruflich eine Weile am anderen Ende der Welt und als ich zurückkam, sprach sich rum, dass es ein großes deutsches Turnier geben wird und Kamek, Nova und ich waren uns sofort einig, dass wir das spielen wollen. Uns fehlte also noch ein Support und ein Midlaner. Beim Support-Spieler fiel die Wahl sofort auf Testeri, Kamek hatte schon früher mit ihm im Team gespielt und auch Nova und ich hatten letztes Jahr das ESF in Wien mit ihm gewonnen. Die Suche nach einem Midlaner war etwas komplizierter, da gute Midlaner im deutschsprachigen Raum grundsätzlich rar sind. Nach einigen Tryouts sind wir dann auf Nande gekommen und mit ihm hat es dann auf Anhieb gut gepasst.

 

Ihr seid eines der wenigen Teams in der ESL Meisterschaft, das aus fünf deutschsprachigen Spielern besteht. Ist das ein Vorteil oder ein Nachteil für euch?

BigT: Ich denke schon, dass es ein gewisser Vorteil ist; die Kommunikation geht, denke ich, etwas schneller und einfacher. Ich glaube auch, dass ganz deutschsprachige Teams grundsätzlich einfacher längerfristig zusammenbleiben können, weil man aus einem ähnlichen Kulturkreis kommt und eine sehr ähnliche Mentalität hat. Man hat dafür aber einen kleineren Playerpool, auf den man zurückgreifen kann.

 

In den Qualifiern seid ihr noch unter dem kreativen Namen "Flexpick Sniper" angetreten. Nun werdet ihr aber für die Organisation von "eSports Rhein-Neckar" spielen. Was bedeutet es für euch, eine Organisation repräsentieren zu dürfen, und warum genau "eSports Rhein-Neckar"?

BigT: Ich finde es gut, dass Organisationen in die deutsche Dotaszene kommen, da das Reichweite, Struktur und Professionalität reinbringt. Ich denke, das hat in der Vergangenheit etwas gefehlt. Wenn jemand ohne viel Ahnung, aber vielleicht mit Interesse an Dota auf Twitch sieht, dass „Team Memename 1“ gegen „Team Memename 2“ spielt, dann ist das für ihn 0 interessant. Das könnten aber die besten Teams der deutschen Szene sein. Wenn die jetzt allerdings für Organisationen spielen, die man vielleicht aus CS oder LoL kennt, dann verbindet man damit etwas und findet leichter einen Einstieg. 

Die Entscheidung, zu ERN zu gehen, fiel uns eigentlich sehr leicht. Ich komme selber aus dem Rhein-Neckar-Kreis und habe das Projekt ERN schon länger mit Interesse verfolgt. Als wir dann mit Max und Katharina von ERN ins Gespräch kamen und sie uns das Gesamtpaket in Kooperation mit der SAP vorgestellt haben, waren wir sofort überzeugt. Dazu hat Testeris Bruder bis vor Kurzem im CS Team von ERN gespielt, wir wussten also auch, dass wir der Orga vertrauen können. 

 

Was ist deiner Meinung nach derzeit der Stellenwert einer ESL Meisterschaft für die deutschsprachige Dota 2-Szene?

BigT: Wie schon in der vorherigen Frage gesagt, glaube ich einfach, dass diese Liga etwas Struktur, Reichweite und Professionalität in die DACH-Szene bringt. Bisher gab es eigentlich nur die Dotalan als wirklich prestigeträchtiges Turnier und vielleicht WESG - so eine seriöse Liga hat einfach gefehlt. Es werden neue Spieler kommen, die sich beweisen wollen und das erhöht einfach auch die Wettbewerbsfähigkeit der Szene. Meiner Meinung nach sollte man noch die Ausländerregelung verschärfen, da auch in der ESLM [Anm.: ESL Meisterschaft] jetzt wieder einige Spieler vertreten sind, die europaweit zahlreiche nationale Turniere abfarmen. Dann gehen die Gelder für die ersten Plätze eben teilweise zu ausländischen Spielern und fehlen in der DACH-Szene. Dort könnten sie jedoch den Unterschied machen, ob jemand ein Jahr fulltime spielen kann oder nicht, oder ob jemand neben dem Studium einen Nebenjob braucht oder das durch Dota finanzieren könnte. Auch sind die Teams mit den ausländischen Spielern meist keine festen Teams, sondern nur Stacks, die nur die ESLM-Spiele spielen, was ja der Szene allgemein nicht guttut. Ich habe damit kein Problem, wenn das feste Teams wären, die dann auch andere Turniere zusammenspielen (wie z.B. der Winou-Stack). Die aktuelle Ausprägung finde ich aber sehr fragwürdig. Ich will das nicht grundsätzlich verteufeln, dass gewisse Teams diesen Weg gewählt haben, es ist schließlich erlaubt und wieso soll man sein Team schwächer machen, wenn man es auch mit internationalen Topspielern verstärken kann. Das erhöht ja auch das spielerische Niveau der Liga. Ich hoffe einfach, dass es zur nächsten Season vielleicht ein Update des Regelwerkes gibt. Bis dahin sollte die Szene auf jeden Fall genug Talent haben, um 12 kompetitive Teams zu bilden.

 

Im Hinblick auf die Konkurrenz - was sind die Ziele von eSports Rhein-Neckar in der Meisterschaft und welche Platzierung strebt ihr an?

BigT: Ich denke, die Playoffs sollten wir auf jeden Fall erreichen, auch wenn wir die etwas härtere Gruppe erwischt haben. 

 

Am 19. Mai geht die ESL Meisterschaft los. Wie sieht eure Vorbereitung aus? Wie viel trainiert ihr und gegen wen?

BigT: Wir haben die letzten Wochen relativ viele Turniere gespielt, teilweise auch mit Erfolg. Dadurch sind wir inzwischen ganz gut eingespielt. Momentan spielen wir an einigen Abenden die Woche ein Bo2 oder Bo3 und sonst machen wir individuelle Vorbereitung in der Solo-Queue. Als Gegner haben wir in Scrims meist internationale Teams aus Scrim-Gruppen oder gelegentlich auch die anderen deutschen ESLM-Teams, wobei man jetzt kurz vor der Liga natürlich aufpassen muss, gegen wen man spielt :)

 

Ohne den anderen Teams zu viel zu verraten: Wodurch zeichnet sich euer Team aus, was sind eure Stärken und was eventuell eure Schwächen?

BigT: Ich denke, unsere größte Stärke ist, dass wir inzwischen in Officials eingespielt sind und eine gute Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern haben. Schwächen haben wir obviously keine.

 

Wie sehen eure Pläne außerhalb der ESL Meisterschaft aus?

BigT: Wir werden einige Qualifier und Cups spielen, dazu viel Custom Hero Chaos und schiasn.

 

Dann möchten wir einmal vom ganzen Team etwas hören. Auf diese Fragen darf jeder aus dem Team antworten!

Was sind deine drei Lieblingshelden und warum?

Kamek: Timber, Death Prophet, Ogre – er mag das Heldendesign und die Voicelines

Testeri: Sniper, Tiny, Techies – Begründung fällt ihm keine ein, ich liefere sie gerne, er ist ***** (Anm. Redaktion: Zensiert)

Nova: Batman, Superman und Aquaman – kein Kommentar 

Nande: Morphling, Meepo (Georgischer Schaufelmann), Invoker – er mag Helden mit speziellen Bedürfnissen
BigT: Sandking, Gyro, Clock – wieso? Keine Ahnung.

 

Wenn ich die ESL Meisterschaft Season 1 in Dota 2 gewinne, dann...

Nova: Habe ich die ESL Meisterschaft gewonnen

Testeri: AT AT AT

Kamek: bin ich stolz auf mein Team.

Nande:

BigT: lebe ich von dem Preisgeld bis zu meinem Lebensende glücklich auf den Malediven.

 

Vielen Dank für das Interview. Wir wünschen eurem Team viel Erfolg in der ESL Meisterschaft Season 1 in Dota 2, und natürlich auch in allen anderen Events. Möchtest du den anderen Teams noch eine Kampfansage machen?

BigT: Weniger eine Kampfansage als die Hoffnung und die Bitte an alle, dass wir uns als Szene gut und vernünftig präsentieren. 

Das Interview wurde vor dem Start der ESL Meisterschaft durchgeführt.

Mehr von den Spielern und der Organisation:

https://twitter.com/Bigterrazzo

https://twitter.com/nova_at

https://twitter.com/king_kamek

https://twitter.com/nandedota

https://twitter.com/testeridota

https://twitter.com/esportrn_

https://www.esport-rhein-neckar.de/

Nützliche Links:

Alle Berichte zur ESL Meisterschaft Season 1 in Dota 2: https://dota2.shokz.tv/event/esl-meisterschaft-season-1-dota-2

Alle Interviews auf shokz.TV: https://dota2.shokz.tv/kategorie/interviews

Offizielle Webseite der ESL Meisterschaft: https://pro.eslgaming.com/deutschland/dota2/

"Die Playoffs sind unser Ziel" - Reign von IVY

veröffentlicht am 17.05.2020 von Jan 'shokz' Holtmann

Das Team "PizzaPanzer" konnte sich im Closed Qualifier einen der zwölf Plätze für die erste Season der ESL Meisterschaft in Dota 2 sichern. Es ist eines der wenigen Teams mit fünf deutschsprachigen Spielern. In der Meisterschaft werden sie unter der Organisation von "IVY" spielen. Ihr Kapitän "ReiGn" gibt uns erste Einschätzungen zu ihren Chancen im Event.

Die Spieler von IVY

  • Hard Support - ReiGn (Deutschland)
  • Soft Support - y50 (Deutschland)
  • Offlane - Argeus (Deutschland)
  • Mitte - hexOr (Deutschland)
  • Carry - Wooo (Deutschland)

Interview mit Reign von IVY:

Hey Reign, danke dass du dir die Zeit nimmst für ein kleines Interview. Am 19. Mai ist es schon soweit und die ESL Meisterschaft Saison 1 in Dota 2 startet. Was bedeutet das Event für euch?

Reign: Ich für meinen Teil freue mich, dass Dota2 auch im deutschsprachigen Bereich endlich mal gefördert wird. Es gab in den letzten Jahren nicht wirklich viel Abwechslung in der deutschen Szene. Oft war es die Dota-LAN, wo immer ein kurzer Hype entsteht, dann natürlich Major und TI Qualifier, aber ohne die nötige kompetitive Erfahrung sind hier deutsche Stacks leider immer untergegangen.

Wir gehen entspannt in das Turnier und werden uns so gut wie möglich darauf vorbereiten, um als Underdog zu überraschen.

 

Im Qualifier der ESL Meisterschaft habt ihr unter dem Namen PizzaPanzer gespielt. Wie seid ihr darauf gekommen?

Reign: Der Name kommt von y50. Der ist einfach riesen Pizzafan und unter dem Namen war sein Account auch schon in der SoloQ unterwegs. Als wir als Team zusammenkamen und keinem der Name so wichtig war, hat y50 dann PizzaPanzer vorgeschlagen.

Jeder mag Pizza und Panzer rollen über Dinge drüber, so wie über die Gegner halt. *lach*

 

Passend zum Namen: Was ist der ideale Pizzabelag?

Reign: Eigentlich ist der Belag gar nicht so wichtig. Es kommt meiner Meinung nach auf den Teig an! Und bei uns kommt natürlich nur Pizza aus italienischem Steinofen auf den Tisch. Je mehr die Pizza dem Original aus Neapel entspricht, desto besser.

 

Nun spielt ihr aber nicht mehr unter dem Namen "Pizzapanzer", sondern für die Organisation "IVY" von strafejump. Kannst du uns dazu ein bisschen erzählen?

Reign: Das stimmt. PizzaPanzer war zwar ein guter Name, aber IVY steht uns dann doch besser *lach*. Wir sind mit IVY ins Gespräch gekommen, da wir einen guten Draht zur Gaming & Marketing Agentur "strafejump" haben, die sich quasi um unser Back-end kümmert. "strafejump" wird uns tatkräftig und professionell auf vielen Ebenen unterstützen, damit wir uns voll und ganz auf unser Gameplay und den Spaß am Spiel konzentrieren können.

 

Reden wir mal etwas über euren Spielstil. In den Qualifiern der ESL Meisterschaft Saison 1 in Dota 2 habt ihr sehr individuelle und außergewöhnliche Drafts gezeigt. Wie würdest du euren Spielstil beschreiben?

Reign: Man versucht sich natürlich mit den Picks immer an das aktuelle Meta zu halten, aber wenn die Comfortzone größer ist als der Meta-Heropool, dann muss man seinen eigenen Draft bauen. In der Liga werden wir bestimmt auch noch paar andere Dinge zeigen können ;-)

 

In welchen Aspekten siehst du eure Stärken, wo eure Schwächen?

Reign: Unsere Stärken sind die langjährige Dota-Erfahrung, ein bisschen kompetitive LAN-Events und Friendship. Die Schwächen sehe ich bei uns aktuell noch in der Kommunikation und beim Heropool. Wir versuchen oft uns an das Meta zu halten, doch oft ist es dann doch besser, wie oben schon gesagt, in der Comfortzone zu bleiben. Auch ist die Zeit bei einigen von uns ein Problem, da wir nicht wie viele andere Teams 24/7 Zeit haben (zusammen) zu trainieren.

 

Bist du überrascht von der Qualität der Teams in der ESL Meisterschaft? Hast du erwartet, dass in der deutschen Szene so viele starke Teams zusammenkommen?

Reign: Tatsächlich bin ich ein wenig überrascht, dass sich so viele gute Teams zusammengefunden haben, da jetzt ja doch einige Zeit lang teammäßig in Deutschland so gut wie gar nichts ging. Man spürt auf jeden Fall, dass die Community Bock auf kompetitives Dota hat. Es gibt sogar einige Teams, die es leider nicht in die Liga geschafft haben, aber trotzdem Lust haben weiter zusammenzuspielen. In der Vergangenheit sind solche Teams leider immer wieder schnell auseinander gebrochen.

 

Welches Ziel setzt ihr euch mit IVY?

Reign: Spielerisch möchten wir uns natürlich sehr gerne im oberen Drittel der Liga platzieren, wissen allerdings auch, dass das Feld sehr stark ist und ein Quäntchen Glück nicht schaden kann. Die Playoffs sind unser ambitioniertes Ziel :)! Neben dem spielerischem Erfolg steht für uns der Spaß an höchster Stelle. Wir werden unser Glück mit Individualität und Kreativität versuchen und uns auch neben der Meisterschaft an Turnieren versuchen.

 

Beschreibe uns mal wie man sich die Kommunikation während der Spiele von euch vorstellen kann. Wer redet am meisten, wer ist am stillsten?

Reign: Die meisten Calls kommen von y50 und mir. Da ich der Midlaner bin muss ich mich noch dran gewöhnen, da es schwer ist aus der Mitte das Spiel zu lenken. Aber mit ein bisschen Übung werden wir auch da noch besser.

(Anmerkung: Mittlerweile wurden die Rollen gewechselt, und ReiGn spielt nun die Position 5)

 

Nun wollen wir alle eure Spieler einmal näher kennenlernen. Kann jeder Spieler sich mit einem Satz vorstellen?

y50: Hi ich bin y50 und auf der Dotalan in Volkmarsen werde ich immer Zweiter. :)

hOlyhexOr: Hallo, ich bin hOlyhexOr, mein Lieblingsheld ist Pudge und ich benötige noch 1337 EXP zum Master Tier  (LVL 25) Pudge, rutsche gerne über die Map und hooke gerne Runen. Lieblingsitem: Force Staff.

Argeus: Hallo ich bin Argeus, mein Lieblingsheld ist Phoenix und ich nerve gerne meine Gegner mit meinen Helden.

Reign: Hallo ich bin ReiGn, spiele schon seit Dota 1-Zeiten, ich habe noch keine großen Erfolge in Dota2, aber vielleicht ja jetzt? :-)

Wooo: Hi ich bin Wooo, mein Lieblingsheld ist Monkey King und ich misse gerne meinen Stun.

 

Wenn ich die ESL Meisterschaft gewinne, dann...

y50: fange ich an SoloQ zu streamen.

hOlyhexOr: werde ich hoffentlich zu Jogö auf seinem Essen&Trinken-Stream zu einem Interview bei einem Burger-Lunch eingeladen und kann über die spannende Season in aller Ausführlichkeit berichten. Einen Teil des Preisgeldes wird dann mit bestem Wissen und Gewissen an die lieben Kollegen der #ACL gespendet.

Argeus: belästige ich ein paar Freunde mit den Neuigkeiten.

Reign: erzähle ich meinen Kindern davon.

Wooo: esse ich eine Pizza mit den Jungs.

 

Die anderen Teams sollten sich vor uns in Acht nehmen, weil...

y50: einfach nicht in Acht nehmen, ezKatka für uns!

hOlyhexOr: wir oft selbst nicht wissen, was wir spielen wollen und dadurch unberechenbar sind.

Argeus: unsere Strategien sehr impulsiv sind.

Reign: wir unberechenbar sind.

Wooo: wir die beste Pizza der Liga haben.

 

Vielen Dank Reign für das Interview. Ich wünsche eurem Team viel Erfolg in der Zukunft. Du darfst das Interview mit einer Dota 2 Voiceline deiner Wahl beenden!

Reign:  Ohh, I’ll be signing autographs out front. (Monkey King Level 25)

Mehr von den Spielern von IVY

https://twitter.com/yfiftydota

https://twitter.com/ReiGnDota

https://twitter.com/wooogeilman

https://twitter.com/BenediktKrafft

https://twitter.com/DotA2hexOr

http://www.youtube.com/user/hOlyhexOr

https://www.facebook.com/themagicalhexor

Mehr von der Organisation von IVY

https://www.tiktok.com/@ivy.esports

https://twitter.com/ivyesports_

https://www.facebook.com/IVY-112830093754865

https://www.instagram.com/ivygamingde/

 

Nützliche Links:

Alle Berichte zur ESL Meisterschaft Season 1 in Dota 2: https://dota2.shokz.tv/event/esl-meisterschaft-season-1-dota-2

Alle Interviews auf shokz.TV: https://dota2.shokz.tv/kategorie/interviews

Offizielle Webseite der ESL Meisterschaft: https://pro.eslgaming.com/deutschland/dota2/

DaHorstys Dota 2 - ESL Meisterschaft Season 1 Powerranking

veröffentlicht am 16.05.2020 von Nicolai 'DaHorsty' Krybus

Die Gruppen für die erste Saison der ESL Meisterschaft stehen fest! Am 19. Mai beginnt der Kampf in zwei Sechsergruppen um insgesamt 26.700€ und die Teams können sich endlich auf ihre Gegner einstellen! Doch wer hat das gute Los gezogen? Auf welche Teams müssen wir besonders ein Auge werfen? Wo ist die Überraschung möglich? DaHorsty gibt euch einen kurzen, subjektiven Überblick zur Orientierung:

Für Leute, die sich noch nicht viel mit der deutschen Szene auseinandergesetzt haben, kann es schwer sein, bei zwölf Teams, von denen man wenig bis gar nichts gehört hat, den Überblick zu behalten. Deshalb wollen wir natürlich allen die Chance geben, sich vorher schon so gut wie möglich auf die erste Saison der Dota 2 ESL Meisterschaft einzustimmen. Und wie ginge das besser, als mit dem altbewährten Powerranking! Wir gehen nochmal auf alle Teams kurz und knapp ein und spekulieren über die relative Stärke der Teams gegeneinander, um letztendlich eine Voraussage treffen zu können, wer es am Ende in die Playoffs schaffen könnte!

Kurze Regelwiederholung: Die zwölf Teams sind in zwei Sechser-Gruppen aufgeteilt, in denen jeder einmal gegen jeden im Best-of-2-Format spielt (das heißt: Unentschieden sind möglich). Am Ende qualifizieren sich die zwei Gruppenersten direkt für das Halbfinale, die vier Gruppenzweiten und -dritten kommen ins Viertelfinale.

Wer spielt in Gruppe A?

„airGERlich“: Blu3, Pertzo, Luft, Supream, Mambos

Die deutschen Spieler Blu3, Pertzo und Luft sind alle Veteranen der deutschen Szene und kennen sich seit mehreren Jahren. Verstärkung bekommen sie von den Tschechen Mambos und Supream, von denen vor allem letzterer bei vielen als aktueller Breakout-Star bekannt sein sollte. Was dieses Team bis jetzt noch nicht vorweisen kann, ist Spielpraxis, so reichte ihnen der erste Open Qualifier, um sich zu qualifizieren. Dieses Team ist jedoch auf jeder Position top besetzt und spielt um nichts anderes als den Gruppensieg.

 

“EURONICS Gaming”: dogeasy, Exed, hawk, tOfu, HoviteY

Als am höchsten geranktes komplett deutsches Lineup und als erstes Team mit namhaftem Sponsor ging EURONICS Gaming mit einer guten Portion Hype in die Open Qualifier, wo sie drei Anläufe brauchten, um sich für die erste Saison der Dota 2 ESL Meisterschaft zu qualifizieren. Seitdem war das Team oft in Online-Turnieren zu sehen, wo es Zuschauern oft ein Wechselbad der Gefühle zumutete. Dieses Team scheint noch ein wenig unter seinen Möglichkeiten zu spielen, doch die Zeit, um die letzten Fehler auszubügeln, ist knapp. Wird EURONICS Gaming den fehlenden Gedankenblitz noch rechtzeitig finden? Wir bleiben gespannt…

 

„Flexpick Sniper“: Nova, Nande, Kamek, Testeri, BigTerrazzo

Ebenfalls ein Team komplett aus der DACH-Region, jedoch sind hier die Österreicher Nova, Nande und Testeri in der Überzahl. Ähnlich wie EURONICS Gaming ist auch dieses Team regelmäßig in Online-Turnieren anzutreffen und vermochte dort mit einer unkonventionellen Spielweise oft gegen starke Gegner zu überraschen! Entgegen der klassischen Rollenverteilung Carry – Mitte – Offlane spielt dieses Team mit zwei „Offlanern“, die das Tempo kontrollieren und einem Hardcarry in der Midlane, gespielt von Nande. Können die anderen Teams darauf antworten? Meiner Meinung nach hat dieses Team gute Chancen, in der oberen Tabellenhälfte zu landen!

 

“Pato dando vueltas hd”: Vroksnak, Blazemon, Stormstormer, Jabbz, Myron

Ohne es genau nachgerechnet zu haben, wage ich zu behaupten, dass dieses Team die höchste Durchschnitts-MMR von allen Teams hat. Top 50-Midlaner Stormstormer, der Schwede Vroksnak, Jabbz und Blazemon können jahrelange Erfahrung mit kompetitivem Dota 2 vorweisen und auch an gemeinsamer Spielpraxis mit niederländischem Newcomer-Support Myron mangelt es nicht! Für mein Verständnis ist dieses Team erster Aspirant auf den Gruppensieg, der direkte Schlagabtausch mit „airGERlich“ könnte entscheidend sein.

 

“Team PizzaPanzer”: y50, ReiGn, Argeus, Wooo, Hexor

Dieses Team machte schnell mit Off-meta-Picks und nervenaufreibenden Spielen von sich reden. Vor allem der Weaver auf Position 5 bereitete den Gegnern Kopfzerbrechen. Mit Spielern in den Top 1000 der Rangliste hat sich auch hier ein ernstzunehmendes Lineup ergeben. Dennoch scheint dieses Team gegen die direkte Konkurrenz zu inkonsistent, also meine Prognose: Nach der Gruppenphase ist Schluss.

 

“Topf voll Otter”: Sile, RedOrc, Lexam, Kraven, Liminality

Kennern der deutschen Dota Szene ist dieses Team mit leicht abgeändertem Namen nicht fremd. Seit langem gilt dies als eines der stabilsten deutschen Roster, jetzt verstärkt um Support RedOrc. Die Spieler sind alle in den Top 2000 der Dota-Rangliste zu finden und können auf jahrelange Erfahrung zusammen zurückgreifen. Dieses Team sollte nicht unterschätzt werden, so konnte auch dieses Team sich schon in Online-Turnieren gegen vermeintlich stärkere Teams durchsetzen. Hier wird der direkte Vergleich mit den Kontrahenten alles ausmachen.

Zusammenfassung Gruppe A:

Diese Gruppe wird spannende Spiele produzieren, soviel ist sicher! Für mich müssen „Pato dando vueltas hd“ und „airGERlich“ aufgrund ihrer individuellen Qualität den Gruppensieg unter sich ausmachen, doch kein Team wird hier eine Map einfach aus der Hand geben. Liegengelassene Punkte können sich hier schnell rächen und das Gleichgewicht kippen. Um den dritten Platz wird für meinen Geschmack ein Dreikampf zwischen „Flexpick Sniper“, „EURONICS Gaming“ und „Topf voll Otter“ entstehen. Hier kommt es, wie oben schon erwähnt, darauf an, wer sich gegen die direkte Konkurrenz beweisen kann! Für mich noch leicht vorne „Flexpick Sniper“, jedoch würde ich den anderen Teams sofort zutrauen, mich eines Besseren zu belehren. Den Einzug in die Playoffs muss man sich hier hart erkämpfen. Also erwarte ich:

DaHorstys Powerranking Gruppe A:

  1. Pato dando vueltas hd
  2. airGERlich
  3. Flexpick Sniper
  4. EURONICS Gaming
  5. Topf voll Otter
  6. Team PizzaPanzer

Gruppe B bittet zum Tanz!

Weiter mit Gruppe B! An dieser Stelle sei auch nochmal erwähnt, wie hoch das allgemeine Niveau in den beiden Gruppen ist. Kein Team wirkt abgeschlagen, kein Team wirkt unbesiegbar. Hier könnte vor allem im Mittelfeld in beiden Gruppen ein Kopf-an-Kopf-Rennen entstehen!

 

“5UpJungz”: 5up, TheBloodySky, Naturel, SammyBoy, Neqroman

Im ersten Qualifier noch als Favorit angetreten, können sich die Ränge dieser Spieler durchaus sehen lassen. Vor allem SammyBoy glänzt mit Rang 20 auf den NA Leaderboards, doch hier fällt direkt ein Schwachpunkt auf: SammyBoy kommt aus dem Westen der USA und spielt mit weit über 100 Ping. Doch abgesehen davon sind ja auch noch andere talentierte Spieler dabei, vor allem Top 200 Offlaner TheBloodySky und Top 300 Support 5up, zwei der höchst gerankten Deutschen abseits der Tier 1-Szene im Moment. Trotz all dem ist dieses Team meiner Meinung nach nicht grade favorisiert, diese Gruppe zu überstehen (was auch viel über meine Meinung zu den anderen Teams aussagt), dafür wirkte das Team zu wenig als eine Einheit, es fehlt der Drang sich für das Turnier vorzubereiten, als Team zusammenzuspielen. Da könnten andere Teams schon drüber hinaus sein.

 

“hehe United”: Yuma, Mangus, hwa, Winou, Davai Lama

Hier dagegen ein Team, welches seit Wochen die Online-Turniere spielt und Tag für Tag an sich arbeitet. Ebenfalls mit hoch gerankten Spielern tritt „hehe United“ an, Davai Lama, Support, spielt in den Top 200, Carry Yuma in den Top 500. Dieses Team vermochte sich online gegen starke Konkurrenz durchzusetzen, also muss sich hier auch die deutsche Szene in Acht nehmen. Auch wenn sie ihren endgültigen Spielstil noch nicht ganz gefunden zu haben scheinen, sollte dieses Team auf jeden Fall um die Playoffs spielen.

 

“Meow111”: b1kA, Ascendancy, Kaito, Meta Walker, samsam

Hier der erste meiner Favoriten für diese Gruppe: das Team, dessen deutscher Kern die ACL Masters gewann, verstärkt mit b1kA und samsam aus Kasachstan. Dieses Team geht mit einer übergroßen Portion Selbstbewusstsein in das Turnier, nachdem sie seit ein paar Wochen in quasi jedem Online- Turnier gut abschneiden, was ihnen vor die Nase kommt. „Meow111“ hat den Anspruch, das Meta zu brechen, dazu dient vor allem der gerne als „unorthodox“ bezeichnete Heropool von Ascendancy, der sich abseits des Metas und eher in Richtung „Cheese“ bewegt. Hier kann man Meepo, Broodmother, Visage und andere Helden erwarten, bei denen es einem in der Soloqueue einen Schauer über den Rücken jagt, wenn man sie im Gegnerteam als Lastpick sieht. Können sich die anderen Teams darauf vorbereiten? Ich bin mir da nicht so sicher.

 

„Kolossus“: Qupe, jmn, Scabo, Adzantick, Rajjix

Frisch aus der Sponsorenvereinbarung kommt Team „Kolossus“: die drei Deutschen Qupe, jmn und Scabo sollten den wenigsten fremd sein, die hier und da mal in der deutschen Dotasektion auf Twitch unterwegs sind. Qupe machte sich als einer der besten Pudge-Spieler der Welt einen Namen (auch wenn wir diesen Helden im aktuellen Meta eher vermissen werden) und alle drei vertraten schon Deutschland bei WCG und WESG Events international. Verstärkt werden sie von zwei high-MMR Core-Spielern, Adzantick aus UK und Rajjix aus dem Libanon. Dieses Team ist mit eines der erfahrensten und ist für mich das einzige, welches „Meow111“ den Gruppensieg streitig machen könnte.

 

“Playing Ducks”: Murock, JinduJUN, realdivine, killa, ViGGo

Eine der Überraschungen der Qualifier ist das Team „Playing Ducks“. Zunächst nur wenigen bekannt, sprach sich schnell herum, dass dieses Team seit Monaten schon in genau dieser Konstellation die Pubs terrorisiert. Die Spieler sind perfekt aufeinander abgestimmt und überzeugen mit einem eigenen Spielstil, der auf starken Lanes und Komfort-Helden aufgebaut ist. Kann die Erfahrung als Team die individuellen Vorteile der Einzelspieler in anderen Teams schlagen? Hier könnte sich ein echter Geheimtipp verbergen!

 

„Team Destiny“: Zus, yarintheslayer, Ade, -Zebrog, Mickee

Für mich eines der größten Fragezeichen des Turniers ist das „Team Destiny“. In den Qualifiern still und heimlich unterwegs, bis sie am Ende des Closed Qualifiers  als letztes Team qualifiziert waren. Dabei kann sich dieses Team sehen lassen: Midlaner Mickee spielt in den Top 50 Europas! Und auch die weiteren Spieler stehen den anderen Teams in nichts nach, was ihre Ränge angeht. Dennoch haben sie mit -Zebrog auch den einzigen Spieler des Turniers, der nicht den Immortal-Rang hat. Hier könnte wirklich alles passieren.

 

Zusammenfassung Gruppe B:

Während ich in Gruppe A die Teams einigermaßen auf Augenhöhe einzuschätzen vermag, bin ich mir bei Gruppe B wirklich unsicher. „Meow111“ ist mein Favorit und „Kolossus“ das nächst starke Team, „hehe United“ und „5UpJungz“ kämpfen für mich um den dritten Platz, wobei ich „hehe United“ jedoch vorne sehe. Dennoch kann ich mir vorstellen, wie einzelne Fehltritte die Gruppe komplett auf den Kopf stellen könnten und plötzlich alles anders kommt. Wer schlägt „Team Destinys“ Mickee in der Midlane? Ist die Konkurrenz auf die „Playing Ducks“ vorbereitet? Die Teams müssen es uns zeigen! Für mich also:

DaHorstys Powerranking Gruppe B:

  1. Meow111
  2. Kolossus
  3. Hehe United
  4. 5UpJungz
  5. Playing Ducks
  6. Team Destiny

 

 

Das sind meine Gedanken vor dem Start der Gruppenphase der Dota 2 ESL Meisterschaft. Dies ist natürlich alles subjektiv und mit Vorsicht zu genießen. Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig Vorfreude bereiten. Denkt daran: ab dem 19. Mai geht es los! Wenn ihr nichts verpassen wollt, folgt shokzTV auf Twitter und auf Twitch. Ich drücke allen Teams die Daumen, ich kann es gar nicht erwarten – wir sehen uns live on Stream, wenn die Dota 2 ESL Meisterschaft endlich startet!

Anmerkung: Auch so kurz vor dem Start der Season sind Spielerwechsel und Änderungen der Teamnamen noch möglich, sodass sich hier in kurzer Zeit einiges ändern könnte.

Nützliche Links:

Alle Berichte zur ESL Meisterschaft Season 1 in Dota 2: https://dota2.shokz.tv/event/esl-meisterschaft-season-1-dota-2

Offizielle Webseite der ESL Meisterschaft: https://pro.eslgaming.com/deutschland/dota2/

"Ich nehme mir erstmal ein bisschen Zeit für mich" - Interview mit Nine

veröffentlicht am 06.05.2020 von Jan 'shokz' Holtmann

Leon "Nine" Kirilin ist einer der stärksten Mitte-Spieler der deutschsprachigen Dota 2-Szene. Zuletzt trat er in diversen Online-Ligen für die nordamerikanische Region an, unter anderem der ESL One Los Angeles Online oder auch der Beyond The Summit Pro Series. Vor etwa einer Woche wurde bekannt gegeben, dass er sich aus dem Team "business associates" und der Dota 2-Szene vorübergehend zurückzieht. Im Interview beschreibt er seinen Weg in die professionelle Dota 2-Szene, welche Hürden es für ihn zu bewältigen gab und wie es für ihn weiter gehen wird.

Interview mit Nine

Hey Nine, vielen Dank, dass du dir die Zeit für ein Interview nimmst. Du bist der erste deutsche Spieler, der 9k MMR erreicht hat. Wann wurde dir bewusst, dass du ein Talent für Dota 2 hast?

Nine: Eigentlich habe ich mir darüber nie Gedanken gemacht. Ich spiele DotA schon länger, als Dota 2 existiert und war auch vor Dota 2 in HoN auf einem Top-Level. Es war immer so, dass ich einfach gespielt habe und besser werden wollte, ohne mir Gedanken darüber zu machen, ob ich gut genug oder talentiert bin. Als ich Dota 2 angefangen habe, war meine MMR 3900 und ich habe entschieden, Pro zu sein bevor ich irgendwie High-MMR war.

 

Du wurdest als eine Art "Pub-Star" in der Szene bekannt. Was ist der größte Unterschied zwischen Pro-Games und den eigenen Pubs?

Nine: Die Pro-Games sind sehr viel schwieriger. Fehler werden bestraft und man darf nicht einfach spielen, wie man Lust hat. Dazu kommt, dass man das meiste, das man in Scrims lernt, nicht in Pubs trainieren kann, weil jeder im Team seinen Part machen muss und es in Pubs sehr schwierig ist, gutes Dota als Team zu spielen. Das ist auch der Grund, weshalb alle in Pubs eher dazu neigen, das Game alleine zu gewinnen.

 

Zuletzt hast du bei "business associates" (ex J.Storm) gespielt. Wie empfandest du die Zeit in dem Team und aus welchen Gründen kam es nun zu einem Ende?

Nine: Die Zeit als J.Storm war echt schön, ich habe viele gute Erinnerungen mit den Jungs und habe mit niemandem Stress. Wir haben auch ziemlich lange zusammen gespielt, aber da wir uns in den letzten Monaten nicht mehr viel gebessert haben, kam es zum Entschluss, was zu ändern. Weil ich in Deutschland wohne und durch COVID-19 nur Online gespielt wird, musste ich mich dem NA Schlafrhytmus anpassen und nachts mit hohem Ping spielen, was auf Dauer sehr belastend ist. Deshalb habe ich mich dazu entschlossen, erstmal eine Pause zu machen.

 

Wie kam es dazu, dass du plötzlich in einem NA-Team spielen durftest?

Nine: Ich hatte nie großes Interesse an der nordamerikanischen Szene, aber als mich Resolut1on gefragt hat, ob ich J.Storm beitreten will, habe ich nicht lange gezögert. Ich hatte großes Interesse daran, mit Fear zu spielen, weil ich einiges von ihm lernen kann. 

 

In der Stellungnahme von "business associates" stand, dass du erstmal eine Pause im kompetitiven Dota 2 einlegen möchtest. Was genau bedeutet das?

Nine: Ich nehme mir erstmal ein bisschen Zeit für mich, um wieder zu voller Motivation zu finden, bevor ich einem neuen Team beitreten werde. Die letzten Monate waren sehr stressig und ich genieße ein bisschen Zeit ohne Team. Sobald ich denke, dass ich wieder 100% geben kann, werde ich ein neues Team suchen.

 

Mittlerweile sind die deutschsprachigen Progamer auf sehr viele Teams und Regionen verteilt. Welchen Grund gibt es dafür, dass es kein hochklassiges Team nur mit deutschsprachigen Spielern gibt?

Nine: Es gibt nicht viele hochklassige deutsche Spieler. Damit ein komplett deutsches Team entsteht, müssten erstmal 5 deutsche Spieler mit passenden Rollen gleichzeitig kein Team haben und das ist schon sehr unwahrscheinlich. Dazu kommt, dass alle deutschen Pros sehr gutes Englisch können und sich deshalb nicht auf nur deutsche Spieler reduzieren würden, wenn sie Spieler suchen.

 

Uns interessieren die aktuellen Dota 2-Entwicklungen auch aus der Perspektive eines Progamers und wir würden gerne deine Meinung zu den Entwicklungen hören:

1. Aufgrund der aktuellen COVID-19 Situation werden die Turniere alle online ausgetragen. Was gefällt dir besser, die Offline- oder Online-Events?

Nine: Mir gefallen Offline-Events mehr. Alles ist sehr viel persönlicher. Man lernt viele neue Leute kennen und ist auch mit dem eigenen Team die ganze Zeit unterwegs. Online ist es anders. Das einzig Positive an online ist, dass man keinen Reisestress hat und alles gemütlich abläuft.

 

2. The International 10 wird voraussichtlich erst im Jahr 2021 stattfinden und die laufende DPC Season wird ab dem Herbst angepasst

Nine: Ich finde es sehr schade. TI ist für jeden Dota-Spieler das Allerwichtigste. Ohne TI fehlt ein Großteil der Motivation.

 

3. Auch die DPC Season 2020/2021 soll durch regionale Online-Ligen ausgetragen werden. Im Vergleich dazu: derzeit gab es 5 Major/Minor Turniere pro Season.
Nine: Die neue DPC Season bringt sehr viele Vorteile mit sich. Tier 2-3-Teams profitieren, weil einerseits mehr Prizepool verteilt wird und andererseits viel mehr Organisationen an Dota Interesse zeigen werden. Tier-1-Spieler spüren die Nachteile am meisten, da die Preise auf den hohen Plätzen niedriger sind. Das finde ich aber gar nicht schlimm.

 

Vielen Dank für deine Meinung bezüglich der Themen. Kommen wir zu einem ganz anderen Thema: Deinem Livestream. In der Vergangenheit hast du auch ab und an auf Twitch deine Dota 2-Spiele übertragen. Planst du in Zukunft, wieder zu streamen?

Nine: Ich habe nicht großes Interesse am Streamen. Ich kann mich während dem Streamen sehr viel weniger konzentrieren und bin sowieso nicht der Typ, der viel redet und die Leute unterhält. Es werden noch ab und zu Streams kommen, aber ich denke nicht, dass ich regelmäßig streamen werde.

 

Es würde uns trotzdem auf jeden Fall freuen, deine Streams ab und an mal wieder sehen zu dürfen.
Dota 2 ist ein sehr zeitaufwendiges Spiel. Wie viel spielst du im Durchschnitt?

Nine: Im Durschnitt schätze ich ca. 10 Stunden pro Tag. Es gibt Tage, an denen Spiele ich gar nicht und es gibt Tage wie gerade, an denen ich besser werden will. An den Tagen wache ich auf und spiele bis ich schlafe. 

 

Bleibt da noch Zeit für Interessen und Hobbys außerhalb von Dota 2?

Nine: Zeit für andere Hobbys und Interessen bleibt auch. Hauptsächlich mache ich morgens etwas Sport und schaue ab und zu irgendeine Serie. 

 

Wie sieht deine ideale Zukunft aus? Was wünschst du dir für die Zukunft 

Nine: Erstmal will ich einfach Erfolg in Dota. Was danach kommt, weiß ich noch nicht.

 

Vielen Dank für diese Einblicke und viel Erfolg in der Zukunft!

Mehr von Leon "Nine" Kirilin

Twitter: https://twitter.com/rax_nine
Twitch: https://www.twitch.tv/rax_nine
Instagram: https://www.instagram.com/leonkirilin/

 

Weitere Interviews auf shokz.TV: 

https://shokz.tv/kategorie/interviews

The International 2020 wird verschoben

veröffentlicht am 01.05.2020 von Jan 'shokz' Holtmann

Aufgrund der aktuellen COVID-19 Situation und den dadurch abgesagten Major und Minor Turnieren, war bislang auch die Situation rund um The International 10, welches im August in Stockholm stattfinden sollte, ungewiss. Valve äußert sich nun in ihrem Dota 2-Blog und erklärt, wie es mit The International, aber auch dem Battle Pass weitergeht.

The International 10 wird verschoben

Damit war tatsächlich zu rechnen, nun ist es aber offiziell. Das Event wird verschoben und wird voraussichtlich erst im Jahr 2021 stattfinden. Konkrete Termine werden noch nicht genannt. 

Dota Pro Circuit

Valve plant die DPC Season 2019/2020 ab dem Herbst umzustrukturieren. Wie genau diese Umstrukturierung aussehen soll ist unbekannt. Es ist davon auszugehen, dass die Season in regionalen Online-Turnieren weitergeführt wird. Weitere Informationen dazu sollen "später" veröffentlicht werden.

Battle Pass

Wie gewohnt werden 25% der Einnahmen durch den Battle Pass dem Preisgeld für "The International 10" zugutekommen. Jedoch kündigt Valve an, dass es noch ein wenig dauern wird bis dieser Battle Pass verfügbar sei, da auch sie von der derzeitigen Situation und den damit einhergehenden Arbeitsbedingungen betroffen sind. 

 

Quelle:
http://blog.dota2.com/2020/04/the-international-2/

"Mich hat der Ehrgeiz gepackt" - Ein Interview mit Snowfox

veröffentlicht am 28.04.2020 von Jan 'shokz' Holtmann

Lernt Snowfox näher kennen. Ihren Dota 2-Livestream findet ihr ab sofort auf der Webseite unter den ausgewählten Streams. Wie bei ihr alles angefangen hat und wie ihr Leben außerhalb von Dota 2 aussieht, erklärt sie uns im Interview. In der Regel könnt ihr sie ab dem späten Nachmittag Live auf Twitch finden!

Interview mit Snowfox

Hey Snowfox! Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst, um hier bei einem Interview mitzumachen. Möchtest du dich und deinen Stream für die Leserinnen und Leser einmal vorstellen?

Snowfox: Ja Moin, ich bin Annemarie, streame und spiele seit über sechs Jahren Dota und mag schon seit meiner Kindheit strategische Spiele. Im Stream spiele ich aber meist Dota. Manchmal coache ich auch Anfänger und Fortgeschrittene, um den Einstieg bzw. das zu überwindende „Plateau“ zu erleichtern.

 

Du heißt erst seit kurzem Snowfox, davor warst du unter dem Namen Miss_Snowfox bekannt. Wie bist du auf den Namen gekommen und warum hast du ihn noch einmal angepasst?

Snowfox: Das kommt überraschend, aber ich mag Füchse 😊 Leider waren sämtliche Variationen vergeben und ich habe solange rumprobiert, bis Miss_Snowfox entstand (statt 1337xXFoxXx1337 oder sowas). Den Namen habe ich später trotzdem gekürzt, damit es einfach „cleaner“ wirkt.

 

Wenn du nicht gerade Dota 2 streamst, dann gibt es bei dir auch sehr viel anderen Content. Was genau zeigst du alles, wie entscheidest du was es bei dir auf dem Stream gibt und wann genau kann man bei dir einschalten?

Snowfox: Tendenziell geht es bei mir ab dem späten Nachmittag los und dann solange, bis ich müde bin. Dabei fange ich fast immer mit Dota an und wechsle im Verlauf spontan. Ich habe dabei kein festes Zweitgame, sondern schaue primär nach neuen Releases oder was die Steam-Bibliothek sonst so hergibt.

 

Dann lass uns einmal über Dota 2 sprechen. Wie hast du den Weg zu diesem Spiel gefunden und weshalb spielst du es bis heute noch?

Snowfox: Ursprünglich hatte ich durch meine Freunde an der Uni dazu gefunden. Wir haben dann zu fünft immer gespielt und die Semesterferien 2014 nichts anderes gemacht. Dann hing ich an der Nadel und bin ehrlich etwas traurig, nicht schon Dota 1 gespielt zu haben, obwohl ich damals viel Warcraft III gespielt habe.

 

Was sind deine drei Lieblingshelden und warum??

Snowfox: Nur drei??? WAS? Nagut, erstens: Dark Willow. Erstmal lacht sie geisteskrank und zweitens mag ich Helden mit viel Control und Magic Damage.

Mirana: Macht mir einfach immer Spaß. Egal, was der Patch sagt. Ist mit Legion Commander genauso, die bockt einfach.

Auch wenn es nur 3 sein sollen muuuss Phoenix mit in die Liste. Ich denke, es ist mein bester Held und ich liebe einfach, wenn Gegner den Damage unterschätzen oder mit dem Mitte-Vogel nicht klarkommen.

 

Du darfst dir einen neuen Helden zusammenbauen. Wie sieht der Held aus und was kann er?

Snowfox: Also als allererstes: Ich will mehr Heldinnen sehen! Wenn wir uns andere Mobas anschauen, ist die Auswahl bzw. Verteilung viel besser. (Ich war über Snapfire mega happy – Grannypower!)

Zum Skillset: Ich mag am liebsten eine Kombination aus Mobility, Control und Burstdamage. Das ganze mit Skillshots und der Held ist perfekt. In etwa wie Pango oder Voidspirit. Sowas macht einfach Spaß zu spielen. Valve hat bei den letzten Releases auch meiner Meinung nach einen guten Job gemacht, weil keines der neuen Heldenkits generisch ist.

 

Stell dir vor, du wärst Icefrog: Was wären Dinge, die du in Dota 2 ändern würdest?

Snowfox: Wenn wir vom aktuellen Patch sprechen: Ich würde Pudge wieder buffen, damit der Pick kein Autoloss in meinem Team ist. Die Lanes sind heftig schwer zu gewinnen und es macht null Spaß.

Auch das Ranked-System gefällt mich nicht 100%. Allgemein kann ich ranked nur noch solo oder duo spielen. Ich weiß nicht, ob du viel ranked 5-man spielst, aber gefühlt hat man jedes fünfte Match mal KEIN Schlumpfhausen im Gegnerteam. Da spiele ich deshalb nur noch unranked mit Freunden und ranked einfach allein. Der Frust ist zu groß ☹

 

Inwieweit verfolgst du die Proszene? Was ist dein Lieblingsteam bzw. dein Lieblingsspieler?

Snowfox: 2015 beim Frankfurt Major durfte ich OG schätzen lernen und finde, dass es kaum ein sympathischeres Team geben kann. Es gab so viele Ups und Downs und jetzt den zweifachen TI-Titel zu haben ist eine wahnsinnige Leistung <3

 

Was ist deine Meinung dazu, dass es in Dota 2 so häufig so große Änderungen gibt. Wenn wir das zum Beispiel mit CS:GO vergleichen, einem Spiel wo es jahrelang kaum Änderungen gab.

Snowfox: Grundsätzlich macht es das Spiel spannender, ist aber Gift für Casual-Spieler. Ich kenne wirklich viele, für die das ein Grund war, das Spiel irgendwann aufzugeben, weil sie einfach nicht mehr „hinterherkommen“. Um ehrlich zu sein, ist der erste Monat nach dem Post-TI-Patch auch immer Katastrophe bei mir, aber dann läuft es langsam und es macht richtig Spaß.

 

Dein bester Freund oder deine beste Freundin möchte mit Dota 2 anfangen. Wie reagierst du?

Snowfox: Die Reaktion hängt wohl eher davon ab, wie viel Spielerfahrung die Person hat. Leute, die grundsätzlich Moba- oder RTS-Erfahrung haben, werden nicht so viele Schwierigkeiten haben. Dota jemandem jedoch von Grund auf beizubringen, ohne diesen Hintergrund, ist ein riesiger Berg Arbeit. Da wird aus dem „Jippie“ eher ein „Nagut, wir können es ja mal versuchen“ (es klingt so fies ._. sorry). Ich stacke nicht super gern mit Blutneulingen, habe aber schon Coachings für selbige gemacht. Beim Spielen, finde ich, kann man einfach nicht viel erklären und eigentlich müsste man daneben sitzen und alles zeigen auf der Map, bevor es losgeht.

 

Als Streamer heutzutage steht man sehr im öffentlichen Fokus, vor allem mit den diversen Plattformen wie Instagram. Wie handhabst du die Balance zwischen Privatem und Öffentlichem?

Snowfox: Ich habe feste Tage in der Woche für Freunde und Familie. Das ist schon fast Routine und so kommt das auch nicht zu kurz. Außerdem sind sie super aufgeschlossen, gucken auch mal rein. Als meine Oma aber mal sagte „Wer ist denn der nette Junge, mit dem du da getanzt hast?“, war alles zu spät (hier Facepalm Smiley vorstellen). Der „nette Junge“ war übrigens EGM und es war kein richtiges Tanzen, sondern Just Dance nach ein paar Vodka-Energy auf dem TI5-Hub in Bukarest. Ich wünschte, ich hätte mir das VoD nicht nochmal angeguckt…

 

Welche Hobbies hast du außerhalb vom Streamen, wofür kannst du dich begeistern?

Snowfox: Was man so aktuell daheim machen kann :D Ich koche echt für mein Leben gern – fast jeden Tag eigentlich und immer frisch. Außerdem hege und pflege ich viele verschiedene Zimmerpflanzen. 

 

Seit wann bist du Veganerin und warum hast du dich dafür entschieden?

Snowfox: Ganz kurz und platt formuliert: Ich finde Tiere einsperren, mästen und töten einfach doof. Angefangen habe ich vor über 6 Jahren. Damals war meine Motivation zunächst, von Milch oder anderen hochverarbeiteten Lebensmitteln wegzukommen. Der ethische Aspekt kam dann aber ganz von alleine, je mehr ich mich mit dem Thema beschäftigt hatte. Ich bin aber ganz happy, wie sich die Zuhörbereitschaft zu dem Thema über die Jahre krass verbessert hat und nicht mehr dieses „Öko-Hippie-Faschisten-Gutmenschen“-Bild an einem haftet. Am Anfang meiner Streamingzeit habe ich sehr SEHR viel böses, unreflektiertes im Chat noch gelesen. Das ist jetzt echt anders, Danke <3

 

Wie geht es weiter bei dir im Stream oder auch im Leben. Was sind deine angestrebten Ziele?

Snowfox: Bei Dota: Divine holen. Mich hat der Ehrgeiz zum Grinden aktuell sehr gepackt und es läuft auch sehr gut für mich. Im Stream: mehr Regelmäßigkeit und mehr Präsenz. Mein Streamschedule war immer reinstes Chaos. Ansonsten mehr Sport und gute Küche hatte ich mir dieses Jahr vorgenommen (Klischee, ich weiß).

 

Snowfox, ich bedanke mich herzlichst für deine Zeit; viel Glück auf den Weg zum Divine-Rank!

 

Update:

 

Nützliche Links: 

Twitch-Kanal von Snowfox: https://www.twitch.tv/snowfox

Twitter von Snowfox: https://twitter.com/Miss_Snowfox

Weitere Interviews auf shokz.TV https://shokz.tv/kategorie/interviews 

„Wir wollen alle unbedingt gewinnen, weil wir den Skill dafür haben“ - Jabbz

veröffentlicht am 03.05.2020 von Nicolai 'DaHorsty' Krybus

Das Team von "Pato dando vueltas hd" hat sich erst im zweiten Open Qualifier zur Dota 2 ESL Meisterschaft angemeldet und sofort als ein angsteinflößendes Team bewiesen. Das Team zeigte einen eigenen Spielstil, der die individuelle Stärke der einzelnen Teammitglieder perfekt in Szene setzte und konnte sich weitestgehend souverän gegen die Kontrahenten durchsetzen. Ist das Team ein Favorit für den Gewinn der Dota 2 ESL Meisterschaft? Wir fragten Jabbz im Interview:

Die Spieler von Pato dando vueltas hd:

  • Hard SupportMyron (Niederlande)
  • SupportJabbz (Deutschland)
  • OfflaneBlazemon (Deutschland)
  • MitteStormstormer (Deutschland)
  • CarryVroksnak (Schweden)

Interview mit "Jabbz" von Pato dando vueltas hd

Hallo Jabbz, erstmal danke, dass du dir die Zeit genommen hast! Ihr könntet das Team mit der höchsten MMR im Durchschnitt sein, seid ihr auch das stärkste Team?

Jabbz: Anfangs, also als ich das erste Mal von der Liga gehört habe, war ich mir nicht ganz sicher, ob wir das beste Team sein würden. Ich habe die anderen Spieler gesehen, welche ich fast alle kenne – ich habe auch mit fast allen schon mal gespielt, also kann ich ganz gut einschätzen wie stark alle sind. Anfangs dachte ich, ja – wir sind wahrscheinlich unter den Favoriten, aber nicht unbedingt die besten. Jetzt allerdings: wir haben alle wieder so viel gespielt und sind so in Form, dass wir – ich will jetzt nicht zu überheblich klingen – sehr zuversichtlich sind.

 

Euer Team besteht aus dir, Stormstormer, Blazemon, Vroksak aus Schweden und Myron aus den Niederlanden. Wie habt ihr denn zueinander gefunden?

Jabbz: Storm, Blaze und ich kennen uns schon ewig, wir haben mehrere WESGs zusammen gespielt – das erste haben ich und Storm gespielt, das zweite dann ich mit Blaze und das dritte alle zusammen, also wir kennen uns schon echt lange. Wir haben auch alle in München gewohnt, also haben uns auch schon oft in echt getroffen. Dann gibt es natürlich auch noch die Geschichte mit dem Wagacamp, wo wir alle drei als Coaches waren, also das ist so das Herz des Teams. Vrok haben wir damals beim ersten Wagacamp kennengelernt und Blaze und Vrok sind direkt beste Freunde geworden seitdem. Wir hängen also oft im Discord rum, auch außerhalb des Spiels. Vroksnak ist immer ein Statistik-Freak gewesen, hat sehr hohe MMR, also spielen wir auch oft Party zusammen. Und Myron ist ein niederländischer Kumpel von uns, zum ersten Mal kennengelernt haben wir ihn so vor zwei Jahren. Ich bin ziemlich eng mit der niederländischen Szene, weil ich einen Kumpel aus meinem allerersten Dotateam habe, der Niederländer ist. Myron war schon länger ein echt guter Supportspieler. Er hat nur so 3000 Spiele insgesamt, aber er ist extrem hoch im MMR. Er spielt auch nur Position fünf, also er ist so ein richtiger Supportspieler, nicht einer der Support spielen "musste", sondern er hat von Anfang an Support gespielt. Und irgendwie kam es dann so, dass wir extrem viel zusammen gespielt haben, irgendwie acht-neun Monate nur unranked, aber das wurde dann langweilig und jetzt haben wir angefangen, ranked zu spielen. Als dann die Dota 2 ESL Meisterschaft angekündigt wurde, dachten wir, dass wir ja einfach mit unserem normalen Stack antreten können.

 

Myron hast du uns jetzt schon ein wenig vorgestellt, aber für die uninformierten unter uns: stell uns doch mal deine Teammates vor. Was müssen wir über sie wissen?

Jabbz: Ich kann ja mal von Position fünf zu eins gehen. Wie schon gesagt, Myron ist unser niederländischer Support, er spielt schon seit 2013, aber er hat anfangs nicht so viel gespielt. Aber grade in letzter Zeit hat er echt viele Games gemacht und ist jetzt fast 8k. Er ist ein kompletter Support, also er kennt seine Rolle sehr, sehr gut und das sage ich als jemand, der selber fünf professionell gespielt hat. Dann vier, aber da wird es schon etwas kompliziert, weil wir haben nicht so feste Rollen, wir schauen noch wie wir das so machen. Fürs erste bin es aber wahrscheinlich ich. Wie stelle ich mich vor? Ich habe professionell gespielt um 2015 einmal kurz, dann 2017 und 2018, mehrere TI Qualifier gespielt, hauptsächlich in Penta, damals mit Skiter und eben Blazemon, der unsere Position drei ist. Blazemon – sehr hoher MMR-Spieler. Um 2017 war er fast 9k, um die Top 10 auf der Rangliste, hat sich dann aber mehr auf die Uni konzentriert und nicht mehr professionell gespielt. Ist jetzt aber wieder zurück, natürlich auch wegen der Quarantäne, alle haben jetzt erstmal so viel Zeit. Die zwei ist Storm, unser „Starspieler“, würde ich mal sagen. Also Storm ist wohl grad am besten von uns, wird am meisten angespielt, hat das höchste MMR. Was soll man über ihn sagen, ich denke fast jeder deutsche Spieler wird ihn kennen, er hat einen großen Stream, er spielt eine extrem aggressive Midlane, ist grad ungefähr Rang 50. Unsere Position eins ist dann Vroksnak, unser Carry. Vrok ist, würde ich sagen, ein richtiger Carry-Spieler, er spielt eigentlich fast nur Carry und er ist berühmt dafür, dass er jahrelang die höchste Winrate auf Dotabuff hatte. Er hatte irgendwie 92% Winrate auf 500 Games, irgendwie sowas. Er hat jetzt 8,7k ungefähr grade und ja - ist ein guter Freund von uns.

 

Ihr habt am ersten Qualifier nicht teilgenommen. War es eine spontane Aktion, dann beim zweiten Qualifier zu spielen?

Jabbz: Ich muss ganz ehrlich sagen, wir wussten, dass die Dota 2 ESL Meisterschaft irgendwann ist, aber wir wussten nicht genau wann. Also wir hatten einfach nicht mitbekommen, dass der erste Qualifier schon stattgefunden hatte und haben uns dann eben erst zum zweiten Qualifier angemeldet.

 

Viele Zuschauer kennen euch schon, da fast alle von euch schon Erfahrung in der (semi)professionellen Dota 2-Szene gesammelt haben. Dann scheint ihr aber etwas Abstand genommen zu haben. Ist das der nächste Angriff für euch oder eher ein Zeitvertreib?

Jabbz: Das ist etwas schwer zu beantworten, weil es niemand wirklich weiß. Ich würde sagen, dass wir es immer noch ziemlich casual machen, also wir spielen gerne diese Ligen, aber mit professionellem Dota-Spielen haben wir alle aufgehört – wobei, ich kann nicht für alle sprechen, Storm spielt und will ja noch professionell spielen – ich kann aber für Blazemon und mich sagen, dass wir aufgehört haben, das Vollzeit zu machen, weil wir studieren, Blaze auch arbeitet und es einfach zu viel Zeitaufwand war, also quasi dein ganzes Leben und es hat sich auch finanziell nicht mehr gelohnt. Ich weiß nicht, wie es heute für Tier-2-Spieler ist, aber damals war das die Saison, wo es 13 Majors und 13 Minors gab, jede Woche nur irgendein Qualifier, aber wenn du nicht erster wirst im Qualifier, dann bekamst du einfach gar nichts. Darum haben wir damals auch aufgehört und ich finde, dass sich auch nicht so viel seitdem geändert hat.

 

Viele der qualifizierten Teams sehen die Dota 2 ESL Meisterschaft als Chance, Dota 2 zu mehr als nur einem Hobby zu machen und trainieren hart in Scrims und ähnlichem. Wie ist das bei euch? Habt ihr euch auf die Qualifier vorbereitet und wie sieht es jetzt aus?

Jabbz: Also der Qualifier war das erste Mal, dass wir mit den fünf Spielern „richtig“ zusammengespielt haben, aber wir haben eben schon etliche Partygames zusammen gespielt. Jetzt sind wir gar nicht mehr so viel am Party-Spielen, wir sind alle mehr solo unterwegs. Ich weiß noch nicht, wie es später sein wird – kann sein, dass wir ein bisschen scrimmen – aber allgemein spielen wir schon eher aus Spaß und schauen, wie weit wir kommen, aber wir wollen schon alle gewinnen, weil wir glauben, dass wir den Skill dafür haben. 

 

Ihr seid unglaublich stark in den Qualifiern aufgetreten, mit einer Ausnahme: Ihr habt euch einmal „Meepo-en“ lassen. Erzähl doch mal, wie sich das für euch angefühlt hat und wie man das beste aus der Situation macht.

Jabbz: Also wie hat es sich angefühlt? Wir sehen den Meepo-Pick - sehen unser Team und denken „Scheiße“. Natürlich haben wir den kommen sehen, aber es war halt im Discord so „Glaubst du die picken Meepo?“ – „Schon ja, aber sollen wir den bannen?“ – „Ahhh f*** it“ und dann haben wir ihn nicht gebannt und sie haben natürlich Meepo gepickt, aber obwohl sie Meepo gepickt haben, hätten wir trotzdem gewinnen können, auf jeden Fall. Es gab so ein paar Fights, die wir sehr schlecht gespielt haben. Aber es hat jetzt niemanden wirklich getroffen, wir wussten, dass wir uns im Closed Qualifier einfach zusammenreißen können, unser Ding spielen und so war es dann auch.

 

Ich werde in meinen Pubs ständig von Meepos überfahren. Hast du ein paar Tipps, was man am besten gegen den Helden macht?

Jabbz: Also entweder hast du sofort einen Konter auf der Lane, was aber unwahrscheinlich ist, weil die den Helden immer Lastpicken. Wenn du keinen direkten Konter hast, musst du unbedingt um deine Timings herumspielen. Wenn du Meepo um seine Timings spielen lässt, wird es schwer. Was ich damit meine, ist: wenn du Meepo farmen lässt, bis er genau sein Eblade hat und dann fightet, dann wird er den Fight gewinnen, weil er grade seine Powerspike hat. Aber wenn du weißt, er hat es noch nicht ganz, du smokest und killst ihn, weil du grade ein neues Item, oder eine Rune oder sowas hast, dann kannst du ihn nach zwei, drei Ganks überfahren, weil er dann seine Timings verpasst. Und was auch ganz wichtig ist: nicht tilten. Es ist natürlich echt anstrengend, wenn man den Lastpick Meepo sieht, aber wenn du dann nicht cool bleibst, wirst du eh nicht gewinnen. 

 

Ihr habt viele starke Spieler im Team, wie koordiniert ihr euch im Draft und Ingame? 

Jabbz: Also wir haben nicht direkt einen Kapitän. Im ersten Qualifier (Open Qualifier #2, Anm. d. Red.) hat Vroksnak gedraftet, im zweiten (Closed Qualifier, Anm. d. Red.) habe ich gedraftet, aber auch eher als Witz, weil er Meepo nicht gebannt hat. Aber im Endeffekt draften wir zusammen. Calls macht auch jeder, je nachdem, wessen Held grade stark ist im Spiel. Das fand ich schon immer wichtig und ich glaube die meisten Teams machen das auch so, dass jeder, der grade stark im Spiel ist, Kontrolle übernimmt und weiß, was zu tun ist. Das kommt immer auf die Situation im Spiel an. 

 

Für die Fans: Mit über 2500 Spielen auf Invoker - wieso hat Stormstormer bis jetzt noch nicht Invoker gespielt?

Jabbz: Ich weiß gar nicht, ob Storm momentan überhaupt so viel Invoker spielt. Er spielt ja eine richtig aggressive Mitte und Invoker ist ihm vielleicht einfach zu langsam für das Meta. Abgesehen davon hat er einen großen Heropool, der dem Meta angepasst ist und immer freie Wahl was er spielen möchte, daher ist ihm das sowieso selbst überlassen. Invoker ist vielleicht einfach zu langsam für das Meta und es gibt so viele Helden die grade stark sind. Das sind auch eher die Helden, die er grade spielt. Andererseits haben wir auch erst eine Handvoll Spiele gemacht, also mal sehen, vielleicht sieht man den Invoker ja noch.

 

Reden wir mal mehr über die erste Saison der Dota 2 ESL Meisterschaft: Ihr seid alles Veteranen, ihr kennt auch die deutsche Szene quasi von Anfang an. Was bedeutet die Dota 2 ESL Meisterschaft für die Szene und die Spieler?

Jabbz: Das erste Mal, als ich davon gehört habe, dachte ich so „Wow, das ist schon ein ganz schön großes Event für die deutsche Szene“, also ich kann mir echt vorstellen, dass diese Liga viele neue Spieler und Talente hervorbringt. Ich freue mich auf jeden Fall darauf zu sehen, wie es weitergeht; vor allem weil jetzt echt alle spielen und viele auch echt tryharden. Ich finde es echt cool, vor allem jetzt, wo Online-Ligen immer mehr auftauchen, dass neue Spieler die Chance haben, professionell zu spielen. Das war damals für mich genau das Problem, dass man nur hoffen konnte, zu den Riesen-Events zu kommen und jetzt gibt es mehr und mehr Ligen, die einen unterstützen.

 

Was bedeutet die ESL Meisterschaft für euch? Wollt ihr als Team langfristig zusammenspielen?

Jabbz: Ich denke, wenn es mehrere Saisons geben wird, würden wir auch weiterspielen, aber als Team ist da grad eher ein „ESL-only“-Ding. Danach werden wir schauen, wie es weiter geht.

 

Habt ihr euch die anderen Teams genauer angeschaut? Was haltet ihr von ihnen und wer könnte euch gefährlich werden?

Jabbz: Ich denke es gibt zwei Teams, die wirklich stark sind. Das ist einmal das Team um Supream^ und Blue (Looking for Sponsor & Love, Anm. d. Red.) und das Team mit Jmn und Qupe und so (PlatzhaltGER, Anm. d. Red.). Von denen weiß ich, dass die Ahnung haben, dass die wissen, wie man spielt. Da könnten die Matches eng werden. Natürlich kann man auch gegen andere Teams verlieren, das 5up-Team mit SammyBoy sieht auch echt stark aus, aber ich weiß auch, dass SammyBoy US West ist, also mit 200 Ping spielt und das macht dann schon einen Unterschied, wenn du gegen Gegner spielst, die ähnlich gut sind wie du. Das heißt, vor denen habe ich jetzt nicht so viel Angst, aber ich respektiere sie schon. 

 

Ich habe ein wenig recherchiert und ein interessantes Video mit dem Namen „Pato dando vueltas hd“ auf Youtube gefunden. Den Namen wollt ihr doch bestimmt nicht für immer tragen, mal über einen Sponsor nachgedacht?

Jabbz: Ja, also wir haben ein paar Angebote bekommen, mal schauen was draus wird. Wir haben eine ganz bestimmte Idee, was wir von unserem Sponsor haben wollen und was wir dem geben können. Es kann also sein, dass wir am Ende gar keinen haben, es kann sein, dass wir einen guten haben, also alles noch offen. Falls wir aber keinen finden, werden wir unseren Namen schon behalten. Vor allem finden wir es witzig, wie alle uns „Kreisente“ nennen (lacht).

 

Blazemon möchte zum Abschluss noch deine Lieblingsfarbe wissen!

Jabbz: (Lacht) Ich würde sagen, Orange ist meine Lieblingsfarbe, ich habe in Dota auch immer den orangenen Slot, den ganz unten in der Lobby. In Radiant ist das Orange, in Dire Braun. Aber wenn es um Helden geht, dann wahrscheinlich Grün.

 

Das war es schon! Vielen Dank für das Interview! Möchtest du als Abschluss noch ein Shoutout geben und unseren Lesern sagen, wie sie euch auf Social Media folgen können?

Jabbz: Shoutout an meine Teammates, Jogö und an alle die in der Dota 2 ESL Meisterschaft mitspielen. Shoutout auch an die Section#80! Uns kann man alle auf Twitter finden, Stormstormer, Blazemon und Vroksnak auch auf Twitch.

Die Twitter-Accounts der Spieler

Vroksnaks Twitter: twitter.com/TheVroksnak

Stormstormers Twitter: twitter.com/StormingStorm

Blazemons Twitter: twitter.com/Blazemon_

Jabbzs Twitter: twitter.com/jabbz1301

Myrons twitter: twitter.com/myrno_

 

Das Interview wurde von "DaHorsty" in sprachlicher Form geführt, transkribiert und an den Stil der geschriebenen Sprache angepasst.

 

Nützliche Links - shokz.TV:

Alle Berichte zur ESL Meisterschaft Season 1 in Dota 2: https://dota2.shokz.tv/event/esl-meisterschaft-season-1-dota-2

Alle Interviews auf shokz.TV: https://dota2.shokz.tv/kategorie/interviews

"Der Feeder bin ich" - Zebrog von Team Destiny

veröffentlicht am 23.04.2020 von Jan 'shokz' Holtmann

Team Destiny hat sich im letzten Spiel des Closed Qualifiers für die ESL Meisterschaft Season 1 in Dota 2 qualifiziert. Im Interview erzählt und Zebrog mehr über sein Team und welche Ziele es anstrebt. Ab dem 19. Mai seht ihr Team Destiny in der ESL Meisterschaft. Weshalb ihr das Team anfeuern solltet, erfahrt ihr hier.

Die Spieler von Team Destiny

  • Hard Support - Zebrog (Indien)
  • Soft Support - YarinTheSlayer (Israel)
  • Offlane - Ade (Tschechien)
  • Mitte - Mickee (Deutschland)
  • Carry - Zus (Deutschland)

Interview mit Zebrog von Team Destiny

Hallo Zebrog, vielen Dank dass du dir die Zeit für ein kleines Interview nimmst. Am 19. Mai ist es soweit und ihr werdet mit Team Destiny in der ESL Meisterschaft Season 1 in Dota 2 teilnehmen - freut ihr euch schon?

Zebrog: Ja, wir freuen uns. Es wird nett, gegen gute Teams zu spielen.

 

Wie ist euer Team zustande gekommen. Wer hatte die Idee?

Zebrog: Mickee, Zus und ich haben vorher bei der SAE German Dota Liga (Division 1) in Season 2 und 3 mitgespielt und waren dort in der Top 8 - wir kennen uns schon eine lange Zeit. Ich habe dann von der ESL Meisterschaft gehört und die beiden gefragt, ob wir dort mitmachen wollen. Auch wenn für uns Uni und Schule anstehen, bleibt durch die dort geltenden Einschränkungen, aufgrund der momentanen Situation, noch genug Freiraum.

Yarintheslayer ist ein Freund von Mickee (von Reach), Ade kenne ich aus der Party-Queue und habe ihn gefragt, ob er ebenfalls mitspielen will - er hat zugesagt und somit ist unser Team komplett.

 

Spielt ihr nur für die ESL Meisterschaft zusammen oder auch außerhalb?

Zebrog: Nein, wir spielen nur die ESL Meisterschaft zusammen.

 

Ihr habt euch im letzten Spiel des Closed Qualifiers durchgesetzt. Seid ihr damit zufrieden oder denkt ihr, dass ihr in den Qualifiern "underperformed" habt?

Zebrog: Unser Plan war es, in den Closed Qualifier zu kommen, weil Zus nur den 3. Open Qualifer spielen konnte - wir hätten es dort also ins Halbfinale schaffen müssen, um direkt dabei zu sein. Wir waren eigentlich alle ein wenig aus der Übung, was Dota 2 angeht, und haben nur wegen der ESL Meisterschaft wieder angefangen zu spielen. Im Closed Qualifier haben wir im Spiel gegen "heh" schon etwas "underperformed", es liegt aber, wie gesagt, auch an unserer "rustiness" (Anm. Redaktion: engl., „eingerostet“). Ich glaube jedoch, dass wir mit der Zeit besser werden, weil das Team eben recht neu gegründet worden ist.

 

Was bedeutet das in Hinblick auf die Meisterschaft. Welchen Platz der Tabelle peilt ihr an?

Zebrog: Das Ziel wurde im Team noch nicht artikuliert, wir haben darüber noch nicht so viel geredet. Ich persönlich würde gerne die Top 6 erreichen. Am besten wäre es aber natürlich, bis zu den Offline-Spielen zu kommen. 

 

Wo siehst du eure Stärken und wo eure Schwächen. Was macht euren Dota 2-Spielstil aus?

Zebrog: Stärke - Mickee, Top 100 EU momentan, weiter will ich darüber nicht reden.

Schwäche - Ich, Divine 3 momentan, mehr will ich auch dazu nicht sagen. 

 

Wie kommuniziert ihr als Team im Spiel?

Zebrog: Ich rede immer (zu) viel, Zus redet nicht so viel. Mickee redet auch immer, er hat mir auch gesagt, dass ich zu viel rede. Wir reden alle auf Englisch, weil die andere beiden kein Deutsch können.

 

Wer in eurem Team ist der größte Feeder, der beste Spieler und wer der Spaßvogel?

Zebrog: Der Feeder bin ich, der beste Spieler - das hängt immer davon ab. In Zus setze ich viel Vertrauen, er kann richtig gut performen, wenn er einen guten Tag hat. Unsere Offlane ist momentan richtig solide und in der Mitte haben wir auch nicht so viele Sorgen. Momentan spielen wir alle alleine, damit wir besser werden können.

 

Kannst du uns eine lustige Geschichte zu einem eurer Spiele oder Spieler erzählen?

Zebrog: Unser erstes SAE Divison 1 German Dota Liga Game haben wir gegen Wambo mit mir auf Bara gewonnen, was niemand erwartet hat. Das ist schon fast 3 Jahre her, damals war Mickee noch nicht dabei. Das Team bestand damals aus 1. faw- 2. Zus 3. Avstampet 4. Paco 5. Zebrog

 

Ihr spielt ohne einen Sponsor in der ESL Meisterschaft. Möchtet ihr die Chance nutzen um auf euch aufmerksam zu machen?

Zebrog:  Ja schon, falls sich etwas ergibt. Wir glauben, dass wir die Underdogs in diesem Turnier sein werden, aber diese Rolle kennen wir schon von früher.

 

Was ist eure Kampfansage für die Konkurrenz? 

Zebrog: Firstphase bannt ihr lieber Lich gegen uns, oder wir first-picken diesen Helden.

 

Vielen Dank für das Interview und viel Erfolg in der ESL Meisterschaft!

Das Interview wurde in Rücksprache mit dem zu Interviewenden sprachlich leicht angepasst.

 

Nützliche Links - shokz.TV:

Alle Berichte zur ESL Meisterschaft Season 1 in Dota 2: https://dota2.shokz.tv/event/esl-meisterschaft-season-1-dota-2

Alle Interviews auf shokz.TV: https://dota2.shokz.tv/kategorie/interviews

shokzTV präsentiert euch die WePlay! Pushka League!

veröffentlicht am 22.04.2020 von Jan 'shokz' Holtmann

Die WePlay! Pushka League ist bereits in vollem Gange. Derzeit laufen die Closed Qualifier, um die letzten teilnehmenden Teams zu bestimmen. Ab Donnerstag beginnt dann die Gruppenphase des Events. Im Nachfolgenden versuchen wir darzustellen, was ihr vom Event bei shokzTV sehen werdet.

WePlay! Pushka League! Wer spielt mit?

Das Format beinhaltet zwei Divisionen, wobei die Division 1 in eine EU- und eine CIS-Gruppenphase unterteilt werden. Die EU- und CIS-Gruppen der Divison 1 beinhalten 8 Teams. Die Top 4 treten in den Playoffs in einem Double-Elimination-Bracket gegeneinander an.

Die teilnehmenden Teams - Europa Division 1:

  • Team Nigma
  • Team Secret
  • OG
  • Team Liquid
  • Alliance
  • Ninjas in Pyjamas
  • TBD (Gewinner des Closed Qualifiers)

Die teilnehmenden Teams - CIS Division 1:

  • Natus Vincere
  • Virtus.pro
  • B8
  • HellRaisers
  • FlyToMoon
  • Team Spirit
  • TBD (Gewinner des Closed Qualifiers)

Was wird bei shokzTV übertragen?

Bei 14 Tagen Gruppenphase und 5 Tagen Playoffs kann natürlich nicht alles übertragen werden. Daher werden wir versuchen, jedes einzelne Spiel der EU Gruppenphase für euch zu kommentieren. Dies sind immer 1-2 Best-Of-3 Partien an jedem Tag. Für die Playoffs bedeutet das, dass voraussichtlich nur die Partien mit europäischer Beteiligung kommentiert werden. Dennoch können wir hier im Vorfeld keine Versprechen machen, welche Partien ihr genau sehen werdet. 

Um dies zeitlich durchführen zu können, wird es zum ersten mal bei shokzTV auch Livestreams ohne mich (shokz) selber geben. Es wird testweise geplant, dass DaHorsty für vereinzelte Termine einspringen wird, um auf dem shokzTV Twitch-Kanal zu kommentieren. 

Wir bedanken uns bei WePlay! für die Möglichkeit, den offiziellen deutschsprachigen Kommentar zu stellen, und freuen uns auf spannende Wochen voller Dota 2-Unterhaltung. Wie immer werdet ihr alle kommentierten Spiele hier auf der Webseite als VOD finden.

 

Nützliche Links:

shokz.TV Pushka League Eventüberblick: https://dota2.shokz.tv/event/weplay-pushka-league-dota-2

Der Spielplan auf Liquipedia: https://liquipedia.net/dota2/WePlay/Pushka_League/1/Division_1

Offizielle Webseite: https://weplay.tv/events/dota-2/we-play-pushka-league

 

Bildrechte: WePlay!

Ninjas in Pyjamas - große Änderungen stehen bevor!

veröffentlicht am 21.04.2020 von Jan 'shokz' Holtmann

Am gestrigen Tage kündigte Ninjas in Pyjamas an, dass ihr Kapitän PPD aus der Dota 2-Szene zurücktreten wird. Gleichauf entstanden viele Gerüchte wie es mit dem Team weitergehen wird. Wir stellen euch hier kurz und knapp dar, was bestätigte Fakten sind, welche Gerüchte kursieren und geben euch eine Einschätzung wie es womöglich bei den Ninjas weitergeht. Denn schon in dieser Woche müssen sie in der WePlay! Pushka League antreten.

Das steht fest: Peter "ppd" Dager tritt zurück!

Seit 2018 war ppd der Kapitän für Ninjas in Pyjamas. Als wohl erfolgreichster und meistgeschätzter Kapitän aus der Nord Amerikanischen Region, brachte er einige verschiedene Spielerkonstellationen für das Team zusammen. So spielte NiP mit ihm als Kapitän in der NA-Region, zuletzt dann aber doch in der EU-Region.

In seinem persönlichen Twitter-Post äußert sich ppd zu seinem Rücktritt. Seine Lebenseinstellung habe sich verändert, und er möchte sich auf die persönliche Entwicklung fokussieren. Zugleich habe über die Zeit, die Motivation und Ambition bezüglich der Wettkämpfe, nachgelassen.

Der COO von Ninjas in Pyjamas, Jonas Gundersen, äußert sich in der offiziellen Pressemitteilung dazu, wie es mit dem Team weitergehen soll. Sie haben bereits interessante und junge Talente im Team, und möchten einen neuen Kapitän verpflichten, der das Team langfristig gesehen in die richtige Richtung führt. Diese Aussage deutet an, dass mindestens zwei der derzeitigen NiP-Spieler im Team verbleiben werden.

Unbestätigt: Die Gerüchteküche

Auch Lelis soll raus aus NiP sein: Laut Redditnutzer "caiovigg" soll Lelis auf seinem Stream gesagt haben, dass er auch nicht weiter bei Ninjas in Pyjamas sein wird. Desweiteren habe er gesagt, dass das Team sich aufgelöst hat.

Wie könnte es weitergehen?

Spekulation: Nach dem überraschenden Rauswurf von Kapitän Fata, und Offlaner 33 bei Alliance, sind die beiden Spieler die wohl stärksten Profis der EU-Region ohne Team. Beide Spieler haben schon bereits bei "The International 2019" für Ninjas in Pyjamas gespielt. Damals hat Fata noch die Mitte-Rolle besetzt. Es kann also angenommen werden, dass Ninjas in Pyjamas ihr Team um Fata und 33 neu aufbauen werden. Inwiefern sie dabei ihre anderen Spieler mit einbeziehen, wie z.B. Daxak oder TANNER, wird sich zeigen. Fata schrieb bereits nach dem Rauswurf bei Alliance, dass er vorhabe mit 33 ein neues Team aufzubauen. Dies könnte sich unter dem Namen von Ninjas in Pyjamas zu einem sehr vielversprechenden EU-Team entwickeln.

Ninjas in Pyjamas haben ihr nächstes offizielles Spiel am Donnerstag den 23. April um 19 Uhr in der WePlay! Pushka League. Vielleicht wird sich schon dann zeigen wie es mit dem Team weitergeht.

Quellen:

NiP Pressmitteilung: https://nip.gl/blogs/news/ppd-retires-from-dota2
Reddit-Beitrag "Lelis out of NiP": https://old.reddit.com/r/DotA2/comments/g4xkur/lelis_out_of_nip/

Virtus.pro gewinnen die ESL One Los Angeles 2020 Online!

veröffentlicht am 20.04.2020 von Jan 'shokz' Holtmann

17 Tage Dota 2-Unterhaltung haben ihr Ende in einem unfassbar spannenden Best-Of-5-Finale zwischen Virtus.pro und OG gefunden. VP konnte sich am Ende mit 3-2 durchsetzen. Dabei waren alle Spiele besonders killintensiv: insgesamt 254 Kills konnten über das gesamte Finale beobachtet werden. Dies könnte vor allem an Patch 7.26 liegen, welcher das Einkommen durch Creepkills um 10% reduziert hat. In Relation steigt dadurch natürlich der Goldbonus durch Helden- und Gebäudekills, auch wenn das Beenden von Killstreaks nur noch 50% des vorherigen Goldes einbringt. Die Finalpartie wurde auf dem Twitch-Kanal von Vitalic übertragen - Hier der Link um sich das Spektakel noch einmal anzuschauen

Virtus.pro vs OG - Das Best-Of-5-Finale

Spiel 1: Virtus.pro starten mit einem Draft, der sehr wenig Kontrolle bietet. Diese Aufgabe obliegt fast ausschließlich Resolution mit seinem Axe - dieser wird seiner Rolle jedoch mehr als gerecht. OG werden für ihren Lastpick Terrorblade im Early Game stark bestraft und haben danach keine Chance mehr, diesen Rückstand aufzuholen. Auch in diesem Patch heißt es so schön: "Win Lanes, Win Games". Da die Laning-Stage von OG einfach zu schwach war und Resolution mit Axe 18 Kills beigesteuert hat, kann VP das Spiel am Ende für sich entscheiden.

Virtus.pro geht mit 1-0 in Führung!

 

Spiel 2: Die ersten vier Minuten lassen Böses für OG erahnen. Ihr Darkseer in der Mitte, gespielt von 33, hat keine Chance gegen den Necrophos von No[o]ne. Doch dann dreht sich das ganze Spiel: Die Sidelanes von OG sind plötzlich deutlich stärker, vor allem, weil Virtus.pro mit einem Enigma im Jungle farmt und somit auf den Sidelanes in Unterzahl spielt. Nun wirkt das Spiel sehr simpel für OG. Dem Draft von Virtus.pro fehlt es an Schaden und OG setzen mit Darkseer und Ember Spirit einen Dive nach dem anderen an. Mithilfe von Surge kann es immer wieder tief hinter die gegnerischen Tower gehen - darauf finden Virtus.pro einfach keine Antwort. 

OG gleicht aus: 1-1

 

Spiel 3: Erneut sehen wir zwei komplett unterschiedliche Herangehensweisen im Draft und im Gameplan. Virtus.pro picken sich mit Phoenix, Mars, Faceless Void, Ancient Apparition und Invoker ein Lineup, welches in der Theorie niemals Teamfights verlieren sollte. Andererseits sind sie damit aber sehr abhängig von ihren Cooldowns. OG hingegen spielt Helden mit sehr niedrigen Cooldowns: Shadow Demon, Morphling, Pangolier, Centaur Warrunner und Void Spirit. Das Spiel ist über knapp 20 Minuten hinweg sehr ausgeglichen. Doch dann geht alles richtig schnell! Virtus.pro verlieren einen Teamfight, obwohl sie ihre großen Teamfight-Ultis benutzt haben. OG konnte den Kampf mit einem Kill auf Invoker beginnen und anschließend das Geschehen in die Breite ziehen, sodass Virtus.pro ihr Phoenix-Ei sowie die Chronosphere nicht gewinnbringend einsetzen konnten. Daraufhin wurde sich die Aegis of the Immortal für Sumails Morphling geholt. Dieser konnte am Ende zwar einmal aufgrund des Iceblasts von Ancient Apparition niedergerungen werden, letztendlich konnte OG das Spiel aber auf Grundlage des Teamfights und des Roshan-Kills so sehr beschleunigen, dass sich Virtus.pro geschlagen geben mussten.

OG geht in Führung: 1-2

 

Spiel 4: Nur noch ein gewonnenes Spiel und OG wäre der Champion der ESL One Los Angeles Online 2020 powered by Intel. Sie zeigten ihr wohl aggressivstes Lineup in dieser Serie. Mit den Core-Helden Abaddon, Enchantress und Storm Spirit sowie den Supports Earth Shaker und Skywrath Mage. Die ersten 10 Minuten waren sehr vielversprechend. OG konnte viel Druck ausüben und gerade den Ember Spirit von iLTW kleinhalten. Am Ende hatten sie jedoch den Anschluss an die Templar Assassin von No[o]ne verloren. Während der Rest von Virtus.pro stark unter Druck gesetzt wurde, konnte er sich hochfarmen, sodass er ein 17-Minuten-Timing für Blink Dagger + Desolater traf. Daraufhin gab es für OG keine Möglichkeit mehr, sich gegen TA zu wehren. No[o]ne beendet das Spiel mit 22 Kills, 0 Toden und 12 Assists. 

Virtus.pro gleicht aus: 2-2

 

Spiel 5: Das Entscheidungsspiel steht an! OG möchte das Spiel schnell machen. Sie spielen ungewöhnlicherweise einen Enigma in der Mitte und dazu noch einen Beastmaster auf der Sidelane. Dieses Spiel war ein konstantes Auf und Ab. Während OG permanent am Drücker und in den Kills stets leicht vorne war, hat Virtus.pro versucht, den Fights nach der Laning-Stage aus dem Weg zu gehen. Daher musste VP einige Gebäude aufgeben sowie einige Roshkills an OG abgeben. Dennoch konnten Storm Spirit und Pangolier offensiv Sidelanes auspushen, wodurch OG immer wieder zurückgehen musste, um selbst zu verteidigen. iLTW auf dem Bristleback kam nach einer sehr schweren Laning-Stage - mit 3 Toden nach 6 Minuten - jedoch zurück in das Spiel und wurde zum Endgegner von OG. Sie versuchten vielmals, den Highground von Virtus.pro zu knacken, VP konnte dies jedoch immer wieder abwehren - der Bristleback mit Crimson Guard und Assault Cuirass wirkte unsterblich. Sobald auch das Abyssal Blade da war, merkte Virtus.pro, dass sie sich auf Teamfights außerhalb der eigenen Basis einlassen können. Am Ende gelang es OG einfach nicht mehr, die Cores von VP zu töten, die von den zwei defensiven Supports Dazzle und Oracle am Leben gehalten wurden.

Virtus.pro gewinnen 3-2 gegen OG! Sie beenden das Turnier mit 21 gewonnenen und 5 verlorenen Spielen!

 

Die Champions der EU/CIS Region der ESL One Los Angeles Online 2020

1. Platz: Virtus.pro

  • Alexey "Solo" Berezin
  • Bakyt "Zayac" Emilzhanov
  • Roman "Resolution" Fominok
  • Vladimir "No[o]ne" Minenko
  • (Standin) Igor "iLTW" Filatov

iLTW konnte im Turnier als Standin überzeugen. Ob er dauerhaft bei Virtus.pro spielen darf, wird sich noch zeigen. Ihr vorheriger Carry-Spieler "Cooman" ist nach offiziellen Angaben auf der Auswechselbank. (Quelle)

2. Platz: OG

3. Platz: Vikin.gg

Vielen Dank!

Wir bedanken uns herzlichst für ein wunderbares Event. Danke an die Organisatoren, danke an die Sponsoren, danke an alle Zuschauer und natürlich auch Dankeschön an Vitalic für die erfolgreiche Zusammenarbeit.

Wir freuen uns schon auf die nächsten Events und sind gespannt, wie sich die Dota 2-Szene weiterentwickelt!

 

Nützliche Links:

Das Finale im VOD: https://www.twitch.tv/videos/597324919

ESL One Los Angeles Online Eventüberblick auf shokz.TV - https://dota2.shokz.tv/event/esl-one-los-angeles-2020-online

Alle Artikel & Videos zum Event - https://dota2.shokz.tv/kategorie/esl-one-los-angeles-2020-online

Bildrechte: ESL

Highlights und Statistiken der Gruppenphase - ESL One LA 2020 Online

veröffentlicht am 17.04.2020 von Jan 'shokz' Holtmann

Nach 12 vollgepackten Tagen von morgens bis abends, mit 56 Best Of-3-Partien ist die Gruppenphase der ESL One Los Angeles 2020 Online abgeschlossen. Wir fassen euch die Highlights und Statistiken zusammen und blicken auf die Playoffs die am Sonntag, dem 19. April, im Best Of 5-Finale enden werden.

Platzierungen der Gruppenphase

Die Top 4 der jeweiligen Gruppe zieht in die Playoffs ein. Platz 1-2 in das Upper-Bracket, Platz 3-4 in das Lower-Bracket.

Gruppe A:

1. Virtus Pro

2. OG

3. Team Nigma

4. Vikin.gg

5. HellRaisers

6. Cyber Legacy

7. Gambit

8. B8

Gruppe B:

1. Team Secret

2. Team Spirit

3. Alliance

4. Chicken Fighters

5. Team Liquid

6. Team Unique

7. Ninjas in Pyjamas

8. Natus Vincere

 

Die Überraschungen

Die negative Überraschung - Team Liquid: Damit hat nun wirklich niemand gerechnet. Team Liquid bleibt weit hinter ihren eigenen Erwartungen zurück. Sie verlieren ihre ersten fünf Best-Of-3-Partien, womit sie schon als erstes Team ausgeschieden waren. Als der Druck dann raus war, gewannen sie jedoch ihre letzten zwei Serien.

Auch an dem Kapitän von Team Liquid geht dies nicht spurlos vorbei. Er entschuldigte sich bereits mitten in der Gruppenphase für die Performance seines Teams in diesem Turnier.

 

Die positive Überraschung - Vikin.gg: Das Team um den österreichischen Offlane-Spieler Tobi konnte zuvor vor allem in den kleineren Turnieren überzeugen. Bei Minor-Qualifiern und Tier 3-Events konnte man immer mit ihnen rechnen. Daher ist es eine große Überraschung, wie sie sich in der Gruppe A hier schlagen. Vikin.gg hat sich in den letzten Wochen zu einer starken Konkurrenz in der EU-Region hochspielen können und namhafte Teams wie OG schlagen können. Für sie wäre sogar fast das Upper-Bracket in den Playoffs drin gewesen. Vikin.gg beendet ihre Gruppenphase mit vier Siegen und drei Niederlagen.

 

Das Dota 2-Meta in der Gruppenphase - Flexpicks

Ein Wort beschreibt das Dota 2-Meta derzeit besser als jedes andere: "Flexpick". An diesem Begriff kommt man derzeit in keinem Draft vorbei. Es bedeutet, dass Helden gepicked werden, die auf mehreren Positionen spielbar sind. Durch diese offenen Drafts muss sich ein Team erst sehr spät entscheiden, welche Helden sie auf welcher Rolle spielen. Dies eröffnet für die letzten Picks deutlich mehr Möglichkeiten, um sich auf den gegnerischen Draft einzustellen.

Die beliebtesten "Flexpicks" in der Gruppenphase:

1. Grimstroke - Kann auf beiden Supportrollen gespielt werden und gibt einem alles, was ein Support können muss. Er ist ein starker Laner mit viel depush, einem Silence, der nicht direkt purgebar ist, gibt Kontrolle in Teamfights und lässt sich hervorragend kombinieren mit beliebten Helden wie Ember Spirit.

2. Ember Spirit - Dieser Hero wird derzeit am häufigsten als Mitte oder Carry gespielt. Einige Teams stellen ihn jedoch auch gerne auf die Position 4. Ember Spirit ist ein solider Laner mit Killpotential, der das Tempo im Spiel hochhalten kann und trotzdem stark in das Mid- und Lategame skaliert. Er profitiert vor allem von den aktuellen Metasupports wie Keeper of the Light und Grimstroke.

3. Death Prophet - Früher nur als Mitteheld bekannt, wird Death Prophet in diesem Turnier auf allen drei Core-Positionen gespielt. Der Movementspeedbuff auf Exorcism macht Death Prophet zu einem sehr gefährlichen Helden, der sogar von einigen Teams wie Hellraisers auf beiden Support-Positionen gezeigt wurde.

4. Natures Prophet - Der zweite Prophet in der Reihe der Flexpicks. Auch Natures Prophet wird in der Regel in den ersten Phasen einer Partie gepickt, da er tatsächlich auf jeder einzelnen Rolle gelaned werden kann. Am beliebtesten ist er derzeit noch auf der Offlane, gefolgt von der Mitte. Dieser Held profitiert von seiner starken Laning-Stage und der Fähigkeit in frühen Fights Überzahlsituationen herzustellen, um Tower zu pushen. Gleichzeitig ist es der wohl variabelste Held in Bezug auf seine Itembuilds.

Hinweis: Hier sind nur Helden angeführt, deren Rollenverteilung wirklich ausgeglichen ist. Andere beliebte Helden wie Mars, Pangolier, Phoenix, Kotl und Centaur Warrunner sind auch flexibel in ihren Lanes, haben aber in der Regel eine präferierte Rolle in der Gruppenphase eingenommen.

 

Die erfolgreichsten Helden der Gruppenphase

1. Lycan - 82% (9/11)

2. Disruptor - 78% (7/9)

3. Meepo - 75% (6/8)

4. Lifestealer - 73% (8/11)

5. Keeper of The Light - 71% (25/35)

Ehrenplatz: Pangolier - 67% (31/46)

Hinweis: (gewonnene Spiele/gepickte Spiele)- mindestens 5 mal gepickt.

Die erfolglosesten Helden der Gruppenphase

1. Naga Siren - 13% (1/8)

2. Jakiro - 17% (1/6)

3. Storm Spirit - 24% (4/17)

4. Puck - 27% (3/11)

5. Dazzle - 29% (2/7)

Ehrenplatz: Centaur Warrunner - 35% (13/37)

Hinweis: (gewonnene Spiele/gepickte Spiele) - mindestens 5 mal gepickt.

Die am meisten gepickten&gebannten Helden

1. Death Prophet - 137 Picks und Bans

2. Keeper of the Light - 134 Picks und Bans

3. Ember Spirit - 133 Picks und Bans

4. Timbersaw - 128 Picks und Bans

5. Phoenix - 124 Picks und Bans

 

Die Highlights der Gruppenphase

Auf das jeweilige Spiel klicken um zum VOD zu gelangen.

Nip vs NaVi, Spiel 2 - 90 Minuten und 9 Rapier

Von der Intensität her das definitive Highlight der gesamten Gruppenphase. 90 Minuten Dota 2-Schlacht mit insgesamt 9 Divine Rapiern am Ende. Dabei hatten beide Teams mehrfach die Chance das Spiel zu gewinnen. Absolut sehenswert!

Gambit vs Cyber Legacy - Der fragwürdigste Play der Gruppenphase

Dieser Spielzug von Gambit macht einfach nur sprachlos. Gambit gewinnt einen großen Teamfight und klopft an der Basis von Cyber Legacy. Was dann passiert ist kaum in Worte zu fassen. Spoileralarm: Gambit verliert am Ende das ganze Best Of 3 gegen Cyber Legacy mit 2-1. Womöglich auch aufgrund dieser Aktion.

OG vs Vikin.gg - Ein unterhaltsames Best-Of-3 auf Augenhöhe

Diese zwei EU Teams haben sich ein überraschend ausgeglichenes und unterhaltsames Best-Of-3 auf Augenhöhe geboten. Wer eine unterhaltsame EU-Serie von drei Spielen sehen möchte kommt hier auf seine Kosten. 

 

So geht es weiter in den Playoffs!

Lower Bracket Spiel 1: Nigma vs Chicken Fighters - 17. April, 11 Uhr CEST (bei shokzTV)

Lower Bracket Spiel 2: Vikin.gg vs Alliance - 17. April, 14 Uhr CEST (bei shokzTV)

Upper Bracket Spiel 1: Virtus Pro vs Team Spirit - 17. April, 17 Uhr CEST (bei Vitalic)

Upper Bracket Spiel 2: Team Secret vs OG - 17. April, 20 Uhr CEST (bei Vitalic)

 

Nützliche Links:

ESL One Los Angeles Online Eventüberblick auf shokz.TV - https://dota2.shokz.tv/event/esl-one-los-angeles-2020-online

Alle Artikel & Videos zum Event - https://dota2.shokz.tv/kategorie/esl-one-los-angeles-2020-online

Ausführliche Statistiken zur EU&CIS Region von Dotabuff - https://www.dotabuff.com/esports/leagues/11823-esl-one-los-angeles-2020-online-powered-by-intel/heroes?date=month&region=europe_west

Bildrechte: ESL

"Meine größte Stärke ist meine Vielseitigkeit" - Interview mit Zimmey

veröffentlicht am 12.04.2020 von Jan 'shokz' Holtmann

Wir haben uns mit einem der alten Hasen der deutschsprachigen Twitch-Livestream-Szene unterhalten. Zimmey erzählt uns von seinen größten Erfolgen in Dota 2 und worum es ihm beim Streamen geht. Ab sofort findet ihr seinen Kanal auf shokz.TV, wenn er in Dota 2 live ist! 

Interview mit "Zimmey_"

Hey Zimmey_, danke dass du dir die Zeit nimmst, ein bisschen über dich und deinen Stream zu sprechen. Möchtest du dich einmal für die Leserinnen und Leser vorstellen?

Zimmey_: Hallo Shokz, ich bin der Zimmey, bürgerlicher Name Martin und ich spiele Dota 2 seit inzwischen 6 Jahren und streame auch ungefähr genau so lange. Am Anfang einfach nur so, dann später für ca. 1 Jahr als Affiliate und seit 2018 als Twitchpartner.

 

Als regelmäßiger Zuschauer deiner Streams habe ich noch nie nachgefragt, also jetzt: Woher kommt eigentlich dein Name Zimmey_?

Zimmey_: Als ich mir in den Anfangszeiten von Twitch einen Account gemacht habe, hieß der "Zimmey". Dann hat mich Twitch allerdings für 2 Jahre oder so überhaupt nicht mehr interessiert und als ich mich irgendwann wieder einloggen wollte hatte ich weder das Passwort, noch Zugriff auf die Emailadresse. Deshalb habe ich mir dann einen neuen Account gemacht und "Zimmey_" war das erste was mir eingefallen ist. Der Support hat mir mehrmals angeboten den Namen zu ändern aber irgendwann fand ichs eigentlich ganz lustig und deshalb habe ich es so gelassen.

 

Und was ist die Story hinter "Zimmey", irgendwie muss der Name selbst doch entstanden sein?

Zimmey_: Zimmey leitet sich aus meinem Nachnamen ab. Den Spitznamen habe ich schon seit ich 18 bin und ich glaube der wird sich auch ewig halten. Mein gesamter Freundeskreis spricht mich so an und deren Familien tatsächlich auch :smile:

 

Du meintest bereits, dass du seit 6 Jahren Dota 2 spielst. Hattest du jemals den Ansporn, das ganze auf kompetitiver Ebene zu spielen oder worum ging es dir dabei?

Zimmey_: Tatsächlich schon länger. Ich habe damals mit meinen Schulfreunden schon Dota 1 gespielt. Damals noch im BattleNet oder über Hamachi. Wir haben damals zwar auch schon immer joinDota oder Dotalicious gespielt, aber so richtiges Interesse "kompetitiv" zu spielen war da nie. Allerdings sehe ich meine pubs auch als competetive games an und ich versuche mir in der Regel Mühe zu geben, die möglichst serious zu spielen. Natürlich verzichtet man nicht auf die Möglichkeit, bei Turnieren mitzuspielen, wenn man die Chance dazu bekommt, aber es sollte immer der Spaß im Vordergrund stehen.

 

Da ist der Name Ü30 Doden, mit dem dein Team bei der ESL Meisterschaft antritt, ja Programm! Was sagst du bis jetzt zu der Spielequalität bei der ESL Meisterschaft und wie schätzt du eure Chancen im letzten Open Qualifier bzw. im Closed Qualifier ein?

Zimmey_: Für uns war von Anfang an klar, dass wir ohne großen Zwang an die Sache rangehen wollen. Es ging einfach nur darum, ein paar interessante Games gegen zum Großteil bessere Teams zu spielen. Da wir allerdings in den ersten beiden Qualifiern gut Punkte machen konnten (zugegebenermaßen mit viel Glück), sind wir schon motiviert, an dem closed qualifier teilzunehmen. Realistisch betrachtet sind die meisten Teams im closed Qualifier allerdings mindestens auf dem selben Niveau wie wir, eher deutlich höher. Top 6 wird trotzdem unser Ziel sein.

(Das Interview wurde vor dem Closed Qualifier verfasst. Im Closed Qualifier stand Ü30 Doden ein Spiel vor der Qualifikation, konnten sich jedoch nicht durchsetzen)

 

Die ESL Meisterschaft wäre ja nicht das erste mal dass du Dota 2 um einen Geldbetrag spielst. Kannst du den Leserinnen und Lesern einmal die Twitch Rivals Story erzählen. Was war das, wie kam es zustande und wie ging es für dich aus?

Zimmey_: Twitch Rivals ist ein von Twitch organisiertes Turnier-Event, bei dem es darum geht, dass verschiedene Streamer mit und gegeneinander antreten. Dadurch, dass Twitch selbst diese Events veranstaltet, sind natürlich relativ hohe Preisgelder und eine gute Production-Value möglich. Dabei sollen in der Regel Partner aus möglichst vielen unterschiedlichen Ländern vertreten sein. Im deutschen Sprachraum wurden VITALIC und ich gefragt, ob wir gerne teilnehmen möchten. Bei so einer Gelegenheit sagt man natürlich nicht nein, besonders wenn es um einen so hohen Geldbetrag geht. Allerdings hätte ich niemals damit gerechnet, dass ich tatsächlich in dem Team mitspielen darf, welches am Ende den ersten Platz macht. Wir durften uns am Ende über einen Gewinn von knapp 20.000$ freuen. Abgesehen von dem Preisgeld war es aber einfach ein wahnsinnig gutes Gefühl, mit so erfolgreichen und bekannten Persönlichkeiten zusammen zu spielen. Allerdings war ich glaube ich auch noch nie so nervös während eines Streams. Ich habe zwischen den Spielen vermutlich 2 Packungen Kippen geraucht und etwa 5-6 Tassen Kaffee getrunken. Am Ende des Abends hatte ich dann dutzende Whatsapp-Nachrichten aus meinem gesamten Freundeskreis. Die meisten hatten keine Ahnung von Dota und überhaupt nicht verstanden, WAS sie sich angesehen haben, aber alle haben den Stream eingeschaltet. Das war eine unglaubliche Erfahrung.

 

Gratulation nochmal! So, jetzt wirds schwierig: Beschreibe mir mal deine Dota 2-Persönlichkeit. Wo sind deine Stärken, wo sind deine Schwächen, welche Rolle spielst du derzeit am liebsten und warum?

Zimmey_: Ich glaube, meine größte Stärke ist meine Vielseitigkeit. Es gibt auf jeder Position zumindest einige Helden, die ich gerne und erfolgreich spielen kann. Der Nachteil daran ist, dass ich mich oft nicht genug auf eine Position spezialisiere, um die wirklich perfekt umzusetzen. Deshalb versuche ich mich im Moment auf Pos4/5 zu beschränken. Lieblingspicks sind dabei mit Abstand Rubick, Oracle und Snapfire. Alles Helden, mit denen man IMMER irgendwie Impact haben kann, egal wie gut oder schlecht das Game läuft und die man immer weiter verbessern kann. Meine ALLERGRÖSSTE Schwäche ist mit Sicherheit, dass ich, wenn ich tilted bin, nicht aufhöre zu spielen, sondern immer weiter Games queue und dann 10 Games in Folge verliere.

 

Was macht deine Dota 2-Streams besonders? Welche Art von Zuschauer möchtest du ansprechen?

Zimmey_: Ich glaube, dass meine Dota 2-Streams sehr "am Boden geblieben sind". Ich spiele in der Regel viel solo, erkläre gerne und probiere gern unterschiedliche Sachen aus. Mal mit mehr Erfolg und mal mit weniger. Meine Streams sind meistens ziemlich lang und sehr interaktiv. Ich mag es, mich mit jedem im chat zu unterhalten und über die unterschiedlichsten Dinge zu reden. Manchmal leidet das Gameplay etwas darunter, aber dafür haben wir umso mehr Spaß.

 

Du streamst immer wieder auch Sachen außerhalb von Dota 2. Zum Beispiel hast du einmal gezeigt, wie du tätowiert wirst. Waren dies nur Experimente oder wie siehst du "In Real Life"-Streams in Zukunft für deinen Kanal?
Zimmey_: IRL-Streams machen mir viel mehr Spaß, als ich Anfangs gedacht hätte. Eigentlich sollte es nur ein kleiner Gag für die Stammzuschauer werden, aber bei den Tattoo-Streams oder auch den gelegentlichen Kochstreams habe ich eine ganz neue Seite an Twitch entdeckt. Die Community dabei teilhaben zu lassen, wie etwas "entsteht", lockt viele Leute aus dem Lurkmodus, die vorher nur wenig oder gar nicht aktiv am Stream teilgenommen haben. Hätte ich die passende Technik, würde ich solche Streams vermutlich andauernd machen, leider ist es immer etwas umständlich, das ganze Equipment in die Küche oder gar ins Tattoo-Studio zu transportieren.

 

Auf Twitter bist du ziemlich aktiv und legst dich auch gerne mal mit dem ein oder anderen Twitter-Nutzer an. Was sind die Kommentare dort, bei denen du nicht mehr still halten kannst?

Zimmey_: Ich glaube, was mich momentan auf Twitter am meisten ankotzt, ist diese "Ich verlose unter allen Retweets einen 200€ Gutschein"-Scheiße. Ich finde es vollkommen vertretbar, mit seinen Social-Media-Accounts auch "Werbung" für sich zu machen. Aber das hat ja nicht mal mehr irgendwas mit Content zu tun, da geht es nur darum, sich Follower mit Geld zu angeln. Ansonsten alles, wo Leute über ein Thema reden, von dem sie eigentlich keine Ahnung haben. Also ca. 99% von Twitter insgesamt.

 

Übertragen wir das mal auf Dota 2. Gibt es dort Verhalten oder Einstellungen, die dich zur Weißglut bringen?

Zimmey_: Ich glaube, am meisten ärgern mich Leute, die sich wegen Kleinigkeiten aufregen; was eigentlich ziemlich dumm ist, weil ich das auch oft mache. Dann lasse ich mich von kleinen Fehlern auf die Palme bringen und rege mich hinterher sogar noch mehr auf, weil ich es nicht geschafft habe, cool zu bleiben. Außerdem neigen die meisten Leute in Dota dazu, ihre eigenen Fehler anderen in die Schuhe schieben zu wollen. Wenn ich merke, dass Leute mich für ihre eigenen Fehler verantwortlich machen, mute ich sie i.d.R. direkt. Wenn's aufs Gameplay bezogen sein soll: Leute, die Position 5 Pudge picken, mögen in der Hölle schmoren.

 

Möchtest du etwas zu deinem Livestream-Höhepunkt sagen? Crystal Maiden Cosplay...?

Zimmey_: Definitiv einer der Höhepunkte und davon gab es viele. Wenn dir einer deiner ersten 10 Zuschauer ein selbst gebasteltes Crystal Maiden Kostüm mitbringt, dann sagst du nicht nein, du ziehst es einfach an und bist stolz. Ich hab das noch immer hier rumliegen und ich nehme das mit ins Grab.

 

Zimmey, vielen Dank für die Zeit für das Interview. Wo können die Leserinnen und Leser denn mehr von dir bekommen?

Zimmey_: Auf jeden Fall auf meinem Twitch-Kanal oder auf Twitter. Wer Bock hat, sich in die Community einzubringen, ist außerdem immer herzlich auf dem Discord willkommen, wir treffen uns da regelmäßig auch offstream zum Quatschen und zocken. Ein Teil der Community schreibt sogar grade an einem eigenen Kochbuch!

 

Nützliche Links: 

Twitch-Kanal von Zimmey: https://www.twitch.tv/zimmey_

Twitter von Zimmey: https://twitter.com/Zimmey_

Discord von Zimmey: https://discord.gg/3Y6PP2F

Weitere Interviews auf shokz.TV https://shokz.tv/kategorie/interviews

"Auf gute Weise chaotisch" - killa von Playing Ducks

veröffentlicht am 18.04.2020 von Jan 'shokz' Holtmann

Am 19. Mai startet die erste Season der ESL Meisterschaft in Dota 2. Als Vorbereitung darauf werden euch in den kommenden Wochen alle teilnehmenden Teams anhand von Interviews vorgestellt. Im dritten Open Qualifier konnte sich das Team "No Problem" durchsetzen, welches nun unter der Organisation "Playing Ducks" spielen wird. Im Interview mit dem Carry-Spieler killa habt ihr die Chance das Team etwas näher kennenzulernen. Er äußert sich zu ihren Chancen im Event und gibt uns erste Einblicke in die Teamdynamik. Wir freuen uns Playing Ducks ab dem 19. Mai in der ESL Meisterschaft Season 1 in Dota 2 spielen zu sehen!

Die Spieler von Playing Ducks:

  • Hard Support - Murock (Österreich)
  • Soft Support - JinduJun (Deutschland)
  • Offlane - realdivine (Dänemark)
  • Mitte - ViGGo (Dänemark)
  • Carry - killa (Österreich)

Interview mit killa von "Playing Ducks":

Hey killa, vielen Dank, dass du dir Zeit für ein Interview nimmst. Die offensichtliche Frage vor ab: Euer Teamname in den Qualifiern war "No Problem" - war es denn auch "kein Problem" für euch, sich für die ESL Meisterschaft zu qualifizieren?

killa: Naja, von "No Problem" kann natürlich nicht die Rede sein. Im ersten Qualifier mussten wir uns ja bereits in der ersten Runde gegen die Jungs von 5jungz, die ganz ausgezeichnetes Dota an den Tag gelegt haben, geschlagen geben. Den zweiten Qualifier haben wir dann ausgesetzt, da unser Mitte-Spieler erstmal auf Skiurlaub (glücklicherweise nicht nach Tirol xD) musste. Demnach sind wir dann mit nur einem Credit Point vom ersten Qualifier mehr oder weniger All-In in den Dritten gestartet. Dort konnten wir uns diesmal relativ problemlos bis ins Finale vorkämpfen, wo ja PizzaPanzer auf uns wartete. Das Spiel fing sehr gut an für uns, aber die Defense von PizzaPanzer war viel zu stark (Underlord, ES) bzw. unser Push-Potential einfach zu schwach, um Highground zu gehen. Schlussendlich konnten wir dann aber mit Tier5-Items einen Fight für uns entscheiden und den Highground brechen. Hier Props an PizzaPanzer, die uns eine spannende Partie Dota lieferten. 

 

Mittlerweile spielt ihr für die Organisation "Playing Ducks". Wie ist es dazu gekommen?

killa: Nach unserem Sieg im Qualifier erhielten wir zu unserer Überraschung einige Angebote von Organisationen, die für die ESL Meisterschaft ein Roster suchten, das sie vertreten würde. Nach ein wenig Abwägen unserer Möglichkeiten haben wir uns dann für die Playing Ducks entschieden. Hier auch ein Shoutout an Freshi, den Chief Gaming Officer der Ducks, der uns aufgenommen hat und uns seither tatkräftig in allerlei Hinsicht unterstützt. Für uns bedeutet das weniger Aufwand mit Managen von Officials bzw. Bürokratie und mehr Zeit für Dota. Es ist also definitiv ein Win für uns und wie wir hoffen, auch für die Playing Ducks. Wir freuen uns, sie in der ESL Meisterschaft fortan vertreten zu dürfen.

 

Kannst du uns einmal euer Lineup vorstellen?

killa: Da haben wir mal unsere zwei Dänen, ViGGo (mid) und realdivine (offlane), dann den "nettesten Spieler Deutschlands" aka JinduJUN auf dem Soft-Support, Murock- (AT) auf dem Hard-Support und meine Wenigkeit, killa (AT), auf Carry.

 

Während des Open Qualifier Casts konnte uns Nova_AT schon einiges zu euch sagen. Eure Teamkonstellation gab es also schon vor der Ankündigung der ESL Meisterschaft?

killa: Also in dieser Konstellation gibt es uns "erst" seit Dezember letzten Jahres, aber JinduJUN, realdivine und ich spielen schon seit 2012 zusammen, auch wenn hier und da mal jeder eine längere Pause eingelegt hat. Murock stieß dann 2018 zu uns und eben letztes Jahr dann auch ViGGo. 

 

Denkst du, ihr habt einen Vorteil gegenüber den neu gegründeten Teams der Szene, weil ihr einfach schon etwas besser eingespielt seid und euch besser kennt?

killa: Ich wage nicht zu behaupten, wir hätten generell einen Vorteil gegenüber anderen Teams. Natürlich ist eine unserer Stärken, dass wir gut aufeinander abgestimmt sind, was unserem Team-Fight und Decision-Making zu Gute kommt. Genauso gibt es aber auch Schwächen, an denen wir bis zum Beginn der Liga arbeiten müssen und werden. Ich nehme jedoch stark an, dass es uns die Konkurrenz gleichtun wird. Wer hier gegen wen einen Vorteil hat, wird sich also erst herausstellen.

 

In den Qualifier spielen haben wir ja bereits einige interessante Drafts gesehen. Wie würdest du euren Playstyle beschreiben?

killa: Auf gute Weise chaotisch :D

 

Welche Ziele und Ambitionen verfolgt ihr in der ESL Meisterschaft Season 1 in Dota 2?

killa: Jeder von uns will vor allem eines: gutes, spannendes Dota zu spielen. Und ich denke, das spannendste Dota wird es im Playoff geben; unser Ziel ist es also, ins Playoff zu kommen.

 

Wir möchten natürlich auch die Spieler der jeweiligen Teams etwas besser kennen lernen. Kannst du einmal versuchen, jedes deiner Teammitglieder, und dich selbst, in einem Satz zu beschreiben?

killa: Ich habe das mit meinen Jungs gemeinsam vorbereitet, jeweils 4 haben den fünften beschrieben

ViGGo: ein dominanter Mitte-Spieler, der durch langjährige Competetive-Erfahrung und hohen mechanischen Skill im Spiel meistens die Rolle des Spacemakers und Shotcallers übernimmt und das Tempo des Spiels bestimmt.

realdivine: Aus selbst der schlechtesten Lane schafft er es, das Beste rauszuholen. 

JinduJUN: Durch seine positive Mentalität und Ausstrahlung bringt er das Beste in uns hervor. Ohne ihn würde es uns in dieser Konstellation bestimmt nicht geben.

Murock-: Er ist unser jüngstes Talent und liebt es, unabhängig von seiner Heldenwahl, aggressiv zu spielen.

killa: Ein mechanisch sehr versierter Spieler, der einige der anspruchsvollsten Helden in Dota gemeistert hat. 

 

Im Fernsehen machen Kontrahenten immer durch Kampfansagen ein bisschen Stimmung für ein Event. Was ist eure Kampfansage an die anderen Teams der ESL Meisterschaft?

killa: Bereitet euch vor, gedived zu werden! 

 

Vielen Dank für die Zeit, wir wünschen eurem Team in Zukunft viel Erfolg!

killa: Vielen Dank, wir freuen uns auch auf deinen Stream!

Mehr von Playing Ducks:

 

Nützliche Links - shokz.TV:

Alle Berichte zur ESL Meisterschaft Season 1 in Dota 2: https://dota2.shokz.tv/event/esl-meisterschaft-season-1-dota-2

Alle Interviews auf shokz.TV: https://dota2.shokz.tv/kategorie/interviews

Dogeasy über EURONICS Gaming und die ESL Meisterschaft

veröffentlicht am 26.04.2020 von Nicolai 'DaHorsty' Krybus

Das Team um EURONICS Gaming ging als einer der Favoriten in die Qualifier zur ersten Dota 2 ESL Meisterschaft und konnte sich dann im dritten Qualifier direkt qualifizieren. Das komplett deutsche Lineup schaffte es auch als erstes mit EURONICS Gaming einen namenhaften Sponsor hinter sich zu stellen. Wir hatten die Chance, uns ausführlich mit Offlaner Pascal „Dogeasy“ Uhlig über sein Team zu unterhalten und erfahren wie sie sich auf die erste Saison der Dota 2 ESL Meisterschaft vorbereiten.

Die Spieler von EURONICS Gaming

  • Carry - Hawk (Deutschland)
  • Mitte - Exed (Deutschland)
  • Offlane - dogeasy (Deutschland)
  • Support - tOfu (Deutschland)
  • Support - HoviteY (Deutschland)
  • Standin - DasSchaf (Deutschland)

 

Interview mit "Dogeasy" von EURONICS Gaming

Hallo Dogeasy, erstmal vielen Dank, dass du dir die Zeit für das Interview nimmst. Seit neuestem spielst du unter der EURONICS-Flagge. Wie hat sich seitdem dein „Dota-Alltag“ verändert?

Dogeasy: Es ist schon ein bisschen ernster geworden. Vorher haben wir viel vor uns hin gedaddelt, gechillt, mal in der Partyqueue, mal allein. Jetzt trainieren wir viel und weil das ja schon eine größere Organisation ist, haben wir auch etwas mehr Druck Ergebnisse zu bringen. Das hat bis jetzt noch nicht so gut geklappt, aber das kommt auf jeden Fall noch. Es ist auf jeden Fall alles ernster geworden. Wir reden mehr über Dota, über Patches und Helden, scrimmen mehr… aber es macht viel Spaß!

 

Ihr seid eines der ersten Teams, das zur Dota 2 ESL Meisterschaft mit Sponsor angetreten ist. Wie wurde der Kontakt zu EURONICS Gaming hergestellt?

Dogeasy: Der Community Manager von Euronics Gaming hat über Twitter mehreren Leuten aus der Dota-Szene geschrieben, der hat da schon länger ein Auge drauf geworfen, und nach und nach wurden wir immer häufiger erwähnt. Die haben uns zunächst gar nicht selbst kontaktiert, aber andere haben gesagt „da gibt es diesen komplett deutschen Stack, die haben Potential“, bis die uns dann direkt angeschrieben haben. Ich habe mich mit dem Community Manager und dem Geschäftsführer unterhalten. Uns hat es gefallen, denen hat es gefallen und dann haben wir das einfach gemacht.

 

Nun aber zu euch: Euer Team besteht ja aus bekannten Gesichtern. Wie habt ihr euch zusammengefunden?

Dogeasy: Tofu und ich spielen echt lange zusammen, bestimmt schon zwei Jahre, und das hat auch immer ziemlich gut gepasst. Auf der Dota-Lan in Kassel haben wir dann aber in verschiedenen Teams gespielt. Ich unter anderem mit Hawk und Exed. Tofu hat trotzdem viel von der Zeit mit uns verbracht, es hat ihm gefallen und wir haben einfach Spaß am Spielen gehabt. Es hat menschlich sehr gut gepasst und dann haben wir uns zusammen überlegt, warum wir nicht einfach ein Team zusammen bilden, wenn wir uns schon außerhalb des Spiels so gut verstehen. Beim Major in Leipzig waren dann alle bei mir zu Besuch – außer Hovi, der ist später dazugekommen. Wir sind dann Bier trinken und feiern gegangen und es war perfekt - da haben wir es durchgezogen. Es passt schon echt gut im Team, wir reden auch so viel miteinander im Discord, nicht nur über Dota. Das sind gute Freundschaften.

 

Lass uns über deine Teammates reden: Welche Rollen erfüllen sie für das Team?

Dogeasy: Okay, Hovi ist der größte Tryhard von allen. Der will immer scrimmen, redet über Drafts, der will Sachen ausprobieren. Er ist auf jeden Fall eine treibende Kraft. Auf der anderen Seite haben wir tOfu, der das ganze etwas ruhiger angeht. Auch er will natürlich alles gewinnen, super tryharden, aber er bleibt auch oft cool, sagt „macht euch nicht zu viel Druck, wir packen das schon“ und so was. Dann haben wir die beiden Spaßvögel Hawk und Exed. Die machen ihr Ding, spielen Carry und Mitte, spielen Soloqueue, gewinnen uns die Spiele und ich kümmere mich um das Organisieren von Scrims und sowas. Es gab ja das Gerücht, dass ich der Kapitän vom Team bin. Das ist nicht so ganz richtig. Hovi macht die Drafts und auch die Ingame-Calls, bis Hawk oder Exed das dann übernehmen.

 

Der CEO von EURONICS Gaming hat euch in einem Interview als „konzentriert und ambitioniert“ beschrieben. Welche Arbeit steckt ihr in das Team? Kannst du das den Lesern beschreiben?

Dogeasy: (Lacht) Also ein Pub spielt man ja einfach so. Man pickt seinen Helden und spielt drauf los. Im Scrim gegen ein anderes Team macht man sich vorher viel mehr Gedanken über den Draft, also welche Helden man pickt und wer im Spiel was machen soll. Es wird viel mehr darüber nachgedacht, welcher Held wann stark ist und was die einzelnen Rollen und Aufgaben sind. Da geht schon viel Arbeit rein. So ein Scrim dauert auch viel länger als ein Pubgame und wenn man das jeden Tag macht, kann man schonmal mit drei Stunden nur dafür rechnen. Anschließend wird natürlich auch drüber geredet. Wir gucken uns nicht jedes einzelne Replay nochmal an, aber vor allem die, in denen viel schiefgelaufen ist und reden dann darüber. Hovi schickt uns manchmal auch Replays von Pro-Matches und sagt dann „guckt euch dies und das mal genau an, wie die die Situation angehen“ oder so ähnlich.

 

Was würdest du als eine Stärke und was als eine Schwäche eures Teams sehen?

Dogeasy: Die größte Stärke ist auf jeden Fall, dass, egal wie scheiße es läuft – wir hatten schon ein paar schlechte Spiele – auch wenn dann alle mies drauf sind, am nächsten Morgen wieder alle cool miteinander sind und dann ruhig drüber reden können. Unsere Schwäche ist wahrscheinlich, dass wir uns am Anfang etwas überschätzt haben. Gerade vor dem ersten Qualifier zur Dota 2 ESL Meisterschaft haben wir uns unbesiegbar gefühlt und dafür auch umgehend einen Schlag ins Gesicht bekommen. Ich denke schon, dass man selbstbewusst auftreten sollte, aber man darf es natürlich nicht übertreiben.

 

Die ersten beiden Qualifier für die Dota 2 ESL Meisterschaft verliefen nicht ganz nach Plan. Was lief damals noch nicht und wie seid ihr daran gewachsen?

Dogeasy: Bei so einem Team merkt man irgendwann, dass man gerade am Anfang alles durch die rosarote Brille sieht. Man gewinnt viele Scrims, denkt, dass man super krass ist, aber irgendwann findet man immer Fehler im Team. Und wenn man die behoben hat, kommen neue Fehler. Zum Beispiel haben wir am Anfang viele Lanes verloren. Das haben wir jetzt größtenteils in den Griff bekommen. Jetzt fangen die Gegner aber an zu splitpushen, weil sie mit einem Nachteil aus den Lanes kommen. Jetzt müssen wir uns darauf einstellen und das geht immer so weiter. Ich glaube aber, dass das bei uns sehr gut funktioniert, also herauszufinden woran es gescheitert ist.

 

Ihr hattet ja das Pech, zweimal direkt gegen eins der stärkeren Teams, 5jungz, ranzumüssen. Was würdet ihr gegen sie jetzt anders machen?

Dogeasy: Ich würde sagen solidere Drafts, mehr Fokus auf Komforthelden und mehr Creepwaves pushen – also weniger Jungle farmen.

 

Im letzten Qualifier habt ihr euch dann doch überzeugend qualifiziert. Wie blickt ihr auf die erste Saison der Dota 2 ESL Meisterschaft? Seid ihr aufgeregt? Welche Chancen rechnet ihr euch ein?

Dogeasy: Wir haben auf jeden Fall richtig Bock und unser Ziel ist es, auf jeden Fall im Playoff das Halbfinale zu erreichen. Wir sind heiß, wir bereiten uns gut vor und dann schauen wir mal, was passiert. Wir wollen jetzt nicht sagen, dass wir 100%ig erster werden, aber alle werden ihr Bestes geben.

 

Wie siehst du die anderen Teams? Welche haben dich beeindruckt?

Dogeasy: Es waren auf jeden Fall mehr gute Teams dabei, als ich dachte. Es gibt echt richtig, richtig gute Stacks, von denen wir noch nicht gegen alle gespielt haben. Gegen Meow111 zum Beispiel, oder PlatzhaltGER und da freuen wir uns schon richtig drauf, mal auf die zu treffen. Der Pato dando Stack um Stormstormer hat sich ja auch noch angemeldet, von dem halte ich auch ziemlich viel, die Namen hat man alle schon gehört. Ich bin echt gespannt, was wir da noch erwarten können.

 

Und wir erst euch alle in der Liga aufeinander treffen zu sehen!

Dogeasy: Es wird einfach geil. Zwölf Teams, die alle Dota 2 spielen können, das wird so viele gute Matches geben! Hat man ja auch bei den ACL Masters erneut gesehen. Wir haben Bock, ich denke mal die Zuschauer auch, das wird geil.

 

Denkst du, dass die Dota 2 ESL Meisterschaft einen großen Einfluss auf die deutsche Szene haben wird?

Dogeasy: Ja, auf jeden Fall. Man merkt das ja jetzt schon. Bei ShokzTV hatte das schon immer um die 400 Zuschauer, auf kleineren Kanälen nochmal 80 Zuschauer, Ingame nochmal 50 oder so. Das zieht schon viele Leute an. Es sind Teams dadurch entstanden, die das ganze richtig ernst nehmen, trainieren und alles geben. Das ist perfekt für die Szene und das ist ja grade noch in den Startlöchern. Wenn das gut läuft, der ESL gefällt was wir machen und uns gefällt was die ESL macht, dann kann es eine zweite Saison geben und genau so baut sich ja eine Szene auf. Und wenn die Teams zusammenbleiben, dann kann da, vielleicht nicht grade ein Team beim International, aber schon ein semiprofessionelles Team draus werden.

 

Du hast es angesprochen, nun war ja letztes Wochenende auch das ACL Masters Turnier, wo man euch in Aktion sehen konnte. Wie bewertest du eure Leistung?

Dogeasy: Wir waren sehr motiviert und hatten auch drei sehr gute Spiele, gegen zwei weniger bekannte Teams und dann gegen PizzaPanzer. Die Spiele waren alle unter 30 Minuten, also schon echt gut. Dann haben wir gegen den späteren Gewinner WWieMetaWalker gespielt. Das Spiel hat dann 60 Minuten gedauert und wir hätten es sehr, sehr sicher gewinnen müssen. Wir hatten die Chance auf dem Silbertablett serviert bekommen, das Match sicher runterzuspielen und zu beenden, haben aber überhastet reagiert, in der Gegnerbase die Kontrolle verloren und es dann doch noch abgegeben. Dann hatten wir zwei Stunden Pause vor unserem nächsten Spiel im Lower Bracket und da lagen dann die Nerven blank. Wir konnten uns überhaupt nicht mehr konzentrieren. Erst super aufgeregt, dann 60 Minuten-Spiel, super enttäuscht und dann zwei Stunden Pause vor dem nächsten Best of 1. Das war hart, aber wir hätten es auch besser spielen können.

 

Ihr seid ein komplett deutschsprachiges Team. Bei den ACL Masters konnten nur deutschsprachige Spieler teilnehmen, im Gegensatz zur Dota 2 ESL Meisterschaft. Findest du die Regelung der ESL gut, dass jedes Team bis zu zwei nicht-deutsche Spieler haben darf?

Dogeasy: Ich bin da eher abgeneigt zu. Ich verstehe schon, warum die ESL sich das so überlegt hat. Wenn da gute Ausländer mitspielen, ziehen die mehr Zuschauer an und es gibt auch mehr gute Teams. Andererseits soll es ja eine deutsche Liga sein und die deutsche Szene fördern. Das passiert nicht, wenn die ganze Aufmerksamkeit auf Topspielern von ganz wo anders liegt. Das bringt der deutschen Szene nichts. Diese Teams werden ansonsten nichts zusammen spielen außer für die Dota 2 ESL Meisterschaft. Darum wäre ich eher dagegen gewesen. Jetzt ist es aber nun mal so, mal sehen wie es in der zweiten Saison wird.

 

Eine kleine Frage habe ich noch: Am Dienstagmorgen wurden wir von IceFrog mit dem Patch 7.25c gesegnet. Hat der Patch euch eine Strategie kaputt gemacht?

Dogeasy: Ich spiele ja Offlane und es wurden schon viele Offlane-Helden generft. Außerdem auch die ganzen Ringe: Ring of Regen und Ring of Protection. Das hat jetzt nicht eine Strat zerstört, aber man muss sein Spiel auf jeden Fall anpassen. Man kann jetzt nicht ohne Items starten und mit Ring of Tarrasque anfangen. Oder den schönen Centaur Warrunner-Build, wo man mit zwei Ring of Regen und einem Ring of Protection anfängt, wovon ich sehr großer Fan war (lacht). Jetzt muss man sich wohl wieder Tangos kaufen.

 

Das war es auch schon! Vielen Dank für das Interview! An dieser Stelle sollst du die Chance haben nochmal ein Shoutout zu geben und den Leserinnen und Lesern zu sagen, wie sie dir folgen können!

Dogeasy: Auf Twitter @2ez4dogeasy, auf Twitch twitch.tv/dompas immer schön einschalten! High Level Gameplay gibt es da, in Klammern „kein feed“ (lacht). Shoutout an die Sponsoren, an EURONICS Gaming, an meine Teammates – wir scrimmen gleich noch, ich habe mega Bock drauf – vielen Dank auch an ShokzTV für die Übertragungen und die Berichte. Ich lese mir das immer sehr gerne durch!

Das Interview wurde von "DaHorsty" am 6. April in sprachlicher Form geführt, transkribiert und an den Stil der geschriebenen Sprache angepasst.

 

Mehr von EURONICS Gaming

EURONICS Gaming Webseite: https://www.euronics-gaming.de/

EURONICS Gaming Twitter: twitter.com/EuronicsGaming

Nützliche Links - shokz.TV:

Alle Berichte zur ESL Meisterschaft Season 1 in Dota 2: https://dota2.shokz.tv/event/esl-meisterschaft-season-1-dota-2

Alle Interviews auf shokz.TV: https://dota2.shokz.tv/kategorie/interviews

"Ich finde Creeps hauen [...] einfach unglaublich langweilig" - Qupe

veröffentlicht am 10.04.2020 von Jan 'shokz' Holtmann

In einem Interview mit Jan "Qupe" Tinnemeier, dem wohl stärksten Position 4 Spieler der deutschsprachigen Szene, erfahren wir mehr über seine Dota 2-Erfahrungen und seine Zukunftspläne. Ebenso stellt er seine Ansichten bezüglich der derzeitigen Entwicklungen in der Dota 2-Szene dar.  Ab sofort findet ihr den Twitch-Livestream von "Qupedota" auch auf shokz.TV!

Interview mit Jan "Qupe" Tinnemeier

Hey Qupe, kannst du uns bitte einmal schildern, wie du zu Dota 2 gekommen bist?

Qupe: Ich habe sehr früh angefangen, Computer zu spielen und irgendwann hat ein Freund meinen Bruder und mich auf Warcraft aufmerksam gemacht. Am Anfang hab ich immer nur zugeschaut, wie er Ladder gespielt hat, weil ich noch nicht so viel spielen durfte. Dann hab ich meine Mutter überzeugt, dass ich auch "online" spielen darf. Anschließend habe ich dann selbst kurzzeitig Ladder gespielt. Da mir normales Warcraft aber nicht sonderlich viel Spaß gemacht hat, habe ich dann immer wieder mal die Custom Maps durchstöbert. Ich weiß noch, dass ich immer genervt war, wieviel denn von diesem "DotA" gehostet wird, weil ich irgendwann mal einem Spiel gejoined bin und dann natürlich extrem überfahren wurde und es überhaupt nicht verstanden habe. Irgendwann hab ich dann angefangen, 1on1 gegen meinen Bruder zu spielen, um einfach die Helden kennenzulernen etc. Von da an hab ich dann fast nur noch Dota gespielt. Der Brüderwettstreit, der bessere von beiden zu sein, hat mir natürlich sehr geholfen besser zu werden.

 

Das letzte mal auf der internationalen Bühne hast du im ESL One Hamburg Event als Stand-In bei Vikin.gg gespielt. Welche Ambitionen hast du derzeit in Dota 2?

Qupe: Das Interesse, in einem richtigen Team mitzuspielen, ist nach wie vor vorhanden. Da ich jedoch auch angefangen habe zu studieren, bin ich mir nicht sicher, inwiefern sich das zeitlich vereinbaren lässt. Ich spiele seit kurzem mit Agressive Mode, was soweit auch sehr gut funktioniert.

 

Mit dem Team "platzhaltGER" hast du dich auch direkt im ersten Open Qualifier für die ESL Meisterschaft qualifiziert. Wie schätzt du eure Chancen dort ein?

Qupe: Ich denke, dass bei solchen Turnieren immer alles mögliche passieren kann. Ich würde uns zwar schon zu den Favoriten zählen, jedoch kann ich nur die persönliche Spielerstärke bewerten und nicht, wie gut die Spieler miteinander synergieren.

 

Die deutschsprachige Dota 2-Szene war in den letzten Jahren sehr still. Jetzt gibt es eben die ESL Meisterschaft. Was ist deine Ansicht, was fehlt der Szene, wie könnte sie sich noch weiterentwickeln?

Qupe: Ich denke, dass die ESL Meisterschaft ein Schritt in die richtige Richtung ist. Für mich persönlich ist es jedoch fragwürdig, ob ein wenig Preisgeld Spieler wirklich dazu bringt, als Team zusammenzubleiben. Für mich sieht es im Moment eher danach aus, dass größtenteils Stacks teilnehmen, weil es sonst sehr schwer ist, irgendwo etwas zu gewinnen.

 

 

Wie siehst du die Entwicklung der Szene derzeit, weg von den Offline-Events, hin zu Online-Ligen? Was sind dort die Chancen und welche Nachteile gibt es aus deiner Sicht?

Qupe: Ich denke, dass die Veranstalter noch das Beste aus der aktuellen Situation machen wollen. Dass es das ein oder andere Problem gibt, kann man zwar nicht verhindern, aber man merkt schon deutlich, dass es sich um ein Onlinespiel handelt, welches - unerwarteter Weise - sehr gut online funktioniert. Es ist natürlich ein leichter Qualitätsverlust, wenn die verschiedenen Regionen nicht gegeneinander spielen können, aber für mich persönlich ist das nicht weiter schlimm. Offline-Events haben natürlich den Vorteil, dass Probleme sofort behoben werden können, die online extrem einschränken können. Ich erinnere mich an ein Spiel von Bussiness Associates gegen Cr4zy, wo Fear ständig disconnected ist und BA am Ende zu viert spielen musste. Sowas würde bei einem Offline-Event natürlich nicht passieren.

 

Am bekanntesten bist du für deine Position 4, hast aber für nationale deutsche Teams auch andere Rollen gespielt. Wie schätzt du dich selber auf den verschiedenen Rollen ein, was sind deine Stärken und Schwächen?

Qupe: Für mich sind die meisten Spieler viel zu sehr auf den Rollengedanken versteift. Letztendlich geht es nicht darum, welche Rolle man spielt, sondern dass man versteht, was man zu tun hat. Welche Rolle man dabei spielt, ist meiner Meinung nach absolut zweitrangig. Der Heropool von den meisten Rollen überschneidet sich, wodurch jeder Spieler verschiedene Rollen spielen kann. Natürlich gibt es einige Ausnahmen, wo das nicht so leicht funktioniert. Manche Helden brauchen einfach viel Übung, um sie wirklich gut spielen zu können. Ich finde Creeps hauen mit den meisten Helden einfach unglaublich langweilig.  Deshalb ist Position 1 auch mit Abstand meine schlechteste Rolle. Ich habe gar keine Lust, die Helden zu üben, weil ich keine Lust hab, nur Creeps zu hauen. Position 2/3/4 spiele ich fast gleichermaßen gerne, wenn auch unterschiedlich gut. Ich bin mir nicht wirklich sicher, ob die klassische "Position 5" noch wirklich existiert, da fast nichts mehr Geld kostet. Letztendlich spiele ich einfach sehr gerne aktives Dota und bin darin inzwischen auch ganz gut geworden.

 

Als Pudge-Spammer hast du einiges an Aufmerksamkeit auf Reddit bekommen. Wenn man nun deinen Livestream schaut, fordert alle 20 Minuten jemand dass du Pudge spielst. Wie stehst du dazu, und was hältst du derzeit von dem Helden?

Qupe: Früher fand ich das witzig, dass die Leute mich dafür gefeiert haben. Inzwischen nervt es mich eigentlich nur noch. Anscheinend ist es schwer zu begreifen, dass Menschen sich weiterentwickeln und man eben nicht der gleiche Mensch bleibt. Ich habe noch nie nur Pudge gespielt und es wird auch mit Sicherheit nicht mehr dazu kommen. Es gab schon immer Phasen, wo mir der Held mehr Spaß gemacht hat oder eben weniger. Viele Elemente, die den Helden für mich spielbar gemacht haben, wurden entfernt. Erst haben sie das Aghanims geändert - dann auch noch den Rot-Deny entfernt. Mir persönlich macht der "Ich laufe da jetzt rein"-Pudge einfach keinen Spaß. Für mich war Pudge mit Aghanims/Aether Lens der witzigste Held im Spiel. Ich konnte den Leuten zeigen, dass ich genau weiß, wie sie sich bewegen werden. Das Gefühl, wenn die Gegner einem 30 Sekunden hinterherlaufen, um dann vor einem Ausrufezeichen stehenzubleiben war einfach unbezahlbar. Jetzt fühlt er sich einfach langweilig an. Aber vielleicht wird das ja irgendwann wieder.

 

Was sind in der Zwischenzeit deine Lieblingshelden und warum? Ich sehe sehr viel Pangolier!

Qupe: Im Moment spiele ich sehr viel Mirana, Shaker, Clock und natürlich auch Pangolier. Diese Helden waren allerdings schon immer meine Lieblingshelden. Im Endeffekt ist es völlig egal, was die Meta ist, solange du auf deinen Helden performst. Wenn du gut mit deinem Helden bist und wirklich viel Erfahrung hast, dann holst du ein paar Prozente, die durch den Patch gegeben sind, mit Sicherheit wieder raus. Ich habe, seit Pangolier herausgekommen ist, schon immer viel Pangolier gespielt. Das Heldenkonzept liegt mir einfach. Man braucht keine Items und man rodelt rein, was könnte schöner sein? Der wichtige Aspekt hierbei ist natürlich, dass es aktives Rodeln ist. Nicht so wie bei Bara, der ist langweilig.

 

Bleiben wir mal bisschen bei deinem Dota 2-Livestream. Warum genau streamst du derzeit und wie hat das alles angefangen?

Qupe: Früher wollte ich mir einen Namen machen. Inzwischen ist mir das ziemlich egal geworden. Ich will meistens einfach nur Dota spielen und nebenbei zu streamen beeinträchtigt mich nicht wirklich. Es gibt Phasen, wo ich gerne streame und dann eben auch wieder nicht. Wenn mir das Streamen gerade keinen Spaß macht, dann streame ich auch nicht. Im Moment habe ich einfach wieder viel mehr Zeit zu spielen, weshalb es sich auch anbietet, zu streamen.

 

Gibt es einen Grund, weshalb du auf English streamst, anstatt auf Deutsch?

Qupe: Es gibt einfach sehr viele Menschen, die Englisch sprechen und bedeutend weniger Menschen, die Deutsch sprechen. Außerdem verstehen die meisten Deutschen auch Englisch. Da ich ingame auch Englisch spreche, macht es dann für mich eigentlich keinen Unterschied, ob ich im Stream dann auch Englisch spreche.

 

Zeitweise warst du auch etwas inaktiver in der Szene, aufgrund des Studiums. Was studierst du und wie sieht dein Zukunftsplan aus? (nur antworten wenn es dir nicht zu privat ist)

Qupe: Ich habe erst eine Ausbildung zum Tischler gemacht und bin jetzt seit einem Jahr an der Hochschule Hannover und studiere Maschinenbau. Ich habe keine festen Wünsche wo ich später arbeiten will, auch wenn mir das Arbeiten mit Holz sehr viel Spaß gemacht hat. Ich denke, dass sich das im weiterem Verlauf des Studiums noch herauskristallisieren wird.

 

Was sind deine Hobbies außerhalb von Gaming?

Qupe: Ich gehe regelmäßig trainieren (bzw. bin bis zur Schließung des Fittis gegangen) und je nach Jahreszeit auch laufen, schwimmen oder radfahren. Dann kommen noch das Studium und meine Freundin dazu, wodurch dann nicht wirklich viel Zeit für noch etwas anderes bleibt.

 

Es kommt immer wieder der Aufschrei, dass Dota 2 am Sterben sei. Was ist deine Meinung dazu und wie gefällt dir das Spiel derzeit?

Qupe: Dota stirbt, wenn man den "Aufschreien" glaubt, gefühlt seit es herausgekommen ist. Daran hat sich auch nicht viel geändert. Mir macht Dota immer noch Spaß. Es gibt viele Spieler auf hohem Niveau. Solange sich das nicht ändert, wird Dota sich für mich nicht ändern.

 

Wenn du Icefrog für einen Tag wärst, was würdest du an Dota 2 ändern?

Qupe: Pudge Rot Suicide zurückbringen... und vielleicht auch das alte Aghanims... und curve Hooks aus Wc3 - das wärs!

 

Hast du jemals darüber nachgedacht in ein anderes Spiel so viel Zeit zu investieren wie in Dota 2?

Qupe: Nein. Wenn ich irgendwann mit Dota aufhöre, dann werde ich komplett Abstand vom PC nehmen und irgendwas anderes mit meinem Leben machen. Ich spiele Dota seit ca. 12 Jahren, da kommen einige Stunden zusammen.

 

Dann darfst du dieses Interview gerne mit einer Dota 2 Chatwheel Zeile beenden

Qupe: Beep Beep!

 

Qupe, ich wünsche dir viel Glück für die Zukunft! Vielen Dank für deine Zeit. Erzähl unseren Leserinnen und Lesern doch gerne, wo sie mehr von dir bekommen oder zu welchem Zeitpunkt du in der Regel streamst.

Qupe: Keine festen Zeiten. Wenn dann vormittags.

 

Zusätzliche Informationen:

Twitch Kanal von Qupedota - https://www.twitch.tv/qupedota

Weitere Interviews auf shokz.TV - https://shokz.tv/kategorie/interviews

FlyToMoon 2.0 mit Stormstormer

veröffentlicht am 09.04.2020 von Jan 'shokz' Holtmann

FlyToMoon ist als etabliertes Tier-2-CIS-Team in der Szene bekannt. Sie schafften es immer wieder zu diversen Minor-Turnieren und sind in der Regel in den Qualifier-Turnieren vertreten. Ihre Organisation scheint ein zweites Team anzustreben und zwar mit dem deutschen Mitte-Spieler Stormstormer. OG haben es mit OG.Seed, VP mit VP.Prodigy und LGD mit LGD.International bereits vorgemacht. Bei Betrachtung der momentanen Entwicklung in der Dota 2-Szene kann dies der Beginn eines sich abzeichnenden Trends sein. Momentan entstehen viele Online-Ligen, welche allerdings nicht Bestandteil des von Valve verwalteten "Dota Pro Circuit" (DPC) sind. Das Endergebnis der DPC-Saison hat in den vergangenen Jahren die Qualifikation zum "The International" bestimmt. Die Regelungen von Valve lassen allerdings nur ein Team pro Organisation für "The International" zu. Da es derzeit aber ungewiss ist, wie es mit der Dota Pro Circuit Season 2019/2020 weitergeht und welche Bewertungsgrundlage Valve heranziehen wird, um die Teilnehmer von "The International" festzulegen und gleichzeitig viele neue Online-Ligen entstehen, wollen sich Organisationen scheinbar mit einem zweiten Kader breiter aufstellen um somit ihre Chancen vergrößern. Außerdem geht es sicherlich darum, an so vielen Online-Ligen wie möglich teilnehmen zu können, um die eigene Organisation zu repräsentieren. Gegebenenfalls sogar in mehreren Regionen.

FlyToMoon 2.0 - Das zweite Team der Organisation?

FlyToMoon hat sich bisher noch nicht zu ihrem Team 2.0 geäußert, dennoch findet man ihre fünf Spieler bereits auf der Dota 2-Wettkampfsaison 2019/20 Webseite eingetragen.

Die Spieler von FlyToMoon 2.0:

  • Carry - Pivtsaev Ilya "IllidanSTR" Dmitrievich (Russland)
  • Mitte - Daniel "Stormstormer" Schoetzau (Deutschland)
  • Offlane - Alexey "nongrata" Vasilyev (Russland)
  • Support - Dmitriy "Fishman" Polishchuk (Belarus)
  • Support - Alexander "Nofear" Churochkin (Russland)

 

Das Team besteht aus Spielern, die schon in fast allen namenhaften CIS-Teams vertreten waren: Virtus.pro, Team Spirit, Winstrike, FlyToMoon, Empire und viele mehr. Zuletzt konnten sich die CIS-Spieler in keinem Team halten und waren immer wieder Teil von Roster-Wechseln.

Für den deutschen Mitte-Spieler Stormstormer wird es wohl das erste feste Team, seit es mit "HappyGuys" im Jahr 2018 zu Ende ging, wo er übrigens bereits mit Illidan spielen durfte.

Was genau das "2.0" im Namen bedeutet, wird sich in den nächsten Tagen zeigen. Es kann davon ausgegangen werden, dass es ein zweites Team für die Organisation sein soll. Es ist aber auch nicht direkt auszuschließen, dass sie sich von ihrem alten "FlyToMoon"-Roster mit V-Tune, Iceberg, GeneRal, ALOHADANCE und ALWAYSWANNAFLY getrennt haben. Dieses wurde nämlich zu den diversen Online-Ligen überraschenderweise nicht eingeladen. Sie sind beispielsweise auch kein Teil der CIS-Region in der kommenden WePlay! Pushka League. Dafür würde ebenfalls sprechen, dass der "2.0" Roster auf dem Papier auch in der CIS-Region spielen sollte, welches zu Konflikten führen könnte.

 

Quelle:

Dota 2 - Major Registration Webseite (Stand: 9.04.2020)

Nützliche Links:

Interview mit Stormstormer: https://dota2.shokz.tv/artikel/interview-dota-2-livestreamer-stormstormer

Interview mit Fewa05

veröffentlicht am 07.04.2020 von Jan 'shokz' Holtmann

Hier auf shokz.TV stellen wir euch deutschsprachige Dota 2 Pros, Semipros und Persönlichkeiten vor. Dieses mal sprechen wir mit Fewa05, einem der bekanntesten Gesichter der deutschsprachigen Dota 2-Twitch-Szene. Er erzählt uns von anstehenden Projekten, wie zum Beispiel den 2v2 Turnieren. 

Interview mit Fewa05

Hallo Fewa, vielen Dank dass du dir die Zeit nimmst hier einmal mit mir zu schreiben. Möchtest du dich einmal den Leserinnen und Lesern vorstellen?

Fewa05: Gerne. Mein Name ist Fabian. Auf Twitch kennt man mich unter dem Namen Fewa05. Ich bin der komische Typ, der mit dem Anzug vor der Kamera sitzt und Dota 2 spielt. Derzeit noch junge 29 Jahre alt und arbeite NEBEN Twitch auch noch als „Business Development Manager“ bei dem Startup Shikenso.

 

Super, jetzt musst du uns aber erstmal zwei Dinge erklären. Wie kam es zu dem Namen "Fewa05", und woher kommt die Liebe zu Anzügen?

Fewa05: Der Name "Fewa" wurde mir von meinen Ausbildungskollegen bei der Telekom Austria vor 13 Jahren gegeben. Dort haben mich alle mit Fewa angesprochen. Darum ist es für mich auch absolut normal auch außerhalb von Twitch auf diesen Namen zu reagieren.

Die Anzüge sind mit meinen Kanal gewachsen. Ich habe früher 1v1 Turniere veranstaltet, welche sich immer größerer Beliebtheit erfreut haben. Sie haben auch dazu geführt, dass ich "Twitch Partner" geworden bin (Februrar 2017). Um diesen Turnieren einen besonderen Stellenwert zu geben habe ich sie irgendwann im Anzug präsentiert. Langsam wurde der Anzug zum Markenzeichen und ich war nur noch mit diesem zusehen. 

Übrigens: Das 05 im Namen ist auch kein Zufall. Ich habe damals mit 10 Jahren mit einem Freund O.Game gespielt (die etwas älteren werden sich noch an das Browserspiel erinnern). Dort war mein sehr einfallsreicher Name Fab05, weil mein Kollege And04 hieß.

 

Da du bereits die 1v1 Turniere angesprochen hast, reden wir doch einfach ein wenig über deinen Stream. Kannst du uns einmal an die Hand nehmen und erläutern wie alles anfing und wie es sich bis heute entwickelt hat? Warum hast du angefangen, worauf liegt der Fokus, was zeigst du heute, was macht dir Spaß?

Fewa05: Es war einmal: Ich habe, um ehrlich zu sein, mit Twitch angefangen, weil ich das damals mit meiner "Verlobten" aus Spaß gemacht habe. Wir meinten, wir können uns paar Euros für unsere Hochzeit dazuverdienen. Plus ich war Student und hatte viel Zeit. Das ganze ist jetzt aber 6 Jahre her. Übrigens ist das nicht die gleiche Frau mit der ich jetzt verheiratet bin. Und weil sich die Frage wohl auch auftun wird: Nein, ich bin nicht geschieden. Ich habe damals einfach nicht geheiratet.

Ich habe sehr viel Dota 2 gespielt und hab gemerkt, dass ich sehr viel "Wissen" über das Spiel selbst habe und, dass ich es gerne weitergebe. Sehr viel theoretisches Wissen. Dazu kommt, dass ich sehr sehr selten „salty“ beim spielen werde. Das sehen viele Dota 2-Spieler ja als ihre einzige Daseinsberechtigung. 

Also als Basisinfos zu meinem Stream kann man wohl sagen dass ich "gut" gekleidet bin, selten wirklich sauer/salty (eher traurig) werde und sehr gerne auch Dota Unwahrheiten aufdecke. Vor allem Fragen zur Mechanik gehe ich gerne auf den Grund und teste alles aus. Ein „Gute-Laune“-Umfeld mit netten Unterhaltungen. Oh, nebenbei habe ich auch noch für 1 Jahre SaphiraTV geleitet, bevor es begraben wurde. (Unter Umständen doch nicht so gut gelaufen) ^^

 

Gratulation auch noch einmal zur Hochzeit! Wie wird es denn in 2020 mit deinem Stream weitergehen, hast du etwas besonderes geplant?

Fewa05: Dankeschön! Es wird wohl ab April ein wiederaufleben meiner Turnier Serie geben, sehr altmodisch mit maximal 16 Teilnehmern und wohl Pre-Invites. Dazu bist du natürlich herzlich eingeladen! 2v2 und ich denke auch darüber nach, dem 1v1 nochmal eine Chance zu geben. Übrigens bin ich wohl der beste deutsche Knockout Streamer in Underlords (gut, es gibt auch nicht so viele).

 

Das hört man doch immer gerne, dass Initiative gezeigt wird und etwas für die deutsche Community geschaffen wird!
Reden wir doch mal ein wenig über Dota Underlords. Das Spiel ist ja vor kurzem offiziell aus der Beta veröffentlicht worden. Was begeistert dich an dem Spiel?

Fewa05: Ich muss gestehen, Underlords macht wieder sehr viel Spaß. Aber nicht der "normale" Modus. Diesen finde ich persönlich absolut schlecht und langweilig. Mir gefällt nur der neue "Speed" Modus, welcher sich Knockout nennt. Die Runden dauern zwischen 7 und 15 Minuten. Man hat einfach das Gefühl sehr viel gespielt zu haben, wenn man mal 2 Stunden Knockout spielt. Ganz im Gegensatz zu Dota 2, nachdem ich nach 80 Minuten knapp verloren habe gegen Techies. Ich musste auch ganz unten in der Rangliste anfangen und bin jetzt auf dem zweithöchsten Rang angekommen, BigBoss2 (nur noch 3 bis zum Lord - gleichzusetzten mit Immortal in Dota2).

 

Dann habe ich zwei spezielle Underlordsfragen für dich:

1. Welches sind deine Lieblings Allianzen in Underlords zum kombinieren, also deine Lieblingskompositionen? 2. Hast du eine Lieblingseinheit, ganz isoliert betrachtet? Und warum?

Fewa05: Derzeit spiele ich Vigilant und habe damit die beste Winrate. Der letzte Patch war noch sehr Savage-lastig. Am liebsten habe ich aber fürs Lategame (auch in Knockout gibts ein Lategame) ganz klar die Void-Allianz. Wobei ich auch ein großer Fan von "Brute", bin wenn man schnell 4 davon bekommt. Naix ist meine Lieblingseinheit, weil er sehr gut in jedes lineup passt und auf lvl 3 dich sehr gut solo tragen kann. Und für Vigilant natürlich Drow+Windranger.

 

Meinst du, dass Dota Underlords das Potential hat, ein nächster großer E-Sports Titel zu werden? Wenn du mit den Entwicklern sprechen könntest, was würdest du ihnen empfehlen?

Fewa05: Ich glaube nicht, dass Underlords das Potential als großer E-Sport Titel hat. Dazu ist es schwer zugänglich. Ich meine aber es hätte mehr Aufmerksamkeit auf Twitch verdient, als es derzeit hat.

Valve würde ich einfach nur darum bitten mehr Geld für Marketing in die Hand zu nehmen, wovon wir alle wissen, dass sie genug haben. Valve ist eben eine sehr eigene Firma und diese kümmert sich "wenig" um Marketing, zumindest für Dota/Underlords. Abgesehen vom TI natürlich - E-Sport ist für Valve das einzige Marketing, das sie effektiv betreiben.

 

Ok, dann kommen wir mal wieder zurück auf Dota 2. Da wir gerade schon bei E-Sports und Valve sind: Was ist deine Meinung zu dem neu angekündigten regionalen Liga System von Dota 2?

Fewa05: Ich bin guter Dinge, dass es etwas tolles werden kann. Alleine, dass es nicht von Valve direkt veranstaltet wird sondern, dass sie andere Firmen suchen, die es für sie machen, stimmt mich nachdenklich. Ich glaube aber, dass ein Ligensystem Dota 2 einfach mehr "Klasse" und Struktur geben kann, als das derzeitige System. Ich bin sehr sehr gespannt darauf und freue mich.

 

Du bist ja auch stark involviert in die ganze Planung rund um die Dota-Lan in Volkmarsen. Möchtest du den Leserinnen und Lesern einmal erklären was die Dota-Lan ist, und was genau sie für dich so besonders macht?

Fewa05: Die Dota-Lan in Volkmarsen ist das größte Dotaspieler treffen, das es glaube ich sogar in Europa gibt. Wir haben bis zu 400 Leute, die sich 2mal im Jahr zusammenfinden und gemeinsam Dota2 spielen. Vor allem ist es eine klassische Lan, bei dem es sich mehr um das Miteinander dreht, als um Turnier-Preisgelder! Derzeit hoffe ich nur, dass alles Stattfinden darf! #Covid-19.

Wir haben reine Festival Stimmung vor Ort und es ist jedes mal wieder eine Freude, die Gesichter von all seinen Dota-Freunden mal wieder in echt zu sehen! Ich freue mich auch dieses mal wieder sehr darauf bei diesem Event dabei zu sein! Dann hoffen wir natürlich mal, dass sich die Lage etwas beruhigt, damit das Event wie gewohnt stattfinden kann!

 

Auf deinem Stream habe ich folgendes gelernt: Du bist riesen Rubick Fan. Woher kommt diese Faszination für den Hero?

Fewa05: Ich finde, Rubick ist einfach der abwechslungsreichste Held in Dota2. Es gibt einfach kein schöneres Gefühl im gleichen Spiel zu zeigen, wie gut man seine Spells doch einsetzen könnte.^^ Ich habe jetzt schon über 1400 Spiele auf dem Helden und immer noch sehr viel Spaß daran ihn zu spielen, unabhängig davon, ob ich gewinne oder nicht.

 

Am Ende ist Spaß haben doch das wichtigste! Was ist deine Einstellung zu den Dota 2 Updates? Würdest du lieber immer wieder kleine Patches sehenalle paar Wochen, oder große Patche alle paar Monate? Und welche Auswirkung hat das auf das Spiel?

Fewa05: Ich finde beides gehört zum Spiel! Ich freue mich immer neue große Patches zu erkunden und ein neues Spielgefühl zu entwickeln. Leider hat man zu dieser Zeit dann auch immer viele Spieler die einem dieses „Erkunden“ übel nehmen. Kleine Balance-Patches gehören absolut dazu, damit etwas, was "zu OP" ist, schneller abgeschwächt wird, als darauf zu warten, dass in paar Monaten der nächste große Patch kommt. Um ehrlich zu sein glaube ich aber nicht, dass Patches das Spiel "beliebter" machen werden.

 

Was würdest du machen, um das Spiel beliebter zu machen? Siehst du es ähnlich wie bei Underlords? Fehlt dir das Marketing, oder hast du noch andere Vorschläge?

Fewa05: Denke auch #SaveDotaWithMemes kann schon helfen! Aber ich sehe schon auch Verantwortung bei Valve mit Marketing und mehr, vorallem fehlt mir ein Tutorial! Es gibt einfach keine "neuen" Spieler in Dota2, also wirklich 0. Ich hoffe das wird sich in Nächster Zeit mal ändern.

 

Schauen wir Mal wie sich das alles entwickelt. Fewa ich bedanke mich herzlichst für deine Zeit. Wo können die Leserinnen und Leser mehr von dir bekommen, und wann können sie bei dir auf dem Stream vorbeischauen?

Fewa05: Gerne einfach www.twitch.tv/fewa05 folgen! Feste Streams sind immer Montag und Dienstag am Vormittag. Sonst gibt es auch spontane Streams am Wochenende! Danke fürs Interview!

Fewa05 veranstaltet mittlerweile das nächste 2v2 Turnier. Es findet Freitag den 10. April statt um 18 Uhr. Anmeldungen sind möglich unter folgendem Link: https://www.challengermode.com/s/Fewa05 
 

Weitere Interviews auf shokz.TV: 

https://shokz.tv/kategorie/interviews

"WwieMetaWalk3r" gewinnen die ACL Masters #1!

veröffentlicht am 06.04.2020 von Jan 'shokz' Holtmann

32 Teams haben sich angemeldet, um den Turnierbaum der ersten ACL Masters powered by paysafecard zu füllen. In einem Double-Elimination-Bracket wurden am ersten Tag alle Best-Of-1-Spiele abgearbeitet, sodass am zweiten Tag nur noch die im Best-Of-3 ausgespielten Lower-Bracket- und Grand Finals ausstanden. Im Nachfolgenden befindet sich ein Rückblick auf die gezeigten Spiele des Livestreams.

4. April - Der erste Tag des Events

Der Turnierbaum versprach von Anfang an spannende Partien. So ging das Event los mit einem österreichischen El-Classico zwischen "Spritzwein Gaming" und "Mineral". Dieses Match war der perfekte Vorgeschmack auf die kommende Dota-Unterhaltung, die die ACL Masters für die deutschsprachige Dota Szene bieten kann. "Mineral" waren gut 12k im Networth vorne und es wirkte so, als hätten sie alles unter Kontrolle. Allerdings kam es zu einem Teamfight, der alles änderte.

Nach dem gewonnenen Teamfight von "Spritzwein Gaming" kaufen "Mineral "auf einigen Helden zurück und suchen aggressiv die nächste Chance, einen Fight zu starten. Doch dies war etwas übermutig, denn letztendlich resultierte diese Entscheidung in Diebacks auf ihren Core-Helden und einem gedrehten Spiel für "Spritzwein Gaming". Beide Immortal-Squads mussten sich jedoch schon in der zweiten Lower-Bracket Runde vom Turnier verabschieden. Das alleine zeigt, wie stark die Teams in der ACL Masters aufgestellt sind.

"Flexpick Sniper" fahren ihren gewohnten Stil

Eines der wenigen Teams, die sich zur ESL Meisterschaft qualifiziert haben und mit dem gleichen Lineup für die ACL Masters #1 antreten, sind "Flexpick Sniper". Auch in diesem Turnier zeigen sie ihren gewohnten Spielstil. Sie picken starke Sidelanes, ohne klassischen "Carry-Helden". Als Lastpick folgt der Nande Mitte-Held, der damit gleichzeitig auch die Win-Condition für das Team bildet. In der Regel gibt es "cheesigere" Helden in der Mitte wie Meepo oder Alchemist. Von "Flexpick Sniper" konnten viele Spiele verfolgt werden. Sie schlugen im Upper-Bracket unter anderem problemlos "Fluffy Yunicorns" und besiegten auch "Topf Voll Ott". Schlussendlich mussten sie sich jedoch gegen "mYinsanity" geschlagen geben.

Im Lower-Bracket schlagen "Ultra WashedUp" dann "Flexpick Sniper", und "Euronics Gaming" wird von "CoronaBoys" besiegt. "Ultra WashedUp" können in der Abendpartie gegen "CoronaBoys" jedoch nicht antreten und geben ihnen einen "Def-Win".

"CoronaBoys" vs "mYinsanity" - Das Lower Bracket Finale

"mYinsanity", welches vorher bereits als Underdog aber auch als potentielle Überraschung eingeschätzt wurde, schaffte es bis in das Lower Bracket Finale. Zuvor besiegten sie "CoronaBoys" bereits im Upper Bracket. Bei der zweiten Begebnung wussten CoronaBoys jedoch, was auf sie zukommt und zeigten, warum man sie hier als klaren Favoriten einschätzen musste. Zweimal haben sie mYinsanity auf allen drei Lanes geschlagen, um dann nichts mehr anbrennen zu lassen. CoronaBoys gewinnen 2-0 gegen mYinsanity und zogen damit in das Grand Final ein. 

 

3. Platz der ACL Masters #1: "mYinsanity" - 100€ Preisgeld 

  • Flu
  • ville
  • k1ra
  • davy
  • blacki

"WwieMetaWalk3r" vs "CoronaBoys" - Das große Finale

Die Finalteams waren keine große Überraschung, auch wenn "CoronaBoys" 5 Runden im Lower-Bracket überstehen mussten, wobei die entscheidende Partie vor dem Lower-Bracket-Final ein Def-Win aufgrund von Aufgabe des Gegners war. Es bleiben die zwei Stacks des Turniers mit dem meisten MMR. Das Finale selber versprach aber Dota 2-Unterhaltung auf dem allerhöchsten Niveau.

Spiel 1: CoronaBoys überzeugten mit ihrem routinierten Style. Scabo spielte Mars, bloodysky farmte seine Core-Items, ohne sich in die Fights im Early-Game einzumischen. WwieMetaWalk3r hingegen entschieden sich für einen eher unorthodoxen Draft. Batrider in der Mitte von Ascendancy, Meta Walker Safelane Riki und ein Shadow Demon auf der Offlane. Ihr Gameplan war es, die Lanes zu dominieren, um dann Druck auszuüben. Dieser Plan ging allerdings nicht auf, sodass sie langsam auf der Map an Raum verloren, ohne so stark skalieren zu können wie CoronaBoys. CoronaBoys gingen damit 1-0 in Führung.

Spiel 2: Diesmal sahen die Drafts sehr viel ausgeglichener aus. "CoronaBoys" konnten mit ihrem Lastpick einen Huskar für die Mitte durchbekommen, "WwieMetaWalk3r" antworteten aber mit einem guten Lane-Counter, dem Razor. Auch der Oracle von jmn kann nicht dafür sorgen, dass der Huskar nach einigen Toden zurück ins Spiel kommt, während der Terrorblade von Meta Walker in den Teamfights CoronaBoys zermürbt. 1-1 Zwischenstand!

Spiel 3: Dieses Spiel entschied darüber, welches Team den ersten Platz machen und damit der erste Champion der ACL-Masters-Serie werden würde. Der Draft von CoronaBoys orientierte sich stark an ihren vorherigen Drafts wenig, wobei diesmal ein Leshrac Mitte und eine Enchantress Position 5 als Antwort auf Beastmaster gespielt wurde, wohl mit dem Ziel, seine Keiler zu übernehmen und die Lane dort zu gewinnen. Am auffälligsten in der ganzen Serie: Qupe - in diesem Fall traf er als Mirana einen Arrow nach dem anderen in der Mitte auf die Visage von Ascendancy. Zwischenzeitlich sah das Spiel sehr schwierig aus für "WwieMetaWalk3r", nachdem sie die Mapkontrolle verloren und 6k im Networth zurücklagen - bereits nach 15 Minuten. Doch dann überschätzte sich "CoronaBoys" bei einem Teamfight, bei welchem sie sich hinter den Tier-2-Tower in der Mitte locken ließen und somit "WwieMetaWalk3r" eine Möglichkeit boten, in das Spiel zurückzukommen. Diese Chance nutzten sie und konnten immer wieder mit ihren Supports in den Teamfights die Core-Spieler am Leben halten, wodurch letztendlich ein sehr gefarmter Phantom Lancer zu viel für "CoronaBoys" war. Nach einem finalen Teamfight in der Dire-Basis von "CoronaBoys" und letzten verzweifelten Buybacks konnten "WwieMetaWalk3r" das dritte Spiel gewinnen und sind somit die ersten Champions der ACL-Masters-Serie.

 

2. Platz der ACL Masters #1: "CoronaBoys" - 250€ Preisgeld

  • Bloodysky
  • qupe
  • scabo
  • naturel
  • jmn

 

1. Platz der ACL Masters #1: "WwieMetaWalker" - 650€ Preisgeld

  • WwieWaMBo
  • Kaito
  • Meta Walker
  • Blu3
  • Ascendancy

 

Vielen Dank für ein tolles Event

shokz.TV bedankt sich für ein tolles Turnier. Danke an alle Mitspieler, die zeigen, dass mehr in der deutschsprachigen Szene steckt, als man denkt. Danke an alle Zuschauer, die fleißig mitgefiebert haben. Danke an die Organisatoren der ACL Masters, und Danke auch an paysafecard als Sponsor. Wir freuen uns auf weitere tolle Events in der Szene!

 

Weitere Informationen zur ACL Masters

Epulze kündigt eine globale Dota 2 Liga mit mehreren Divisionen an

veröffentlicht am 05.04.2020 von Jan 'shokz' Holtmann

Auch der Turnierveranstalter Epulze folgt den derzeitigen Entwicklungen in der Dota 2 Szene. Sie kündigen die "Epulze Global Dota 2 League" mit 24.000$ Preisgeld an. Ihr Ziel ist es dabei jedes Skillevel mit einzubeziehen, sodass sie die Liga auf 7 Regionen und mehrere Divisionen aufteilen.

Epulze Global Dota 2 League                                                 

Preisgeld: Insgesamt 24.000$ Preisgeld

Regionen: EU, CIS, SEA, NA, SA, Middle East & Africa, Australia

Format: Jede Liga besteht aus 3 Phasen. Den Qualifikations-Turnieren, der Gruppenphase und den Playoffs. Die Gruppenphase wird im "Jeder-gegen-Jeden" (round-robin) Modus in Bo2 Spielen ausgetragen. Die Playoffs werden in einem Double-Elimination-Bracket gespielt. 

Je nach Anzahl der teilnehmenden Teams kann sich dieses Format leicht abändern. 

Termine: Qualifikation: 2. - 3. Mai ; Gruppenphase: 7. - 28. Mai ; Playoffs: 29. - 31. Mai

Regeln & Informationen zu den Qualifier-Turnieren: 

Vier der Fünf teilnehmenden Spieler des Teams müssen aus der jeweiligen Region kommen. Die besten 4 Teams des Qualifiers spielen in Division 1, der Rest qualifiziert sich für Division 2. Division 3 ist für Teams gedacht, deren Spieler das Dota 2-Ranking "Ancient" oder niedriger haben.  

Die europäische Region:

Die Berichterstattung auf shokz.TV wird den Fokus auf die europäische Region dieses Events richten.

Epulze Global Dota 2 League EU Region Qualifier 1: https://epulze.com/dota2/tournaments/38085

Epulze Global Dota 2 League EU Region Qualifier 2: https://epulze.com/dota2/tournaments/38086

Preisgeld der Divisionen für die EU Region:

Division 1: 3000$

Division 2: 800$

Division 3: 200$

Weitere Informationen

Epulze Global Dota 2 League Eventüberblick auf shokz.TV - https://shokz.tv/event/epulze-global-dota-2-league

Quelle: https://epulze.com/epulze-global-dota2-league

 

Bildrechte: Epulze

"Das einzige was ich weiß ist, dass ich weiterspielen will" - Interview mit Black^

veröffentlicht am 03.04.2020 von Jan 'shokz' Holtmann

Wir haben uns in einem Interview mit ihm Dominik "Black^" Reitmeier über seine DotA 2 Karriere unterhalten. Er erzählt wie es in der Zukunft weitergehen soll, nachdem es mit dem Team "T1" nicht funktioniert hat. Außerdem gibt es einige Einblicke in sein Leben, abseits von DotA 2. Sein Stream ist einer der ausgewählten Livestreams auf dieser Webseite und damit immer eingebunden sobald er live ist!

Interview mit Dominik "Black^" Reitmeier

Hallo Black^, vielen Dank dass du dir die Zeit nimmst für ein kurzes Interview. Möchtest du dich unseren Leserinnen und Lesern einmal vorstellen?

Black^: Hallo! Mein Name ist Dominik Reitmeier, in E-Sports besser bekannt als Black^, bin 26 Jahre alt und ich spiele DotA 2 seit 12 Jahren professionell.

 

Wie hat alles bei dir mit Dota2 angefangen, und wie bist du dazu gekommen es professionell zu spielen? 

Black^: Das kam bei mir von DotA. Ich war in DotA schon ein professioneller Spieler und der Wechsel zu DotA 2 kam dann ganz natürlich. Ich habe angefangen DotA professionell zu spielen, weil ich besser als BurNing werden wollte.

 

Du bist einer der wenigen Spieler die schon The International Luft schnuppern durften. Die meisten kennen die Atmosphäre nur von den Dokumentationen wie True Sight oder den Livestreams. Was macht TI für dich so besonders?Und möchtest du uns einmal die Gefühle beschreiben, die man dort vor Ort verspürt?

Black^: TI ist einfach genial. Beste Turnier(e) bei denen ich jemals war. Wenn man live vor der TI-Audienz spielt ist das natürlich ein ganz anderer Druck, aber es macht sehr viel Spaß. Leider konnte ich TI noch nicht gewinnen, ist aber auf jeden Fall noch auf der To-Do Liste.

 

Vor Kurzem wurde veröffentlicht, dass es mit dem Team T1 und dir dann doch nicht funktioniert hat. Kannst, beziehungsweise darfst du uns erläutern woran es scheiterte?

Black^: Primär wegen der Team-Atmosphäre. Xuan und Ich haben versucht alles ein bisschen positiver zu machen, ging aber im Endeffekt nicht. Deswegen haben wir uns entschieden das Team zu verlassen. Sehr schade, ich denke mir immer noch, dass wir sehr viel Potential hatten.

 

Blicken wir in die Zukunft! Wie geht es bei dir weiter, ist schon etwas geplant?

Black^: Noch ist nichts konkretes geplant. Das Einzige was ich weiß ist, dass ich weiterspielen will. Ich weiß aber noch nicht wo oder mit wem.

 

Du bist bereits für Teams vieler verschiedener Regionen angetreten. Was ist derzeit deine Lieblingsregion, und worin unterscheiden sich die Regionen und ihre Szenen?

Black^: Die Regionen unterscheiden sich nur von der Kultur her. Was Spielen angeht, hatte ich die beste Zeit in China. Ich arbeite sehr hart und lange und nur in China habe ich mich mit diesem Trainingsregiment willkommen gefühlt.

 

Bis jetzt hast du in der Regel die Mitte-Rolle besetzt. Worauf kommt es an, um sich in der Pro-Szene als Mittespieler durchsetzen zu können, was sind Fertigkeiten und Fähigkeiten die man mitbringen sollte?

Black^: Als Mid-Spieler ist die "Map-Awareness" sehr sehr wichtig. Du musst wissen wo die Gegner sind, wann und wie du zu den anderen Lanes rotieren musst. Natürlich ist Midlane auch die einzige 1v1 Lane in DotA 2.Deswegen ist es sehr wichtig, dass du in deine Fähigkeiten vertraust.

 

Kannst du dir vorstellen eines Tages deine Rolle zu wechseln, beispielsweise wie 'Fata', der den erfolgreichen Swap von der Mitte-Rolle auf die Supportrolle geschafft hat?

Black^: Egal was das Team braucht, ich bin immer bereit mich weiter zu entwickeln und auch andere Rollen zu lernen. Meine Lieblingsrolle ist im Moment immer noch die Mitte, aber ich kann mir definitiv vorstellen meine Position zu wechseln, falls ich mit bestimmen Spielern zusammenspiele.

 

In einigen Turnieren sehen wir dich auch im englisch-sprachigen Panel, wo du als Analyst vor der Kamera glänzt. Wie sieht die ideale Zukunft für dich aus? Pro-Gamer? Analyst oder doch Streamer?

Black^: Auf jeden Fall Pro-Gamer! Ich fühle mich immer ziemlich mies, wenn ich auf diesen Turnieren als Analyst bin.Ich denk mir dann immer "Ich sollte da spielen", aber stattdessen muss ich andere Spieler analysieren haha...ziemlich frustrierend!

 

Der Analystenjob wird auch häufig gleichgesetzt mit einer beratenden Funktion für Teams. So waren viele der bekannten Analysten schon Coaches für diverse Teams. Wie würdest du dazu stehen, wenn sich dort für dich Möglichkeiten eröffnen?

Black^: Wenn ich als Pro-Gamer retire, dann kann ich mir auf jeden Fall vorstellen mein eigenes Team zu managen, oder auch ein Analyst oder Coach in einem anderem Team zu sein. Ich habe allerdings zur Zeit keinen Plan der mit Retirement zu tun hat :).

 

Wie würde denn dein deutsches All-Star Team aussehen, wenn du unter allen Spielern wählen könntest?

Black^: Da es keine wirklichen Carry-Spieler in Deutschland gibt müsste ich das dann tun.1. Black^ 2. Qojqva 3. Khezu 4. Kuroky 5. Fata

 

Reden wir mal ein bisschen über Dota 2 im Allgemeinen. Wie empfindest du das Spiel derzeit?

Black^: Mir macht DotA 2 zurzeit extrem viel Spaß.Ich habe durch das Team und die Trainingsspiele/Turniere(auch wenn es nicht so gut lief), wieder ein neues Feuer in mir gefunden. Seitdem fühle ich mich wieder richtig glücklich in DotA.

 

Du bist Icefrog für einen Tag. Was würdest du ändern?

Black^: Hmm...Seine Gedanken sind zu kompliziert für uns Menschen...würden wir niemals verstehen. Stattdessen würde ich einfach zusammen mit Black^ ein schönes Abendessen haben! ^^

 

Was ist deine Meinung in Bezug auf das angekündigte regionale Ligensystem von Valve? Wo siehst du die Vor- und wo die Nachteile des Systems?

Black^: Vorteile sind, dass die Szene stabiler wird für die Tier 2 und Tier 3 Teams. Nachteile sind, dass nicht viel Zeit für 3rd-Party Organisatoren da ist. Und natürlich kriegen die Tier 1 Teams generell weniger Geld, da es jetzt mehr aufgeteilt wird. Ich bin mir da nicht sicher, ob das ein Vor oder Nachteil ist.

 

Auf deinen sozialen Medien und deinem Stream hast du uns auch viele Einblicke über deinen sportlichen Ausgleich gegeben. Du wurdest jedoch häufig vom Verletzungspech geplagt. Wie ist dein körperlicher Zustand derzeit?

Black^: Es waren immer ziemlich dumme Unfälle. Ich hatte niemals gedacht, dass mir sowas dummes passieren kann. Im Moment ist bei mir alles gut. Es wird noch eine Weile dauern bis mein gebrochener Arm vollständig geheilt ist, aber ich gehe schon wieder soviel Sport und Fitness machen, wie es möglich ist.

 

Wie wichtig ist es als Pro-Gamer einen Ausgleich zu finden, wie bei dir z.B. der Sport?

Black^: Extrem wichtig. Wenn man die ganze Zeit nur spielt, und keinen Stressausgleich hat, dann wird der Druck und Stress irgendwann zu viel und es kann dein Leben echt schwer machen. Mentale Balance ist mir sehr sehr wichtig!

 

Du steckst dir ja auch immer sehr hohe Ziele, nicht nur in Dota 2, nein auch beim Sport! Auch dort hast du schon bei diversen Events mitgemacht. Kannst du uns ein bisschen dazu erzählen und was planst du im Jahr 2020?

Black^: Was Sport angeht, setzte ich mir immer meine eigenen "Ziele". Zum Beispiel war mein erstes Ziel , dass ich einen kompletten 42km Marathon renne. Nachdem ich das dann endlich vor 2 Jahren geschafft hatte, habe ich mir jetzt vorgenommen ein bisschen Muskelmasse anzutrainieren. Leider ist das alles nicht so einfach mit dem vielen Reisen, da ich nicht immer Zugang zum Fitnesscenter habe und ich mir nicht mein eigenes Essen kochen kann. Mal schauen was daraus wird!

 

Wo können die Leserinnen und Leser denn mehr von dir bekommen, wo können sie dir folgen und wann können sie dir auf deinem Stream zuschauen?

Black^: Ihr könnt gerne meinem Twitter und Instagram folgen, würde mich freuen. Ich poste dort alle Updates meiner Karriere und des Streams.

https://twitter.com/BlackDotA2
https://www.instagram.com/blackdotatv/

Was meinen Stream angeht: Ich kann nur streamen, wenn ich nicht auf einem Bootcamp bin. Wenn wir alle zusammenkommen ist Verbesserung des Teams 100% der Fokus. Ich poste aber auch immer meine Stream-Updates auf meinen Social-Media Accounts.
www.twitch.tv/BlackDotATV

 

Ich bedanke mich herzlichst für das tolle Interview und wünsche dir viel Glück in Zukunft, wo auch immer der Weg hinführen mag!

Black^: Vielen Dank für das Interview! War mir eine Freude.

 

Das Interview wurde am 17. März geführt

 

Weitere Interviews auf shokz.TV: 

https://shokz.tv/kategorie/interviews

ACL Masters - Welche Teams haben eine gute Chance auf das Preisgeld?

veröffentlicht am 01.04.2020 von Ossi

Nach dem Hype des Qualifiers zur ESL Meisterschaft steht der deutschen Dota-Szene schon das nächste Turnier bevor: die ACL Masters. Diese Turnierserie besteht aus 4 Turnieren mit jeweils 1.000 € Preispool, welche von den ACL-Organisatoren Irie und Jogoe in Zusammenarbeit mit shokzTV auf die Beine gestellt wurde. Das alles ist sponsored by Paysafecard! Hier werden 8 der bereits angemeldeten Teams vorgestellt. Wer befindet sich jetzt schon in der Favoritenrolle und welches Team hat Außenseiterchancen? 

8 der angemeldeten Teams im Überblick - Eine Einschätzung von DarthOssi

Topf voll Ott:

Spieler: Sile-, RedOrc, Lexam, Limi, Kth

Topf voll Ott ist für viele Dotaspieler der DACH-Szene ein Begriff. Sie waren lange Zeit das konstanteste und wahrscheinlich beste deutsche Roster. Nun sind sie zurück und haben mit RedOrc einen neuen, wohl bekannten Support und auch Limi ist nach seiner Auszeit von Dota 2 wieder dabei. Weitere Veränderungen am alten Team sind, dass Kth jetzt Position 3 spielt und Sile die Position 2 belegt. Wie sich das auf den Playstyle des Teams auswirkt, wird man im Turnier sehen. Das Team ist heiß, sich wieder als eines der Top-Teams in der deutschen Szene zu etablieren und sollte gute Chancen auf ein Top-3-Finish im ersten Turnier haben.

 

Euronics Gaming:

Spieler: HoviteY (oder auch HoveteY), tOfu, dogeasy, Exed, Hawk, DasSchaf (standin) 

Die E-Sports Organisation Euronics Gaming schlug schon mit dem Formen dieses Teams riesige Wellen, da alle Spieler des Rosters in der deutschen Szene sehr bekannt sind. Sie qualifizierten sich jedoch erst im dritten Open Qualifier für die ESL Meisterschaft, was für viele eine Enttäuschung war. Denn dieses Team sollte eines der Top-Teams sein, nicht nur aufgrund des MMRs der Teammitglieder, sondern auch weil Spieler wie HoviteY oder tOfu in der deutschen Szene wohl bekannt sind und einen guten Ruf haben. Besonders HoviteY verfügt auch über weitreichende Erfahrung in der Profi-Szene von Dota 2 und ist einer der erfahrensten Captains und Drafter, die die deutsche Szene zu bieten hat. Auch dieses Team hat ein Top-3-Finish im Auge und auch das Potential, dies zu erreichen.

 

Corona Boys:

Spieler: Bloodysky, Qupe, Scabo, Naturel, jmn

Hier haben wir ein wahres Powerhouse, Corona boys. Das Team besteht aus 5 der 6 deutschen Spieler der Teams 5jungz und PlatzhaltGer aus der ESL Meisterschaft Season 1 in Dota 2. Damit ist es wohl ein Team, welches nur für die ACL Masters bestehen wird. Trotzdem sind die 5 Spieler einander und der deutschen Szene wohl bekannt und spielen auf dem höchsten Niveau, welches man in Deutschland finden kann. Qupe hat schon einige Schritte im Pro-Dota getan, zum Beispiel als Standin für Wind and Rain in der letztjährigen ESL One Hamburg. Da dieses Team also aus Top-Spielern besteht, welche teilweise Favoriten für die ESL Meisterschaft sind, kann man hier auch davon ausgehen, dass sie mit einem Top-3-Finish abschließen werden.

 

Flexpick Sniper:

Spieler: BigT, Nande, Kamek, NovaAT, testeri

Auch dieses Team besteht aus bekannten Gesichtern der DACH-Szene. NovaAT war für lange Zeit der höchstrangige Österreicher im Dota 2-Leaderboard und ist wahrscheinlich nach wie vor einer der besten Supports Österreichs. Auch die anderen 4 Spieler haben sich in der DACH-Szene bereits einen Namen gemacht. So gewannen Kamek, Nova, und BigT die letzte DotaLAN und Testeri und Nande sind Legenden der ACL. Für Flexpick Sniper ist nichts unmöglich: einerseits könnten sie das Turnier ohne eine Niederlage gewinnen, andererseits könnten sie sich selbst mit zu unorthodoxen Drafts selbst schaden und somit von einem Underdog schlagen lassen. Deshalb ist es schwer, die Platzierung am Ende der ACL Masters vorherzusagen.

 

PizzaPanzer:

Spieler: Wooo, ReiGn, Argeus, HOlyHexOr, y50

Der PizzaPanzer möchte nach der erfolgreichen Qualifikation für die ESL Meisterschaft auch durch die ACL Masters rollen. Reign, y50 und hexor sind sehr bekannte Spieler, Reign und y50 durch ihr Auftreten mit dem damaligen "Wombat Gaming" und hexor aus DotA-1-Zeiten und als erfolgreicher Videoproduzent. Doch auch die anderen beiden Spieler dürfen nicht unterschätzt werden. Auch wenn der Pool an Offlane-Helden von Argeus nicht der größte ist, ist er dafür um so gefährlicher. Es ist ebenfalls schwer, dieses Team für den gesamten Turnierverlauf einzuschätzen, da sie auf dem Papier nicht ganz so stark sind wie die oben genannten. Es sollte ihnen aber dennoch möglich sein, diese vermeindlich besseren Teams zumindest in ein paar Spielen zu besiegen. Man sollte sie für die ACL Masters nicht unterschätzen. 

 

mYinsanity:

Spieler: Flu, ville, K1ra, davy, blacki

MYinsanity ist die wahrscheinlich bekannteste Esport-Organisation aus der Schweiz und hat mit blacki und K1ra zwei sehr talentierte Spieler. Kira ist momentan in den Top-300 des EU-Leaderborads und Davy ist ein "alter Hase" und galt lange Zeit als bester schweizer Spieler; jetzt versucht er sein Wissen an die neue Generation weiterzugeben. Dieses Team besteht aus 5 Immortal-Spielern, die jedoch nicht so bekannt in der DACH-Szene sind. Dieser Umstand könnte jedoch auch ein Vorteil für das kommende Turnier sein, da andere Teams sie unterschätzen könnten. Sie sind das "dark horse" des Turniers und könnten für die ein oder andere Überraschung sorgen. 

 

Axxez:

Spieler: Gospel, Arsenal-, Lorokos, BadPawn, mcisback, Just9th

Eines der aufstrebenden Teams der DACH-Szene ist Axxez. Bestehend aus jungen Divine- und Immortal-Spielern, könnte dieses Team eine Gefahr für den ein oder anderen etablierten Stack werden. Besonders Arsenal- ist der "Player-to-watch" in diesem Team. Mit seinem "cheesigen" Hero-Pool kann Arsenal- das Spiel gefühlt alleine gewinnen, weshalb hier sehr auf die Drafts geachtet werden muss. Doch auch andere Spieler dieses Teams sind nicht ohne Grund Immortal geworden, deshalb sollte man Axxez nicht unterschätzen. 

 

Spritzwein Gaming:

Spieler: Batman, Clezi, Lunch, Vitax', Nuke

Spritzwein ist ein Stack, der schon seit Jahren besteht und der schon länger an österreichischen LANs und Turnieren teilnimmt und dort gut performt. Dieses Team ist sehr eingespielt und verfügt über sehr viel Erfahrung, da die Spieler in dieser Konstellation unentwegt die 5-Man-Queue unsicher machen. Der Starspieler des Stacks ist Nuke, welcher durch seinen Rank um die 1.500 das höchste MMR im Team besitzt. Dieser Stack spielt typisches "Österreich-Dota": immer voll reinfahren, keine Rücksicht auf Verluste. Damit könnten sie auch einen der größeren Stacks ins Wanken bringen.

 

ACL Masters #1 - 4.+5. April

Es wird sich zeigen, welche Teams sich noch in letzter Sekunde formieren, um die ACL Masters aufzumischen. Wer gewinnt das erste Turnier dieser Serie, wer bekommt einen Anteil des Preisgeldes in Höhe von 1.000 €? Am 4. und 5. April wird das Turnier stattfinden und live auf dem Twitch Kanal von shokzTV zu sehen sein.

 

Nützliche Links:

ACL Masters Eventseite auf shokz.TV - https://shokz.tv/event/acl-masters-1

Offizielle Turnierseite & Anmeldung - https://www.toornament.com/de/tournaments/3396156892266987520/information

 

 

Alliance trennt sich von Fata und 33

veröffentlicht am 31.03.2020 von Jan 'shokz' Holtmann

Nach zweifachem Blick auf dem Kalender und der Erkenntnis, dass heute erst der 31 März ist und noch nicht der erste April, überrascht uns Alliance mit einer großen Ankündigung. Alliance treffe diese Änderungen aufgrund der anstehenden Zukunft in den Online-Ligen und The International 10. Aufgrund dessen wurde sich für einschneidende Lineup-Änderungen entschieden.

"Fata" und "33" wurden von Alliance gekickt

Alliance kommentiert, dass diese Entscheidungen natürlich keine einfache sei, es aber notwendig sei um die Lücke zu der absoluten Spitze der Teams zu schließen. Auch wenn ihre Ergebnisse in letzter Zeit gut waren.

Ihr Ziel sei es, das beste Dota 2 Team der Welt zu werden und sie seien überzeugt, dass sich im Laufe der Zeit zeigen wird, dass dies die Richtige Entscheidung für alle sei. In den nächsten Tagen werden weitere Ankündigungen folgen, in welchen Alliance ihre neuen Teammitglieder vorstellen. Denn schon am Samstag startet die nächste Herausforderung für sie im "ESL One Los Angeles Online" Event.

 

Alliance derzeitiges Dota 2 Team:

  • Nikolay "Nikobaby" Nikolov
  • Linus "Limmp" Blomdin
  • Simon "Handsken" Haag

 

Überraschend - auch für "Fata" & "33"

Adrian "Fata" Trinks kommentiert auf Twitter, dass diese Ankündigung auch für ihn und seinen Teamkollegen Neta "33" Shapira überraschend kam. Er fühle sich sehr enttäuscht, versuche aber positiv zu bleiben. Nach einer kurzen Pause um Abstand vom Spiel zu bekommen werden Fata und 33 sich jedoch neu formieren und wollen ein neues Team mit frischer Energie und großen Ambitionen aufzubauen!

 

Wir blicken gespannt welche Spieler Alliance verpflichten wird um ab Samstag kompetitiv anzutreten.

 

Quelle: https://thealliance.gg/news/1003/thank-you-fata-and-33-a-dota-2-roster-changes

 

Über den langen Weg ins Profigeschäft - mit Stormstormer

veröffentlicht am 31.03.2020 von Nicolai 'DaHorsty' Krybus

Daniel „Stormstormer“ Schoetzau ist einer der besten Midlaner Deutschlands. Seit langer Zeit ist er ein fester Bestandteil der am höchsten eingestuften Spieler in Europa und vor allem für seinen Invoker bekannt, auf dem er bereits mehr als 2500 Spiele gespielt hat. Stormstormer spielte in Teams wie LeftOneTV und HappyGuys lange Zeit semi-professionell und schaffte es 2019, sich mit Team Bald für den TI Closed Qualifier zu qualifizieren. Stormstormer streamt regelmäßig auf Twitch, soweit es sich mit seinem Studium vereinbaren lässt. Wir sprechen über seinen Weg in Dota 2 und seinen Livestream auf Twitch, welchen ihr ab sofort auf shokz.TV findet, wenn er Dota 2 livestreamed.

"Es ist auf jeden Fall mein Wunsch, mit Dota 2 mein Geld zu verdienen" - Ein Interview mit Stormstormer

Hallo Daniel, zunächst einmal die Klassiker: Wie hast du mit Dota angefangen? Was begeistert dich an dem Spiel?

Stormstormer: Ich habe früher Warcraft 3 gespielt, das war eines der ersten Spiele, die ich in meinem Leben gespielt habe, mit meinem Bruder zusammen. Das habe ich wahrscheinlich schon gespielt, als ich acht Jahre alt war, ich habe früh angefangen. Bei WC3 gab es dann die Custom Games, wo ich Dota entdeckt habe, was mir am Anfang viel zu komplex erschien, weswegen ich nur einmal gespielt, gefeedet und direkt wieder aufgehört habe. Dann bin ich drei Jahre später über einen Klassenkameraden wieder darauf angesprochen worden, der darauf bestanden hat, dass ich es nochmal ausprobiere und dieses Mal - da war ich wohl so zwölf Jahre alt - hat es mir viel mehr Spaß gemacht. Ich konnte viel mehr in die Materie eintauchen, mein Englisch wurde besser, sodass ich die Skills auch lesen konnte und die Community wurde schon echt groß, man hat im Custom Game Browser nur noch Dota, Dota, Dota gesehen. Dann habe ich schon angefangen, eine Menge in meiner Freizeit zu spielen, Dota 2 war da noch gar nicht draußen. Als dann Dota 2 announced wurde, mit dem International und allem Drum und Dran, war ich hin und weg. In Dota 1 gab es schon ein paar Sachen, die mich gestört haben, wie zum Beispiel, dass die Einheiten so komisch gelaufen sind und so weiter, du hattest keine Itemhotkeys, zumindest hast du die nur über Umwege bekommen. Darum war ich mega aufgeregt, als Dota 2 angekündigt wurde und ein paar Beta-Keys verteilt wurden – ich wollte unbedingt einen haben. Dann, im April 2012, habe ich einen bekommen und konnte direkt nicht mehr aufhören zu spielen. Direkt als ich ins Spiel gekommen bin und das klimpernde Geräusch vom Gold gehört habe, das war viel zu geil. Schon davor war ich jemand, den der Wettkampf sehr gereizt hat – ich habe vorher auch Starcraft 2 halbwegs kompetitiv gespielt und an Clan Wars und so teilgenommen. Ich war schon immer jemand, der ein Kräftemessen gerne gehabt hat und Dota ist da ja genau ein Spiel dafür, mit so viel Komplexität bis in die Tiefen, da ist ja gar kein Limit gesetzt, wie man selbst heute noch sieht! Die Spieler wissen heute noch nicht, wie man es perfekt spielt. Vor allem auf dem Toplevel siehst du immer wieder, wie alle Leute verschiedene Ansichten haben, wie man ein Spiel angeht und genau das ist es, was das Spiel so gut macht. Es ist nicht so, dass man es irgendwann durchschaut hat und es wird langweilig, weil alle wissen, was sie tun müssen, sondern du hast immer neue Denkanstöße und Inspiration. Und dann siehst du auch wieder riesen Turniere wie das International, wo riesige Crowds die zehn besten Spieler anfeuern, das ist schon eine aufregende Sache.

 

Du bist seit langem in den Top 100 der besten Dota 2 Spieler in EU. Erinnerst du dich noch an den Moment, als du gemerkt hast, dass du das Potential hast, einer der besten zu werden?

Stormstormer:  Da erinnere ich mich sehr, sehr genau dran! Das war einer der Tage, die werde ich nie vergessen. Es war ein Pubgame und da habe ich Invoker Mitte gespielt. Zu dem Zeitpunkt hatte ich schon viele Spiele und es war schon ein Erfolgsmoment für mich, auf Dotabuff in den Top 100 Invoker Spielern geführt zu werden. Das ist so 4-5 Jahre her, ich habe damals schon den Helden geliebt und gespamt, obwohl der Held noch nicht so populär war. Jedenfalls kam ich dann in ein Spiel, da war ich in einem höheren Matchmaking als normal und es war der ein oder andere Pro dabei, was damals eine riesen Besonderheit war, man hat nie Profis getroffen. Das war so im 6k MMR Bracket und plötzlich kamen die Zuschauer rein. Du siehst ja oben links die Anzahl der Zuschauer im Spiel, in meinen Games hat nicht eine Person mal zugeschaut. In dem Spiel war es dann aber so, dass das ganze komplett eskaliert ist, ich weiß immer noch nicht warum, links sind die Zahlen hochgeschossen wie nichts. Erst hundert, dann tausend, fünftausend Zuschauer waren in dem Spiel und ich weiß nicht warum. Wahrscheinlich war Miracle im Gegnerteam und ich habe es nicht gewusst. Jedenfalls bin ich mit meinem Invoker komplett drübergefahren und ich habe geschwitzt bis zum Geht-nicht-mehr. Es war der Wahnsinn. Ich habe zu meinem Bruder gerufen: „Komm rüber, guck dir das an, was passiert hier?“, und oben rechts kamen die Friendrequests rein. Mit jeder Combo, jedem Kill habe ich Friendrequests bekommen. Dann, nach dem Spiel, da hatte ich so 25 Kills, hatte ich so 200 Friendrequests. Das war ein echt geiler Moment für mich. Es war das erste Mal, dass ich in so einem hohen MMR gespielt habe, mit guten Spielern, bekannten Namen und wo die Aufmerksamkeit so auf mich kam. Das war jetzt nicht so die gigantische Aufmerksamkeit, aber schon ein massiver Ego-Boost und eben das Gefühl, gegen richtig gute Leute zu spielen. Damals habe ich noch bei jedem Lasthit gegen einen guten Spieler gezittert, aber das wurde immer weniger. Heute kann ich gegen Miracle lanen und mein Puls geht nicht mal hoch.

 

Besteht bei dir Interesse, ein professionelles Team zu finden?

Stormstormer: Ja, das besteht auf jeden Fall. Ich bin momentan im fünften Semester und arbeite noch währenddessen als Werkstudent. Aber ich merke immer wieder in der Uni und auf der Arbeit, dass meine Hauptleidenschaft einfach Dota ist. Ich fühle mich nirgendwo so erfüllt wie dort. Wenn ich ein geiles Game hinter mir habe, dann bin ich einfach glücklich. Wenn ich in einem Turnier bis zum Ende komme, das ist eines der besten Gefühle. Es ist also auf jeden Fall mein Wunsch, mit Dota 2 mein Geld zu verdienen, aber es hat sich in den letzten Jahren auch immer wieder gezeigt, wie schwer dieser Weg ist.

 

Was für Voraussetzungen muss man erfüllen, um als guter Pub-Spieler eine Chance im Profi-Geschäft zu haben?

Stormstormer: Was einen Profispieler also quasi von normalen Spielern abhebt? Da gibt es verschiedene Sachen, das erste ist wahrscheinlich das Mindset. Es macht einen riesen Unterschied, wie du an die Spiele rangehst. Wenn du bis Rang 1000 oder so gekommen bist, dann kann das sein, weil du sehr talentiert bist, in anderen Spielen schon Übung hattest oder sowas. Aber wenn du weiterkommen willst, musst du daran arbeiten, dass du selbst lernst. Das heißt wenn du in ein Spiel kommst, darf dein Ziel auf keinen Fall sein „Ich möchte gewinnen“, das sollte vielleicht ein kleiner Ansporn sein, aber das Hauptziel sollte definitiv sein, dass du dich verbesserst. Also vor dem Spiel, wenn du deinen Helden pickst, solltest du wissen, warum du die Sachen tust, die du tust, jede Entscheidung im Spiel wissentlich tun, nicht vor dich herklamüsern. Alles bewusst machen, konzentriert spielen und nach dem Spiel überlegen, was du hättest besser machen können. Wenn ein Teammate etwas tut, was dir nicht gefällt – wie es in Dota in 99% der Spiele üblich ist – dann zermürbe dir nicht den Kopf darüber, sondern konzentriere dich weiter auf dich und wie du das beste aus der Situation machen kannst. Das ist, wie in vielen anderen Situationen im Leben, das Wichtigste. Abgesehen davon ist wichtig, dass man sich klarmacht, dass es ein großes Zeitinvestment ist, also man muss wirklich sehr, sehr viel Zeit investieren, um sein Ziel zu erreichen und das Spiel sollte einem natürlich Spaß machen. Man sollte es nicht als Hauptziel sehen, dass man damit Geld verdienen kann, wenn man die hohen Preisgelder sieht. Es sollte sich schon so anfühlen, dass jedes Spiel immer noch Spaß macht. Abgesehen davon ist es auch super wichtig Kontakte aufzubauen! Das ist wirklich ein riesen Ratschlag, man sollte wirklich nach jedem Spiel versuchen, Leute zu adden. Es kostet dich gar nichts, wenn du mit einem Profi gespielt hast, auf den Knopf zu drücken und ihn zu adden. Vielleicht funktionierts, vielleicht nicht. Und das muss man wirklich pushen, denn mit Kontakten kommst du in Teams, in Teams lernst du Sachen, die du in Pubgames nicht lernen kannst, und das ist am Ende ein Zyklus, der immer weitergeht.

 

Du streamst schon länger auf Twitch, was hat dich dazu verleitet und was möchtest du deinen Zuschauern zeigen?

Stormstormer: Die zwei Hauptsachen waren einfach Abwechslung und Geld – ganz simpel gesagt. Abwechslung, denn Dota ist ein relativ einsames Spiel. Das klingt vielleicht erstmal komisch, weil du ja im Team spielst, aber ein großer Bestandteil des Profi-werdens ist eben die Solo-queue, damit du im Ranking steigst. Und darum ist es irgendwann recht einsam, wenn du deine acht Games oder so am Tag spielst, da hat man irgendwann keinen Bock mehr drauf, grade wenn du etwas extrovertierter bist, wie ich, dann macht es keinen Spaß. Deswegen habe ich mir gedacht, ich möchte ein bisschen Streamen, ich habe die Gelegenheit dazu, ich kann meinen Zuschauern zeigen wie man Invoker spielt, das wird für viele interessant sein. Und dann verdient man ja sogar noch ein wenig Geld damit, das geht ja durch Twitch super einfach, durch die Donations und die Subscribtions.

 

Wie siehst du die deutsche Dota 2 Szene im internationalen Vergleich?

Stormstormer: Wir sind auf jeden Fall mit dabei. Wir sind in vielen Teams vertreten. Black^ hat viel in China und jetzt in SEA gespielt. Es gibt Kandidaten, die man gern mal vergisst, wie zum Beispiel Fata, oder qojqva. Und natürlich nicht zu vergessen KuroKy. Unsere Spieleranzahl ist vielleicht etwas geringer als zum Beispiel in Schweden oder so, aber das ist natürlich schlecht einzuschätzen. Die Spieler sind alle sehr verteilt, es gibt keine zwei deutschen Pros, die in einem Team zusammenspielen, was sehr interessant ist.

 

Denkst du, dass regelmäßige nationale Turniere wie die ESL Meisterschaft dazu führen können, dass die deutsche Szene international konkurrenzfähige Teams hervorbringt?

Stormstormer: Also meinst du rein deutsche Teams?

 

Ja, zum Beispiel. Ist es denkbar, dass ein rein deutsches Team Tier 2-Niveau erreicht?

Stormstormer: Möglich ist natürlich alles, ich denke nur, es ist unwahrscheinlicher. Eine der Hauptkomponenten in einem Dota Team ist, dass sich die Leute gut verstehen, dass die Chemie stimmt. Und du hast natürlich ein weit größeres Spektrum an Spielern, wenn du deinen Rahmen ausweitest. Also wenn du dich nur auf die deutsche Szene beschränkst, hast du erstmal das Problem, dass du einen Spieler für jede Position brauchst. Also erstmal für jede Position jemanden zu finden ist schon schwer und diese Spieler müssen sich dann auch noch gut verstehen. Und darum glaube ich, dass auf lange Sicht ein professionelles deutsches Dota Team unwahrscheinlich ist. Der Grund, warum es zum Beispiel so viele russisch-sprachige Teams gibt ist, glaube ich, einfach die Sprachbarriere. Also, dass es da einfach viele gibt, die kein Englisch sprechen und deshalb im russischen Raum bleiben. Aber da die meisten in Europa Englisch sprechen, bietet es sich einfach an, seinen Rahmen auszuweiten.

 

Nun ist ja auch vor kurzem Patch 7.25 erschienen, hattest du schon die Gelegenheit ihn zu spielen? Welche Changes interessieren dich am meisten?

Stormstormer:  Ja, Earth Spirit ist overpowered! Earth Spirit Mitte fährt einfach drüber. Abgesehen davon bin ich erstmal sehr glücklich, dass ein neuer Patch kam, ich habe das nicht kommen sehen zu diesem Zeitpunkt. Ich bin auch sehr froh, dass Dota momentan so regelmäßig gepatcht wird. Die Änderungen sind spürbar, aber nicht gigantisch, zum Beispiel fand ich 7.24 größer, als die Neutral Items auf eins pro Spieler beschränkt wurden. Spezifische Hero-Changes… leider wurde Invoker ja gar nicht angefasst, es wurden nur die Boots of Travel für ihn generft. Helden wie Death Prophet und Lycan werden grade immer stärker, Ursa sieht man fast jedes Spiel und auch Weaver scheint mir sehr stark zu sein. Es gibt noch eine Menge „hidden Champions“ hier und es könnte noch eine Weile dauern, bis die entdeckt werden, ich glaube Earth Spirit Mitte könnte wirklich ein Kandidat sein. Mit den 65 Damage als Level 10 Talent haut der alles kaputt.

 

Wirst du den auch in deinen Pubs jetzt spammen?

Stormstormer: Hab schon gespamt (lacht). Zehn, fünfzehn Spiele habe ich schon.

 

Wie, denkst du, wird die neue Pickorder im Ranked das Meta verändern?

Stormstormer: Ich finde es erstmal sehr interessant. Ich weiß nicht, ob Profis das so sehr mögen, da es im Captains Mode [dem in Turnieren üblichen Modus Anm. d. Red.] ja noch nicht verändert wurde. Wenn du jetzt Pubs spielst, ist das grade für Midlaner ein völlig neues Verhältnis verglichen mit Captains Mode. Im Captains Mode ist es immer noch super wichtig ob du First- oder Lastpick hast, der Midlaner kann entweder gekontert werden oder eben nicht und daran hat sich dein Heropool orientiert. Da hat der Draft oft drauf basiert. Jetzt ist es im Captains Mode und dem normalen ranked All Pick, welches Profis ja auch den ganzen Tag spielen, komplett unterschiedlich. Persönlich finde ich den Change cool, es macht manche Helden viel mehr spielbar, zum Beispiel Invoker wird nicht mehr jedes Mal von Broodmother gekontert oder so. Aber es ist auch mehr Glück reingekommen. Ich habe schon viel erlebt, wie beide Carrys gleichzeitig gepickt wurden und der eine den anderen komplett ausgekontert hat. Man kann argumentieren, dass da auch Skill reinspielt, weil man ein wenig vorhersagen kann, was der Gegner picken will, aber das ist schon weit gegriffen. Also ich finde schon, dass jetzt mehr Glück im Draft ist, aber mich – als Midlaner – freut es sehr, weil viele Helden jetzt spielbarer erscheinen als zuvor.

 

Vielen Dank für das Interview! Aber zuletzt: Was sind deine Pläne für die Zukunft? Wirst du an weiteren deutschen Dota-Turnieren teilnehmen? Wie können Leute dir auf Social Media etc. folgen?

Stormstormer: Mein Plan ist auf jeden Fall, jetzt erstmal die Uni zu absolvieren. Die soll bis zum Abschluss meines Bachelors im Vordergrund stehen. Währenddessen werde ich so viel Dota wie möglich spielen, ohne mein Sozialleben zu vernachlässigen. Solange ich Zeit habe, werde ich Dota spielen und versuchen meinen Rang immer weiter zu verbessern und auf Angebote von Teams warten. Ich werde nicht aktiv nach einem Team suchen, sondern warten, bis Leute auf mich zugehen. Nach der Uni könnte ich mir vorstellen, nochmal Vollzeit auf Dota zu "committen", das ist auf jeden Fall eine Option, die ich mir offen halte. Was Social Media angeht bin ich auf Twitter etc. extrem inaktiv, insofern ist mein Twitchkanal twitch.tv/stormstormer der beste Weg, wie man mir folgen kann. Da streame ich ab und zu, nicht sehr oft, aber da kann man dann viel Invoker sehen, auch wenn der Held grad wieder etwas unpopulärer ist.

 

Das Interview wurde von "DaHorsty" in sprachlicher Form geführt, transkribiert und an den Stil der geschriebenen Sprache angepasst.

Weitere Informationen:

shokz.TV stellt euch Dota 2 Progamer, Semipros und Persönlichkeiten vor. 
Weitere Interviews: https://shokz.tv/kategorie/interviews

Twitch Kanal von Stormstormer: https://www.twitch.tv/stormstormer

ESL One Los Angeles Online - So läuft die EU Region

veröffentlicht am 29.03.2020 von Jan 'shokz' Holtmann

Die europäische Region bei dem ESL One Los Angeles Online Event unterscheidet sich deutlich von den anderen Regionen. Zum einen gibt es mit 200.000$ viel mehr Preisgeld, zum anderen ist es mit 16 Teams die größte Region. Zum Vergleich: Für NA treten lediglich 4 Teams um 40.000$ Preisgeld an. Dieser Unterschied kommt allerdings auch dadurch zustande, dass die EU- und CIS-Teams zusammen antreten werden. Im Nachfolgenden wollen wir euch auf die kommenden zwei Wochen Dota 2-Unterhaltung vorbereiten und einen Blick auf den Zeitplan, das Format und die Teams werfen.

Vitalic + shokzTV x ESL One Los Angeles Online

Wir sind glücklich euch mitteilen zu dürfen, dass die Spiele der EU-Region euch auf den Kanälen von Vitalic und shokzTV präsentiert werden. Dazu werden die Tage in der Regel halbiert, sodass jeweils eine Hälfte des Tages bei Vitalic zu sehen ist, die andere Hälfte bei shokzTV. Der Finaltag wird dann im Duo auf Vitalics Kanal übertragen.

Zeitplan:

Die Spiele der EU/CIS-Region finden vom 4. - 19. April statt. Die Spiele starten in der Regel um 10 Uhr CEST und enden geplant um ca. 22 Uhr CEST. Also gibt es über 2 Wochen lang jeden Tag etwa 12 Stunden Dota 2 für eure Augen und Ohren!

Der konkrete Zeitplan mit allen ausgetragenen Spielen ist noch nicht veröffentlicht, wird euch aber schon bald mitgeteilt.

Die Teams der EU/CIS-Region:

  • Team Secret
  • OG
  • Ninjas in Pyjamas
  • Team Liquid
  • Team Nigma
  • Alliance
  • Natus Vincere
  • Virtus Pro
  • Gambit Esports
  • Team Spirit
  • Hellraisers
  • B8
  • Cyber Legacy
  • Gentlemen
  • Vikin.gg
  • TBD

Das letzte Team TBD wird schon bald verkündet.

 

65 mal Best-of-3 -  1 mal Best-of-5

Die Masse an Spielen in dem Zeitraum nimmt ein neues Maß an. So gibt es in der Regel vier Best-of-3-Partien pro Tag. Am letzten Gruppentag sogar acht Best-of-3-Partien, dort sind es immer vier gleichzeitig. "BlacklightCast" und "jmvincento" werden an diesem Tag auch noch einspringen, sodass jedes einzelne Spiel der EU/CIS-Region für die deutsche Szene übertragen wird!

 

Etwas vom Turnier verpasst? Kein Problem

Über den Zeitraum hinweg ist es selbstverständlich, dass man als Zuschauer nicht jedes Spiel mitnehmen kann. Dafür werden wir hier auf shokz.TV versuchen, alle kommentierten Spiele im Überblick für euch zur Verfügung zu stellen. Außerdem werden Artikel mit Zusammenfassungen der bisherigen Geschehnisse des Events verfasst. Dazu immer einen Blick auf die ESL One Los Angeles Online Eventseite werfen.

Wir freuen uns auf euch und sind gespannt, welche Stories dieses Event schreiben wird. Schaltet ab Samstag dem 4. April um 10 Uhr bei Vitalic ein!

 

Nützliche Links:

Vitalics Twitch Kanal: https://www.twitch.tv/vitalic

shokzTV Twitch Kanal: https://www.twitch.tv/shokztv

Eventüberblick - ESL One Los Angeles Online: https://shokz.tv/event/esl-one-los-angeles-2020-online

 

Bildrechte - Copyright: ESL

Interview mit Vitalic

veröffentlicht am 28.03.2020 von Jan 'shokz' Holtmann

Wir stellen euch die nächste Persönlichkeit aus der Dota 2-Szene vor. Vitalic erklärt im Interview wie alles bei ihm mit DotA 2 angefangen hat und was seine Ziele sind. Außerdem reflektiert er, woran er arbeiten müsse um weiter im MMR aufzusteigen: "Meine derzeit größte Hürde ist die Mentalität". Wir schauen gespannt darauf, ob er seine 7k MMR Herausforderung bis Ende Mai schafft und drücken ihm die Daumen.

Interview

Hey Vitalic! Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst um hier bei einem Interview mitzumachen. Möchtest du dich einmal vorstellen, auch wenn dich der Großteil bestimmt bereits kennt?

Vitalic: Sehr gerne! Mein Name ist Martin und ich bin seit 2015 Dota-Streamer. Mein Bruder hat eine der ersten Dota-Versionen bei einer Lan-Party erhalten und seitdem wurde das Spiel fester Bestandteil meines Lebens. Das ist inzwischen 17 Jahre her. Da hat es nur Sinn ergeben, dass ich es auch auf Twitch streame!

 

Kannst du uns einmal die Story zu deinem Namen verraten? Wie bist du darauf gekommen?

Vitalic: Da ich ein sehr unkreativer Mensch bin, habe ich mich bei meinen Nicknames immer an Filmen, Song-Namen oder Charakteren aus Spielen bedient. So ist auch VITALIC entstanden, denn der Name wurde dreist von einem meiner Lieblings-DJs kopiert. :D

 

Du bist derzeit der wohl bekannteste und größte deutschsprachige Dota 2-Kanal. Wie und warum hast du eigentlich damals mit dem Streamen angefangen und wie hat sich das ganze zu dem entwickelt was es heute ist?

Vitalic: Als ich Twitch entdeckt habe, war ich stets auf der Suche nach guten Dota-Streamern, um noch besser im Spiel zu werden. Genau da war aber das Problem: Es gab damals außer Wagamama keinen hochrangigen Streamer, der nicht nur stumm vor sich hin spielte, sondern auch erklärt, warum er was macht. Und bei ihm gab es fast nur Templar Assassin zu sehen, was mir auch nicht viel gebracht hat. Daher habe ich erkannt, dass ich das selbst besser kann und vor allem im deutschen Markt eine Lücke schließe. Mein Stream hat sich seitdem nur wenig verändert, ich spiele nur andere Helden und erkläre nicht mehr so viel wie früher.

 

Wie würde dein Leben aussehen, wenn du jetzt nicht so erfolgreich wärst mit deinem Livestream? Was war zuvor dein Wunschberuf?

Vitalic: Vorm Streamen war ich Analyst in einem Pharma-Konzern. War zwar offiziell Werkstudent, aber nur weil keine Vollzeit-Stellen frei waren in dem Bereich. Als Wunsch-Beruf kann man das aber nicht bezeichnen, da es sehr schnell eintönig wurde. Vermutlich würde ich heute ohne den Stream immer noch im analytischen Bereich tätig sein. Als Wunsch hätte ich nur die Branche geändert, z.B. auf den Gaming-Markt oder die Börse.

 

Welche Ziele hast du dir im Jahr 2020 für den Stream gesetzt?

Vitalic: Ich bin sehr dankbar dafür, dass meine Zuschauerzahlen nicht sinken, obwohl die Dota-Spieler stetig abnehmen. Daher habe ich mir als Ziel gesetzt, weiterhin viel zu streamen und diesen Stand zu halten.

 

Da wir gerade über deine Ziele sprechen: Du hast derzeit eine Challenge am Laufen. Du möchtest 7k MMR haben bis Ende Mai. Warum genau stellst du dich so einer Herausforderung und was passiert wenn du es nicht schaffst?

Vitalic: Mir macht Dota grundsätzlich mehr Spaß, wenn ich ein Ziel vor Augen habe. Das geht natürlich nur, wenn man sich auch Fristen stellt. Wenn ich es nicht schaffe, werde ich ausführlich analysieren woran es gelegen hat und mir ein neues Ziel setzen. Vermutlich werde ich es dann nochmal mit einem Rollenwechsel auf 4+5 versuchen. Aber ich brauchte einfach eine Pause vom Supporten, daher wollte ich das als Offlaner schaffen.

 

Du benötigst zum jetzt noch knapp 500 MMR. Was sind deiner Meinung nach die größten Hürden um MMR zu generieren und in welchen Bereichen musst du noch arbeiten um weiter aufzusteigen?

Vitalic: Die größte Hürde ist eine gesunde Selbstreflexion. Eigene Fehler müssen erkannt werden, egal ob das Team gut oder schlecht gespielt hat. Die wenigsten Spieler schauen sich ihre eigenen Replays an und analysieren ihr Gameplay. Außerdem kann Dota auf viele Wege gespielt werden und es gibt nicht nur den eigenen, das heißt, man muss sich an sein Team anpassen können.

Meine derzeit größte Hürde ist die Mentalität. Ich lasse mich schneller runterziehen als früher und tilte oft. Dadurch spiele ich deutlich schlechter und verschenke gewinnbare Spiele. Außerdem ist mein Heldenpool zu klein geworden, weil ich nur noch Helden spiele, die mir Spaß machen. Dadurch schränke ich mich unnötig ein. Eigentlich sollte jeder Held Spaß machen!

 

Kannst du dir vorstellen eines Tages so viel Zeit in ein anderes Spiel zu investieren, wie jetzt in Dota2? Wenn ja, was muss dieses Spiel bieten, wie muss es aussehen?

Vitalic: Das kann ich mir tatsächlich nicht vorstellen, da es hier um über 20.000 Stunden geht und mir diese für ein Computerspiel zu schade sind im weiteren Leben. Mit dem Alter kommen auch mehr Pflichten und man kann nicht mehr „full committen“, wie es zur Studienzeit möglich war. Das heißt aber nicht, dass ich die vielen Stunden in Dota bereue! 

Für mich ist das Spiel der Zukunft das Traden an der Börse und mit Crypto-Währungen. Das hat mich immer schon interessiert und seit 2017 stecke ich da sehr viel Zeit rein und werde es auch weiterhin.

 

Neben deinem Stream hast du dich ja auch mit einem anderen Projekt verselbstständig, nämlich unter dem Namen "Gheed". Worum handelt es sich dabei?

Vitalic: Gheed ist eine Giveaway-Plattform für Influencer und Unternehmen, welche den Prozess effizienter gestaltet und dadurch viel Arbeit abnimmt. Ich hatte selbst nach so einer Plattform gesucht und keine gefunden, die meine Ansprüche erfüllt. Daher habe ich das einfach selbst in die Hand genommen.

 

Kommen wir wieder zurück auf Dota 2. Nenn mir bitte deine drei Lieblingshelden und versuche in einem Satz zu beschreiben was der jeweilige Held für dich ausmacht.

Vitalic: Die Lieblingshelden ändern sich jährlich, also nehme ich mal die 3 aktuellsten:

  • Platz 1: Timbersaw – Mit ihm kann ich Gegner am besten in der Lane vernichten und bin extrem mobil und tanky.
  • Platz 2: Puck – Der Held mit den für mich coolsten Mechaniken, um Gegner zu juken und vor der Nase herum zu tanzen.
  • Platz 3: Earthshaker –Man braucht kaum Farm und kann trotzdem mit einem guten Ulti Games komplett alleine gewinnen. Echo Slamma Jamma!

 

Sonst als Kommentator von den Pro-Games musst du natürlich unparteiisch sein. Jetzt darfst du uns aber hier verraten was deine Lieblingsteams in Dota 2 sind und warum!

Vitalic: Ganz klar Secret - Das Team war bei mir lange ganz oben zusammen mit Liquid. Doch seit Matumbaman gekickt wurde und zu Secret ist, steht es bei mir alleine auf Platz 1. Da mir Draften sehr wichtig ist, habe ich immer schon alle Puppey-Teams geliebt.

 

Die Einführung der Neutral Items hat die Dota 2 Community gespalten. Was ist deine Meinung dazu, jetzt wo einige Zeit vergangen ist?

Ich bin seit der ersten Minute ein Fan der Jungle Items gewesen. RNG war schon immer ein Teil von Dota und belebt den Spielspaß. Bei sinkenden Spieler-Zahlen war das also aus meiner Sicht eine gute Idee. Die Items sind inzwischen gut balanciert und die Einführung des extra Inventar-Slots hat die meisten Probleme gelöst. In Pro-Dota hat es seit den Balance-Patches kaum noch Probleme gegeben.

 

Abschließend möchte ich gerne wissen, wie du die Entwicklung in der Dota 2 Szene derzeit beobachtest, auf nationaler und internationaler Ebene. Was ist deine Meinung zu dem angekündigten regionalen Ligasystem von Valve und was wünschst du dir für die Zukunft?

Vitalic: Das Liga-System finde ich sehr erfrischend und freue mich auf die Umsetzung. Es wurde seit Jahren vorgeschlagen und hat meiner Meinung etwas zu lang gedauert, dafür ist es aber gut durchdacht. Das Ziel sollte sein, unbekannten Teams neue Chancen zu ermöglichen und Anreize zu setzen, nicht direkt nach einem Qualifier zu disbanden, wie es bisher der Fall war. Die DPC-Verteilung könnte noch etwas überarbeitet werden, da man über die regionalen Ligen sehr viele Punkte bekommt und die schwachen Regionen dadurch sichere TI Slots bekommen, ohne bei den Majors gut performen zu müssen. Für die Zukunft wünsche ich mir, dass das Liga-System permanent optimiert und nicht nach einer Season eingestellt wird. 

Zu Dota selbst würde ich mir wünschen, dass die Patch-Situation überarbeitet wird. Ich finde, dass wir uns schon zu lange im selben Meta (starke Lanes und Druck machen) aufhalten und selbst die letzten großen Patches nichts daran geändert haben. Es sind zwar umfangreiche Patches von der Anzahl der Änderungen, aber für mich oft ohne großen Inhalt. Die Entscheidung, die Rolle des „Junglers“ zu streichen, kritisiere ich stark. Dadurch werden feste Rollen forciert und die Komplexität des Spiels reduziert. Die Rolle wurde in Pubs zwar gerne zum „griefen“ genutzt, aber wenn man sich darauf einlässt, konnte man mit einem Jungler sehr viel erreichen. Nun hat man deutlich weniger Optionen und kann kaum noch schwache Laner picken. Vermutlich war das notwendig, um das Role-Queue System einzuführen, aber da hätte man sicher eine Lösung finden können.

 

Super, ich bedanke mich herzlichst für das Interview. Auf welchen Plattformen können die Leser denn noch etwas mehr von dir bekommen, wo können sie dir folgen?

Vitalic: Ich bin nicht der aktivste Social Media Nutzer, aber auf Twitter (@vitalic_dota2) melde ich mich ab und zu und wenn man sehr viel Glück hat, bekommt man auch mal einen Instagram Post zu sehen (/vitalictwitch)!

VITALIC_DOTA2

Ab sofort findet ihr seinen Livestream auf der Webseite eingebettet.

 

Nützliche Links:

Twitch Kanal von Vitalic: https://www.twitch.tv/vitalic

Alle Interviews von shokzTV: https://shokz.tv/kategorie/interviews

Die ESL Meisterschaft kann losgehen

veröffentlicht am 27.03.2020 von Nicolai 'DaHorsty' Krybus

Die zwölf Teams für die erste Saison der ESL Meisterschaft in Dota 2 stehen fest. An einem Abend, an dem nur wenig Raum für Überraschung gelassen wurde, konnten sich größtenteils die Favoriten durchsetzen. Diese ließen wenig Zweifel daran, wer es verdient habe, in Deutschlands erster Liga mitzuspielen. Hier gibt es den Rückblick auf den gestrigen Abend.

Favoritensterben? Kein Stück!

Sechs weitere Teams mussten gefunden werden, um das Lineup für die ESL Meisterschaft zu komplettieren. Zu diesem Zweck trafen sich die zwölf besten und noch nicht direkt qualifizierten Teams aus den Open Qualifiern in einem Double Elimination Bracket ein letztes Mal zum Tanz, bevor die erste ESL Meisterschaft für Dota 2 endlich starten kann. Während die Open Qualifier noch die ein oder andere Underdogstory hervorgebracht hat, wurde den Zuschauern auf ShokzTV diese Woche kompromissloses Dota seitens der Favoriten präsentiert. Niemand wird daran zweifeln, dass es die vier Teams, die sich im Upperbracket durchsetzen konnten, auch verdient haben, in der ESL Meisterschaft vertreten zu sein. Die wenigsten Spiele im Upper Bracket haben die 30-Minutenmarke erreicht. Vor allem unmittelbar nach der Laning Stage wurden die gravierenden Unterschiede in der Qualität der Spieler und der Koordination der Teams schnell klar. Begleitet wurde der Abend dabei von BigTerrazzo als Cocaster von Shokz, welcher interessante taktische Einsichten zu den Teams präsentierte und auch mit der einen oder anderen Insider-Story zu den Teams zu unterhalten wusste. 

Spannung jedoch im Lower Bracket

Die erste (und vielleicht einzige) Überraschung des Abends lieferte das Team um Ü30 Doden, welches sich in der zweiten Runde des Lower Brackets gegen das Team Axxez mit einer an Cheese-Strat grenzenden Performance durchsetzen konnte. Obwohl der Offlane-Ursa von Axxez in den ersten Minuten unaufhaltsam wirkte, so wartete der Alchemist von Ü30 Doden nur darauf, sich endlich die gigantischen Stacks einzuverleiben, die seine Supports im Jungle vorbereitet hatten. In diesem Moment schien Axxez jegliche Koordination zu verlieren und fing an, kopflos in den gegnerischen Jungle zu rennen, um die Stacks zu klauen, was aber immer wieder von Ü30 Doden abgewehrt werden konnte, bis der Alchemist schlussendlich zu mächtig wurde, um noch in Gefahr gebracht zu werden. Für Axxez bestimmt eine Enttäuschung, so waren sie eines der Teams, die regelmäßig zusammenspielen und von denen man mehr Synergie erwartet hätte. 

 

Das war es jedoch auch an Spannung, denn in der nächsten Runde wartete dann das Team PizzaPanzer, welches sich souverän durchsetzen und somit für die ESL Meisterschaft qualifizieren konnte. Die fünf Favoriten-Teams 5jungz, Pato dando vueltas hd, heh, Topf voll Ott und PizzaPanzer waren damit alle qualifiziert, der letzte Slot ging an Team Destiny, ein Team, um das es bis jetzt eher still war. Es bleibt abzuwarten, welche Storys sie in der ESL Meisterschaft schreiben können!

 

Teams der ESL Meisterschaft Season 1 in Dota 2:

  • Looking for Sponsor & Love
  • PlatzhaltGER
  • Meow111
  • Flexpick Sniper
  • EURONICS
  • No Problem
  • Heh
  • Topf voll Ott
  • Pato dando vueltas hd
  • 5jungz
  • Team Destiny
  • PizzaPanzer

 

Die Teams stehen fest! Wir blicken gespannt darauf, ob einige Organisationen sich noch dazu entscheiden in Dota 2 einzusteigen und Teams verpflichten, oder welche kleineren Lineup-Änderungen noch vorgenommen werden.

 

Wie geht es weiter?

Die erste Saison der ESL Meisterschaft startet am 19. Mai. Die zwölf Teams treffen in zwei Sechser-Gruppen aufeinander und spielen wöchentlich Dienstag bis Donnerstag im Best of 2 Format um Punkte, um sich für die Playoffs zu qualifizieren. Begleitet wird dies natürlich von ShokzTV auf twitch.tv/shokztv. Auf dieser Webseite werden in den kommenden Wochen außerdem alle Teams etwas näher vorgestellt.

 

Nützliche Links:

Der ganze Closed Qualifier im VOD: https://www.twitch.tv/videos/576509697

ESL Meisterschaft Dota 2 Eventüberblick: https://shokz.tv/event/esl-meisterschaft-season-1-dota-2

Alle Beiträge zur ESL Meisterschaft: https://shokz.tv/kategorie/esl-meisterschaft-dota-2

 

Auch WePlay! kündigt eine weitere Dota 2 Liga an

veröffentlicht am 27.03.2020 von Jan 'shokz' Holtmann

In den letzten Tagen ist viel los in der Dota 2-Welt: Das WeSave! Charity Event wurde erfolgreich beendet, die ESL One kündigt ein dreiwöchiges Ligasystem über 5 Regionen an, welches bereits am 28. März startet und nun kommt die nächste Ankündigung von WePlay! hinzu. 

WePlay! Pushka League Dota 2

Die Pushka League ist ein Online-Ligasystem mit einer EU- und einer CIS-Gruppe. In einer Gruppe befinden sich jeweils 7 Teams, die alle gegeneinander spielen werden. Die letzten drei Teams der beiden Gruppen werden eliminiert, die Top 4 ziehen dementsprechend in ein Double-Elimination-Bracket ein. Alle Partien werden im Best-of-3 gespielt, das Finale ist Best-of-5.

Turnierinformationen im Überblick:

Start: 23 April

Format: 2 regionale Gruppen mit je 7 Teams ; double-elimination Playoffs ; Best of 5 Finale

Preisgeld: 250.000$

EU Teams: Team Nigma, Team Secret, Team Liquid, OG, Alliance, Ninjas in Pyjamas, TBD*

CIS Teams: Natus Vincere, Virtus.pro, B8, Hellraisers, Gambit Esports, Team Spirit, TBD*

*TBD - Diese Teams werden durch regionale Open Qualifier bestimmt

Der konkrete Zeitrahmen des Events wird in den kommenden Tagen veröffentlicht.

 

Die Teams decken sich größtenteils mit den teilnehmenden Teams des "ESL One Los Angeles Online" Events. Wir werden also kommenden Monat mit reichlich Dota 2-Unterhaltung geflutet. Außerdem werden sicherlich einige spannende Storys entstehen. Diese Events helfen jedenfalls dabei, das beste aus der derzeitigen Situation zu machen und spiegeln die aktuelle Tendenz in der Dota 2-Szene zu Online-Ligen wieder.

 

Quelle: https://weplay.tv/news/weplay-pushka-league-dota-2-announcement-21019

Bildrechte: WePlay! Esports

Fast 190.000$ für den guten Zweck!

veröffentlicht am 27.03.2020 von Jan 'shokz' Holtmann

Eine ganze Woche wurde das "WeSave! Charity Play" gespielt. Die Einnahmen des Events und auch das Preisgeld werden aufgeteilt zwischen den Organisationen CEPI und GlobalGiving. Die Community konnte am Ende allein durch das Preisgeld des Turniers und den offiziellen Spendenlink etwa 190.000$ Preisgeld sammeln. 

Die finalen Tage

EU Final:

Im europäischen Finale zwischen Liquid und Nigma überraschte uns Nigma mit ihrem First-Phase Clinkz Support. Zunächst ging Liquid in Führung und die ersten Zweifel über Nigmas Ernsthaftigkeit in der Serie kamen auf. Dann konnten sie jedoch drei Spiele hintereinander für sich entscheiden, drei mal mit Clinkz + Tusk Support-Duo. Die Spiele waren vorbei, bevor man überhaupt registrieren konnte was passiert. Immer lediglich knapp 20 Minuten, ohne große Koordination, aber mit maximalem "drauffahr" Stil von Nigma. Sie haben Liquid schlichtweg überrannt. 

NA Final:

Das Team "CR4ZY" rund um dem deutschen Offlaner Khezu, mussten sich Evil Geniuses mit 1-3 geschlagen geben. EG war zwar mit zwei Stand-Ins unterwegs, nämlich Ryoya für Abed in der Mitte und ihr Coach Bulba für Ramzes666 auf der Offlane, zeigten, dass sie nicht ohne Grund das Top-Team der Nord Amerikanischen Region sind. Die Laning-Stage sah in der Regel immer in Ordnung aus für CR4ZY, Evil Geniuses hat sich aber durchweg besser über die Map bewegt, während RTZ, 2 mal auf Alchemist, 2 mal auf Wraith King, seine Core Items ungestört farmen durfte. So konnte sich Evil Geniuses immer wieder Vorteile rausspielen und ohne größere Mühen gewinnen. Lediglich ein Spiel gegen einen starken Huskar Last-Pick, konnten sie durch eine schwere Laning-Stage nicht für sich entscheiden.

 

Spendenstand:

Der Spendenstand liegt bei 187.879,69$ Dollar zum Zeitpunkt dieses Artikels. Es ist davon auszugehen dass dort noch etwas oben drauf kommt, durch Sponsoreneinnahmen. Wir blicken gespannt auf das offizielle Fazit von WePlay!, die gestern auch kurzerhand ihre eigene Online Liga angekündigt haben, welche am 23 April starten soll.

Auch auf dem shokzTV Stream konntet ihr an dem oben genannten Spendenbeitrag teilhaben. Außerdem wurde angekündigt, dass 100% der Twitch-Einnahmen über den Zeitraum des Events auch noch gespendet werden. Die Einnahmen liegen etwa bei 113$, sodass shokz.TV für das WeSave! Charity Play Event 120$ spenden wird. Der Beweis dafür wird noch auf den sozialen Medien nachgeliefert.

Edit: Beweisscreenshot auf Discord.

Wir sind glücklich ein Teil eines so schönen Events gewesen zu sein und bedanken uns bei allen Zuschauern und auch bei WePlay!

 

Nützliche Links:

Organisation CEPI: https://cepi.net/

Organisation Global Giving: https://www.globalgiving.org/

shokzTV - WeSave! Charity Play Eventüberblick: https://shokz.tv/event/wesave-charity-play

 

Bildquelle: WePlay! Esports Press Office

ESL One Los Angeles wird online stattfinden!

veröffentlicht am 26.03.2020 von Jan 'shokz' Holtmann

Die derzeitige COVID-19 Epidemie zeigte bereits ihre Auswirkungen auf die Dota 2 Szene. Alle anstehenden Major und Minor Turniere der nächsten Monate und die dazugehörigen anstehenden Qualifier wurden von Valve abgesagt. Das gleiche Schicksal betraf auch das ESL One Los Angeles Major, welches bis zum letzten Wochenende hätte stattfinden sollen. Die ESL meldet sich gestern mit ihrem Plan das Turnier nachzuholen. Die Show muss schließlich weitergehen, und auch Turnierveranstalter wie WePlay! haben gezeigt, dass jetzt die Zeit für Online-Turniere gekommen ist.

ESL One Los Angeles 2020 powered by Intel - Online!

Es ist immer noch unbekannt in welcher Form die Dota Pro Circuit Saison 2019/2020 weiterlaufen wird. Unabhängig davon wird es jedoch ab Samstag dem 28. März ungefähr 3 Wochen Dota 2 Unterhaltung geben, präsentiert von der ESL One - und zwar Online!

Turnierformat:

  • System: 5 regionale Ligen
  • Teams: 34
  • Preisgeld: 375.000$
  • Datum: 28 März bis 19 April
  • Gruppenphase: Jeder gegen Jeden, Best of 3
  • Playoffs: Je nach größe der Region mit 4, 6, oder 8 Teams, Best of 3
  • Finale: Best of 5

Teams:

Die Teams werden nach zwei Kriterien eingeladen: Zum Einen die qualifizierten Teams des vorher vorgesehenen Los Angeles Majors. Zum Anderen anhand des "ESL World Rankings".

Europa/CIS (200,000$ Preisgeld): Team Secret, OG, Team Liquid, Ninjas in Pyjamas, Nigma, Alliance, NaVi, Virtus Pro, Gambit, Team Spirit, Hellraisers, B8, Cyber Legacy, Gentlemen. - 2 Teams stehen noch nicht fest

Nord Amerika (40,000$ Preisgeld): Evil Geniuses, Chaos Esports Club, Business Associates, CR4ZY

Etwa zeitgleich mit der "ESL One Los Angeles Online" Ankündigung, gab Chaos Esports Club bekannt sich von ihrem Team zu trennen. Welche Auswirkungen dies auf das Turnier hat sind derzeit unbekannt.

South East Asia (40,000$ Preisgeld): Fnatic, Geek Fam, Adroit, Boom

South America (40,000$ Preisgeld): Beastcoast, Thunder Predator, Furia, NoPing

China (55,000$ Preisgeld): Invictus Gaming, Vici Gaming, PSG.LGD, Newbee, RNG, EHome

 

Auch die ESL One Birmingham 2020 wird online stattfinden!

Im Mai bis Juni wiederholt sich das Spiel für die ESL One Birmingham 2020. Details dazu folgen noch auf der offiziellen ESL One Webseite

 

Ein Vorgeschmack auf die DPC Season 2020/2021

Schon diesen Samstag geht es los! Wir blicken gespannt auf die derzeitigen Entwicklungen in der Dota 2 Szene. Auch Valve hatte bereits angekündigt, dass die Dota Pro Circtuit Season nach "The International 10" als Ligensystem gespielt wird. Dies dient uns also schon als Vorgeschmack. 

 

Quelle: https://www.esl-one.com/dota2/los-angeles/

 

ESL Meisterschaft - Wer macht das Dutzend voll?

veröffentlicht am 25.03.2020 von Nicolai 'DaHorsty' Krybus

An den vergangenen drei Donnerstagen konnten sich schon sechs Teams direkt für die erste Saison der ESL Meisterschaft qualifizieren. Die übrigen sechs Teams werden diesen Donnerstag im Closed Qualifier bestimmt. Doch wer sind die Teams, die hier um alles oder nichts kämpfen? Ein kleiner Überblick von Dota 2 Analyst "DaHorsty".

Teams von David bis Goliath

Der Closed Qualifier wird in einem so genanntem Double-Elimination Bracket ausgespielt. Das bedeutet, dass man hier im Upper Bracket startet und bei einer Niederlage nicht sofort ausscheidet, sondern im Lower Bracket eine zweite Chance erhält. Die sechs Teams, die im Bracket am weitesten kommen, sind für die erste Saison der ESL Meisterschaft qualifiziert. Sind klare Favoriten auszumachen? Wer hat Außenseiterchancen? Hier eure Gelegenheit, einen kleinen Überblick über die Teams zu bekommen:

 

Team 5jungz:

Spieler: 5up, Naturel, Neqroman, Sammyboy, TheBloodySky

Das Team "5jungz" um die drei Deutschen 5up, Naturel und TheBloodySky und mit dem türkischen Neqroman und Sammyboy aus den USA hat sich in den Open Qualifiern direkt als Schwergewicht etabliert und könnte das Team mit dem höchsten MMR-Durchschnitt sein. Vor allem 5up könnte vielen bekannt sein als einer der ersten erfolgreichen Pangolier-Spammer, der seit kurzem auf die Position des Supports gewechselt ist. Zu beachten ist, dass Sammyboy, der zuletzt mit EternalEnvy für „Team Team“ gespielt hat, von den USA aus spielt und sich daher an einen hohen Ping nach Europa gewöhnen muss. In den Open Qualifiern schien das aber noch nicht zum Problem geworden zu sein; vielmehr zeigten sich hier Schwachstellen in der Koordination, als mehrmals sicher geglaubte Spiele durch gescheiterte Angriffe auf den Highground nochmal spannend gemacht wurden.

Unsere Einschätzung: Favorit

 

Team Abfahrt: 

Spieler: Jogö, mytHos.at, oops, The_Burner, wboy

Dieser fast ausschließlich österreichische Stack machte vor allem im dritten Open Qualifier von sich reden, als sie bis ins Finale vorrücken konnten und dort gegen den klaren Favoriten EURONICS einen Lion als Offlane-Helden pickten. Leider war an dem Tag gegen EURONICS kein Kraut gewachsen, doch dafür hat es für die Qualifikation in den Closed Qualifier gereicht, was für diesen Stack, bestehend aus Spielern zwischen Divine- und Immortalniveau, bestimmt schon ein Erfolg ist!

Unsere Einschätzung: Muss um Top 6 zittern

 

Team Axxez:

Spieler: Arsenal-, Badporn, Gospel_rr, Lorokos, mcisback, just9th

Dieser deutsche Stack schaffte es in den ersten beiden Qualifiern jeweils in das Viertelfinale und leistete sich dann im dritten eine eher unerwartete Niederlage gegen Magdeburg eSports. Mit ambitionierten Spielern auf Immortal-Niveau, die regelmäßig Pubs zusammen spielen, sollte dieses Team den Anspruch haben, sich für die ESL Meisterschaft zu qualifizieren. Vor allem von Arsenals Meepo sollten sich die anderen Teams nicht unerwartet treffen lassen!

Unsere Einschätzung: Top 6 sind drin, Geheimtipp

 

Team heh: 

Spieler: Davai Lama, eXpositiv, hwa, Mangus, Winou

Auch ein Team mit Namen, die man in der deutschen Szene schon mal gehört haben könnte. Mit Verstärkung aus Belgien und Rumänien konnte sich Team heh direkt im ersten Open Qualifier bis ins Halbfinale vorkämpfen, wo sie gegen Team „Looking for Sponsor & Love“ den Kürzeren zogen. Alles außer einer Qualifikation für die ESL Meisterschaft wäre für das Team um eXpositiv, der mehrmals Top 100 in Europa erreicht hat, und Top 300-Carry Mangus eine Enttäuschung.

Unsere Einschätzung: Top 4

 

Team NRB: 

Spieler: Big F, Glox, Hueremi, Nero, Tygaros

Mit Spielern im Ancient Bracket ist die Qualifikation für den Closed Qualifier wahrscheinlich schon mehr als erwartet, dennoch wird die Konkurrenz nicht schlafen. Wohl nur Außenseiterchancen hier.

Unsere Einschätzung: Außenseiter

 

Team Pato dando vueltas HD:

Spieler: Blazemon, Jabbz, myron, Stormstormer, Vroksnak

Das einzige Team, das 5jungz den Rang als Team mit dem höchsten MMR streitig machen könnte, ist Pato dando vueltas HD (zu Deutsch: die Ente dreht sich im Kreis). Das Team um die erfahrenen deutschen Blazemon, Jabbz und Stormstormer musste nur im zweiten Qualifier antreten, um sich die Qualifikation für den Closed Qualifier zu sichern. Das deutsche Trio trat schon zusammen für Deutschland bei WESG Turnieren an und vervollständigt ihr Lineup mit dem Niederländer myron und dem schwedischen Top 200-Carry Vroksnak. Im zweiten Qualifier scheiterten sie fast an ihrem Ego, als sie leichtsinnig Ember Spirit und Anti Mage gegen Team Flexpick Sniper drafteten, welche umgehend von Meepo komplett ausgekontert wurden. Dennoch ist alles außer einer Qualifikation für die ESL Meisterschaft für Pato dando vueltas HD eine Überraschung.

Unsere Einschätzung: Favorit

 

Team PizzaPanzer:

Spieler: Argeus, hexOr, ReiGn, Wooo, y50

Das komplett deutsche Team PizzaPanzer besteht ebenfalls aus Spielern, die um die Top 1000 auf der Dota 2-Rangliste anzutreffen sind. Die Spiele von PizzaPanzer zeichneten sich bis jetzt vor allem durch ihren hohen Unterhaltungswert aus, was den ungewöhnlichen Drafts zuzuschreiben ist. Off-meta Picks wie Underlord, Position 5 Clockwerk und Support-Weaver gehören hier zum festen Repertoire und die Spiele sind geprägt von mitreißenden Teamfights und Comebacks. Kann sich PizzaPanzer damit auch gegen die Favoriten durchsetzten? Das bleibt zu beantworten, aber alles außer Top 6 – und damit die Qualifikation – sollte eine große Überraschung sein.

Unsere Einschätzung: Top 4, Publikumsliebling

 

Team Destiny: 

Spieler: Ade, mickee, moonrock, Zebrock, Zus

Ein relativ unauffälliges Team, das es mit nur einem Sieg im letzten Qualifier geschafft hat, sich für den Closed Qualifier zu qualifizieren. Jedoch kann auch hier höchstens von Außenseiterchancen geredet werden.

Unsere Einschätzung: Außenseiter

 

Team Topf voll Ott:

Spieler: Sile, Kraven, Lexam, RedOrc, Liminality

Dieses ebenfalls komplett deutsche Team ist das letzte Team, das nur aus hohen Immortal-Spielern besteht. Alle Spieler sind in der deutschen Szene erfahren und spielen auch teilweise schon etwas länger zusammen. Im ersten Qualifier bekamen sie zwar direkt in der ersten Runde mit Team EURONICS einen zu starken Gegner, konnten sich jedoch im zweiten Qualifier bis ins Halbfinale durchsetzen, wo sie von Team Meow111s überraschendem Doom-Mitte geschlagen wurden. Auch für dieses Team ist alles außer einer Qualifikation für die ESL Meisterschaft eine Enttäuschung. 

Unsere Einschätzung: Top 6 sicher, vielleicht mehr

 

Team Wolves Esports DOTA: 

Spieler: DASGK, Lardt, Nxs, Riu, SleepWell

Auch ein Team mit Spielern zwischen Divine und Immortal, welches zwar im zweiten Qualifier gegen Team PizzaPanzer ein Spiel mit Megacreeps aus der Hand gab, sich jedoch unerwartet gut verkauft hat und darauf im dritten Qualifier aufbauen konnte. Auch hier ist nicht so viel bekannt, also bleibt nur der Donnerstag abzuwarten, doch dieses Team sollte man nicht unterschätzen.

Unsere Einschätzung: Außenseiter, Underdog

 

Team Wooky eSports: 

Spieler: aleC, chEv., MaKi_Hunter, Shadow Broker, stango

Ebenfalls ein eher unbeschriebenes Blatt, welches jedoch in allen drei Qualifiern teilgenommen hat und so genug Punkte für den Closed Qualifier sammeln konnte. Dieses Team wird, was MMR angeht, mit vielen Teams nicht mithalten können, dennoch ist in diesem Qualifier niemand zu unterschätzen.

Unsere Einschätzung: Außenseiter

 

Team Ü30 doden: 

Spieler: cryanstaR, Dr.Faustus,  pulser20, Shana, Tackshot, X-Ray, Zimmey

Auch hier ein Team mit Spielern zwischen Divine und Immortal, welches sich in allen drei Qualifiern zeigte und letztendlich die Punkte für die Qualifikation zum Closed Qualifier sammeln konnte. Auch diese Spieler sind der deutschen Szene nicht fremd, vor allem Zimmey ist häufig auf Twitch anzutreffen, vielleicht bringen sie einen der Favoriten zum Stolpern.

Unsere Einschätzung: muss um Top 6 zittern

 

Fazit 

In diesem Closed Qualifier zur ESL Meisterschaft zeichnen sich eine Handvoll Favoriten ab, die nur schwer aus den Top 6 wegzudenken sind. Dennoch könnte ein unglückliches Seeding im Bracket dazu führen, dass sich zum Beispiel zwei Favoriten gegenseitig eliminieren könnten, so dass am Ende ein oder gar mehrere unerwartete Teams die Qualifikation schaffen. So oder so haben alle in diesem Closed Qualifier spielenden Teams gezeigt, dass sie nicht zu unterschätzen sind, also sind uns spannende Spiele gewiss! Diese gibt es am Donnerstag, dem 26. März ab 19:00 Uhr wie immer auf dem Twitch Kanal von shokzTV. Wir freuen uns auf euch!

 

Nützliche Links:

Diese Einschätzungen spiegeln lediglich die Einschätzungen des Autors wider. Sie dienen nur zur Orientierung und sollen niemanden verletzen.

WeSave! Charity Play - Die Finalpartien stehen fest!

veröffentlicht am 23.03.2020 von Jan 'shokz' Holtmann

Seit Freitag, dem 20. März spielen 24 Teams in 6 Regionen online um 120.000 $ Preisgeld. Zugleich werden alle Einnahmen des von WePlay! organisierten Events zur Bekämpfung von COVID-19 gestiftet. shokz.TV ist dabei der offizielle deutsche Kanal und überträgt euch die EU und NA Region. Das Event läuft nur noch bis zum 26. März und die Opening-Matches sind bereits ausgespielt. Wir werfen einen genaueren Blick auf die Ergebnisse, mit Fokus auf die europäische und nordamerikanische Region und blicken gespannt auf die anstehenden Finalpartien.

Stand-Ins für den guten Zweck!

OG mit N0tail Mitte, Madara und Ceb als Stand-in!

Die Prioritäten bei diesem Turnier könnten für die jeweiligen Teams nicht anders gesetzt sein. Während einige alles geben, um Dota 2 auf dem höchsten Niveau zu zeigen, können andere Teams aufgrund der Umstände nicht einmal mit ihrem originalen Team antreten. Am Ende findet dieses Turnier für den guten Zweck statt und der Spaß steht bei einigen Teams sichtlich im Vordergrund.
OG beispielsweise musste ohne "Topson" und "MidOne" antreten. Dafür haben sie sich als Ersatz "Madara" für die Position 1 geholt, der normalerweise für OG Seed spielt. Ein weiteres bekanntes OG-Gesicht kam dazu: der vom offiziellen Dota 2-Lineup zurückgetretene "Ceb" ist auch eingesprungen. Somit spielte OG mit "SumaiL" als Position 5 und mit "N0tail" in der Mitte. 

Team Liquid hat sich davon unbeeindruckt gezeigt. OG zeigte zwei eher unorthodoxe Drafts. In Kombination mit ihren vertauschten Rollen konnten sie Liquid nichts entgegensetzen und wurden 2-0 überfahren. Damit ist OG raus und Liquid im Finale der EU Region.

Evil Geniuses' Stand-In Ryoya überzeugt

Auch EG spielen in diesem Turnier nicht mit ihrem normalen Lineup. "Ryoya" ersetzt "Abed" in der Mitte, und ihr Coach "Bulba" ersetzt "RAMZES666" auf der Offlane. Nach anfänglichen Schwierigkeiten in ihren Partien gegen business associates haben Evil Geniuses dennoch mit den Spielen zwei und drei zurück in die Serie gefunden. In allen Spielen konnte Ryoya aus der Mitte überzeugen und war wohl der Spieler mit dem meisten Impact auf der Map. EG schlagen damit das Team business associates um den deutschen Mitte Spieler "Nine" und stehen im Finale.

Publikums-Liebling Ana zeigt sich als Stand-In von TNC Predator

Auch Publikums-Liebling "Ana", zweifacher TI-Winner mit OG, konnte TNC Predator nicht helfen, um Team Adroit zu besiegen. Er hat kurzerhand "Gabbi" ersetzt, der aufgrund von Problemen mit seinem Internetprovider nicht teilnehmen konnte. 

Secret vs Nigma Spiel 1 - Ein riesen Highlight!

Beide Teams bieten sich ein unfassbar unterhaltsamen Kampf, den Nigma am Ende 2-0 gewinnt. Das Spiel 1 wird einigen Zuschauern als eines der Highlights des Jahres im Hinterkopf verbleiben. Nachdem für die ersten 30 Minuten Non-Stop-Action auf der Map herrschte und beide Teams nicht aufhören wollten Fights zu suchen, endet es in einem dramatischen Baserace-Szenario durch Backdoor-Protection hindurch.

Dafür hat GH als IO, seinen Silencer an den gegnerischen Throne relocated - das ganze direkt nach einem Teamfight. Dies hielt Team Secret vom pushen ab. Sie mussten ihre Fortification verwenden und in die Basis teleportierten zum Verteidigen. Nachdem Secret dann ihren Push ansetzen wollten, um das Spiel zu beenden, entscheidete sich "w33ha" auf seinem Silencer dafür einige Items zu verkaufen, um einen Desolater zu erwerben. "Miracle" auf Riki (mit einem Orb of Destruction ausgerüstet) war bereits über die ganze Map zum Gegner Throne gelaufen. Mit IO Relocate wurde Silencer an den gegnerischen Throne gebracht, welcher trotz Backdoor-Protection zerstört wurden konnte. Nigma gewinnt am Ende verdient mit 2-0 in zwei unfassbar unterhaltsamen Spielen.

Secret vs Nigma - Das ganze BO3 gibt es hier zum nachschauen

Es waren 4 - Jetzt sind es 3

Die deutschsprachigen Spieler sind in diesem Turnier auf zwei Regionen aufgeteilt. So gibt es zwei Teams mit deutscher Beteiligung in der NA Region: CR4ZY mit "KheZu" und business associates mit "Nine".  Außerdem spielen zwei Teams mit deutscher Beteiligung in der EU Region: Team Liquid mit "qojqva" und Nigma mit "KuroKy".

Lediglich business associates mussten sich gegen Evil Geniuses geschlagen geben, gegen die CR4ZY dementsprechend im NA Finale ran müssen. Im EU Finale treffen Liquid und Nigma aufeinander.

Spendenziel erreicht: Die Finalspiele werden als Bo5 gespielt!

Über den offiziellen WePlay! Spendenlink werden die Beiträge gesammelt um sie an zwei Organisationen zur Bekämpfung von COVID-19 zu spenden. Um das ganze für die Zuschauer attraktiver zu machen wurden Spendenziele vorgegeben.

Bisheriger Spendenstand: ~180.000$

Für das Erreichen von 150,000$ werden die Zuschauer mit einem EU vs CIS Finale belohnt. Für das Erreichen von 160.000$ gibt es ein 3vs3 NA All-Star match. Auch das 180.000$ Spendenziel wurde an diesem Abend noch geknackt, sodass die Finalpartien als Best Of 5 ausgetragen werden. Wir schauen gespannt welche kreativen Spendenziele sich WePlay! für die letzten beiden Tage einfallen lässt.

Zwischenstände der Regionen

Europa: Team Liquid besiegt OG problemlos mit 2-0; Nigma schlägt Secret mit 2-0 - Die Finalpartie der EU Region, Team Liquid vs Nigma wird am 25 März um 16 Uhr gespielt

Nord America: Cloud9 verliert gegen CR4ZY mit 1-2; Evil Geniuses schlagen business associates 2-1 - Die Finalpartie zwischen CR4ZY und EG findet am 24. März um 19 Uhr statt.

South America: FURIA Esports unterliegen NoPing e-sports mit 0-2; Beastcoast verliert 0-2 gegen Thunder Predator - Damit spielen NoPing e-sports am Mittwoch um 22 Uhr gegen Thunder Predator

CIS: Na'Vi schlägt Dendi mit seinem neuen Team B8 mit 2-0; Virtus.pro unterliegen HellRaisers in einem nervenaufreibendem Best-of-3 mit 1-2 - Die Finalpartie der CIS Region ist also Na'Vi vs HR, am 24 März um 17 Uhr.

China: PSG.LGD erarbeiten sich ein 2-0 vs Invictus Gaming; EHOME unterliegen Vici Gaming in zwei schnellen Spielen 0-2 - Im Finale stehen PSG.LGD also Vici Gaming gegenüber. Das Spiel findet am 25. März um 13 Uhr statt.

Southeast Asia: Geek Fam besiegt BOOM Esports mit 2-1, und TNC Predator unterliegen Team Adroit mit 1-2. Geek Fam vs Team Adroit ist die Finalpartie und wird gespielt am 24 März um 13 Uhr.

 

Zeitplan von shokz.TV: 

Selbstverständlich werden alle Spiele mit deutscher Beteiligung von unserer Seite aus übertragen. Das bedeutet:

24. März - 19 Uhr: CR4ZY vs EG

25. März - 16 Uhr: Team Liquid vs Nigma

Gleichzeitig freuen wir uns schon darauf euch am Ende mitteilen zu können, welchen Betrag wir von der deutschen Community durch Twitch-Ads und Subscriber-Geld zu dieser Charity-Aktion beisteuern können. Dennoch verweisen wir am liebsten auf den offiziellen Spendenlink.

 

Bildquelle: WePlay! Esports Press Office

Interview mit Livestreamer "HansiPowers"

veröffentlicht am 23.03.2020 von Jan 'shokz' Holtmann

In diesem Interview lernen wir HansiPowers ein wenig besser kennen. Wenn ihr Leberkassemmel mögt, seid ihr hier genau richtig. Was seine Persönlichkeit und seine Streams sonst noch ausmachen und wie es bei ihm aussieht, wenn er die Kamera aus hat, erfahrt ihr hier. Ansonsten findet ihr seinen Livestream auch auf shokz.TV, wenn er am DotA 2 streamen ist.

Interview mit Hansipowers

Hey HansiPowers, vielen Dank, dass du dir Zeit nimmst für ein Interview. Bitte stell dich einmal kurz vor.

Hansipowers: Gott zum Gruße und danke für die Einladung! Mein Name ist Sebastian oder eben Hansi Powers. Ich wohne in der wunderschönen Oberpfalz und streame seit nun mehr als 4 Jahren meine Dota-Games. Früher habe ich mich sehr für die Allgemeinheit eingesetzt, so ist der Leberkassemmel-Preis in meiner Schule niemals über 1€ gestiegen und der Kioskbetreiber hat sich nicht einmal getraut, das Wort "vegetarisch" in den Mund zu nehmen. Heutzutage gönne ich mir nach der "rul0rei" eine Milchschnitte und entspanne am liebsten in meinem Garten oder zaubere etwas in der Küche.

 

Dann hast du sicherlich auch eine bewegende Story zur Entstehung deines Namens "HansiPowers" parat?

Hansipowers: Uff. Tatsächlich habe ich meinen 2. Vornamen von meinen Opa bekommen - Johann. Und der wird in Bayern eben Hans gerufen. 

Zu den Powers hmmm...  Du erinnerst dich bestimmt noch an die Austin Powers Filme? Ich hab' mit meinen Kumpels damals darüber gescherzt, dass ich ungefähr die gleiche Brustbehaarung wie der Hauptdarsteller aufweise (Beweisfotos gibts nur ggn. T3-Sub).  Einer von denen war dann so schlau, 1 und 1 zusammen zu zählen. Hansi wegen des 2. Vornamens und Powers naja^^. Er hat mir auch auf Anhieb gefallen und kommt auch bei der Damenwelt gut an (mein Dotabuff erledigt den Rest).

 

Jetzt musst du mir einmal helfen - Kannst du mir drei bayrische Begriffe nennen und erklären, die ich als Bielefelder unbedingt lernen muss? Mir ist schon "Leberkassemmel" unbekannt, ich kenne nur Leberkäse.

Hansipowers: Ich dachte Bielefeld existiert gar nicht? Leberkas und Leberkäse ist genau das Gleiche. Bei uns sagt man nur statt "Käse", "Kas". 

Hmm 3 bayerische Begriffe

1. a Halbe: So bestellst du bei uns einen halben Liter Bier. Du kannst deine Bestellung natürlich auf eine Maß upgraden, aber 0,33 gibt es hier nicht!

2. Spezl: Ein etwas spezieller Freund. 

3. fesch: Steht u. a. für "flott oder sportlich aussehend" - also der typische Hansi Powers-Zuschauer

 

Danke, die Wörter werde ich ab sofort täglich nutzen! So, dann kommen wir mal zu deinen Dota 2-Streams. Was hebt dich von anderen Dota 2-Streams ab, warum sollen die Leserinnen und Leser mal bei dir vorbeischauen?

Hansipowers: Gute Frage! Jetzt bringst du mich wirklich zum Nachdenken (ist so mancher Lehrer dran gescheitert). Bei uns herrscht eigentlich immer eine sehr angenehme und freundschaftliche Stimmung. Das Spiel an sich steht dann oft nur an 2. Stelle, es geht ja immerhin darum, sich nett mit den Leuten im Chat zu unterhalten und auszutauschen. Oft spielen die Leute auch selber mit und können so ein paar Dota-Tricks lernen, als Gegenleistung erklären mir die jungen Leute dann, was z.B. Instagram ist oder warum "rasiert werden" etwas schlechtes ist (viele Leute zahlen ja immerhin Geld dafür).

 

Du hast vor noch nicht all zu langer Zeit angefangen, mit Webcam zu streamen, damit man auch den feschen Herrn hinter dem Stream beim "Rasieren" sehen kann. Was sind die Vor- und Nachteile von einem Stream mit, bzw. ohne Webcam für dich?

Hansipowers: Wie bei allem im Leben gibt es auch hier Vor- und Nachteile. Ein Vorteil ist, dass meine Emotionen besser bei den Zuschauern ankommen. Mein Gesichtsausdruck, wenn ich für mein Team eine 5-Mann-Smoke tanke, hat sicherlich schon für den einen oder anderen Schmunzler gesorgt. Es gibt auch dem Stream noch einmal eine persönliche Note, wenn man einfach ein Gesicht zur Stimme hat. Leider hat das ganze aber einen ganz entscheidenden Nachteil. Ich muss mir jedes mal eine Hose anziehen. VERDAMMT SHOKZ, über 3 Jahre konnte ich ohne Hose am Schreibtisch sitzen und meine Beine hatten sich an diesen Luxus gewöhnt. Was man nicht alles für seine Zuschauer aufgibt.

 

Du streamst nur nebenbei oder? Was genau machst du tagsüber, um den Drang zu haben, am Abend beim Streamen deine Hosen auszuziehen. Beziehungsweise: wie sieht dein Streamplan aus zum Einschalten?

Hansipowers: Ich bekämpfe natürlich das Verbrechen. Wann immer jemand Ketchup auf seine Leberkassemmel packen möchte - Ich bin da; Wann immer eine Frau ihren Mann zu einen gesünderen Lebensstil überreden möchte - Ich bin da; Wann immer jemand versucht, hart ein Game wegzufeeden - Ich feede mehr!

Und mein Streamplan? Wir starten von Montag-Freitag meist gegen 17 Uhr und machen bis uns die Lust verlässt (oder uns die Frauen den Stecker ziehen). Am Wochenende dann nur spontan.

 

Alright. Dann sprechen wir mal über Dota 2. Folgendes "Spiel" habe ich mir von den feschen Teenagern abgeguckt. Die spielen gerne: Küssen, Heiraten, Töten. Wähle zu jedem einen Dota 2 Helden und erkläre warum!

Hansipowers: Küssen - Lina, aber erst wenn wir zusammen Hand in Hand zum Dönerstand sind - so billig bin ich nicht

Heiraten - Brewmaster. Der scheint einen ordentlichen Job zu haben und kann bestimmt auch im Alter für mich Sorgen. 

Töten? Hmm Lion! Wenn jemand dir so gerne den Finger reinsteckt, gehört er nicht auf diese Welt (außer er ist Arzt).

 

Du bist ja mittlerweile auch ein Immortal-Spieler in Dota 2. Hast du irgendwelche Tipps für alle Spieler, die es nicht schaffen weiter aufzusteigen? Was ist der größte Unterschied zwischen Divine und Immortal?

Hansipowers: Wenn ihr motiviert und gut gelaunt an die Sache ran geht, kommt das irgendwann von alleine. Ihr müsst aber auch viel spielen, um besser zu werden. Und falls es nicht klappen sollte - scheißt drauf. Es juckt doch keinen, wer ein Sternchen mehr hat und wer eins weniger :) 

Der Unterschied zwischen Divine und Immortal? Da machen viele kleine Dinge den Unterschied. Timings, Smokes, etc.

 

Was ist dein derzeitiges Ziel beim Streamen und in Dota 2? Ist das Erreichen von Immortal dein Höhepunkt, oder willst du jetzt Angriff auf das Top 10 EU Leaderboard nehmen?

Hansipowers: Das ist ganz einfach. Spaß haben! Wenn ich keinen Spaß an meinen Projekt hätte, würde ich auch nicht streamen. So halte ich es auch in Dota. Ich spiele eigentlich gar keine SoloQ mehr, weil es mir einfach mehr Spaß macht, mit meiner Community oder Freunden zu spielen.

 

Spaß ist immer gut Hansi! Vielen Dank für die geopferte Zeit, es war mir eine Freude. Wo können die Leserinnen und Leser mehr von dir bekommen, um nichts von deinem Spaß zu verpassen?

Hansipowers: Danke für das Interview und dir viel Glück für dein Projekt! Finden kann man mich: 

Twitter: https://twitter.com/HansiPowers

Twitch: https://www.twitch.tv/hansipowers

Insta: https://www.instagram.com/hansipowers

An dieser Stelle möchte ich mich nochmal bei allen Leuten bedanken, die mich unterstützen!

- Alle meine Zuschauer

- Meine Oma die mir seit 28 Jahren jede Woche 5 Euro gibt

- Und natürlich Mama

 

Das Interview wurde schriftlich geführt. Der Livestream von "HansiPowers" ist ab sofort auf shokz.TV zu sehen, sobald er Dota 2 streamed. Weitere Interviews mit Livestream-Persönlichkeiten und Pros/Semipros der deutschsprachigen Szene folgen in den nächsten Wochen.

shokz.TV öffnet offiziell seine Pforten

veröffentlicht am 22.03.2020 von Jan 'shokz' Holtmann

Nach einigen Wochen voller ausgiebiger Tests sind wir glücklich euch mitteilen zu können, dass die Webseite nun offiziell geöffnet ist. Was du auf dieser Seite aktuell finden wirst, warum du hier hoffentlich häufiger vorbeischauen wirst und was in der Zukunft geplant ist, wird im nachfolgenden dargestellt.

Deine deutschsprachige Dota 2 Startseite

Was es aktuell auf der Webseite zu sehen gibt:

Artikel: Änderungen in der deutschsprachigen Dota 2 Szene, Berichterstattung zu Events. Neuigkeiten und Interviews zu Dota 2 Livestreams, Dota 2 Updates und mehr - Unser Weg über aktuelle Themen ausführlich zu berichten.

Events: Alle größeren Dota 2 Events bekommen ihre eigene Eventseite auf der ihr Artikel, Videos und Neuigkeiten dazu im Überblick findet. Das umfasst internationale aber auch nationale Events. Wie z.B. die ACL Masters, oder die ESL Meisterschaft.

Kurznachrichten (News): Alle relevanten Neuigkeiten der Dota 2 Szene auf den Punkt gebracht. Eine Überschrift, maximal 2 Sätze Beschreibung, und eine Quelle. Hier bleibst du immer auf dem neuesten Stand!

Videos: Hier gibt es die kommentierten Spiele von den Events, von deutschsprachigen Kanälen (nicht nur shokzTV). Außerdem werden für einige Events exklusive Videos produziert, die auch hier zu finden sind. So z.B. für die Dota-Lan im Sommer 2020, oder Highlights rund um die ESL Meisterschaft Season 1.

Ausgewählte deutsche Livestreams: Unter jeder Seite findest du ausgewählte deutsche Livestreams (wenn welche Online sind). So findest du alle Livestreams von den deutschen Pros/Semi-Pros, und anderen ausgewählten Persönlichkeiten. Diese Streams werden mit der Zeit erweitert, wobei jeder Streamer bzw. jede Streamerin zuvor ein Interview auf der Webseite bekommt.

Startseite: Hier gibt es alle Segmente für dich im Überblick.

 

Was noch geplant ist:

Einbezug von anderen Personen: In Zukunft soll diese Webseite ein Community-Projekt werden. Zu Beginn wird hier viel über den Twitch Kanal von "shokzTV" berichtet. Am Ende soll der Twitch Kanal "shokzTV" und das drum herum, lediglich nur ein Teil des Ganzen sein. So sollen andere Persönlichkeiten die Möglichkeit haben hier auf der Webseite Content zur Verfügung zu stellen, und auch auf dem shokzTV Twitch Kanal. Sie dürfen ihre Videos hochladen, Artikel schreiben, Kurznews eintragen. Für Anregungen und Ideen um euch mit einzubeziehen sind wir immer offen.

Die Webseite shokzTV dreht sich nicht nur um den Kanal "shokzTV". Sie soll vielmehr ein Communityprojekt für die DACH-Community sein. Der Name ist nur eine Starthilfe! (shokz UNGLEICH shokzTV)

Dota 2 Lernen: Das größte Problem von Dota 2 ist derzeit der Einstieg in das Spiel. In ferner (sehr sehr ferner) Zukunft, soll auf der Webseite eine Kategorie zur Verfügung stehen, in der Anfängern bis Fortgeschrittenen in Dota 2 geholfen wird. Inklusive Zuschauerguide für Personen die noch nie in ihrem Leben bei Dota 2 zugeschaut haben.

 

Wie geht es weiter?

Zu Beginn wird sich fast alles um die anstehenden Dota 2 Events drehen. Aufgrund der derzeitigen Situation um COVID-19 ist jedoch nicht so viel los in der Dota-Szene. Dennoch sind wir glücklich als Partner für euch Content zu generieren, rund um die ACL Masters und die ESL Meisterschaft Season 1, oder auch als offizieller deutscher Livestream vom WeSave! Charity Play Event von WePlay!

Rund um die ESL Meisterschaft Season 1 werden alle Teams einmal vorgestellt, um sie etwas näher kennezulernen. Außerdem möchten wir euch in den nächsten Wochen Dota 2 Streamerpersönlichkeiten und Pros-/Semipros näher vorstellen, indem wir sie für euch interviewen, und ihre Livestreams hervorheben. 

Ich freue mich auf eine spannende Zeit, und hoffe dass die deutschsprachige Dota 2 Szene noch einmal aufgerüttelt werden kann. Wer Interesse hat an dem Projekt shokz.TV teilzuhaben kann sich gerne auf Discord melden. Wir freuen uns über jeden der passioniert dabei ist.

Euer shokz :)

 

ACL Masters powered by paysafecard

veröffentlicht am 21.03.2020 von irie

Die erste deutschsprachige Dota 2 Turnierserie für die besten Spieler aus der DACH Region steht in den Startlöchern. Nach der Solo Ladder der ACL, versuchen wir mit einem neuen Konzept weiterhin Spieler aus der DACH Region zu fördern und initiieren die erste ganzjährige Turnierserie mit einem Gesamtpreispool von 4.000€. Natürlich wird euch kein geringerer als shokzTV unterhalten und alles auf seinem Kanal streamen und kommentieren.

Turnierinformationen

Die Turnierserie ist leicht erklärt: Bei insgesamt vier Online-Turnieren treten jeweils maximal 32 Teams zu je 1.000€ pro Turnier an. Alle Online-Turniere werden mit Seeding im Double-Elimination-Format Bo1, bzw. Bo3 ausgetragen. Interessierte Teams aus Deutschland, Österreich, Liechtenstein und der Schweiz können sich kostenlos für die Turniere anmelden. Jeder Spieler eines Lineups muss aus den erwähnten Ländern sein.

Ab 04.04.2020 startet das erste von 4 Turnieren mit einem Gesamtpreispool von 1.000€. Alle Termine zu den weiteren Turnieren der ACL Masters powered by paysafecard, werden im Laufe des Jahres bekannt gegeben.

Mehr Informationen:

ACL Masters 1 powered by Paysafecard - Promovideo

Der Endspurt in die ESL Meisterschaft Season 1!

veröffentlicht am 21.03.2020 von Nicolai 'DaHorsty' Krybus

Ein drittes und letztes Mal messen sich die besten Dota 2-Stacks dem deutschsprachigen Raum auf der Bühne des ESL Meisterschaft im Open Qualifier! Wer sind die letzten beiden Teams, die sich direkt qualifizieren konnten und wer schaffte es in den Closed Qualifier der kommenden Donnerstag stattfindet? An diesem Abend ging es für einige Teams sprichwörtlich um alles oder nichts! 

Jetzt oder nie!

Der dritte Open Qualifier am letzten Donnerstag war die letzte Chance im Rennen um die Plätze der ersten ESL Meisterschaft. Zwei weitere Teams werden direkt für die Meisterschaft qualifiziert, zwei können direkt in den Closed Qualifier einziehen. Der Rest kann wichtige Punkte sammeln, um es vielleicht auch noch in den Closed Qualifier zu schaffen. Die Ausgangslage war klar und so trafen sich erneut fast zwei Dutzend Dota 2 Teams ein, um sich in zwei Bo1-Brackets um die sicheren Plätze zu duellieren.

Es ist angerichtet - die Teams stehen fest

Wer gedacht hat, dass nach dem zweiten Qualifier im dritten der Fuß vom Gas genommen werden würde, sollte schnell eines Besseren belehrt werden. Entgegen der Vermutung, dass nun weniger Teams antreten würden, da sich ja einige schon für die weiteren Runden qualifizieren konnten, fanden sich erneut Teams ein, die zum ersten Mal antraten. Dadurch ergab sich erneut ein buntes Bracket mit spannenden Spielen, Upsets und bemerkenswerten Comebacks! Bisher sicher für die ESL Meisterschaft qualifiziert waren die Teams „PlatzhaltGER“, „Looking for Sponsor and Love“, „Meow111“ und „Flexpick Sniper“. Dazu konnten sich nun das Team „EURONICS“, einer der Favoriten, und das Team „No Problem“ gesellen. Die ESL Meisterschaft wird aus zwölf Teams bestehen, die restlichen Teams werden aus dem Closed Qualifier nächsten Donnerstag, dem 26. März entschieden.

Team „EURONICS”: Hawk, Exed, dogeasy, tOfu, HoviteY

Schon seit dem ersten Qualifier galt das komplett deutsche Team EURONICS als einer der Favoriten auf die direkte Qualifikation für die ESL Meisterschaft, blieb jedoch weitestgehend hinter den Erwartungen im Bracket zurück. Das Team um den erfahrenen Support und Drafter HoviteY spielt nun seit längerer Zeit zusammen Pubs und trainierte hart, um den Einzug zu garantieren, wurde jedoch zweimal von den starken „5Jungz“ in die Schranken verwiesen. Dieses Mal zweigen sie nun dominant wozu sie in der Lage sind und ließen keinen Zweifel daran, dass sie sich die direkte Qualifikation verdient haben. Die Namen der Spieler sind wahrscheinlich den wenigsten deutschen Dota-Spielern unbekannt, HoviteY nahm schon an WESG Turnieren für Deutschland teil, streamt regelmäßig auf Twitch und hält den höchst inoffiziellen Weltrekord im meiste Camps gleichzeitig stacken. Als eher unbeschriebenes Blatt machte tOfu im letzten Jahr von sich reden, als er die Community Liga ACL gewann und sich schnell als einer der besten Support-Spieler Deutschlands etablierte. Zusammen mit Hawk, dogeasy und Exed bildete sich ein Stack, der wochenlang durch die Pubs pflügte und sich nun weit oben auf den Dota 2-Leaderboards etabliert hat.

 

Team „No Problem“: killa, ViGGo, realdivine, Murock, JinduJUN

Das Team No Problem musste schon eher als Underdog bezeichnet werden, verglichen mit anderen Teams, insbesondere mit solchen, die sich schon qualifiziert haben. Dennoch können sie nun auch durchaus als Geheimtipp bezeichnet werden, insbesondere nachdem Cocaster NovaAT während des Finales gegen Team PizzaPanzer mit einigen Insider-Informationen glänzen konnte. Der Stack um die zwei Österreicher killa, Murock, dem deutschen JinduJun, zusammen mit den Dänen ViGGo und realdivine, ist dafür bekannt fast täglich in genau dieser Konstellation Pubs zu spielen und kann damit vielleicht sogar das eingespielteste Team der ESL Meisterschaft sein. Die Spieler sind zwar einzeln nicht so hoch auf der Rangliste gewertet wie Spieler anderer Teams, aber dafür viel mehr auf einander abgestimmt. Zuschauer bekamen schon hier interessante Drafts zu sehen, die sich klar von anderen Teams abgehoben haben. Es bleibt abzuwarten wie sie sich damit in der ESL Meisterschaft Season 1 schlagen werden.

Einen Qualifier haben wir noch!

Der Closed Qualifier soll die restlichen sechs Teams für die erste Saison der ESL Meisterschaft bestimmen. Dafür findet am Donnerstag ab 19 Uhr ein Bo1-Double Elimination-Turnier statt, aus dem sich die besten sechs Teams qualifizieren. Können die Favoriten sich durchsetzen? Welche Überraschungen werden wir erleben? Wir können es nicht erwarten es mit euch zusammen herauszufinden! Schaltet ein auf twitch.tv/shokztv wenn sich entscheidet wer in der ersten ESL Meisterschaft um fast 28.000€ spielen darf!

Zeitplan & weitere Infos für das WeSave! Event

veröffentlicht am 20.03.2020 von Jan 'shokz' Holtmann

Das WeSave! Charity Play Event wird vom 20-26 März stattfinden, um gemeinsam Geld zur Bekämpfung des COVID-19 Virus zu sammeln. Jede Region wird genau drei Best Of 3 Spiele haben. Dennoch werden dadurch sechs Tage DotA 2 Unterhaltung auf uns zukommen. Im nachfolgenden schauen wir gezielt auf die EU Region, welche mit Liquid, OG, Nigma und Secret vier hochklassige Teams beinhaltet.

Zeitplan für die EU-Region

Spiel 1 - Samstag - 21. März - 17 Uhr CET: Team Liquid vs OG

Spiel 2 - Montag - 23. März - 17 Uhr CET: Team Secret vs Team Nigma

Spiel 3 - Mittwoch - 25. März - 17 Uhr CET: Gewinner Spiel 1 vs Gewinner Spiel 2

Also ab Samstag wird in der EU Region jeden zweiten Tag um 17 Uhr gespielt.

NA Region mit zwei deutschsprachigen Spielern

Spiel 1 - Freitag - 20. März - 20 Uhr CET: Cloud 9 vs CR4ZY

Spiel 2 - Sonntag - 22. März - 20 Uhr CET: Evil Geniuses vs business associates

Spiel 3 - Dienstag - 24. März - 20 Uhr CET: Gewinner Spiel 1 vs Gewinner Spiel 2

Die NA Region spielt um 21 Uhr CET und startet bereits Freitags. Hier spielen CR4ZY mit "Khezu", und business associates mit "Nine" mit.
Änderungen am Zeitplan sind jederzeit möglich

Spendenzweck

WePlay! hat gestern angekündigt an welche Organisationen die Einnahmen des Turniers gehen

 

Übertragung bei shokzTV

Bei shokzTV wird mindestens jedes EU Spiel übertragen. Die NA Spiele mit deutscher Beteiligung werden gegebenenfalls auch übertragen, dies ist aber noch offen. Während des shokzTV Streams wird es einen offiziellen Spendenlink geben vom Turnierveranstalter WePlay, über den Geld zur Bekämpfung von COVID-19 gesammelt werden kann. Außerdem werden alle Einnahmen von Subscriptions und Twitch-Ads am Ende des Turniers ebenfalls gespendet.

 

Lasst uns gemeinsam COVID-19 in den Hintern treten. Lasst uns gemeinsam die Lücke schließen die sich ergeben hat, dadurch dass Minor/Major Turniere und deren Qualifier abgesagt wurden. 

 

Links zum Turnier

Offizielle WePlay Webseite - Damit der aktuellste Stand bezüglich des Zeitplans: https://weplay.tv/

Spendenlink für das Event: https://weplay.tv/donate-we-save

EN-Mainstream: https://www.twitch.tv/weplayesport_en

Liquipedia: https://liquipedia.net/dota2/WePlay/WeSave_Charity_Play

shokzTV Eventüberblick: https://shokz.tv/event/wesave-charity-play


Bildquelle: WePlay!

Der Einzug in die Meisterschaft winkt

veröffentlicht am 17.03.2020 von Nicolai 'DaHorsty' Krybus

Zum zweiten Mal kämpften am Donnerstag Deutschlands beste Dota 2 Teams um die begehrten Plätze in der ersten ESL Meisterschaft. Erneut war der Andrang an Teams groß, in vier Best-of-1 Runden ging es um zwei direkte Plätze und wertvolle Punkte für den Einzug in den Closed Qualifier. An einem hochklassigen Abend konnten sich letztendlich die Teams „Flexpick Sniper“ und „Meow111“ zu den Qualifizierten für die erste Saison gesellen. 

Alte und neue Gesichter unter den Teams

Erneut bereitete uns die deutsche Dota Szene einen an Spannung kaum zu überbietenden Abend! Zu den Teams aus dem ersten Qualifier fanden sich auch neue Stacks dazu, sodass dieser Abend dem letzten Donnerstag in nichts nachstand! Erneut trafen von der ersten Runde an hochklassige Teams aufeinander, wer mit einem ruhigen Aufwärmen gerechnet hat, könnte schnell überrumpelt worden sein. Gleichwohl man sich als Zuschauer natürlich freut, von der ersten Sekunde an die besten Teams aufeinandertreffen zu sehen, geht natürlich auch bei jedem Duell ein Verlierer vom Server, welcher beim Ausscheiden in der ersten Runde ohne Punkte für den Closed Qualifier dasteht. Vor allem das mit hohen Erwartungen angetretene Team Euronics hat es wieder schwer getroffen, so haben sie diesmal direkt in Runde 1 das Team 5Jungz getroffen, gegen die sie schon im letzten Qualifier verloren hatten, und konnten sich auch diesmal nicht behaupten.

Megacreep-Comeback, Mitte Doom und ein fataler Anti-Mage Pick

Direkt in der ersten Runde bemerkten viele Zuschauer, dass ein Spiel noch vor sich ging, als alle anderen schon einen Sieger gefunden haben. Team PizzaPanzer konnte gegen Wolves Esports immer wieder den Ancient verteidigen, obwohl die Wolves sogar schon Megacreeps nehmen konnten. Dennoch erwies sich das Lineup von PizzaPanzer um den Position 5-Weaver mit Aghanim‘s Scepter als zu resistent und PizzaPanzer schaffte es mit geschickter Mapkontrolle Pickoffs zu finden und letztendlich den gegnerischen Thron zu pushen. Nach einem nervenaufreibenden und kräftezehrendem Spiel wartete auf sie das ebenfalls mit Spannung erwartete Team „Pato dando vueltas HD“ um die im ersten Qualifier nicht angetretenen Veteranen Jabbz, Blazemon und Stormstormer deren Team auf dem Papier das stärkste des Qualifiers gewesen sein könnte. Pato dando vueltas lies sich auch nicht lange bitten und verwies PizzaPanzer mit einem aggressiven Draft und einem starken Anti-Mage schnell in die Schranken. 

Dies schien das Team Pato dando vueltas so sehr gefallen zu haben, dass sie eine ähnliche Strategie um Anti-Mage auch in der letzten Runde gegen das Team Flexpick Sniper probierten, nur um von denen mit einem klassischen Lastpick-Meepo regelrecht überfahren zu werden.

Gleichzeitig setzte sich das Team Meow111 im oberen Arm des Brackets in der letzten Runde gegen Team „Topf voll Ott“ dominant durch mit einem ungewöhnlichen Midlane-Doom. Es bleibt abzuwarten, ob Meow111 diese Strategie öfter zeigen wird.

So qualifizierten sich letztendlich die Teams Meow111 und Flexpick Sniper für die erste Saison der ESL Meisterschaft! Hier einmal beide Teams im Kurzprofil:

Team „Meow111”: Meta Walker, Ascendancy, Samsam, 欲速则不达, Kaito

Das Team Meow111 setzt sich zusammen aus den drei deutschen Spielern Meta Walker, Ascendancy und Kaito zusammen mit kasachischer Verstärkung. Alle Spieler sind weit oben auf der Dota 2-Rangliste zu finden und vor allem Ascendancy könnte vielen ein Begriff sein, da er regelmäßig auf Twitch streamt und vor allem für seine Micro-intensiven Helden, insbesondere Meepo, bekannt ist.

Team „Flexpick Sniper“: BigTerrazzo, Nande, Kamek, NovaAT, Testeri

Team Flexpick Sniper ist das erste Team, das sich nur mit Spielern aus dem deutschsprachigen Raum für die erste Saison der ESL Meisterschaft qualifiziert, wobei hier sogar die Österreicher Nande, NovaAT und Testeri in der Überzahl sind! Zusammen mit BigTerrazzo und Kamek hat sich hier ein hochklassiges Team aus szenebekannten Spielern zusammengefunden, das definitiv zu den Favoriten gehört hat. Vor allem der Meepo-Lastpick im Spiel gegen Pato dando vueltas setzte hier ein Zeichen, dass die anderen Teams definitiv im Hinterkopf behalten sollten, wenn sie dem Team Flexpick Sniper in der Meisterschaft begegnen. 

 

Herzlichen Glückwunsch auch an die nächsten beiden Teams die sich qualifizieren konnten! Ein Open Qualifier wartet noch auf uns, an diesem Donnerstag, dem 19. März. Werden sich noch neue Teams anmelden? Wer wird die letzten Plätze ergattern und wer zieht in den Closed Qualifier ein? Findet es mit uns zusammen am Donnerstag ab 19 Uhr auf twitch.tv/shokztv heraus!

 

WeSave! Charity Turnier - Spiel um die Welt zu retten!

veröffentlicht am 17.03.2020 von Jan 'shokz' Holtmann

Die ESL One Los Angeles, das Epicenter Major, und das Split Minor wurden aufgrund der aktuellen Situation rund um das COVID-19 Virus abgesagt. Jetzt meldet sich der Turnierveranstalter WePlay!, der zuletzt mit dem Bukovel Minor und dem Tug Of War: Mad Moon Event überzeugen konnte, und versucht die Leere zu füllen. Sie kündigen bereits für den 20. März ein Charity Turnier an, dessen Einnahmen zur Bekämpfung des COVID-19 Virus gestiftet werden sollen. 

Turnierinformationen

Datum: 20-26 März, 24 Teams über 6 Regionen. Also 4 Teams pro Region. 120.000$ Preisgeld, entspricht 20.000$ pro Region.

Bestätigte Teams bis jetzt

EHome, Invictus Gaming, TNC Predator, Geek Fam, Boom Esports, HellRaisers, Virtus Pro, Team Liquid, Team Secret, Team Nigma, No Ping Esports, Thunder Predator, Beastcoast, business associates, Furia Esports

Auch shokzTV möchte helfen

Zum Einen, Sorgen die abgesagten Major/Minor Turniere und die dazugehörigen Qualifier natürlich für eine große Leere auch in der deutschen Dota 2 Castszene. Deswegen wird von diesem Turnier, so viel von der europäischen Region gezeigt wie nur möglich.

Zum Anderen würde ich mich aber auch schlecht fühlen, wenn ich selber profitiere von einem Turnier das alle Einnahmen spendet. Also werden auch alle Einnahmen des shokzTV Streams während des Casts genutzt um sie zu spenden. Hierbei wird sich nach WePlay! gerichtet, die noch ankündigen werden, an welche Organisation das Geld geht. 

Auch wenn ich keine großen Summen erwarte, freue ich mich auf etwas Dota 2 aus der EU Region, um den COVID-19 Virus in den Hintern zu treten und Zusammenhalt zu zeigen. Wann genau die Spiele der EU Region stattfinden ist noch nicht bekannt. Haltet eure Ohren offen und seid bereit vom 20-26 März für Dota 2 EU Action!

Euer shokzTV!

 

Ankündigung von WePlay!

Bildquelle: WePlay! Esports Press Office

Zusammenfassung des ersten Open Qualifiers!

veröffentlicht am 14.03.2020 von Nicolai 'DaHorsty' Krybus

Am Donnerstag, dem 05. März, war es endlich soweit und der mit Spannung erwartete Open Qualifier für die ESL Meisterschaft startete in die erste Runde, um die Teilnehmer der ersten Saison zu bestimmen. Wer schafft es als erster ein Zeichen zu setzen? Wie stark ist die bis jetzt eher stille deutsche Dota 2 Szene wirklich, und kann die Meisterschaft unentdecktes Potential erfachen?

Frischer Wind für Spieler mit hohen Ambitionen

Mitte Februar wurde aus heiterem Himmel eine offizielle deutsche Meisterschaft von ESL angekündigt. Diese lockt nicht nur mit hohem Prestige und einem Einstieg in das Profigeschäft, sondern auch direkt mit einem Preispool von insgesamt fast 28.000€. Dem entsprechend fanden sich die talentiertesten Spieler schnell in Teams zusammen um sich für die zwei Finalgruppen zu qualifizieren. Der erste Qualifier ist damit das erste Kräftemessen der größtenteils neugeformten Teams und bietet auch für Zuschauer und Esport-Interessierte einen ersten Eindruck darüber, was die deutsche Dota 2-Szene zu bieten hat.

 

Die Qualifier werden in jeweils zwei Bo1-Brackets gespielt, von denen der Gewinner jeweils direkt für die Liga qualifiziert wird. Die beiden Verlierer des Finales kommen in den Closed Qualifier. Die übrigen Teams bekommen Punkte, je nachdem wie weit sie im Bracket gekommen sind, mit denen sie sich auch in die Closed Qualifier spielen können.

Die ESL hat gerufen – Die deutsche Szene hat geantwortet

Angesichts der öffentlichen Rangliste in Dota 2 war es natürlich selbstverständlich, dass sich schon früh Teams mit sehr hoch gerankten bzw. schon kompetitiv erfahrenen Spielern herauskristallisieren, die als Favoriten ins Rennen gehen würden. Anzumerken ist auch, dass jedes Team nur mindestens drei Spieler mit Wohnort in Deutschland oder Österreich haben muss, daher ist es nicht überraschend, dass auch der eine oder andere nicht-deutschsprachige Spieler im Qualifier anzutreffen war. Man tritt wahrscheinlich niemandem auf die Füße, wenn man sagt, dass sich am Ende zwei der Favoriten durchgesetzt haben, diese sollen hier natürlich einmal vorgestellt werden:

Team „Looking for Sponsor and Love”: Mambos, Supream, Blue, Luft, Pertzo

Das Team “Looking for Sponsor and Love” konnte sich sehr überzeugend im oberen Bracket durchsetzen, welches allgemein als weniger stark angesehen wurde. Dies soll aber natürlich nicht gegen die Qualität dieses Team sprechen, das zunächst aus drei Veteranen der deutschen Dota-Szene besteht: Blue, Luft und Pertzo. Allen drei mangelt es nicht an Erfahrung, den meisten deutschen Dota-Spielern sollten sie ein Begriff sein. Vor allem Luft hat immer wieder mit seinem diszipliniertem und höchst-effizientem Spiel auf der Position vier von sich reden gemacht, so hat er schon in diversen internationalen Tier-2 Teams gespielt und letztes Jahr sogar nur knapp den Einzug in den Regionalen Closed-Qualifier für TI9 mit Team Singularity verpasst. Pertzo und Luft traten auch im Juli 2019 zusammen für Team Deutschland bei den WCG Spielen in China an. Verstärkt haben sie sich mit zwei hochtalentierten Spielern aus Tschechien, Mambos und Supream, beide weit oben auf der Dota 2 Rangliste platziert.

Team „PlatzhaltGER“: Rajjix, Adzantick, Scabo, Qupe, Jmn

Die fünf Spieler von „PlatzhaltGER“ mussten sich im unteren Bracket beweisen und taten dies vor allem in einem spannungsgeladenem Finale gegen Mitfavoriten „5jungz“. Das Team „PlatzhaltGER“ ist auch dem kompetitivem Dota 2 nicht fremd, Scabo, Qupe und Jmn haben schon an jedem erdenklichem Turnier in Deutschland teilgenommen und sind auch vielen Leuten von Twitch ein Begriff. Vor allem Qupe macht seit langer Zeit in der Tier 2-Szene von sich reden, bleibt er vielen mit seinem unverwechselbarem Roaming-Pudge im Gedächtnis. Auch dieses Team hat sich mit hoch gerankten Spielern aus dem Ausland verstärkt, mit Adzantick aus den UK und Rajjix aus dem Libanon.

Herzlichen Glückwunsch an die beiden Teams! Was bleibt für uns als Zuschauer? Zwei weitere Open Qualifier folgen noch, mit den Teams, die sich hier nicht durchsetzen konnten und vielleicht sogar mit noch weiteren! Wir können den zweiten Qualifier am 12. März gar nicht erwarten und freuen uns darauf ihn mit euch auf shokzTV live zu verfolgen! Der Closed Qualifier folgt auch noch am 26.03.2020.

Das VOD zum ganzen Tag gibt es hier.

 

 

Alpha-Phase der Webseite gestartet - Wie geht es weiter?

veröffentlicht am 11.03.2020 von Jan 'shokz' Holtmann

Wir starten die Alpha-Phase der Webseite. In den nächsten Wochen wird diese Webseite mit Daten gefüllt, während die letzten Funktionen hinzugefügt werden und (Schönheits-)Fehler ausgebessert werden. Dies wird ein Vollzeit Projekt - Wie es mit der Webseite weiter geht, was es hier geben soll, und was allgemein ansteht wird im folgenden dargestellt. 

Was wird es auf dieser Webseite geben?

Kurz: Es soll im Idealfall die Startseite für die deutschsprachige Dota 2 Szene werden.

Events: Alle größeren Events bekommen ihre eigene Eventseite, auf der ihr Artikel, Videos und Neuigkeiten zu den jeweiligen Events findet. Das ganze mit dem Fokus auf den Teams mit deutscher Beteiligung.

Artikel: Änderungen in der deutschsprachigen Dota 2 Szene, Berichterstattung zu Events. Neuigkeiten zu Streamern, Dota 2 Updates und mehr

Kurznews: Auf der Startseite sind Kurzneuigkeiten hinterlegt. Diese geben einen auf den Punkt gebrachte kurze Informationen zu neuen Vorkommnissen in der Szene, anhand ihrer Quelle

Videos: Alle kommentierten Spiele von den Events, von deutschsprachigen Kanälen (nicht nur shokzTV). Außerdem exklusive Videos für Events zu denen shokzTV fährt. Interviews, Gags etc.


Weitere Funktionen:

  • Eingezug von anderen Personen: In Zukunft werden auch andere Personen hier ihren Content zur Verfügung stellen können. Sie können ihre Videos hochladen zu den gegebenen Events, können Artikel schreiben und Kurznews eintragen. Wir sind offen für weitere Ideen die Community mit einzubeziehen. Nochmal um es deutlich zu machen: die Webseite shokz.TV dreht sich nicht nur um den Kanal "shokzTV", sie soll vielmehr ein Communityprojekt für die DACH-Community sein. Der Name ist nur eine Starthilfe!
  • Featured Streamer: Unter jedem Content, bzw. über dem Footer wird ein Featured-Streamer Segment eingebaut. Hier sind diverse deutsche bzw. deutschsprachige Dota 2 Streamer zu finden die gerade Live sind auf Twitch.
  • (sehr sehr baldTM erst): Dota 2 Lernen - Eine eigene Kategorie um Dota 2 zu vermitteln, für Anfänger bis Fortgeschrittene. Inklusive Zuschauerguide für Personen die noch nie in ihrem Leben bei Dota 2 zugeschaut haben.

Wie geht es weiter?

Bis Mitte April wird es erstmal still sein. Dann gibt es besondere Ankündigungen. Es wird mindestens ein Turnier mit etwas Preisgeld geben für die DACH-Szene, über das hier Berichtet wird. Dann startet die ESL Meisterschaftsseason, für welche nicht nur alle Spiele kommentiert werden. Darüberhinaus sollen dafür Interviews stattfinden, Teams vorgestellt werden, und die Spieltage zusammengefasst werden. Gleichzeitig werden so viele DPC-Turniere wie möglich mitgenommen. 

Diese Webseite soll einem alle Dota 2 Events aus deutschsprachiger Sicht liefern und im Überblick darstellen, und gleichzeitig Anlaufpunkt sein für aktuellste Veränderungen und Neuigkeiten in der Szene.

Wenn Bugs gefunden werden dürfen diese gerne auf Discord mitgeteilt werden. 

Wir freuen bereits auf den offiziellen Release dieser Webseite, wissen aber - es ist noch viel zu tun!

Secret gewinnt die Dreamleague Season 13 - Das Leipzig Major

veröffentlicht am 27.01.2020 von Jan 'shokz' Holtmann

Secret setzt sich im großen Finale gegen Evil Geniuses mit 3-2 durch, um das erste Major im Jahr 2020 zu gewinnen. Damit katapultiert sich Team Secret auf den dritten Platz des DPC Rankings in der Season 2019-2020, hinter Vici Gaming auf Platz 2 und dem Gewinner des Chengdu Majors, TNC Predator, auf Platz 1.

Das Leipzig Major hat großartige Dota2 Unterhaltung für die europäische Szene geliefert. Die Spiele waren so spannend wie lange nicht. 12 der 17 Serien gingen über die volle Distanz, und am Ende spielten drei von vier europäischen Teams in der Top6 mit.

Die Top 3 - Alles wie vorhergesehen

An der Spitze des Turnieres gab es wenig Überraschungen. Zuvor wurden Team Secret, Evil Geniuses und Vici Gaming von den meisten Analysten als Top 3 des Turniers eingeschätzt, und konnten dies auch unter Beweis stellen. Wobei Team Secret vor der Finalpartie lediglich zwei Spiele verloren hatte und als klarer Favorit in die Partie gegen Evil Geniuses gingen. EG konnte Secret dennoch fordern, sodass das spannende Finale über die volle Distanz ging.

EG bricht gleich zwei Flüche gleichzeitig. Angstgegner VG wird geschlagen.

EG, oder in Fachkreisen auch 3G genannt, müssen sich in der Regel im Lower Bracket Finale geschlagen geben und werden bei dem Großteil ihrer Turniere nur dritter. In diesem Fall können sie diesen Fluch jedoch mit ihrem neuen Lineup brechen, und zugleich dabei Vici Gaming mit 2-1 besiegen. Das ganze trotz dass EG im direkten Vergleich über den letzten Monat hinweg 0-5 gegen Vici Gaming steht. Sie haben das Finale vom Singapur Invitational mit 0-3 verloren, und im Leipzig Major in dem Upper Bracket Runde 2 Match mit 0-2 verloren.

Heldenpool sehr eingeschränkt

Das Turniermeta war bereits in der Gruppenphase sehr festgefahren. Offlaner wie Omniknight, Abaddon und Legion Commander wurden etwas unbeliebter über den Verlauf des Turniers, und Enchantress und Timbersaw wurden vermehrt für die Offlane gepickt. Alles in allem war der Heldenpool aber deutlich eingeschränkter als in vorherigen Turnieren. Lediglich 30 Helden wurden in den letzten 7 Tagen des Turniers über 15 mal gepickt oder gebannt. Die am häufigsten gepickten und gebannten Helden sind der Grafik von Dotabuff.com zu entnehmen.

top heropool by pick/ban rate

 

So geht die DPC Season weiter

Die DPC Season 2019-2020 besteht noch aus drei weiteren Minor und Major Turnieren. Bisjetzt abgeschlossen: Dota Summit 11 Minor, MDL Chengdu Major, WePlay! Bukovel Minor 2020, Dreamleague Leipzig Major. Als nächstes findet der Qualifier #3 statt vom 9-14 Februar 2020. Daraufhin findet das StadLadder ImbaTV Minor vom 3-8 März statt, und das ESL One Los Angeles Major vom 15-22 März. Die weiteren Termine für die DPC Season 19-20 sind hier zu finden

Auch shokz.TV wird also ab dem 9. Februar wieder für euch dabei sein und den europäischen Qualifier begleiten. 

EU Teams dominieren die Gruppenphase!

veröffentlicht am 20.01.2020 von Jan 'shokz' Holtmann

Die Gruppenphase der Dreamleague Season 13 - The Leipzig Major ist abgeschlossen. Die 16 Teams werden nun in einem Double Elimination Bracket um den Titel des Leipzig Majors kämpfen. Aus den vier Gruppen ist die Top2 jeweils in das Upper Bracket eingezogen, während Platz 3 und 4 im Lower Bracket weiterspielen müssen. Drei der vier europäischen Teams konnten sich einen Platz im Upper Bracket sichern.

 

Gruppe A:

1. Platz - Nigma ; 2. Platz - Fnatic ; 3. Platz: Aster ; 4. Platz - TNC Predator

Mit dem Aufwind aus dem Bukovel Minor schafft es Nigma auf den ersten Platz der Gruppe A. Hierbei besiegten sie TNC mit 2-1 und Fnatic mit 2-0. Diese Ergebnisse waren eine kleine Überraschung, da TNC und Fnatic vor dem Turnier als ziemlich stark eingeschätzt wurden. Nigma, bekannt dafür Turniere über das Lower Bracket zu bestreiten, twittern nach diesem Gruppenerfolg

"Sorry to disappoint our fans, but we're in the upper bracket of The Dreamleague Major" - Quelle

 

Gruppe B:

1. Platz - Team Secret ; 2. Platz - Vici Gaming ; 3. Platz - beastcoast ; 4. Platz - Chaos Esports Club

Bevor die Spiele der Gruppe ausgetragen wurden, konnte man davon ausgehen, dass Team Secret und Vici Gaming hier Platz 1 und 2 unter sich ausmachen werden. Dieser Fall ist dann auch eingetreten. Alle Spiele wurden 2-0 gewonnen, außer das Spiel zwischen den beiden Teams selbst, welches Sercret 2-1 gewinnen konnte. Secret und VG zeigten beide, warum sie als Titelanwärter gehandelt werden.

 

Gruppe C:

1. Platz - Invictus Gaming ; 2. Platz - Alliance ; 3. Platz - Reality Rift ; 4. Platz - Virtus Pro

Virtus Pro gewinnt kein einziges Spiel der Gruppenphase, weder gegen Alliance noch gegen Reality Rift, und sind damit wohl die größte Enttäuschung nach den ersten beiden Tagen im Major.

Alliance holt sich einen zweiten Platz, und zeigen dass sie nicht immer Abhängig von der Performance von ihrem Carry-Spieler Nikobaby sind.

 

Gruppe D:

1. Platz - NaVi ; 2. Platz - Evil Geniuses ; 3. Platz - Team Liquid ; 4. Platz - paiN Gaming

Team Liquid ist das einzige europäische Team, welches es nicht in das Upper Bracket geschafft hat. Nachdem sie gegen paiN gewonnen haben, verlieren das Team um den deutschen Mittespieler "qoiqva" mit 2-0 gegen NaVi und 2-1 gegen Evil Geniuses.

Gleichzeitig überrascht NaVi nicht nur mit dem Sieg gegen Liquid, sondern vorallem auch mit einem 2-1 Sieg gegen Evil Geniuses. Bereits jetzt nach der Gruppenphase stellt sich die wichtige Frage: Ist NaVi back?

 

So geht es weiter - Der Turnierbaum

Gespannt schauen wir auf den weiteren Turnierverlauf beim Leipzig Major. Ab Dienstag um 10:30 Uhr geht es weiter mit der Kracherpartie Nigma vs Evil Geniuses, wobei der Höhepunkt am Sonntag ab 13:30 auf der Dreamhack in Leipzig stattfindet, mit dem großen Finale.

Weitere Informationen und alle kommentierten Spiele auf der shokz.TV Eventseite zur Dreamleague Season 13. - shokzTV steht in keiner offiziellen Verbindung mit dem Veranstalter des Events

Leipzig Major - Vorstellung der Gruppen

veröffentlicht am 20.01.2020 von Jan 'shokz' Holtmann

Diesen Samstag startet die Dreamleague Season 13 und endet mit ihrem Höhepunkt auf der Leipziger Messe der Dreamhack. Bevor das Turnier losgeht schauen wir auf die Gruppenphase, welche die 16 Teams durchlaufen müssen.

Wie bei jedem Major Turnier geht es dabei um DPC Punkte und sich für The International 2020 zu qualifizieren, und um eine Millionen US Dollar Preisgeld. Das Turnier wird in vier Gruppen mit je vier Teams eingeteilt, wobei Platz 1-2 im Upper Bracket weiterspielen dürfen, und Platz 3-4 in das Lower Bracket einziehen. Die Gruppen werden im GSL Gruppensystem ausgespielt, und wurden anhand der zuvor erzielten DPC Punkte eingeteilt, wobei jede Gruppe ein europäisches Team enthält. Werfen wir einen näheren Blick auf die Gruppen und geben erste Einschätzungen zu dem potentiellen Ausgang.


Gruppe A: Fnatic, Nigma, Aster, TNC Predator

Nigma kommt mit Aufwind aus dem Minor, zeigten dort aber dass sie wackeln und sich im Lower Bracket wohler fühlen. Hier sollte TNC den ersten Platz machen, während Platz 2-4 sehr umkämpft sein wird.

Voraussichtlicher Gruppenausgang: 1. Platz - TNC Predator, 2. Platz - Fnatic, 3. Platz - Nigma, 4. Platz - Aster


Gruppe B: Beastcoast, Chaos Esports Club, Team Secret, Vici Gaming

Spielerisch gesehen ist dies eine sehr spannende Gruppe. Team Secret zeigte großes Potential beim europäischem Qualifier, und Matumbaman scheint sich schon perfekt in das Team eingefunden zu haben. Außerdem sind seine damaligen Helden sehr stark im derzeitigen Meta.(Lone Druid, Lifestealer). Vici Gaming überzeugte zuletzt beim Singapur Invitational, wo sie Team Secret unter anderem im Lower Bracket geschlagen haben, und das ganze Turnier im Anschluss gewonnen haben. Dennoch denke ich dass in dieser Gruppe alles möglich ist.

Am warscheinlichsten klingt folgende Reihenfolge: 1. Platz - Vici Gaming, 2. Platz. Team Secret, 3. Platz - Beastcoast, 4. Platz - Chaos Esports Club


Gruppe C: Alliance, Invictus Gaming, Reality Rift, Virtus Pro

Die voraussichtlich schwächste Gruppe unter den vieren. Alliance überzeugte kurz nach dem großen Rostershuffle im Anschluss von The International 2019, zeigten aber auch dass ihr Spielstil sehr abhängig ist von der Performance von Nikobaby als Position 1 Spieler. Das aktuelle Meta in fokusiert sich jedoch eher auf die Mittehelden, sodass es sich erst zeigen muss, ob Alliance um diese Änderungen herumspielen können. Virtus Pro hat noch nicht viel erreichen können mit ihrem neuen Lineup. Vici Gaming hingegen konnte schon viele DPC Punkte in dieser Season sammeln, indem sie den dritten Platz im Chengdu Major belegten. Reality Rift ist das Überraschungsteam aus der SEA-Region, zu denen ich noch keine Einschätzung abgeben kann.

Voraussichtlicher Gruppenausgang: 1. Platz - Invictus Gaming, 2. Platz - Virtus Pro, 3. Platz - Alliance, 4. Platz - Reality Rift


Gruppe D: Evil Geniuses, Natus Vincere, paiN Gaming, Team Liquid

Aus Zuschauerperspektive für die europäische Szene die wohl interessanteste Gruppe. Hier haben wir drei Teams, die auch in Deutschland eine sehr große Fanbase besitzen, mit EG, NaVi und Liquid. Evil Geniuses erreichte zuletzt den zweiten Platz im Singapur Invitational, womit sie die Favoriten der Gruppe sind.

1. Platz - Evil Geniuses, 2. Platz - paiN Gaming, 3. Platz - Team Liquid, 4. Platz - Natus Vincere


Diese Einschätzungen spiegeln lediglich die Einschätzungen vom Autor wieder. Sie dienen nur zur Orientierung und sollen niemanden verletzen.

Für weitere aktuelle Informationen Major, mit besonderem Fokus auf die deutsche Szene, wurde eine Eventseite auf shokz.TV angelegt - Dreamleague Season 13 - Das Leipzig Major 2020 Turnierüberblick auf shokz.TV. Hier finden sich auch die auf deutsch übertragenen Spiele zum Turnier. (shokzTV steht in keiner offiziellen Verbindung zum Turnierorganisator)

Team Nigma gewinnt das WePlay! Bukovel Minor 2020

veröffentlicht am 20.01.2020 von Jan 'shokz' Holtmann

Vier lange Tage Dota2 Unterhaltung enden mit einem höchst spannenden Grand Final zwischen Nigma und Royal Never Give Up. Nachdem RNG zunächst in Führung geht, gewinnt Team Nigma drei Matches hintereinander um damit das Turnier 3-1 für sich zu entscheiden.

Das bedeutet vorallem, dass sie beim anstehenden Dreamleague Season 13 - Leipzig Major ab kommendem Samstag mitspielen.

Blicken wir einmal zurück auf die Geschichten die dieses Minor geschrieben hat.


Der größte Gewinner des Events:

Der größte Gewinner dieses Events ist weder Nigma, noch ein anderes Team. Es ist der Veranstalter "WePlay!". Bereits zuvor haben sie immer wieder die Aufmerksamkeit in der Szene auf sich gezogen mit liebevoll gestalteten Locations und qualitativ hochwertiger Produktion. Dennoch waren dies immer sehr kleine Events mit keinen großen Teams, wodurch die Anerkennung in der Szene noch nicht so hoch war.

In diesem Turnier toppen sie all dies und organisieren von der Production und dem Unterhaltungsgrad her das wohl beste Minor aller Zeiten. Hierfür werden sie auch an dem Finaltag mit Rekordverdächtigen Einschaltquoten für ein Minor belohnt. Nur eine Sache lässt sich kritisieren, der Zeitplan. Mit zum Teil 5 Best Of 3 Serien waren die Tage zu voll gestopft, und bei einem Turnierstart um 12 Uhr, hat sich der Matchtag am Samstag bis halb 4 herausgezögert.

Enttäuschung des Events:

Ninjas in Pyjamas können erneut nicht überzeugen, trotz kleiner Änderungen in ihrem Team. Unter einem so erfahrenen Kapitän wie PPD, und einer prestigeträchtigen Organisation wie NIP, ist ein 7-8 Platz in einem Minor definitiv eine große Enttäuschung.

Gambit schafft zwar den ersten Platz in Gruppe B, nach ihrer Performance im Singapur Invitational gegen größtenteils Tier 1 Teams, hat man dort aber sicherlich mehr erwarten können als der vierte Platz

Hoffnung auf mehr:

Trotz dass Nigma das Turnier wie erwartet gewinnt, zeigt dieses Minor dass die Tier 2 Szene großes Potential hat. Nigma hätte bereits in der Gruppenphase eliminiert werden können, und haben größtenteils spannende und knappe Spiele abgeliefert. Selbst das 3-1 im Finale hätte auch ein Sieg für RNG werden können. RNG, Geek Fam aber auch Fighting PandaS, die hauchdünn aus Gruppe B ausgeschieden sind, versprechen viel Potential für die Zukunft.

 

Das Turnier Meta:

Position 1 - Carry:

Hier dominieren zwei verschiedene Styles. Zum einen der Kampforientierte Held, der wenig farmt, aber schon früh aggressiv auf der Map wird. Besonders gut sichtbar bei Teams wie Gambit, mit Dream. Zum anderen Helden die schwer zu fassen sind (Slark Ember) oder auch Illusions-Helden(Naga PL).

Die beliebtesten Carry-Helden: Phantom Lancer, Drow Ranger, Naga Siren, Slark, Ember Spirit, Lifestealer. vereinzelt Morphling, Ursa, Bloodseeker

Position 2 - Mitte:

Die Helden die auf dieser Position gespielt werden sind in der Regel die gefarmtesten Helden auf der Map. Das liegt womöglich daran, dass jeder Spieler einen eigenen Kurier besitzt, und somit viel mehr Regeneration verwendet wird um den Gegner aus einer Lane zu ärgern. Sodass auf den äußeren Lanes der Fokus auf dem "harassement" liegt, und weniger auf dem Last-hitten von Creeps.

Einzige Ausnahme bildet Team Nigma, bei denen Miracle weiterhin die farmintensivste Rolle übernimmt.

Die beliebtesten Mitte-Helden: Magnus, Shadow Fiend, Templar Assassin, Storm Spirit, Outworld Devourer, Huskar, Puck - Windranger (für Nigma)

Position 3 - Offlane

Der Offlane-Heldenpool in diesem Turnier wirkte sehr eingeschränkt. Wir sehen in fast jedem Spiel lediglich Offlaner die Auren kaufen und tanken. Die Offlaner die einen Kampf starten können sind unbeliebter geworden, also z.B. Sand King, Axe, Centaur Warrunner.

Die beliebtesten Offlane-Helden: Doom, Omniknight, Abaddon, Underlord, Legion Commander

Position 4 - Soft Support

Lange Zeit war es üblich seinen Soft Support immer mit dem Offlaner zusammen zu lanen, dies gestaltet sich nun etwas flexibler. Derzeit steht der Soft-Support ebenso häufig auf der Lane mit dem Safelane Carry. Alles eine Frage der Synergie. In der Regel wurde versucht einen Nahkampf- und einen Fernkampfhelden auf den Sidelanes zu haben. Die Laning-Stage startet in der Regel mit einer Trilane für die ersten 30 Sekunden, wobei sich diese meistens auflöst und Duo-Lanes entstehen. Auch der klassische "Roaming-Support" hat sich wieder mal blicken lassen, der aktiv über läuft und versucht Kills zu holen. Viele Position Vier Support-Helden sind weiterhin sehr flexibel und in mehreren Rollen spielbar wie Puck, Doom, sogar Omniknight wurde von Fighting PandaS auf der 4 gespielt.

Die beliebtesten Soft-Support-Helden: Disruptor, Rubick, Io - Elder Titan (Nigma)

Position 5 - Hard Support

Gefühlt lassen sich sehr viele der Hard Support Helden auch als Position 4 spielen. Dies ist in dem Falle sehr Team abhängig. Diese Rolle wird in der Regel, wie gewohnt, sehr früh gepickt.

Die beliebtesten Hard-Support-Helden: Lich, Treant, Chen, Io, Vengeful Spirit, Batrider


Als nächstes: Dreamleague Season 13 - Leipzig Major

Wir verfolgen gespannt wie sich das Meta weiter entwickelt. Die Tier 1 Szene wird dort voraussichtlich einige Änderungen zeigen. So ist zu erwarten, dass Lone Druid dort dominanter vertreten ist, oder auch Lifestealer noch häufiger gepickt wird.

Falls ihr die spannenden Partien vom WePlay! Bukovel Minor verpasst habt, befinden sich die auf deutsch kommentierten Spiele auf der Eventseite des Turniers auf shokz.TV

Wir bedanken uns für ein tolles Minor und freuen uns auf das Leipzig Major mit euch.

(Foto: WePlay! Esports Press Office)

WePlay! Bukovel Minor: Zusammenfassung der Gruppenphase

veröffentlicht am 20.01.2020 von Jan 'shokz' Holtmann

Die Gruppenphase des ersten Minors in 2020 ist nach zwei langen Tagen abgeschlossen. Vier von acht Teams verbleiben im Turnier um um den einen Platz für das Leipzig Major zu kämpfen.

Das Double Elimination Bracket startet heute mit Gambit vs Geek Fam. Im Anschluss darauf spielt Nigma vs Royal Never Give Up. Wir werfen einen näheren Blick auf die Performance der Teams in ihren jeweiligen Gruppen.


Gruppe A:

Alle fünf Best of 3's in dieser Gruppe sind 2-0 ausgegangen. Hier zeigt sich ein klarer Skillunterschied zwischen den Teams. Die Reihenfolge der Platzierungen spiegelt das Skilllevel der Teams ziemlich akkurat wieder. RNG war das beste Team (Platz 1), Geek Fam unterliegt nur RNG und macht damit den zweiten Platz, Team Spirit schafft es auf den dritten Platz indem sie NIP besiegen, und NIP ist die große Enttäuschung in der Gruppe A.

NIP zeigt weiter keine gute Form, trotz vorherigem Spielertransfer. Gunnar ist von der Mitte auf die Carryrolle gewechselt und machte keinen guten Eindruck, und auch Tanner konnte seine Klasse in der Mitte nicht unter Beweis stellen. Es wird sich zeigen wie die Zukunft dieses Teams aussieht. Die Organisation NIP wird auf keinen Fall mit dem Abschneiden zufrieden sein.


Gruppe B:

Die Gruppe hat bewiesen warum sie als Todesgruppe betitelt wurde. FURIA Esports muss sich geschlagen geben gegen drei deutlich stärkere Teams und wird damit letzter der Gruppe, trotz zwischenzeitlicher guten Ansätze in ihren Partien gegen Nigma und Gambit.

Gambit (Platz 1), Nigma (Platz 2) und Fighting PandaS (Platz 3) haben gezeigt, dass sie auf einem ähnlichen Niveau spielen. Für den Turnierverlauf ist es zu bedauern, dass nur die Top2 aus der Gruppe kommt, dann hier hätten es alle drei Teams verdient. PandaS verlieren am Ende 1-2 gegen Nigma und 1-2 gegen Gambit in Krimi Partien, zeigen jedoch dass auch in Zukunft mit ihnen zu rechnen ist.


Allgemein:

Schon in der Gruppenphase stellen sich interessante Veränderungen im Meta raus. Am auffälligsten ist die Rolle der Mittespieler, welche bei fast allen Teams, außer Nigma, die größte Priorität haben. Die Helden die derzeit in der Mitte gespielt werden sind in der Regel die mit Abstand gefarmtesten Heroes, die das Spielgeschehen entscheiden. Hierbei dominieren Helden wie Magnus, Shadow Fiend und Outworld Devourer.

Weitere Entwicklungen im Meta und interessante Statistiken gibt es zum Ende des Events. Kommentierte Spiele sind auf der shokz.TV Event Überblickseite zum WePlay! Bukovel Minor zu finden.

WePlay! Bukovel Minor 2020 - Vorstellung der Teams + Einschätzung zu deren Abschneiden

veröffentlicht am 20.01.2020 von Jan 'shokz' Holtmann

Das WePlay! Bukovel Minor 2020 steht vor der Tür. Bevor das Turnier startet möchten wir einen näheren Blick auf die teilnehmenden Teams werfen und eine Einschätzung zu deren Potentialen abgeben.

Wie bei jedem Minor Turnier geht es um insgesamt 300.000 US Dollar Preisgeld. Insgesamt werden 660 Dota Pro Circuit Points vergeben. Am Ende der Saison entscheiden diese DPC Punkte, welche Teams an The International 2020 in Stockholm teilnehmen dürfen. Außerdem qualifiziert sich der Gewinner vom Minor für das nächste Major Turnier, welches vom 18-26 Januar, mit ihrem Höhepunkt auf der Dreamhack in Leipzig, stattfindet.

Hier nun die Analyse der acht teilnehmenden Teams in Bezug auf ihr Abschneiden im Minor, mit Hinblick auf die zuletzt erbrachten Ergebnisse:


Gambit Esports (CIS Qualifier):

Gambit Esports haben einen der beiden Plätze für die CIS Region für das Minor ergattert, indem sie ungeschlagen durch den Qualifier marschiert sind. Dieses Team ist das wohl derzeit stärkste Team der CIS Region. Mit ihren Fünf Spielern "Dream"(1) ," gpk"(2), "Shachlo"(3)," Vampire"(4) und "FNG"(5) haben sie einen starken Mix aus Erfahrung und Pubstars. Wobei "gpk" und "dream" zu diesem Zeitpunkt das europäische Dota2 Leaderboard anführen. Wenn man nur auf das MMR schaut, ist dies derzeit eines der stärksten Teams der Welt. Aber wie sagte Dendi bereits so schön: "Mmr is just a number".

Zuletzt erreichte Gambit einen dritten Platz im World Pro Invitational Singapur Event, wo sie größten Teils gegen Teams antreten mussten die sich bereits für das Major qualifiziert haben. Daher ist davon auszugehen, dass Gambit in diesem Minor voraussichtlich im Finale stehen wird. Sie sind einer der Turnierfavoriten.

Einschätzung zu Gambit: Einer der Turnierfavoriten - voraussichtlich: Top 2


Team Spirit (CIS Qualifier):

Eine Organisation die es immer wieder in Minor Turniere schafft und diese aufmischt, jedoch wie viele CIS Organisationen hauptsächlich mit diversen Spielertransfers in die Schlagzeilen gerät. Nachdem Ghostik erst Ende Dezember das Team verlassen hat wird "nongrata" hier als Standin für sie auf der Position 3 spielen, zusammen mit "ILTW" (1) "Ergon" (2), "Immersion" (4) und "Misha" (5).

Dieses Team hat unter dieser Organisation noch keine größeren Erfolge verzeichnen können, bisauf die Qualifikation zum MDL Chengdu Major. Damals noch unter dem Namen "Happy Guys" mit Ghostik anstatt nongrata. Dort konnten sie jedoch nur ein Spiel in der Gruppenphase gewinnen und sind somit schon in der Gruppenphase auf dem letzten Platz rausgeflogen. Im CIS Qualifier für das Minor haben sie sich nur hauchdünn im Lower Bracket durchsetzen können.

Einschätzung zu Team Spirit: Werden mit RNG um Platz 2 der Gruppe kämpfen - voraussichtlich: - Platz 4-8


Ninjas in Pyjamas (NA Qualifier):

Der große Rostershuffle nach The International 2019 hat bisher noch keine wirklichen Früchte getragen für Ninjas in Pyjamas, die ihr Team rund um Captain "ppd" neu aufgebaut haben. Gleichzeitig wechselten sie dabei von Europa nach Nord Amerika. Zunächst bestand das Team aus "Skiter" (1), "Gunnar" (2), "Universe" (3), "Biver" (4) und Teamkapitän "pdd" (5). Jedoch zeigte sich schnell dass die Erfolge nicht ausreichten, welche bei einer Organisation wie NIP erwartet werden. Das Bukovel Minor ist das erste Turnier in dem NIP mit "Tanner"(2) in der Mitte spielen, wofür Skiter das Team verlassen musste, und Gunnar nun die Position 1 übernimmt.

Ein Team unter der Führung eines so erfahrenen Kapitäns wie ppd ist jederzeit in der Lage Minor Turniere zu gewinnen. Dennoch zeigten jetzt diverse Lineups für NIP, dass sie Zeit brauchen um zusammenzufinden und entsprechende Ergebnisse zu zeigen. Bis jetzt wirkte dieses NIP noch sehr schwach und nicht aufeinander eingestimmt, ob das Austauschen eines Spielers und damit verbundene kleine Rollenänderungen ausreichen um NIP wieder auf Erfolgskurs zu bringen ist fragwürdig. Das Ziel der Organisation ist es in der Regel um die Weltspitze mitzuspielen, nicht in Minor Turnieren.

Einschätzung zu Ninjas in Pyjamas: Wohlmöglich das Stärkste Team aus ihrer Gruppe. Dennoch schätze ich sie nur als drittstärkstes Team des Turniers ein. - Platz 3


Fighting PandaS (NA Qualifier)

"Eternal Envy" (1), "Bryle" (2), "Sneyking" (3), "Aui_2000" (4), "MoonMeander" (5). Ein Team mit Eternal Envy ist niemals zu unterschätzen. Er zeigt immer wieder dass jedes Team, das er aufbaut, das Potential hat sich zu Major Turnieren zu qualifizieren. Im NA Qualifier konnte Fighting PandaS sogar J.Storm, das Team um den deutschen Mittespieler Rax_Nine, mit 3-0 im Lower Bracket besiegen.

Einschätzung zu Fighting Pandas: Absolute Wundertüte. Alles ist möglich vom ersten bis letzten Platz - Platz: 1-8


Nigma (EU Qualifier)

Der ehemalige Team Liquid Squad hat bisher keinen einfachen Start gehabt für ihre eigene Organisation. Sie konnten sich über den europäischen Minor Qualifier qualifizieren, jedoch waren dort auch keine größeren Namen vertreten die ihnen gefährlich werden konnten. Im Major Qualifier zuvor zeigten sie, dass sie noch nicht in ihre alte Form zurückgefunden haben, nachdem sie im letzten The International im Finale standen. Ihr Ziel ist klar, egal unter welche Organisation sie spielen: Nigma möchte das stärkste Dota2 Team der Welt sein. Mit dem Platz im Minor werden sie sich nicht zufrieden geben. Für sie heißt es, dieses Minor zu gewinnen und dann im Major in Leipzig zu beweisen dass sie noch zu der Dota2 Spitze gehören.

Mit Kuroky als Kapitän und rmN als Coach hatte Nigma nun genug Zeit den aktuellen Patch zu analysieren, und sollten dadurch auch ihre Klasse unter Beweis stellen können. In einer Gruppe mit Gambit und Fighting PandaS werden sie aufpassen müssen. Nur die Top2 der Gruppe schafft es in das Double Elimination Bracket.

Einschätzung zu Nigma: Entweder sie sind völlig neben der Spur und fliegen in der Gruppenphase raus, oder sie holen sich den ersten Platz. - Platz: 1


Royal Never Give Up (China Qualifier)

Im September hat gab es einige Änderungen im Team RNG. Nun spielen "Monet" (1), "Setsu" (2), "Flybly" (3), "dog1ghts" (4), und "Fenrir" (5), für die Organisation aus China. Zuletzt hat dieses Team nicht viele Erfolge verzeichnen können und hat lediglich in kleineren regionaleren Turnieren mitmischen können, wo sie dennoch Teams wie "Team Spirit" besiegen konnten. Davor konnten sie bei The International 2019 immerhin Platz 7-8 erlangen, jedoch damals noch mit "LaNm" und "ah fu".

Einschätzung zu RNG: Sie können es definitiv aus der Gruppenphase schaffen, werden  mit Team Spirit darum kämpfen müssen. - Platz: 4-8


Geek Fam (Sea Qualifier)

Das Team rund um "Raven" (1), "Karl" (2), "Kuku" (3), "Xepher" (4), und "DuBu" (5) zeigte sich zuletzt im DOTA Summit 11 Minor Turnier. Dort konnten sie jedoch nur ein Team schlagen, nämlich Ad Finem, womit sie es nicht aus der Gruppenphase geschafft haben. Die SEA Szene wird derzeit von TNC dominiert, mit Fnatic die ab und an auf sich aufmerksam machen können. Geek Fam kann dort nur im Hintergrund mitspielen.

Einschätzung zu Geek Fam: Sie sind in der schwächeren Gruppe, werden es dort aber voraussichtlich nicht unter die Top2 schaffen - Platz: 5-8


FURIA Esports (SA Qualifier)

Dieses Team darf die Südamerikanische Dota2 Szene in dem Minor repräsentieren. Pain und Beastcoasts sind die zwei Namenhafteren Teams der SA Szene, die sich für das Major qualifiziert haben. Im Major-Qualifier konnte FURIA Esports gegen beide je 1-1 spielen. Sie unterlagen dann jedoch im Tiebreaker und schafften es nicht aus der Gruppenphase. Von den Namen her sollte dies dennoch das schwächste Team aus dem Minor sein. Ihre performance im Major-Qualifier lässt jedoch darauf spekulieren dass es einige Überraschungen geben könnte. Sie befinden sich in der stärkeren Gruppe zusammen mit Fighting PandaS, Gambit und Nigma, und versuchen diese sicherlich so gut wie möglich zu ärgern.

Einschätzung zu FURIA Esports: Sind in der Todesgruppe und sollten dort den letzten Platz machen - Platz 7-8


Voraussichtlicher Stand nach der Gruppenphase:

Gruppe A: 1. NIP, 2/3 Spirit/RNG, 4. Geek Fam

Gruppe B: 1/2 Nigma/Gambit, 3. Fighting PandaS, 4. FURIA Esports

*Wobei in Gruppe B alles möglich ist unter Nigma, Gambit und Fighting PandaS

Platz 1-2 der Gruppen ziehen in ein Double Elimination Bracket ein, Platz 3-4 sind raus aus dem Turnier.


Diese Einschätzungen spiegeln lediglich die Einschätzungen vom Autor wieder. Sie dienen nur zur Orientierung und sollen niemanden verletzen.

Für weitere aktuelle Informationen zum Minor, mit besonderem Fokus auf die deutsche Szene, wurde eine Eventseite auf shokz.TV angelegt - WePlay! Bukovel Minor 2020 Turnierüberblick auf shokz.TV

Diese Website steht in keiner offiziellen Verbindung mit Dota2 oder Valve Cooperation - Dota2 is a registered trademark of Valve Cooperation